Austria
Bad Aussee

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day6

    Altaussee

    September 6, 2021 in Austria ⋅ 🌙 16 °C

    Ruhig war die Nacht, sehr ruhig. Fast schon ein bisschen unheimlich, wenn man weiß, dass man hier ganz alleine ist. Ok, bis auf die Familie mit Hund im Mobilheim, die man weder sieht noch hört.

    Heute sind wir schon vor 11 Uhr auf der Piste. Wir haben auch einen vergleichsweise langen Weg vor uns. Unser Etappenziel: Altaussee in der Steiermark. Hier gibt es einen sehr schönen Campingplatz inmitten des Toten Gebirges auf gut 700 Metern Höhe. Ein Luftkurort, wie uns das Ortseingangsschild verrät. Hunde sind hier nicht willkommen, dafür begrüßt mich gleich das hier anscheinend heimische Katzentier. Wir richten uns häuslich ein mit Vordach und Außenküche, weil wir an diesem schönen Ort drei Tage bleiben wollen.

    Zum Abendessen werden wir in Bad Aussee fündig, Bier und Burger im Alten Bezirksgericht. In Bad Aussee befindet sich übrigens der geografische Mittelpunkt Österreichs. Und der größte Mercedesstern der Welt! Den haben wir aber spätabends nicht mehr gefunden.

    Tagesetappe: 235 km
    Gesamtdistanz: 977 km
    Read more

    Jürgen kommt mit...

    😻

    9/7/21Reply

    Bad Aussee werden wir auch mal besuchen, [MI- CHA]

    9/7/21Reply
     
  • Day10

    SUNday feeling

    August 26, 2018 in Austria ⋅ 🌙 8 °C

    Es ist ein bisschen wie diese typischen Sonntage wo man mit dem Kopf schon bei der bevorstehende Woche ist. Ein paar Freizeitaktivitäten macht man, auch wenn die meisten Läden zu haben und abends trifft man dann die Vorbereitungen für die nächsten Tage. Ging es morgens noch regnerisch los, verbesserte sich die Wetterlage stündlich und so kam schließlich auch die Sonne wieder raus. Wir feuerten Diana und Robert bei einem 12 Km Lauf an. Es reichte sogar für das 2. Treppchen bei ca. 400 Teilnehmern. Danach gab es ein Kaiserschmarrn und schließlich der obligatorische Spaziergang am See (Altausseer See). Nun gilt es aber langsam Abschied zu nehmen!Read more

    Wahnsinn so ein Tier in freier Wildbahn zu sehen.

    8/26/18Reply
    Meik Lafferthon

    Könnte man meinen. Wenn man ganz genau hinschaut erkennt man aber den Maschendraht ;)

    8/26/18Reply
    Antonia Marin

    Schaut Diana und Robert jetzt haben wir den Gletscher doch noch gesehen.

    8/26/18Reply
    5 more comments
     
  • Day9

    Hamburger Wetter und peruanische Tiere

    August 25, 2018 in Austria ⋅ 🌧 11 °C

    Es ist wohl Europas größte Regengebiet welches sich momentan über uns festgesetzt hat. Der Vormittag startet trotzdem trocken. Da wir unsere privaten Guides haben, die uns ihre Gegend zeigen, konnten wir heute (auch auf meinen Wunsch) die ortsansässigen Alpakas besuchen. die Tiere waren zwar nicht sonderlich zutraulich aber ich konnte ein paar Fotos knipsen. Dann war erstmal Regenpause und wir haben ein bisschen mit Talis zu kämpfen, bzw. mit dem Brei füttern, da er Zahnschmerzen hat und wie am Spieß schreit wenn man an die Kauleiste kommt. Der Arme! Am Abend besuchten wir wieder mal ein See. Bei diesem Wetter kommt eine ganz andere Stimmung auf. Nach den vielen Sonnentagen erstmal eine willkommene Abwechslung.Read more

    Jan Hamester

    Ich rieche eine Geschäftsidee

    8/26/18Reply

    Voll schön!!!

    8/27/18Reply
     
  • Day8

    Schee, dass wir doa sin!

    August 24, 2018 in Austria ⋅ 🌧 17 °C

    Nach knapp 1,5 Stunden Fahrt durch eine wunderschöne Berglandschaft sind wir nun in der Steiermark angekommen. Mitten in Österreich. Sowohl geographisch als auch von der Mentalität. Hier fliegt man sehr schnell als Nordlicht auf (Pfand abgeben, zu langsames Fahren in den Bergen, Aussprache). Verstehen tut man die Einheimischen eh nur noch zur Hälfte. Fernab von Reisegruppen oder sonstigen Tamtam besuchen wir Diana und Robert in Bad Aussee. Ein verträumter, kleiner Ort. Diana ist eine langjährige Freundin von Toni die schon des Öfteren bei uns genächtigt hat, wenn sie Hamburg besuchte. Jetzt sind wir aber dran. Die Beiden haben uns fürstlich empfangen. Wir haben Dianas Wohnung sogar für uns ganz alleine. Hier machen wir uns das gemütlich und kommen erstmal runter!Read more

    Jan Hamester

    Toll wenn man einen Einblick in die Kultur der Eingeborenen bekommt 😁

    8/25/18Reply
    Meik Lafferthon

    😂😂😂

    8/25/18Reply
     
  • Day21

    The Austrian Alps: Atop and Underground

    July 12, 2017 in Austria ⋅ ⛅ 72 °F

    We spent our day high above Hallstatt, visiting lookouts and caves. The day started with a cable car ride and 1-mile uphill walk to the Dachstein Ice Caves, where the temperature is always slightly below freezing, so we finally used those warm jackets we've been lugging around Europe all this time. The walk alone was fantastic, because of all of the wildflowers on display and informative signs about the alpine flora, not to mention the views above the valley. In the cave, the water that seeps in makes interesting ice formations, some with blue or gold tints. It's so cold in there that the ice growth in the winter exceeds the melt-off in the summer. In August, they even bring in a piano and hold concerts in one of the larger chambers - brrr!

    After leaving the ice cave, we took another cable car to a lookout point at about 7,000 feet. There is a platform that hangs out over the cliff--overrun with tourists, of course. It's just as easy to sit on the mountainside above the platform and take in the views without the stress.

    Coming down from the Dachstein mountain lookout, we went up the mountain on the other side of the lake to tour the salt mine. Hallstatt means "place of salt," and there has been salt mining here for 7,000 years. Salt obviously was an extremely valuable trade good in those days. While it is still an operating mine, it is a big tourist attraction where they describe the old and new mining techniques and some of the archaeological findings in this prehistoric cave. For example, in 2002 they found a wooden staircase which dates from the 13th century B.C. It is the oldest wooden staircase discovered to date in Europe, maybe even in the world. There are replica wooden slides used by the miners that we tourists get to use for fun to go between cave levels -- they are zippy! By then, we were 2 km deep in the mine, and we exited on a small train in a small, narrow tunnel -- tall people watch out!

    Back down at lake level we finished the day with a walk to a waterfall nearby our pension. It had rained heavily overnight both nights, so the river was running fast and high. Since we couldn't translate their trail markers very well, I'm not sure if we got to the waterfall, or just a really great rapids, but by then it was time to return for dinner. Being in the high mountains (even in the Julian Alps of Slovenia), the weather has been more changeable -- afternoon/evening thunderstorms are common. We've gotten lucky with not getting caught in the rain too much -- we've generally been indoors when it starts up again.

    One last thing about Hallstatt -- because of the sheer cliffs the town is built against, there continues to this day a profession of keeping the stones from falling on the town -- something like "stone sticker."
    Read more

    No thank you! Did you go out on that? -Lora

    7/19/17Reply
    Diane and Darryl

    Of course! 😊

    7/20/17Reply
     
  • Day14

    "The cows have bells on them!"

    September 24, 2015 in Austria ⋅ 🌧 5 °C

    We stayed in a little town called Linz, in the Austrian Alps. It was the coolest place we've stayed, both figuratively and literally! The hotel was at 1100f and it snowed to 1300f while we were there. We got a bit of a view the evening that we got there but the clouds rolled in overnight so the photo doesn't really do the view justice. There were rolling hills below our balcony and lots of cows with bell collars! (Kind of glad they moved on before bed time!) It was quite authentic, I'm not sure when it was built but it was quite old. It had an inner-wall heating system from the reception which travelled up to the rooms so it was nice and toasty. The owner/operators were lovely and did everything- including cook the amazing food! Best food yet.Read more

    This place looks amazing!!! Loving the updates. Sarah x

    9/28/15Reply
     
  • Day9

    Wanderung nach Grundlsee

    July 29, 2013 in Austria ⋅ 24 °C

    Nach Grundlsee wandern wir an einem anderen Tag. Wir wählen bewusst nicht die Route, die wir hierher gefahren sind. Die andere Seeseite wirkt nicht ganz so erschlossen. Und nach und nach stellen wir fest, es gibt keine Straße, die rund um den See führt. Es ist heute nicht so sonnig und das Bewegen fällt leichter, viel leichter, wenn es auch noch warm ist. Pauli hat hier nicht die Möglichkeit immer wieder ins Wasser zu gehen. Der Weg gibt es nicht her. Den ersten Teil des Weges bestreiten wir über Straßen, an einzelnen Höfen vorbei. Nach einiger Zeit geht es aber in den Wald. Zu Beginn gibt es eine Warnung, dass der Weg nicht für Fahrradfahrer und Kinderwagen geeignet ist, da es sich um einen hochalpinen Weg handelt. Er ist fantastisch. Und es macht richtig Spaß. Man merkt gar nicht, wie man die Höhenmeter überwindet. Auf einmal befinden wir uns mehrere Meter oberhalb der Seeoberfläche. Auf der Karte sah es ganz anders aus. Wir haben uns einen Weg direkt am Seeufer vorgestellt. Das hat wohl nicht ganz geklappt.Read more

  • Day2

    Day 4 Grundlsee

    September 1, 2017 in Austria ⋅ 🌧 12 °C

    Our mattress was terrible! It felt like we were sleeping on a hay bale! Oli pocked us up and we went to a bakery to buy bread for breakfast and to buy groceries. It was a gray, cloudy, rainy day. Oli cooked us eggs with our bread and fruit. After breakfast we went for a boat ride across the lake. We got off the boat at the other side of the lake and hiked to a second lake through a beautiful forest. The second lake was also beautiful! We wet another way back to the boat with any charming Austrian chalets. It was raining quite heavy when we got back to the boat and we had to ride on the deck because all of the inside seating was full of people from a tour bus.
    We went to our apt. and had sausage and cheese. Jerry took a nap and then we went to a local town where Oli bought a hat and I bought some hand dyed fabric. We went to Oli's and made and ate dinner. Had a wonderful dinner together, walked home and went to bed.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bad Aussee