Australia
Northern Midlands

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Northern Midlands
Show all
Travelers at this place
    • Day 230

      Tasmania

      March 17, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

      Ready for take-off. ✈️
      After almost 6 months in Brisbane with ups and downs, we had to say goodbye to our colleagues and housemates. It wasn’t always easy but we also had some wonderful moments during that time.
      So yes, our next stop was Hobart, a small town in Tasmania. Even though there was a significant temperature change (we were used to hot and humid 35-40 degrees), the nature is just stunning there. In Tasmania you can find beautiful beaches to relax and amazing mountain ranges to go on some hikes. ⛰🏖
      One day we went to the Wineglass bay, the other day to the Russell falls and on our last day in Hobart we visited Mount Wellington.
      The day after we headed to Launceston, a really small and unspectacular town with lots of churches 😅 because of the current situation we decided to only stay one night instead of four there (and we didn’t like the hostel at all). So we only went to Cradle mountain, but it was definitely the highlight of our Tasmaniatrip. It’s a beautiful drive through the national park and we even spotted a Wombat :) and when we arrived at the lake it seemed like we were in New Zealand. I think the photos say enough ☺️
      Read more

    • Day 9

      Echidna

      March 6, 2023 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

      On the way to Triabunna I finally found a Echidna, that was to slowly to escape from me!
      Look at that nose! 🥰

      I arrived in Triabunna at 5:15pm and was lucky to get one of the last to free camp spots at the campground closed to the wharf. 😅
      Easy evening for me. Went to "bed" early, as I have to get up early tomorrow to catch the first Ferry to Maria Island.

      Got some rain over night, around 2-4am and unfortunately also a lot of wind. And my tent was leaking in water 😬 Probably because of the wind, but anyway not nice. I was staying dry at least, it was leaking in from the entrance down on the floor.
      Read more

    • Day 13

      Bye bye Tassie

      March 10, 2023 in Australia ⋅ ☁️ 18 °C

      After a night with to less sleep thanks to the people around me, I got up around 6:45am to have breakfast and pack the rest of my stuff and see what equipment i bought here I can push into my bag as well.

      Didn't got so much with me unfortunately, but i really wanted to take the warm and cosy blanket with me, as it's a good blanket and it was expensive too. So I left the tent, airbed and the other stuff behind. Maybe someone will be happy about it. I left he campground around 8:30am, went to a fuel station to fuel up and after that drove to the airport. I checked the car one more time, but seems like I got it all with me. Awesome.
      So I went to drop off the keys and after that I went to drop off my bag and after that straight to the security check. So I have some time left to relax and of course also this flight is a few minutes delayed. Nothing new to me.
      The flight was going fast again so wie arrived in Melbourne around 12:10pm.

      Unfortunately we had to wait quite long for our bags. Again.. so it was almost 2 pm until I picked up my new friend for the next three weeks. The red lady! 😉

      I was spending almost an hour, still in the carpark at the airport, trying to find a campground on Philip Island, that has still a spot free. Unfortunately I didn't know, that it's a long weekend here and everything ist booked out since weeks or even months. So I gave up in the end, changed my plans and was booking a campground in Rockbank. Other side of Melbourne. just away from the all the others.
      Next nightmare, leaving Melbourne in this horrible traffic.
      And an other number nightmare, trying to find a tent, camping gas cooker, airbed, pump...
      Impossible! Especially the tent and camping gas cooker. Kmart hast nothing, nothing at all in all stores around Melbourne. I was really getting stressed, didn't know what to do, where to go. And then I found the "Big W" !!
      A store similar to Kmart and they have everything! Finally!
      God I was totally finished after trying to find equipment for over two hours. All that was left now was to buy some food and after that I went straight to the campground.
      Noticing that I bought the wrong airpump I had to blow up my airbed by myself. What a day...
      After a hot shower and some dinner, (I didn't had lunch) and some good talks with some french people I went to bed around 9:30pm.

      What a day...
      Read more

    • Day 1,194

      Work and Travel Australien III

      May 18, 2020 in Australia ⋅ ☁️ 12 °C

      Alle guten Dinge sind drei und deswegen gibt's für mich ein drittes Jahr Australien.
      Genau 45 Tagen nach Beantragung hatte ich mein Third Year Visa in der Tasche und mal schauen was ich so alles in diesem Jahr erleben werde.

      Adventure continues...
      Read more

    • Day 1,194

      Farmarbeit 3.0

      May 18, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 13 °C

      Die Farm hier in Cressy (25 min von Launceston entfernt) ist was komplett Anderes als wir gewohnt waren. Nicht nur die Größe, nein auch in Bezug auf die Haltung der Kühe und auch der Umgang mit den Mitarbeitern. Die Farm ist definitiv um einiges besser als meine mini Familien Farm zuvor.
      Happy Cow, Happy Staff, Happy Farmer.
      Hier wird nach jeder Kuh geschaut. Wenn sie lahmt oder irgendetwas anderes hat, wird sie sofort aus der Herde genommen und solange behandelt bis sie wieder gesund ist. Und ja, manche Kuh lässt sich auch knuddeln oder steht ganz gechillt da, selbst wenn man sich gegen sie lehnt, da sie zu faul zum Laufen ist. Was hier meine Aufgaben sind? Eigentlich nur Melken, Kühe von der Weide holen oder in eine andere Koppel treiben. Das klingt nicht nach viel Arbeit aber bei 1250 Kühen, die gemolken werden wollen, bist du schon etwas beschäftigt. Du arbeitest meist zu zweit, der eine holt die erste Herde (ja die Kühe sind in zwei Herden aufgeteilt, alle in einer, wäre zu viel) und da es schon etwas dauert bis alle Kühe bei der Dairy sind beginnt die zweite Person schon mit dem Melken. Nach der Hälfte wird getauscht und der andere geht die zweite Herde holen. Das Melken hier ist so um einiges entspannter, denn hier haben sie eine Rotations Dairy. Das heißt, die Kühe kommen von selbst auf die Plattform gelaufen, du machst die Cups an die Zitzen und während die Kuh automatisch im Kreis fährt, frisst sie ihr zugewiesenes Kraftfutter. Nach einer ca. 10 minütigen Rundfahrt, oder wenn die Kuh keine Milch mehr gibt, hören die Cups automatisch auf zu melken und lösen sich vom Euter. Die Kuh trottet dann normalerweise von selbst wieder von der Plattform und läuft zurück auf die Weide. Total easy eigentlich, aber wenn du 600 Kühe ein oder sogar auch zweimal (wenn du eine Doppelschicht hast) melkst, merkst du des schon in den Armen. Wer braucht da schon ein Fitnessstudio?!
      Auch menschlich ist es hier um einiges besser, der Manager (mittlerweile gehören ihm auch etwas mehr als 50% der Farm) ist einfach super, er schaut nach seinen Mitarbeitern. Man kann sagen ob man am liebsten in der Früh- Nachmittag- oder Doppelschicht arbeiten möchte und man wird gelobt (was sehr selten ist in Arbeitsverhältnissen). Auch wenn man was falsch gemacht hat, wird man nicht angemotzt. Es wird hinterfragt warum man es falsch gemacht hat, ob es an fehlendem Wissen lag oder man einfach nur unachtsam war. Auch hier gilt die Devise, wenn du irgendwas falsch oder kaputt gemacht hast, sag es lieber gleich. Denn dann ist es halb so schlimm als wenn man es versucht zu vertuschen, meist kommt es im Nachhinein sowieso irgendwie raus.
      Ich muss echt sagen, ich habe noch nie in so einem Environment gearbeitet, man fühlt sich einfach wohl. Selbst wenn man um 3 Uhr Früh, bzw ist es ja noch Nacht, anfängt und es auch einfach geschätzt wird, dass man solche Arbeit verrichtet.
      Wenn ihr euch fragt wo ich hier wohne, kann ich euch nur sagen: Wir haben wieder unser eigenes Haus. Zwar ist es echt alt, da es das alte Farmhouse auf dem Gelände ist. Aber wenn man nur $25 pro Person in der Woche bezahlt und nur 2 Minuten Fußweg zur Arbeit hat, ist das echt mega, vor allem in der Frühschicht.
      Ich habe zwar meine 6 Monate Farmarbeit jetzt schon voll, aber ich denke ich bleib noch ein bisschen länger und spar einfach noch etwas Geld an.

      Adventure continues...
      Read more

    • Day 165

      Freycinet National Park / Friendly Beach

      February 9, 2020 in Australia ⋅ ☁️ 17 °C

      Ich war die letzten Tage immer an Camps am Strand/an der Küste. Das hab ich heute auch wieder fortgeführt. Am Mayfield Beach ist gerade allerdings sehr stürmisch. Aber dafür gibt es Fotos von meiner Bergbesteigung Grad 3^hoch zehn! Der Mount Amos hat eine tolle Aussicht auf den Wineglass Bay und in verschiedene Richtungen. Es sieht auf jeden Fall nicht nach Tasmanien aus, eher Karibik oder so...Read more

    • Day 153

      Market, Cascade brewery, Auntie Jan

      February 29, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

      Drove away from the hundreds of other campervans and towards central Hobart.
      Being a Saturday the Salamanca market was on, with a street full of endless food and tat stalls. We got a punnet of blueberries for 10 dollars and an apple pastry.
      After a few hours we went on to the cascade brewery. Had a great tour. I'm starting to get the hang of this brewing process. (Think this is our 3rd beer tour). Will have to get a home brew kit to try when we’re back.
      Then it was off to see Auntie Jan, just south of Hobart. Lovely to see her, we had an excellent bit of food and some Guernsey Gauche Melee to finish.
      We slept in the camper just down the bottom of her drive.
      Read more

    • Day 41

      Durch die Midlands

      December 20, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

      Auf dem Rückweg nach Hobart entschlossen wir uns nicht über die Ostküste weiter zu fahren, da wir ja den unteren Teil aus unserem Besuch auf Maria Island schon kannten und nahmen deshalb den Weg durch die Midlands. Auch hier gab es einige schöne Dinge zu sehen.Read more

    • Day 48

      T6 - Tasmanien

      December 7, 2018 in Australia ⋅ 🌬 23 °C

      ▪️Sind eine steile, schmale, unbefestigte Straße, den Jacob's Ladder im Ben Lomond Nationalpark, gefahren - war aufregend :D
      ▪️Auf dem Berg war ein Skigebiet mit Piste, Sessellift und Dorf, aber ohne Schnee :P
      ▪️Heute war es richtig schön warm: 30°C und Sonnenschein
      ▪️Waren in Launceston ein Eis schlappern
      ▪️Auf unserem 2 Stündigen Weg zur Ostküste von Tasmanien, sind wir fast nur Offroad Straßen gefahren
      ▪️Mussten umgestürzten Bäumen ausweichen und ein mit Wasser unterspültes Loch umfahren, welches beim Betreten noch größer wurde
      ▪️Der Weg führte einmal quer durch die Natur, links und rechts von lilafarbenden Fingerhut Blumen begleitet
      ▪️Auf einem Campingplatz am wunderschönen Swimcart Beach mit weißem Sand, haben wir die Spanier Ibon, Josu und den Engländer Jake vom Habitat getroffen
      ▪️Hatten uns dort mit ihnen verabredet, da sie gerade noch Zeit zum reisen haben, bevor sie auf einer Farm in Tasmanien anfangen zu arbeiten
      ▪️Ibon und Josu bestehen darauf, dass sie Basken sind und aus San Sebastián kommen - sie sind nicht "nur" Spanier 😜
      ▪️In der Nacht hat uns ein Wallaby mit Baby im Beutel besucht 😍
      ▪️Dann fing es fürchterlich an zu gewittern und zu blitzen, demnach konnten wir alle nicht lange zusammen draußen sitzen und gingen früh ins Bett

      💡Auf dem Mittelstreifen sind kleine, flache, viereckige Metall Dinger alle 2m befestigt. Deren Funktion ich noch nicht herausgefunden habe.
      Read more

    • Day 12

      Swansea

      October 14, 2021 in Australia ⋅ 🌧 12 °C

      Heading south from the Bay Of Fires is a spectacular drive along the eastern coastline. Through St Helens, Scamander, Falmouth to Bicheno where we had planned to stop. A quick scout of the sites available convinced us to move on fairly quickly. We did find the "caravan park" we stayed at last time in Bicheno. I honestly didn't think it could have got any seedier but I've been wrong before. We decided to continue south to Swansea and lucked out with at the lovely Swansea Holiday Village. After settling in we were off for a wander along the beach.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Northern Midlands

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android