Australia
Central Highlands

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Central Highlands

Show all

90 travelers at this place

  • Day30

    Hobart - Southwest NP - Lake St. Clair

    March 2, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Tag 28

    Wir stehen früh auf, checken aus und fahren mit dem ziemlich teuren Skybus zum Flughafen. Wenig später hebt der Flieger ab und wir setzen unsere Füsse auf tasmanischen Boden. Aus den Nachrichten hörten wir von der grossen Dürre und Waldbränden im Süden des Landes. Tatsächlich sind alle Wiesen rund um Hobart in blassem strohbraun anzutreffen. Einige Kilometer vom Flughafen entfernt steht unser Camper bereit zur Übernahme. Der kleine Flitzer gefällt bereits nach den ersten knackigen Kurven, er liegt wirklich toll auf der Strasse und es macht Spass zu fahren. Nach dem grossen Einkauf und dem obligaten Gepäck einräumen, entfliehen wir der Stadt Hobart und fahren in die Natur. Beim Visitorcenter vom Mt Field Nationalpark sind auf der Karte diverse Wanderwege beschrieben, wir entscheiden uns für einen kurzen Trip zum Russel Wasserfall und entscheiden uns für einen 5 Stünder am nächsten Tag. Neben einem ruhigen See ergattern wir einen schönen Schlafplatz für heute Nacht.

    Tag 29

    Um Punkt 9.00 Uhr stehen wir vor dem Eingang des Nationalparkes und siehe da, ab heute ist die Strasse und das gesamte Wandergebiet wegen den Waldbränden geschlossen. Leicht entäuscht entscheiden wir uns für die Strasse in einen benachbarten, viel grösseren Nationalpark.
    Nach knapp 2h Fahrtzeit im Southwest Nationalpark endet die Strasse zwischen zwei gigantischen Stauseen, das Highlight ist die grosse Staumauer, im ähnlichen Stil, wie wir sie aus dem Tessin kennen. Wir geniessen die tolle Aussicht und fahren 10 Minuten zurück zu einem Campingplatz am Lake Pedder, einer der beiden Stauseen. Der Sonnenuntergang am heutigen Abend haut uns beinahe aus den sandigen Flipflops, danach gehen wir schlafen.

    Tag 30

    Der heutige Tag startet hektisch.😅 Steffi verlässt den Camper zuerst und geht aufs Klo, ich denke mir, heute stehe ich auch gleich auf und gehe 10 Sekunden später ebenfalls auf die Toilette, mach natürlich den Kofferraumdeckel zu. So jeder weiss was nun passiert ist. 😆 Der einzige Schlüssel befindet sich im abgeschlossenen Auto... mhm... wir standen da, leicht überfordert mit der Situation...😅 Wir fragen einen Campingkollegen um Hilfe und innert 2 Minuten stehen 4 bärtige Überlebenskünstler um die Karre. Nach kurzem Brainstorming muss ein Draht her, aber von wo kriegen wir einen Draht, bis plötzlich einer der Typen mit einem drahtigen Kleiderbügel auftaucht, wirklich grosses Kino. Es hagelt Sprüche am Laufmeter und die Kerle haben ihren Spass. Zuerst wird es an der Fahrertür probiert, es ist wie im Fernsehen. Er biegt den Bügel so, dass er in der Ecke des Fahrerfensters runter stechen und rumstochern kann. Nach 10 minütigem Probieren gibt er auf, danach versuchen wir es an der Heckklappe, dem Ort des Ärgernisses. Diese hat hinten einen Draht mit einer Schleife, er drückt den Draht zwischen Gummidichtung und Türrahmen durch, hackt beim dritten Versuch in der Lasche ein und öffnet die Heckklappe.
    Wow, geschafft! Wir bedanken uns und essen erst einmal unser Müsli. Danach fahren wir Richtung Nord-Westen, entlang von Regenwälder, Stauseen und Kraftwerken. Beim Lake St. Clair Nationalpark rasten wir und finden ein Plätzchen für heute Nacht. Der Autoschlüssel bleibt ab jetzt auf Mann/Frau. 🚙☀️🔧🔑
    Read more

  • Day56

    T15 - Tasmanien

    December 16, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    ▪️Lynn hat für uns Rührei mit Paprika und Tomaten zum Frühstück gemacht - lecker schmecker :P
    ▪️Danach haben wir mit den Jungs ne Runde Karten gespielt - "Arschloch" das kennt und spielt hier irgendwie jeder ^^
    ▪️Indra und ich hatten das Kartenspiel mit den Jungs von der Great Ocean Road auch schon gespielt :D
    ▪️Anschließend sind wir alle gemeinsam zum Mount Field National Park aufgebrochen
    ▪️Dort sind wir den einstündigen "Tall Trees Track" gelaufen
    ▪️Durch den Regenwald mit riesigen Bäumen, vorbei an 2 Wasserfällen: "Horseshoe Falls" und "Russel Falls"
    ▪️Als wir gegen Abend auf unserem Campingplatz ankamen, hat es heftig gewittert, geblitzt und geregnet
    ▪️Nach ca. 30min war alles wieder vorbei, dann konnten wir unser Vorzelt aufbauen und Essen kochen
    ▪️Haben mit den Jungs ein letztes Mal zusammen gesessen und Karten gespielt - dann trennten sich unsere Routen
    ▪️Julia und der Saarländer Chris haben wieder die halbe Nacht alleine "gequatscht" :P

    💡Der "sun-dried tomato" und "cheese & chive" Dip von Coles sind die Besten.
    Read more

  • Day55

    T14 - Tasmanien

    December 15, 2018 in Australia ⋅ ☁️ 16 °C

    ▪️ Mussten um 7:30Uhr aufstehen und schnell alles abbauen, da wir 2h bis zur Reifenbude nach Hobart fuhren
    ▪️Die Jungs hatten scheinbar gar kein Bock unsere Reifen zu wechseln
    ▪️Sie sind total lustlos hin und her getrottet :P
    ▪️Anschließend sind wir zum Salamanca Market gefahren
    ▪️Dieser findet jeden Samstag statt mit den unterschiedlichsten Ständen
    ▪️Heute war ein sehr grauer nieseliger Tag, darf es auch mal nach so vielen schönen Tagen
    ▪️Aber dadurch und weil wir sehr müde waren, haben wir früher als sonst den Campingplatz angesteuert (ca.16Uhr)
    ▪️Der Campingplatz ist der Wahnsinn 5AU$ pro Fahrzeug mit Dusche, Toilette, Campingküche und Strom :D
    ▪️Haben drei 19 - 21Jährige Jungs kennen gelernt, zwei aus dem Saarland und einer aus Frankfurt
    ▪️Saßen gemütlich zusammen und tranken Goon
    ▪️Julia saß mit einem Saarländer fast die ganze Nacht noch alleine dort 😏

    💡Die Briefkästen und Autos von der "Australia Post" sind rot.
    Read more

  • Day22

    Mount Field NP and waterfalls

    May 17, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 14 °C

    After a good breakfast and anpther shower while still in civilization, we were back home. The car got some needed attention, we even fixed a broken drawer and put a clean sheet on the bed.
    In a beutiful national park we spend some hours walking between impressive waterfalls, giant trees and palms and forrest bottom covered in green.
    At last, after sunset, a dark drive took us closer to the highlight of Tasmania; the very last part of the drive with jumping kangaroos, wallabies and deers all around us.
    Read more

  • Day55

    St. Claire's NP & Franklin-Gordon River

    January 21 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    Wir fahren weiter Richtung Süden und erkunden die Gegend um den Lake St. Claire und den Franklin River Nature Trail.

    Der St. Claire Lake gehört zum Cradle Mountain Nationalpark und ist ca. 100km entfernt vom eigentlichen Cradle Mountain.
    Am See gibt es diverse Wege um spazieren zu gehen. Wir nehmen den recht kurzen Aboriginal Walk an dessen Wegesrand aber in regelmäßigen Abständen Informationen zu den Aboriginals aus der Region aufgebaut sind. Die Tafel erzählen von der Unterdrückung und den teils unmenschlichen Verträge, zu denen die Ureinwohner gezwungen wurden, um ihr Land abzugeben. Eine Tafel hat sich auch mit Buschfeuern beschäftigt, die die Aboriginals in regelmäßigen Abständen selbst gelegt haben, um die Büsche nicht zu groß werden zu lassen und sich durch kontrollierte Brände selbst zu schützen.
    Zurück geht es am Ufer des Sees, der sehr ruhig und natürlich ist.

    Danach wirkt der Franklin River Nature Trail wie ein Power Nap. Mit nur knapp 1 km Länge verspürt man maximale Erholung. Der Weg führt durch einen unberührten moosigen Regenwald bis zu einem (im Somer) leise plätschernden Fluss, dessen Anblick zum Verweilen und Durchatmen einläd.
    Read more

  • Day100

    Russel Falls, Lake St Clair

    January 7, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

    Keygan ist wieder da und ab heute unser Guide für die restlichen Tage. Viel Strecke im Auto stand uns heute bevor. Dafür aber auch viel Natur. Wir starteten mit einem kurzen, kühlen Spaziergang zu den Wasserfällen des Mount Field National Park und sahen tatsächlich zwei Pademelon. Weiter ging es zum Lake St Clair, dem mit 167m tiefsten See Tasmanien’s. Hier gab es auch genug Zeit für eine längere Mittagspause und um die Sonne genießen zu können. Weiter Richtung Westen führte uns unser Weg zum Tarraleah Lookout in den Bergen. Hier befindet sich auch gleichzeitig das Tarraleah Wasserkraftwerk.
    Ein kurzer Stop zum Einkaufen in der alten Bergbau bzw Minenarbeiterstadt Queenstown sicherte das Abendessen, bevor wir unsere Zimmer in einer Hütte in Talah bezogen, das ich mir dieses Mal mit 3 sympathischen Österreichern (2 Mädels und einem Herren in meinem Alter) teile. Den Abend vertrieben wir uns mit einigen Trinkspielen und lernten uns so ein wenig besser kennen.
    Read more

  • Day18

    Mount Field National Park

    November 27, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

    Hier haben wir mit Zonk und Anja eine schöne, gemütliche Wanderung zu den Russell Falls, Horseshoe Falls und zu letzt den Lady Barron Falls gemacht. Auf dem Weg gab es auch noch die höchsten Bäume auf Tasmanien zu sehen. Die Eukalyptus sind bis zu 72m hoch und haben einen Stammdurchmesser von ca. 2, 5m. Schön gewaltig, wenn man da darunter steht. Danach ging es zum Mittagessen auf unserem " Stamm-Picknickplatz" zurück.Read more

  • Day21

    Mount Rufus und Shadow Lake

    November 30, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 11 °C

    Die Tagesrundwanderung zum Mount Rufus (1445m) und zurück über Shadow Lake ist eine lange (18.5 km und 700 Hm) aber wirklich abwechslungsreiche Tour. Sie bietet vom Dschungel, Moore und über karge felsige Berghänge alles. Tina hat dann auch noch eine riesige Tiger Snake beim Sonnen auf einem Holzsteg durchs Moor gesehen und ist sogar nicht drauf getreten😁. Wie wir anhand unserer ersten Bergtour auf Tasmanien feststellen konnten, haben selbst die "vermeintlich niedrigen Berge" einen nicht zu unterschätzenden hohen Anspruch.Read more

  • Day69

    Tasmania (Tassie) One Week Trip

    January 4, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 14 °C

    The ultimate Tassie roundtrip:*
    > Launceston and the Cataract Gorge
    > Bay of Fires
    > Coles Bay
    > Hobart
    > Port Arthur
    > Mount Field Nt Park
    > Cradle Mountain Nt Park
    > Mole Creek Caves
    > Launceston Airport

    * including the most annoying but (nevertheless) the best company I could have :)
    Read more

  • Day230

    Tasmania

    March 17 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

    Ready for take-off. ✈️
    After almost 6 months in Brisbane with ups and downs, we had to say goodbye to our colleagues and housemates. It wasn’t always easy but we also had some wonderful moments during that time.
    So yes, our next stop was Hobart, a small town in Tasmania. Even though there was a significant temperature change (we were used to hot and humid 35-40 degrees), the nature is just stunning there. In Tasmania you can find beautiful beaches to relax and amazing mountain ranges to go on some hikes. ⛰🏖
    One day we went to the Wineglass bay, the other day to the Russell falls and on our last day in Hobart we visited Mount Wellington.
    The day after we headed to Launceston, a really small and unspectacular town with lots of churches 😅 because of the current situation we decided to only stay one night instead of four there (and we didn’t like the hostel at all). So we only went to Cradle mountain, but it was definitely the highlight of our Tasmaniatrip. It’s a beautiful drive through the national park and we even spotted a Wombat :) and when we arrived at the lake it seemed like we were in New Zealand. I think the photos say enough ☺️
    Read more

You might also know this place by the following names:

Central Highlands

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now