Australia
Geraldton

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Geraldton
Show all
74 travelers at this place
  • Day159

    Back to Geraldton

    October 4, 2019 in Australia ⋅ 🌬 19 °C

    Heute ging unser Trip schon früh los, denn wir hatten eine 8 1/2 stündige Fahrt vor uns 🙈 aber da wir uns so alle 2 Std abgewechselt hatten ging es. Wir hatten trotz der langen Fahrt viel Spaß und gute Musik 🎶 😎😁 Am frühen Abend haben wir dann in unserer Unterkunft eingecheckt und hatten sogar einen privaten Parkplatz. Heute wollten wir mal nicht kochen und haben uns eine Pizza bei Domino's gegönnt mit Knoblauchbrot und Getränk und haben dabei auf dem Bett gechillt und einen Film geschaut 🎬Read more

  • Day98

    Coral Bay to Getaldton

    March 7, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 25 °C

    Early morning for me, I got up around 6.15 am to have enough time to eat breakfast without stress and fix the last things in the car before I go to pick up Ya-Fan and Kris from their place. We planned to leave around 8 am so we have enough time to get to Geraldton.

    As I started talking to two girls I was running about late and as I was picking up the phone to text them that I will be there a bit later I got a message from Ya-Fan that they slept over and are running late as well. So I didn’t need to stress out and could finish all calm and easy. I picked them up around 9.15 am and their stuff was easily fitting in the car. We stopped quickly at the bakery so they could buy something for breakfast and even I got a pie for later. So we finally left Coral Bay at 9.30.

    They had a nice evening and especially Kris had a few drinks too much so he took a nap almost straight away after we left. 😂

    Ya-Fan and I really had some good conversations during our trip! We had to stop once to fuel up and use the restrooms and just stretch out our legs for a while, but not too long as the flies were horrible here 😬
    At least Kris was feeling good again after his nap 😉

    We arrived in Geraldton at around 4.10 pm which was really good. We had no problems on the way and traveling with them is super easy and nice as I never got tired or bored driving so long.
    We stopped to find a place to stay overnight. They found a lodge where they got a room for a really nice price and I planned to drop them off there and go to a campground nearby and pick them up in the morning again.
    When we arrived at the lodge we all thought immediately that it could be possible for me to pitch my tent here as there was a huge backyard behind the buildings.
    Ya-Fan went into the check-in and ask and I was more than welcome to stay and put my tent where ever I want and use the kitchen, toilets, and showers as well for a really nice price. So that was just perfect!
    So we spent the rest of the afternoon and the evening together, talking and later on cooking and eating together. We even watched all my whale shark tour pictures and the video together so now I finally even saw the video and it’s really good as well 😊

    As we all were super tired we went to bed early. The plan is to leave between 8.30 and 9 am tomorrow as their flight from Perth to Melbourne is departing at 3.15 pm.
    Read more

  • Day22

    Kalbarri - Monkey Mia - Geraldton

    February 22, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 24 °C

    Tag 19

    Gemäss Empfehlung eines einheimischen Abendspaziergänger, machen wir uns früh um 06.30 Uhr auf in Richtung Kalbarri Nationalpark. Mit je eineinhalb Liter Wasser laufen wir der aufgehenden Sonne und dem Nature Window entgegen. Das Loch im Felsen wird von der Morgensonne herrlich in Scene gesetzt. Für uns ist das der Start einer 3 stündigen Wanderung entlang der folgenden Flussschlaufe. Das Highlight neben den verschieden orange, braun, rot scheinenden Steinen, sind die antreffenden Tiere. Kangurus, Emus, kleine Echsen, schwarze Schwäne. Eigentlich glauben wir alles gesehen zu haben, als kurz vor Ende der Tour, ein 1.2 Meter langer Waran oder ähnliches mitten auf dem Weg lauert. Wir fallen in Schockstarre, das für uns riesige Tier sieht uns ebenfalls und rennt mit seinen kurzen Beinen über den sandigen Boden und verkriecht sich in einem Loch unter einem Felsvorsprung. Wow, wir sind richtig buff. Der Schlussteil hoch zum Camper wird bei steigender Hitze zur Qual. Der Wasservorrat reicht gerade so aus. Ziemlich müde und erschöpft nehmen wir die Fahrt Richtung Monkey Mia auf.
    Dort angekommen finden wir einen schönen Campingplatz mit Pool, wo wir uns den Rest vom Tag erholen.

    Tag 20

    Monkey Mia liegt auf einer weit ins türkisblaue Meer ragenden Landzunge und ist bekannt für seine Delphine. Aber auch hier handelt es sich mehr um eine Präsentation, als das wilde Leben im Meer. Jeden Morgen bekommen die Delphine dort etwas zu Essen und das ganze kostet natürlich Eintritt für die Menschen. Übertrieben touristisch gibt es drei Fütterungen wo jeder Delphin nur eine bestimmte Menge an Fisch bekommt, um sie nicht total abhängig zu machen. Wir schauen natürlich zu und machen unsere eigene Meinung, den Delphinen scheint es jedenfalls zu gefallen und den schaulustigen Personen ebenfalls. Nach der Fütterung verziehen sich die Tiere in die weite Bucht zurück und wir geniessen den Strand mit seinen wilden Pelikanen.
    Später gehts zurück zum Pool und Abends gibts die Pastareste vom Vortag.

    Tag 21

    Inzwischen sind wir ganz weit im Norden und wir denken langsam an den Rückweg nach Perth. Wir entscheiden uns zurück nach Geraldton zu fahren um da noch etwas Zeit zu verbringen, weil uns die Stadt eben so gut gefällt. Auf dem Weg besuchen wir den Shellbeach, der nicht wie alle anderen Strände aus Sand, sondern komplett aus Muscheln besteht.
    In Geraldton angekommen, gibt es im Pub ein Bier und eine Cola, später verkriechen wir uns im Camperbus und schlafen sehr müde ein.
    Read more

    Rahel Pfister

    Das isch dänn cool😊

    2/22/19Reply
    Kevin Gyger

    Würklich komischi Schwän..

    2/22/19Reply
     
  • Day43

    Geraldton

    October 24, 2018 in Australia ⋅ ☁️ 17 °C

    Huch, da sind wir aber schon ein ganzes Stück weiter nördlich als beim letzten Mal. Wir sind die Strecke aber natürlich nicht in einem gefahren, sondern haben uns jeden Tag ein paar 100 Kilometer durch den Staub westaustralischer Straßen gearbeitet. Unser erster Stop hieß Lancelin und war ein klassisches Surferparadies, heißt, wenig Stadt - viel Strand. Wir haben an einem Steg, oder eher dem Steg, denn es war der einzige der Stadt, unsere neue Angel ausprobiert und absolut nichts gefangen. Petri Pech in dem Fall. Das machte aber gar nichts, denn wir konnten uns bei dem örtlichen Laden für Alles die Ausrüstung für unser anstehendes Tageshighlight ausleihen. Das ganze nennt sich Sandboarding und ist im Prinzip Snowboarding mit Dünen statt Alpen. Diese Dünen fand man etwa 5 Minuten landeinwärts. Nach zwei Stunden Düne runterdüsen und wieder hoch schleppen, haben wir uns wieder auf die Straße geschwungen und sind in die Nähe der Pinnacles Wüste gefahren, wo wir dann auch übernachteten. Diese Pinnacles, die in ihrer Wüste so rum stehen, sind eine merkwürdig aber toll aussehende Ansammlung tausender, gelblicher Steine, die in allen Formen und Größen bis zu vier Meter aus dem Boden ragen. Das einzig nervige waren die vielen Fliegen, die immer zahlreicher und unverhältnismäßig immun gegen rumgefuchtelt zu werden scheinen, je nördlicher wir kommen. Nach dem Pinnacles-Besuch sind wir zu einem Campingplatz gefahren, der auf dem Weg nach Geraldton liegt und umsonst ist. Nehmen wir mal mit, dachten wir und so haben wir die Nacht dort verbracht. Heute morgen sind wir dann bis nach Geraldton gefahren und haben uns hier schon dicke dicke Burger gemacht und geangelt. Angeln war wieder eher weniger erfolgreich aber die Burger waren einfach muy bien, wie der Franzose sagen würde. Eben gerade haben wir uns noch schnell von Sam ( Mechaniker, den wir über einen Kontakt empfohlen bekommen haben ( wie genau erfahrt ihr später ( wilde Geschichte ( mag ihn)))) unser Auto durchchecken lassen. Bald läuft das Auto wieder wie Nachbars Lumpi. Mehr dazu im nächsten Blog.Read more

  • Day247

    Auf dem Weg nach Geraldton

    November 16, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Nach dem Besuch beim Pink Lake haben wir den Rest des Tages am Horrocks Beach verbracht ☀️🌊 Dann sind wir weiter gefahren durch die Kleinstadt Northampton. In Geraldton angekommen haben wir uns erstmal um das Auto gekümmert 🚙 Unser Auto hat nach Monaten endlich wieder einen neuen Türgriff und außerdem neue Dachgepäckträger 😄 Außerdem haben wir uns die Stadt angeguckt und waren shoppen 🛍🛒Read more

  • Day17

    Endless Road

    January 16, 2018 in Australia ⋅ ☁️ 24 °C

    Heute stand die erste Etappe zurück in den Süden an. 710 km schier endlose Straße von Coral Bay bis Geraldton! Über 400 km ging’s nur gerade aus ohne irgendwelche Siedlungen nur vereinzelt mal ein Roadhouse um Treibstoff aufzufüllen ⛽️
    Auf der Straße kaum PKW‘s nur Road Trains, riesige Lastzüge mit einer Länge von über 36 m, die das Outback mit allem was benötigt wird versorgen.
    Die Landschaft war trotz allem beeindruckend endlose Weiten mit Buschland, der Sand feuerrot, der Himmel strahlend blau und die Hitze äußerst drückend.
    Zur Belohnung bin ich am Abend in ein Restaurant gegangen und hab lecker Fisch gegessen 😊
    Anschließend hab ich mich noch einer Gruppe angeschlossen und bin auf einen Hügel hoch gefahren, hier steht ein Kriegsdenkmal mit perfekter Aussicht auf Geraldton.
    Read more

    Kilandi

    Gute Fahrt 🚗

    1/17/18Reply
     
  • Day45

    Day 2: Geraldton

    May 18, 2017 in Australia ⋅ 🌙 19 °C

    We decided to stock up on food today for the next five weeks as we travel North because food shops become both more scarce and expensive. While filling the van it was confirmed that the two of us have become three (or more) as we have a resident mouse who has taken a liking to our chocolate, pasta, nuts and breakfast cereal. This is the time when we need Dave 'serial mouse killer' Warwick on the team! Instead, we have set traps and poison... This afternoon we had a personal guided tour at the Australian Meteorological Service just out of town. We saw both the traditional and modern way weather data is collected, the highlight being the release of a weather balloon that will travel up to 53 thousand feet collecting data. We then went back to both the maritime museum and the warship memorial before walking along the esplanade to see the docks, rare sea lions and sunset. We learnt about a Dutch ship that sank in the 1600's and part of the load were these ballast stones they were going to take to Jakarta to build a castle. We saw similar ones around Sri Lank and Malaysia. We also had time for a quick play in the park! Seriously we did, there is a great electronic game for two players.Read more

    Lyndsay McDonnell

    Once again so many things to see and do in Geraldton - all sound so interesting. Do hope you manage to catch your extra passengers before they eat too much more food!!!!🐭 Have fun, love xxxx

    5/18/17Reply
    mg.bigadventure

    Oh dear - we thought of you when we had a mouse in our cabin at Dryandra the other night, we even said we hoped you didn't get any in the van. Sorry....

    5/18/17Reply
    mg.bigadventure

    P.S. Are you sure it was a mouse & not a ghost?!!!

    5/18/17Reply
    Lynda Ralph

    Oh no, you certainly don't need another mouth to feed !!! Have fun xxx 🐁

    5/19/17Reply
     
  • Day7

    Zurück nach Geraldton

    December 22, 2017 in Australia ⋅ 🌙 21 °C

    Aufgestanden, gefrühstückt, ausgecheckt. Dann noch kurz halt bei einem der vielen lokalen Plantagen gemacht, um frische Mangos und Weintrauben zu kaufen.
    Danach ging es den langen Weg zurück nach Geraldton und dort direkt zum Strand.
    Abends gabs lecker Salat mit...Kängurufleisch. 😳
    Read more

    Sieht gar nicht gestellt aus 😂

    12/23/17Reply
     
  • Day44

    Geraldton

    May 17, 2017 in Australia ⋅ 🌙 13 °C

    A short drive this morning but before we got to Geralton we stopped at Greenough, a ghost town where alongside the bent gum trees (due to the wind) the stone built buildings were all built by British convicts. In Geraldton we have been busy, walking around the heritage trails, the town and a brilliant museum that we will visit again tomorrow to see more exhibits. We also went for a guided talk at a memorial for HMAS Sydney 2 that was sank off the coast here in WW2, killing all 645 crew. The memorial was very well thought out where everything there was symbolic. It was completed before they had located the position of where it was sank yet the statue of a mother looking out to sea happened to be facing the actual direction of where the ship is. The museum had some 3D photos of both that ship and German one that sank at the same time. Tonight we have had a BBQ using one of the many ones at the newly developed waterfront park (we're ashamed to admit that the sausages were actually kangaroo and really tasty!). The wind has died down now and the sun shining brightly again making it a lovely 26 degrees. Apparently the weather we have been having since we have been in Australia has been unseasonably good as it's well into Autumn here. That seems to be the first time we have heard that in our year of travels, it's usually the opposite!Read more

    Lynda Ralph

    Enjoy your good weather. Torrential rain here all day yesterday & we've lost all the ivy (about 30cms thick) that was growing up front wall of cottage!!! Take care & have fun xxx

    5/18/17Reply
    Lyndsay McDonnell

    Geralton seems a very interesting city with so much to see and do especially the museum and the great looking memorial with an interesting story. Kangaroo sausage????? Enjoy it all, love xxxx

    5/18/17Reply
    mg.bigadventure

    Glad you like Geraldton & that you got to go on the guides talk at the memorial site. We arrived home a couple of hours ago, after a long but safe journey. We're all trying to stay awake until at least 8pm tonight, hoping the key lag won't be too bad...

    5/18/17Reply
    2 more comments
     
  • Day31

    The Pinnacles

    May 9, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    After a short drive we came to one of the "Top Things to do in WA", visiting the pinnacles. They're a series of rocks scattered over a large area and until today it's not to a 100% clear how they were created.
    Afterwards we stopped at a salt lake which hosts the oldest living fossils in the world, called Stratolites. Some kind of bacteria algae lifeforms. We're not completely sure what that means but their remains are just round stone plates in shallow water...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Geraldton, جيرالدتون, جێراڵدتن, גרלדטון, GET, ジェラルトン, ჯერალდტონი, 제럴턴, گیرالڈٹن, Джералдтон, जेराल्डटन, Џералдтон, Джеральдтон, جیرالڈٹن, 傑拉爾頓