Australia
Mount Coot-Tha

Here you’ll find travel reports about Mount Coot-Tha. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

20 travelers at this place:

  • Day214

    Day 3 - Brisbane

    November 2, 2017 in Australia

    Today is our last day in Brisbane before we head down to Byron Bay so we decided to pick the hire car up early and make a day of it.

    Our first stop was Mt Coot-tha which had a number of different trails up to the top where you got a great panoramic view of Brisbane. We chose the summit walk which took around 45 minutes winding through the trees. Half way up we made a small detour to visit Slaughter Falls however when we arrived at the waterfall it was bone dry! At the top of Mt Coot-ha the view was incredible! It was a very warm walk up so we treated ourselves to a Magnum ice cream each to help us cool off. Back at the car we still had hours to kill before we needed to pick up Maddy from the airport so we decided to head to the botanical gardens. We walked through the cactus house and fern garden before we spotted a big lizard on the path. We were bent over taking pictures when we heard another noise behind us. I turned to see an even bigger lizard running towards me and jumped about 6ft in the air!

    After the gardens we went in search of a Dominos for some $5 pizzas which we took to the park to eat. It was quite funny tucking into the pizza whilst lots of people around us were exercising. We did feel a little bit bad but not bad enough to stop stuffing our faces. After the sun disappeared we watched some Netflix in the car before making our way to the airport. With Maddy eventually at the pick up area we got her in the car and made our way to Byron. With the hours time difference and getting slightly lost finding the house we eventually arrived around 12.30am.
    Read more

  • Day125

    Brisbane

    August 22, 2015 in Australia

    The forecast was for more rain but only patchy cloud and humidity hung in the air as we set out to hike Mount Coot-Tha. As on previous occasions we chose to walk out to the mountain/trailhead as well as undertake the ascent/trail to make one big hike.

    Moving under the shadow of glass and steel towers and across wide roads busy with Saturday morning traffic, we dropped down onto the bicentennial walk/bike way with its colour coded lanes stretching off into the distance, parallel to the river. The walkway was curtained with colourful art and flowers and we drifted along as cyclists and the Citycat ferries zipped past us.

    Cutting back into the city's suburbs, the route to the mountain was not clearly signposted for pedestrians, forcing us to meander through a cemetery to find our way over a motorway and onto the summit road. Once there the ascent began, the air thick with humidity causing sweat to tickle the napes of our necks. Those less energetic (more intelligent) went past in their cars but will power drove us on.

    Approaching each blind turn we hoped to find the summit before us but instead found only more road rising up and turning further away. We could sense we were close as the trees lining the road began to thin and the view became more visible. Yet time and again the road taunted us, stretching and turning, onward and upward.

    Finally, gasping with relief we arrived at the summit. Sitting down on the sculpted masonry of the lookout, we replenished our strength as views of the city stretched out to the horizon.

    As a cool breeze massaged our backs we met Hanley, an Indonesian/Australian entrepreneur who had cycled from his home to the summit with his little white dog, Benji, in a basket. Hanley described how Benji, despite sitting comfortably in his basket would still join him in panting and gasping as he cycled hard into the ascent.

    Once recovered we descended back into the city in time with the setting sun. A golden glow reflected on the river and the glazed faces of office buildings. Joints and muscles groaning we collapsed into our bedroom to contemplate our madness as the coolness of the floor permeated into our backs.
    Read more

  • Day183

    Brisbane nah und fern

    May 22 in Australia

    Wir haben einen tollen Aussichtspunkt gefunden, der die Stadt in voller Pracht präsentiert.

    Einfach nur genial, wir waren richtig überwältigt.

    Zuvor hatten wir eine Wanderung zu einem Wasserfall hingelegt. Leider war dort kein Wasser, somit ist der Tobi gleich mal im Flussbett zurückgelaufen bzw. gesprungen.Read more

  • Day222

    Mt Coot-tha Lookout

    April 6, 2017 in Australia

    Nachdem wir einige Zeit im botanische Garten verbracht haben und dort schon einige Zeit unterwegs waren, es langsam dunkel wurde, versuchten wir per Anhalter hoch zu kommen, es hielt aber keiner an. Also hieß es auf geht's!! An dem ersten Aussichtspunkt meinte Lukas, der Einzige den er in Brisbane kenne hätte ihm gerade geschrieben er wäre an uns vorbei gefahren. Er war so nett zurück zu kommen uns auf halben Weg einzusammeln auf den Berg zu bringen. Einfach witzig solche Zufälle!!!
    Die Aussicht über Brisbane war einfach super schön. Und nach einem kühlen Bierchen, konnte ich die Aussicht auch in der Dunkelheit genießen. Wunderschön. Von Ben erfuhr ich das es eine Brauerei gebe, die ich besichtigen könne und ein Stadium in dem Cricketspiele stattfinden. Mal sehen wie viel Zeit ich auf dem Rückweg habe. Dem Abstieg machten wir dann mit einem Uber zurück in die Stadt.
    Read more

  • Day60

    20.05.2018

    Ein recht entspannter Tag stand an.
    Erika und ich machten uns einen sehr ruhigen und gelassenen Morgen. Gegen 12 Uhr ging es dann zum Grab von dem verstorbenen Bruder meiner Omi 👵🏼 . Wir lagen etwas Blumen 💐 hin und pflegten es etwas. Dann ging es weiter zur Queensland University. Wir führen etwas herum und Erika zeigte mir viel von der wirklich unfassbar grossen Universität. Anschließend fuhren wir hoch auf den Mount ⛰ Coo-Tha. Eine wirklich wahnsinnig schöne Aussicht auf die Ferne und die CBD ( City 🌃 ) erwartete mich. Danach ging es dann noch zu Just Poppy’s ( Der beste Burger 🍔 von Brisbane ). Und ja! Er war tatsächlich ziemlich gut!!! Zum krönenden Abschluss hatte ich tatsächlich noch das Glück 🍀 frei lebende Kängurus sehen zu können! 😍Read more

  • Day48

    Heute morgen ging es erstmal zu Nadines Au-Pair Familie, wo wir netterweise unser Auto etwas auseinander nehmen dürfen. Denn um Nadine mitnehmen zu können muss das Bett aus dem Auto. Das war jedoch schnell getan und dann ging es gemeinsam in das DFO Outlet bisschen shoppen.
    Gegen kurz nach 15.00 Uhr ging es dann in die botanischen Gärten unterhalb des Mount Coot-tha. Diese sind echt schön mit einigen Teichen angelegt, wo wir sogar einige Schildkröten entdecken konnten. Als es langsam dämmerte ging es dann auf die Aussichtsplattform des Mount Coot-thas die Stadt beim Sonnenuntergang angucken. Je dunkler es wurde, desto heller leuchtete jedoch die Stadt.
    Nicht all zu spät sind wir dann wieder zurück zu Nadines Familie gefahren und haben das Bett wieder kurz eingebaut. Dann haben wir uns von Nadine wieder verabschiedet und noch an einem Park etwas essen gewesen.

    (Der Footprint ist am Lookout des Mount Coot-thas gesetzt.)
    Read more

  • Day8

    Mount Coot-Tha

    January 15, 2017 in Australia

    Die Sonne unterschätzt die Zweite :P

    Eigentlich wollte ich heute nochmal nach Brisbane rein und hatte mir im Internet ein paar was rausgesucht. Unter anderen ein Aussichtpunkt auf Brisbane, der durchaus zu Fuss zu erreichen ist. Jetzt ahnt Ihr es bestimmt schon :) Jedenfalls die Brisbanepläne über den Haufen gewurfen und ab zum Mount Coot-Tha. Ich hatte mir zwar eine Route herausgesucht, ich bin allerdings eher kreuz und quer gelaufen und habe damit ein paar schöne Stadtteile gesehen. Mit zunehmender Marschzeit drückte die Sonne immer mehr und ich war noch nicht am Berg angekommen, zudem hatte ich keine Sonnencreme mit, also selbst Schuld, das ich gerade mit dem ersten Sonnebrand zu tun hab .... Mehr oder weniger schleppte ich mich den Berg hinauf und beneidete die Auto- oder auch Motorradfahrer, welche mit einer Leichtigkeit vorbeizogen. Allerdings kam ich auch irgendwann an und holte mir, nachdem ich mich ein wenig abgekühlt hatte gleich zwei was zu trinken. Die Belohnung war ein super Ausblick auf Brisbane und das Hinterland. Zurück ging es dann bequem mit einem klimatisierten Bus :)

    Beim Wandern merkte ich, dass ich noch ganz schön Probleme habe mit den Linksverkehr, ich schau immer in die falsche Richtung aber das wird früher oder später auch noch klappen.
    Read more

  • Day28

    Brisbane - Tag 3

    November 13, 2016 in Australia

    Vormittags bin ich mit Barbara ein bisschen shoppen gegangen bevor ich mich dann mit Melanie und Rachel auf den Weg zum Mt. Coot-tha gemacht habe - diesmal entspannt mit dem Bus und nicht wie sonst zu Fuss. Der Bus ist ungefähr eine halbe Stunde gefahren. Oben angekommen hatte man einen unglaublichen Blick über die Stadt. Es sieht echt kurios aus wie die Hochhäuser in der Miite herausragen und alles andere so klein aussieht.

    Wir haben bei dem Cafe oben noch einige Zeit verbracht ehe wir uns wieder in den Bus begeben haben, um in den Botanischen Garten weiter zu fahren. Hier haben wir versucht ein schattiges Plätzchen zu finden - erstmal zur Lagoone, in der Hoffnung, dass man die Füße reinhalten kann; nope, nicht der Fall; der japanische Garten war zwar schattig aber leider nicht so bunt wie erwartet.. irgendwas ist ja immer😅 Wir sind dann dort noch ein bisschen herumgeschlendert, bis wir am Nachmittag mal schauen wollten, was Barbara noch so treibt (sie ist zum shoppen in der Stadt geblieben). Leider fuhr der nächste Bus erst wieder in einer guten Stunde. Dafür konnten wir -quasi von oben- sehen wie die nächste Gewitterfront über Brisbane hinweg gezogen ist. Blitze haben wir zwar keine gesehen, dafür aber das Donnern gehört.

    Zurück in der Stadt haben wir noch nur ein paar Tropfen abbekommen. Da Barbara nicht zu erreichen war, haben wir uns dann entschieden ins Hostel zurück zu gehen und das W-Lan noch ein bisschen zu nutzen😜
    Read more

You might also know this place by the following names:

Mount Coot-Tha

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now