Austria
Annaberg-Lungötz

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 2

      Abenteuerliche Weggestaltung

      September 22, 2022 in Austria ⋅ ☀️ 13 °C

      Als wir morgens aus dem Zelt krochen, wärmte uns schnell die aufgehenden Sonne😊 Danach folgte zuerst der Abstieg nach Gosau und kurze Zeit später direkt wieder der sehr hohe Aufstieg zum Gosaukamm. Dabei waren wir auf ca. 1550 m Höhe auch hier war wieder der Schnee unser treuer Begleiter. Auf der Breiningalm genehmigten wir uns eine Einkehr mit Linsensuppe, Schmalzbrot und Apfelstrudel und dann ging es auch schon wieder bergab, dachten wir zumindest... Unser nächstes Ziel war die Stuhl-Alm. Der Weg war durch das viele Schmelzwasser ziemlich rutschig und matschig. Und wir mussten jeden Schritt gut setzen. Gerade als dieser Wegabschnitt bewältigt war, kamen wir jedoch an einen sehr langen Abschnitt (etwa 5 km), an dem man den Weg schon kaum noch erkennen konnte. Rechts hinab ging ein steiler Abhang den ganzen Berg hinunter uns mir war mehr als einmal mulmig zumute🤢. Zum Glück hat Nils schon etwas mehr alpine Erfahrung als ich und konnte mir mein ungutes Gefühl nehmen. Endlich angekommen war es auch schon 18 Uhr und da uns die Hütten zu teuer waren (42€ p.P. für ein Matratzenlager) entschieden wir uns doch wieder zu zelten. Schnell bauten wir in den letzten Sonnenstrahlen an einer eher ungünstigen Stelle unser Zeltlager auf😅. Dafür hatten wir einen traumhaften Blick ins Tal. Wir bereiteten uns auf eine eisige Nacht vor, doch obwohl Bodenfrost war und wir 400m höher waren als in der vorherigen Nacht kam uns diese deutlich wärmer vor und nach den ca. 15 km des Tages fiel das Schlafen auch gar nicht mehr so schwer. (Müssen jetzt weiter, der Footprint wird wohl später noch ausgebaut ;)Read more

    • Day 3

      Traumtag

      September 23, 2022 in Austria ⋅ ☀️ 12 °C

      Nach unserem Abstieg ins Tal mussten wir zum Einkaufen in den nächsten Ort. Wir hatten die Wahl 1,25 oder 2,5 Stunden und dafür auf dem Steig bleiben. Selbstverständlich blieben wir auf dem Steig😅 In Annaberg-Lungötz angekommen mussten wir die letzten Meter rennen, um noch gerade so etwas leckeren regionalen Käse und Landjäger beim Fleischer zu bekommen. Danach folgte erstmal eine Brotzeit am tosenden Bach. Während wir dort so saßen bei strahlendem Sonnenschein geschah unsere erste Trailmagic und wir bekamen einfach so traumhaften Kaffee und Keke ausgegeben🥰 Als wir einkaufen waren bot uns ein Amerikaner Unterschlupf für die nächste Woche bei ihm an (leider in die falsche Richtung und erst ab Montag 🤔). Danach ging es bergauf...sehr sehr lange Bergauf, aber dabei eröffneten sich immer wieder neue wunderschöne Panoramen. Zwischendurch auf einem Talplateau hatten wir uns umbemerkt verlaufen, doch ein paar nette Forstarbeiter wiesen uns darauf hin, dass wir wohl vom Weg abekommen sind. Und dann gings erst so richtig bergauf! Und wir schnauften und schwitzten was das Zeug hielt🥵 Wir wussten noch nicht so genau wo wir übernachten wollten, doch wir kamen vorbei an einer Art unbewohnten Alm, die Einfach Märchenhaft war. Ein wunderschöner Ausblick ins Tal, saftig grüne und Farnbewachsene Wiesen, immer mal wieder ein paar Bäume und Stellen, die ideal für unser Zelt waren. Doch aus Gewichtsgründen hatten wir nicht genügend Wasser aufgefüllt (hatten wir an der nächsten Hütte vor). Doch das Glück war an diesem Tag auf unserer Seite und an einer Kuhtränke fanden wir frisches, klares, fließendes Wasser😍 Jackpot! Also schlugen wir unser Lager auf. In einem kleinen Wäldchen nebenan fanden wir massenhaft trockenes Feuerholz und so mussten wir Abends nicht schon ab 19 Uhr vor Kälte in den Schlafsack sondern konnten noch stundenlang in die lodernden Flammen schauen, dabei Grog trinken und Toffifee essen😋 Ein traumhafter Abend und auch die Nacht war nicht kalt und so schliefen wir wie zwei Babies durch bis zum nächsten Tag.Read more

    • Day 30

      Obertraun Day 2 Hallstatt, Gosausee

      October 10, 2023 in Austria ⋅ ⛅ 11 °C

      We took the first bus to Hallstatt at 8.26am and arrived before 9am. We walked through the town which was already full of tourists and too many selfie sticks. We went up the furnicular to the skywalk and salt mines. We did not do the tour of the salt mines and walked down the hill. Salt has been mined here in the Bronze Age, 1500BC and was an important income for the Hapsburg kingdom. Tubs used for curing meat have been carbon-dated to the 13th and 12th century BC and the pig bones found were of a uniform size, suggesting that these animals were reared.

      To escape the monstrous tourist buses disgorging even more selfie sticks, we caught a bus to Gosausee or Gosau Lake for the 7km hike around that lake.

      It was so beautiful , more narrative is not required.

      Distance walked 20km.
      Read more

    • Day 10

      Wir wollen hoch hinaus!

      June 14, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 11 °C

      Schön warm haben wir geschlafen und heute morgen alles gemütlich gepackt. Die Ponys sehen gut aus. Die beiden haben nochmal viel Hafer bekommen, frisch gestärkt und motiviert machen wir uns auf dem Weg. Sogar eine Hütte für heute Nacht in der Losegalm ist gebucht, darauf freuen wir uns. Es geht zunächst wieder Straße, aber immer mit tollster Sicht auf die Berge und sehr gutem Wetter. Dann in Annaberg-Lungötz sind wir nochmal einkaufen gewesen und haben fix etwas Geld abgehoben. Die Ponys natürlich immer dabei und sie sind so brav, egal wo wir sie abstellen, es funktioniert.
      Dann wird’s ernst und es gehts rauf zum Aufstieg auf die Alm. Es ist anstrengend und doch viel höher als wir dachten aber die Aussicht ist dafür soo soo atemberaubend schön. Jetzt müssen wir auch immer wieder durch Kuhgatter durch mit verschiedenen Möglichkeiten für uns die wir alle so langsam kennen lernen. Wir meistern sie alle. 😁
      Wir sind einfach völlig überwältigt von dieser schönen Aussicht. Ohja dafür lohnt sich jede Anstrengung.
      Irgendwann kommen wir an der kleinen Hütte der Losegalm an. Die Almwirte sind sehr nette Leute, unsere fleißigen Ponys dürfen erstmal grasen. Wir essen Wurstsuppe und trinken Radler. Dann saßen wir noch lange in der warmen Stube. Unsere Ponys verbringen die Nacht bei den Kälbchen auf der Koppel, ein witziges Bild. Sowohl Kälbchen als auch unsere Pferde wundern sich womöglich etwas wen sie da vor sich haben. Die Kälbchen waren so neugierig und wollten wahrscheinlich spielen. Prinz war noch etwas aufgeregt und galloppierte herum, Hügel rauf und runter. Woher hat er bitte noch diese Energie nach diesem anstrengenden Aufstieg? 😄 Aufi will sich nurnoch wälzen. Die Sonne geht unter und es sieht soo toll aus. Dann sind wir nurnoch müde ins Bett gefallen. Es ist unfassbar schön hier. Urlaubsfeeling incoming. 😎
      Read more

    • Day 2

      Hintersee lake and into Austria

      March 28, 2022 in Austria ⋅ ☀️ 2 °C

      Got up at 6am to go to Hintersee lake for sunrise and then went onto Maria Gern church in the morning, before driving into Austria. Had to do a bit of a detour in Austria to fill up with LPG. Then carried on into the mountains to Gosauseen to park up for the night.Read more

    • Day 7

      Gosau & Hallstatt

      September 7, 2021 in Austria ⋅ ⛅ 10 °C

      Heute wandelten wir mal auf altbekannten Wegen. In Gosau bzw. der Skiregion Dachstein West haben wir etliche Skiurlaube verbracht. Damals, als die Knochen noch geschmeidig waren... Diese Gegend jetzt mal ohne Schnee zu sehen, war auch mal ganz schön. Die Gosaukammbahn brachte uns hinauf auf ca. 1600 Meter Höhe, wo familientaugliche breite Schotterwege angelegt sind. Diese führten uns dann auch zielstrebig zur Sonnenalm. Und einen Germknödel und ein Radler später wieder zurück.

      Danach war noch Zeit für einen Abstecher nach Hallstatt am See. In China haben sie diesen hübschen Ort vor ein paar Jahren detailgetreu nachgebaut, was zu einem enormen Anstieg der Popularität des Originals führte. Einmal über die verkehrsberuhigte Hauptstraße und zurück schlendern reicht aber, würde ich sagen. Zum Glück waren wir außerhalb der Hauptreisezeit hier.

      Zum Abendessen entschieden wir uns heute für den etwas außerhalb liegenden Staud'nwirt, ein ganz uriges Gasthaus mit guter Küche.
      Read more

    • Day 30

      Boating on Lake Gosau

      July 4, 2016 in Austria ⋅ ⛅ 68 °F

      After everyone finished the climb, and had a refreshing beverage, we joined another team in taking a boat out on the lake. The boat looked like something out of the thirties. We felt like movie stars.

      While we were on the lake, we recorded our two marketing videos for the Via Ferrata. Mine was supposed to be encouraging people to go on it while Russell's was discouraging:
      https://www.youtube.com/watch?v=P4fJWGf9CPU&amp…
      https://www.youtube.com/watch?v=XsbQcfBpmos&amp…

      Then it was time to board a taxi van and head off to our hotel for the night in the quaint village of Hallstatt.

      For once we had a very early night and got a full night's sleep. Although I did discover that using my arm looped around the cable on the via ferrarta as a method of resting may have not been that smart. I ended up with a lovely bruise that was only going to get worse.
      Read more

    • Day 30

      Day: 10: Via Ferrata

      July 4, 2016 in Austria ⋅ ⛅ 64 °F

      After a train ride to Salzburg, we boarded a bus to take us to lake Gosau, where we were to climb a via ferrarta which is a cable and other helpful climbing points that have been attached to the side of a mountain. You clip yourself on to cable and work your way along. You can't fall and die, but you can get yourself into some difficult (and painful) situations.

      The via ferrarta we were climbing was relatively new, installed about 20 years ago purely for recreation, but this method has been used for over a century to move supplies and troops (especially in wartime) through the alps.

      As you can see in the photo we took from the lake, there were two parts to the run. You first did the lower portion from left to right and then went up the ladder on the right to do the upper part. It was possible to call it quits after the initial (shorter) section, but once you clipped into the longer, higher section you had to continue to the end. I quit after the first part, because I wasn't having fun and it was pretty hard for me.

      Russell did the whole thing!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Annaberg-Lungötz, Annaberg-Lungoetz

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android