Austria
Abtenau

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Abtenau
Show all
Travelers at this place
    • Day7

      Gosau & Hallstatt

      September 7, 2021 in Austria ⋅ ⛅ 10 °C

      Heute wandelten wir mal auf altbekannten Wegen. In Gosau bzw. der Skiregion Dachstein West haben wir etliche Skiurlaube verbracht. Damals, als die Knochen noch geschmeidig waren... Diese Gegend jetzt mal ohne Schnee zu sehen, war auch mal ganz schön. Die Gosaukammbahn brachte uns hinauf auf ca. 1600 Meter Höhe, wo familientaugliche breite Schotterwege angelegt sind. Diese führten uns dann auch zielstrebig zur Sonnenalm. Und einen Germknödel und ein Radler später wieder zurück.

      Danach war noch Zeit für einen Abstecher nach Hallstatt am See. In China haben sie diesen hübschen Ort vor ein paar Jahren detailgetreu nachgebaut, was zu einem enormen Anstieg der Popularität des Originals führte. Einmal über die verkehrsberuhigte Hauptstraße und zurück schlendern reicht aber, würde ich sagen. Zum Glück waren wir außerhalb der Hauptreisezeit hier.

      Zum Abendessen entschieden wir uns heute für den etwas außerhalb liegenden Staud'nwirt, ein ganz uriges Gasthaus mit guter Küche.
      Read more

    • Day3

      Traumtag

      September 23 in Austria ⋅ ☀️ 12 °C

      Nach unserem Abstieg ins Tal mussten wir zum Einkaufen in den nächsten Ort. Wir hatten die Wahl 1,25 oder 2,5 Stunden und dafür auf dem Steig bleiben. Selbstverständlich blieben wir auf dem Steig😅 In Annaberg-Lungötz angekommen mussten wir die letzten Meter rennen, um noch gerade so etwas leckeren regionalen Käse und Landjäger beim Fleischer zu bekommen. Danach folgte erstmal eine Brotzeit am tosenden Bach. Während wir dort so saßen bei strahlendem Sonnenschein geschah unsere erste Trailmagic und wir bekamen einfach so traumhaften Kaffee und Keke ausgegeben🥰 Als wir einkaufen waren bot uns ein Amerikaner Unterschlupf für die nächste Woche bei ihm an (leider in die falsche Richtung und erst ab Montag 🤔). Danach ging es bergauf...sehr sehr lange Bergauf, aber dabei eröffneten sich immer wieder neue wunderschöne Panoramen. Zwischendurch auf einem Talplateau hatten wir uns umbemerkt verlaufen, doch ein paar nette Forstarbeiter wiesen uns darauf hin, dass wir wohl vom Weg abekommen sind. Und dann gings erst so richtig bergauf! Und wir schnauften und schwitzten was das Zeug hielt🥵 Wir wussten noch nicht so genau wo wir übernachten wollten, doch wir kamen vorbei an einer Art unbewohnten Alm, die Einfach Märchenhaft war. Ein wunderschöner Ausblick ins Tal, saftig grüne und Farnbewachsene Wiesen, immer mal wieder ein paar Bäume und Stellen, die ideal für unser Zelt waren. Doch aus Gewichtsgründen hatten wir nicht genügend Wasser aufgefüllt (hatten wir an der nächsten Hütte vor). Doch das Glück war an diesem Tag auf unserer Seite und an einer Kuhtränke fanden wir frisches, klares, fließendes Wasser😍 Jackpot! Also schlugen wir unser Lager auf. In einem kleinen Wäldchen nebenan fanden wir massenhaft trockenes Feuerholz und so mussten wir Abends nicht schon ab 19 Uhr vor Kälte in den Schlafsack sondern konnten noch stundenlang in die lodernden Flammen schauen, dabei Grog trinken und Toffifee essen😋 Ein traumhafter Abend und auch die Nacht war nicht kalt und so schliefen wir wie zwei Babies durch bis zum nächsten Tag.Read more

      Traveler

      Was für ein Panorama! Schön, dass es wieder losgeht und gut, dass ich das Programm nicht gelöscht habe. Also ich freue mich auf die nächsten Tage. Euch viel Spaß und schön gesund bleiben!

      9/25/22Reply
      Traveler

      Toll, das war ja wirklich ein grandioser Tag. Weiterhin viel Glück und Spaß. Kleiner Tipp Fotos am besten immer quer im Format 16:9, dann hat man später auf dem TV mehr davon. Eure Motive sind ja schon Spitze. 😍

      9/25/22Reply
      Traveler

      Und Fotojonglieren ist auch dabei 🤗....viel Spass euch weiterhin und gutes Wetter.

      9/25/22Reply
       
    • Day2

      Abenteuerliche Weggestaltung

      September 22 in Austria ⋅ ☀️ 13 °C

      Als wir morgens aus dem Zelt krochen, wärmte uns schnell die aufgehenden Sonne😊 Danach folgte zuerst der Abstieg nach Gosau und kurze Zeit später direkt wieder der sehr hohe Aufstieg zum Gosaukamm. Dabei waren wir auf ca. 1550 m Höhe auch hier war wieder der Schnee unser treuer Begleiter. Auf der Breiningalm genehmigten wir uns eine Einkehr mit Linsensuppe, Schmalzbrot und Apfelstrudel und dann ging es auch schon wieder bergab, dachten wir zumindest... Unser nächstes Ziel war die Stuhl-Alm. Der Weg war durch das viele Schmelzwasser ziemlich rutschig und matschig. Und wir mussten jeden Schritt gut setzen. Gerade als dieser Wegabschnitt bewältigt war, kamen wir jedoch an einen sehr langen Abschnitt (etwa 5 km), an dem man den Weg schon kaum noch erkennen konnte. Rechts hinab ging ein steiler Abhang den ganzen Berg hinunter uns mir war mehr als einmal mulmig zumute🤢. Zum Glück hat Nils schon etwas mehr alpine Erfahrung als ich und konnte mir mein ungutes Gefühl nehmen. Endlich angekommen war es auch schon 18 Uhr und da uns die Hütten zu teuer waren (42€ p.P. für ein Matratzenlager) entschieden wir uns doch wieder zu zelten. Schnell bauten wir in den letzten Sonnenstrahlen an einer eher ungünstigen Stelle unser Zeltlager auf😅. Dafür hatten wir einen traumhaften Blick ins Tal. Wir bereiteten uns auf eine eisige Nacht vor, doch obwohl Bodenfrost war und wir 400m höher waren als in der vorherigen Nacht kam uns diese deutlich wärmer vor und nach den ca. 15 km des Tages fiel das Schlafen auch gar nicht mehr so schwer. (Müssen jetzt weiter, der Footprint wird wohl später noch ausgebaut ;)Read more

      Traveler

      Welcher Weg?

      9/23/22Reply
      Traveler

      Das Zelt kenne ich noch gar nicht, oder irre ich mich?

      9/23/22Reply
      Traveler

      Ne, ist von Nils😅

      9/26/22Reply
      8 more comments
       
    • Day4

      Nicht ganz so Traumtag...

      September 24 in Austria ⋅ ☁️ 14 °C

      Eigentlich startete der Tag ganz gut. Unser Zelt lag morgens auf der Sonnenseite des Berges und so konnten wir einen Sonnenaufgang in den Bergen miterleben😍 Da wir in der eine Wasserquelle hatten, nutzten wir die Wärme, um uns mit der Flasche "abzuduschen"🥶. Nach dieser erfrischend, elektrisierenden Kälte waren wir erstmal wach. Aber irgendwie waren unsere Muskeln und Gelenke steifer als an den letzten Tagen und es ging direkt mit superhohen Steigen nach oben auf den Gipfel. Oben angekommen genehmigten wir uns trotz dem Fakt, dass wir erst gefrühstückt hatten, noch eine kleine Brotzeit🤷‍♀️. Dann ging es auch schon wieder bergab. Die ganze Zeit überlegten wir wie wir weiter machen wollen. Am nächsten Tag sollte das Wetter auf Regen kippen und bei Regen wollten wir weder zelten, noch die hohen Steige entlang klettern. Das wäre dann doch zu gefährlich🤔. Hinzu kam, dass wir an diesem Tag einfach keine Lust und Energie hatten. Wir wollten uns eine Unterkunft in Abtenau suchen, aber nichts bezahlbares hatte offen. Hinzu kam, dass jede einzelne Hütte in die wir gern eingekehrt wären geschlossen hatte😬. Entmutigt trotteten wir weiter den Berg hinab. Nicht einmal ein paar Leute aus dem Schützenverein, bei denen wir Wasser auffüllten konnten uns so wirklich weiter helfen. Wir hatten zwar erst sieben Kilometer geschafft, aber entschieden uns trotzdem von Bauernhof zu Bauernhof zu klingeln, um zu fragen ob wir unser Zelt dort aufstellen könnten. Allzu lange dauerte es nicht und wir durften uns beim Bio Bauernhof der Familie Reiter hinstellen👍. Nun mussten wir uns etwas für die weiteren Regentage überlegen...Read more

      Traveler

      toller Sonnenaufgang.

      9/26/22Reply
      Traveler

      brrrr. Ich habe nach der Regatta zwar auch kalt geduscht, aber das Wasser war sicher nicht so kalt wie eures.

      9/26/22Reply
      Traveler

      Eintrag ins Gipfelbuch?👍

      9/26/22Reply
      2 more comments
       
    • Day2

      Postalmstraße: Natur pur im Schnee

      September 18 in Austria ⋅ 🌧 12 °C

      Daher geht es weiter nach Salzburg, die Geburtsstadt Mozarts. Schlösser, Parks, Museen, Kirchen und Natur - die Schönheit von Salzburg liegt in ihren vielen Gesichtern.
      Da wir Salzburg aber bereits kennen, galt unser Besuch einer kleinen atmosphärischen Auffrischung um dann ein weiteres Highlight anzufahren: die Postalmstraße im Tennengau.

      Die Postalmstraße im Tennengau gehört zweifellos zu den schönsten Panoramastraßen im Salzburger Land. Die mautpflichtige, 28,5 km lange Bergstraße verbindet die Orte Abtenau im Lammertal und Strobl im Salzkammergut und erschließt das größte zusammenhängende Almgebiet Österreichs mit unvergleichlich schönen Ausblicken auf das mächtige Dachsteinmassiv und die zerklüftete Bischofsmütze.

      Im Skigebiet angekommen reißt die Wolkendecke auf und der Regen legt eine Pause ein! Grund genug für einen Spaziergang querfeldein durch die Almlandschaft, die aufgrund des vielen Regens schier aus dem Boden quatscht: überall Pfützen, Quellen, die sich aus dem Boden auftun und reißende Bäche. Wirklich ein intensives Erlebnis.
      Read more

    • Day4

      Schneeschuhwanderung auf dem Dachstein

      March 8 in Austria ⋅ ⛅ 0 °C

      Heute legten wir eine Pause beim Skifahren ein und fuhren auf den Dachstein. Wir wollten oben auf dem Gipfel zum 5 fingers, einer gigantischen Aussichtsplattform wandern. Beim Kauf der Karten für die Seilbahn, wurden wir daraufhingewiesen, dass dies nur mit Schneeschuhen möglich ist. Das sind lustige kleine Dinger, wo man gut Halt hat. Bei der Wanderung stellten wir fest, dass dies auch nötig war. Es war ein anstrengender Tag, aber wir wurden mit fantastischen Aussichten belohnt.Read more

      Traveler

      Mega cool! Da wäre ich sehr gern dabei gewesen ❤️

      3/8/22Reply
      Traveler

      Das hätte dir ganz sicher gefallen. War echt spektakulär.

      3/8/22Reply
      Traveler

      Wir waren im Herbst da, da lag auch noch Schnee, aber die Aussicht fantastisch, ein Erlebnis pur

      3/8/22Reply
       
    • Day2

      1. Skitag

      March 6 in Austria ⋅ ☁️ 1 °C

      Bei herrlichem Wetter ging es heute das 1. Mal auf den Karkogel. Leider hatten wir uns bei der 1. Abfahrt verfahren und sind auf einer schwarzen Piste gelandet. Thomas war leicht überfordert und wollte nicht weiter.... Mit gut Zureden hat er seine Sache dann aber gut gemeistert. Zu Mittag gabs dann Kaiserschmarrn😋Read more

      Traveler

      Danke, da habt ihr ja gleich was erlebt! 😛

      3/6/22Reply
       
    • Day5

      Zwölferhorn mit Bolli

      September 21 in Austria ⋅ ⛅ 5 °C

      Heute war der Tag der Tage...es gibt also auch Sonne in Austria ☀️. Ein paar rote Hundetüten am Spender für die eingebildete eventuelle Übelkeit geschnappt und dann ging es mit der Gondel ganz hoch hinaus. Schnee, Sonne, Matsch...es war alles dabei und wir fühlten uns wieder wie in einer Fantasy Welt gefangen . Drachen flogen in die Weite, bei näherem hinschauen entpuppten sie sich allerdings als wagemutige Paraglider...(Mutti)Read more

      Traveler

      Meine Posen sind sehr authentisch, ich würde mich buchen

      9/21/22Reply
      Traveler

      ich dich auch 🤣

      9/21/22Reply
      Traveler

      Alles schick, bis auf den Schnee 🥰

      9/21/22Reply
       
    • Day9

      Unsere erste Alm

      June 13 in Austria ⋅ ☁️ 17 °C

      Wir haben gut geschlafen, es regnet morgens noch nicht ist aber sehr nebelig und wolkenverhangen in unserer Unterkunft. Die Pferde haben leider leichte Verletzungen vom Kuhstall, nicht weiter schlimm aber wir machen uns trotzdem Gedanken. In einen Kuhstall werden wir sie wohl nicht nochmal stellen.
      Jetzt kommt auch der Regen, aber es war eine tolle Atmosphäre mit dem Regen am Fenster, den Nadelbäumen und dazu ein so gutes Frühstück. Dann ging es los. Zu Anfang gleich ziemlich Berg auf, Richtung Genneralm. Dort oben war das Wetter noch krasser. Es gab Regen, Nebel wie Wolken und Kühe. Sehr aufregend. Fremde Pferde, blöderweise noch Stuten mit Fohlen verhindern unseren weiteren Weg. Wir trauen uns nicht vorbei da diese gleich als ganze Herde sehr aufgeregt auf uns zu kommen. Also Rückzug. Dann hat es zusätzlich angefangen sehr stark zu regnen. Wir haben uns deshalb erstmal untergestellt an der Almhütte und Tee getrunken zum aufwärmen. Wir schaffen es an den Pferden vorbei und ziehen nun weiter ins Tal, es ist ein krasser und nass steiniger Abstieg. Aber wir haben so tolle Ponys. Dann ging es sehr lange an der Lammer entlang, ein soo schöner Fluss. Wir sind sehr begeistert. Und jetzt haben wir auch noch einen Hof für die Nacht gefunden. Laune dadurch gleich besser. Langsam wird auch das Wetter immer besser. Es wird sonnig und wir sehen so schöne Natur.
      Später kommen wir in den nächsten Ort und sehen nun auch richtige schneebedeckte Berge. So groß und so schön.
      Angekommen am Hof in Lammertal werden wir sehr nett empfangen. Die Ponys bekommen eine tolle Box und viel Heu. Wir bekommen viele Fragen (wie immer) Sekt und Pizza! Wir schlafen im Reiterstübchen, es ist so gemütlich hier. Mit Ofen beheizt und der Abend wurde noch sehr lang in netter Gesellschaft. Zusätzlich gibt es viele Katzen die auch sehr kuschelbedüfrtig sind.
      Read more

    • Day7

      Kleine Tour

      September 7 in Austria ⋅ ⛅ 21 °C

      Mal eine kleine Tour rund um die Seen im Salzburger Land.
      Schroffe Berge.
      Gletscher fast alles weg......oh Gott....was haben wir Menschen unserer Welt angetan?
      Noch ist es schön, aber wie sieht's für unsere Kinder aus?Read more

      Traveler

      Na dann müssen wir uns mal an die eigene Nase fassen.. Unsere Generation war es doch die verschwenderisch mit den Ressourcen umgegangen und den Klimawandel "angeheizt" hat..😩

      9/7/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Abtenau

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android