Australia
Perennial Border

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 137

      Australia Day

      January 26 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

      Während unserer 4 Wochen in Melbourne hatten wir auch das Glück, den Australia Day mitzuerleben.

      Der Australia Day ist ein gesetzlicher Feiertag, der am 26. Januar gefeiert wird, und an die Ankunft der ersten britischen Flotte am 26.01.1788 in Sydney erinnert. Die "First Fleet" hatte damals das Ziel der Kolonialisierung Australiens. Mit diesem Hintergrund kann sich jeder vorstellen, welches Konfliktpotential dieser Feiertag birgt.

      In unserer heutigen Zeit ist im ganzen Land eine positive Grundhaltung gegenüber den Ureinwohnern zu spüren. Sie werden hier First Nations genannt und meinen damit die Aboriginals und die Bewohner der Torres Strait. Viele Unternehmen bekennen sich zum traditionellen Anspruch des Landes an die hier siedelten Stämme der First Nations. Auch wenn das Memorandum im letzten Jahr scheiterte, dass den First Nations eine feste Stimme im Parlament gegeben hätte.

      Seit einigen Jahren gibt es daher zum offiziellen Programm etliche Gegenveranstaltungen unter dem Namen "Invasion Day", bei denen sich ebenso viele Nicht-Aboriginals treffen.

      Unser erster Anlaufpunkt war der "Shrine of Remembrance" zwischen St. Kilda und der Innenstadt von Melbourne. Das Monument erinnert ein wenig an das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig. Im Inneren befinden sich mehrere große Hallen mit Ausstellungen und ein Raum mit einer Flamme, auf die Tageslicht fällt. Von hier aus gelangt man auf die Aussichtsterrasse, von der aus man einen traumhaften Blick auf die Skyline der Stadt hat. Das hat sich also schon mal gelohnt.

      Vom Shrine ist es nicht mehr weit zum Government House, dem Sitz des Governeurs des Bundesstaats Victoria. Am Australia Day gibt es die Möglichkeit, das Haus von innen zu sehen. Die Menschenmassen wurden durch einige Räume im Erdgeschoss geführt, darunter einige Säle und offizielle Räume. Die Einrichtung ist sehr europiäsch gehalten und erinnert an ein britisches Schloss aus dem 19. Jahrhundert. Ohne jetzt nachschlagen zu wollen, wann es gebaut wurde, würde ich sagen, dass es auch so alt ist.

      Am Ende der Führung finden sich alle Besucher in einem großen Saal ein, der für Festlichkeiten genutzt wird. Auf dem Boden spielen Kinder und die Erwachsenen dürfen auf edlen Möbeln sitzen. Ob es das in Deutschland auch gegeben hätte? Ich fürchte nicht.

      Nach dem Government House sind wir dann zur Gegenveranstaltung gelaufen, die zum Glück nicht weit weg war. In der "Sidney Myer Music Bowl", einer Art Amphitheater, gab es dann die Veranstaltung des Invasion Day. Wir suchten uns einen Platz auf der Wiese und hörten einigen Bands zu, die hier spielten. Zwischendurch gab es einige Moderationen, die den Spirit und den Zusammenhalt der Menschen anpriesen.

      Es war wirklich interessant, diesen Feiertag mitzuerleben. Zeigt es doch ein klein wenig, wie die Gesellschaft in Australien funktioniert und welche Themen eine Rolle spielen. Ob wir als Außenstehende das alles an einem Tag verstanden haben, wage ich auch mal zu bezweifeln. Es gab uns aber einen wunderbaren Blick auf die Gesellschaft und zeigte uns, dass es Spannungen in wohl jedem Land gibt.
      Read more

    • Day 36–37

      Melbourne Day 2

      February 13 in Australia ⋅ 🌬 88 °F

      On our 2nd day in Melbourne, we took a tour of the Shrine of Remembrance. It's an amazing memorial and museum built to honor the men and women of Victoria who served in World War I, but now also functions as a memorial to all Australians who have served in the various wars.

       The exhibits highlighted the different wars, weaponry, period fashions, and the political ties that Australia had to The UK.  As in the USA, these wars really established who Australia was as a nation.

      The outside of the Shrine was also immaculately tended. Each corner represented a different part of the world where battles were fought, and the plants were from those regions. Had a beautiful 360-degree view from the top - check out the aboriginal face on the high rise next to the church.

      From there, we explored the Botanical Gardens and then visited the massive Queen Victoria Market, taking in all the handmade local goods, fish market, and food market before a fun Thai Fusion lunch with Pam and Joel.

      A highlight for Susan was a visit to the Royal College of Surgeons, where we were given a private tour of the museum with historical exhibits of surgey and instruments.  It was fun for me to see Susan provide knowledge of the instruments and past techniques to the curators. At the end of the tour, Susan was presented with a free copy of a soon to be published book of their history.

      To end the afternoon,  we went to the Melbourne Museum, which hosted a special Titanic exhibition. It was so surreal to see and touch the actual excavated articles from the seafloor, as well as see the reconstructed rooms and central stairway. The ship was obviously very elegant, and hearing the passenger's stories was extremely touching. Nothing like being on a cruise to bring this tragedy more to life.

      As the day ended, we found 2 more Laneways - The Block and The Royal Arcade (Check out the clock guards) - before enjoying a few beers at the Royal Chuckle Park Lane Way Bar. Busy day!
      Read more

    • Tag 71 - Melbourne

      October 7, 2023 in Australia ⋅ ⛅ 13 °C

      Heute haben wir mal ein wenig die Touri-Spots der Stadt erkundet. Zwar regnete es nicht, aber die Wolkendecke riss nicht auf. Trotzdem haben wir die Royal Botanic Gardens besucht, und obwohl wir nicht gerade Kunst-Connaisseure sind, wagten wir uns in die National Gallery of Victoria - Hauptsache, es war gratis!

      Nachmittags sind wir durch die South Melbourne Markets geschlendert. Ein Markthallen Komplex, in welchem es jegliche Waren zu kaufen gibt und wo eine Art Street Food Market integriert ist.

      Am Abend sind wir dann mal ins Crown Casino gegangen. Wir haben dort zwar keinen Cent gelassen - kein Bargeld dabei gehabt - aber es war wirklich beeindruckend, wie riesig dieser Kollos, bestehend aus Casino, Hotel, Restaurants, Clubs, Bars, Kino und Geschäften war.
      Read more

    • Day 172

      Final Goodbye in Melbourne

      December 17, 2023 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

      A quick flight back to Melbourne and overnight stop over before heading back home. Elliott's other friends had arrived (to make up for the heartache of my absence I'm sure) and we went to the Botanical GardensRead more

    • Day 53

      Day 53: Melbourne (Part 1:2)

      February 13 in Australia ⋅ 🌬 86 °F

      Today is broken into two parts: Part 1 - Included Excursion:

      At 8:15 AM we loaded onto bus #1 took a route around the City of Melbourne for a bit - actually saw the setting up of the Grand Prix race to be held in the next week. This did cause some traffic challenges for our bus driver. He got us to the finish line safely.

      Our first stop was at the Royal Botanic Gardens Victoria - I really wasn’t into a take photos of plants sort of mood. I know I missed digitally some great shots, but we enjoyed the gardens they are lovely. There is amazing collection of plants beyond expectations. The grounds are lovely.

      From there we walked over to the Shrine of Remembrance which was built by unemployed workers as a memorial for those Australians who served in WWI. It is a very sacred place. After climbing over 70 stairs to the balcony overview we made it to the top and got the mandatory Paul & Donna couple-selfie. With the city of Melbourne as our backdrop.

      From there the bus driver took us back towards the ship. Donna and I, as well as a couple of others, got off at Victoria Market and headed out on our own. See Part 2 for the rest of this story.
      Read more

    • Day 7

      Aboriginal tour

      October 1, 2022 in Australia ⋅ ⛅ 8 °C

      Went to Queen Victoria market this morning. Got an iced coffee and warm hoodie. It was so much bigger than I was expecting, all separated up into sections. I spoke with a gin distiller, who gave me a free taste. Love a couple shots of gin at 10am!! He was really cool though, and the gin uses on Australian botanicals, the taste was so different to British gins.

      Then we hopped on the tram to their version of a war memorial, the 'Shrine of Remembrance'. Created for WW1 originally, it now encompasses all fallen soldiers of all wars.

      Next was the botanical gardens. We had an amazing private tour from an aboriginal guide. Jakobi really knew what he was talking about and had been brought up in their traditional way. It was amazing to hear about all the native plants they have and how they are medicinal or poisonous in one case. I now know not to go near any trees with giant heart shaped leaves, odds on its poisonous and I have a 50/50 chance of survival!

      The sun came out during our tour, and the gardens looked incredible. I will definitely be going back next weekend after the tour to see the rest of the gardens and a picnic.
      Read more

    • Day 31

      Was es Museum

      February 4 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

      Es Museum als riesigi Steipyramide. Was ahngedacht gsi isch für Militär dOpfer vom erste Weltchrieg isch jetzt es Memorial für alli Opfer us de chriegerische Usernandersetzge sit 1914.
      Nebed de beide Weltkrieg, au de Koreachrieg, Interventione in Südostasie oder Afganistan. Eifach will, das alles mal usere andere Site zgseh mit Fokus uf de Asiatisch Ruum und ned nur uf Europa. Eifach idrücklich.Read more

    • Day 88

      Melbourne 7 - Botanischer Garten

      April 25, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 18 °C

      Nachdem ich mir die Parade bzw. einen Teil davon angesehen habe bin ich noch in den Royal Botanic Garden gegangen. Im Gegensatz zu dem Trubel und den Menschenmassen während der Parade war es im Botanischen Garten wunderbar ruhig. Die Gartenanlage ist sehr groß und es gibt dort wohl über 8000 verschiedene Pflanzenarten.
      Auf dem Weg zurück ins Zentrum bin ich noch an einer (sehr) großen Gruppe von Indern vorbei gekommen, die den Tag heute scheinbar auch gleich zum Feiern genutzt haben. Singend, tanzend und betend haben sie sich vor der Flinder's Station versammelt.
      In Melbourne kann man wirklich jeden Tag was Neues entdecken.
      Morgen geht es dann für mich weiter Richtung Canberra.
      Read more

    • Day 26

      Day Off

      September 23, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 14 °C

      Gestern hatte ich meinen freien Tag und habe diesen natürlich voll ausgenutzt und bin nochmal nach Melbourne gefahren. Es ist dort einfach so wunderschön, ich liebe diese Stadt!! Nachdem ich angekommen bin ging es gleich in den faszinierend Royal Botanic Garden of Melbourne! Es ist so superschön dort, weil hier gerade der Frühling anfängt, alles blüht und die Vögel fröhlich zwitschern und vorallem waren echt nicht viele Menschen unterwegs. Weiter ging es dann zum Shrine of Remembrance, eine Gedenkstätte die nach dem 1. Weltkrieg errichtet wurde! Von dort hat man einen unbezahlbaren Ausblick auf die Skyline von Melbourne. Nächstes Ziel war dann der Queen Victoria Market, ein großer bekannter Händlermarkt. Kurz bevor es dann wieder heim ging bin ich nochmal zu den Docklands vorgefahren, ein Ort an dem es mir einfach super super gut gefällt!! Wenn ihr irgendwann einmal die Zeit habt, geht nach Melbourne es lohnt sich! Versprochen!!Read more

    • Day 14

      Shrine of Rememberance

      November 11, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

      Zuerst einmal ein kleines Vorwort zu dem Ablauf dieses Blogs. Wir wurden oft angesprochen den Blog weiterzuführen. Ein täglicher oder auch wöchentlicher Bericht scheint uns momentan aber als sehr schwierig.
      Aus diesem Grund versuchen wir euch nun regelmäßig up zu daten und besondere Ereignisse wie bisher zu schildern.

      Wir beginnen mit unserem Besuch zum Shrine of Rememberance in Melbourne.
      Der Shrine ist ein Kriegsdenkmal mit ausladenden Blick auf die Skyline.
      Um diesen zu besichtigen suchten wir uns einen Tag mit besonders schönem Wetter aus und richteten uns ein Festmal bestehend aus Gnocci mit Gorgonzola, Fruchtsalat und Wassermelonen in Tupperdosen, an. Dieses verspeisten wir in dem nahe gelegenen botanischen Garten. Nach einem kleinen Nickerchen in der Sonne machten wir uns auch schon wieder auf den Weg nach Hause um den Abend mit unserem neu gewonnenen Freunden aus Deutschland ausklingen zu lassen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Perennial Border

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android