Brazil
Jardim de Alah

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 21

      Rio de Janeiro - Ipanema & Leblon

      November 30, 2023 in Brazil ⋅ ☀️ 30 °C

      Wanderung am Morgen - Two Brothers Peak, mit dem Mototaxi zum Startpunkt in der Favela, toller Ausblick auf Rio

      Am Nachmittag mit der Metro in die hippen Stadtteile Ipanema und Leblon gefahreno, lecker Acai-Bowls/Shakes gegessen, am Strand relaxt und den Sonnenuntergang genossen ☀️

      Abendessen in Ipanema im veganen Restaurant Teva 👍
      Read more

    • Day 333

      Tschöööö mit Ö!

      July 30, 2023 in Brazil ⋅ ⛅ 21 °C

      Knapp eine Woche Rio liegt hinter uns. Wir bleiben dabei, eine irre Stadt und wir haben noch lang nicht alles gesehen. Neben Ipanema und Copacabana gibt es unendlich viele weitere schöne Strände in der Umgebung zu entdecken. Gemütliche aber auch verrückte Stadtviertel, Aussichtspunkte, usw. Und Samba, kann von uns beiden auch noch keiner tanzen. Leider haben wir jetzt keine Zeit mehr... Ein Jahr Weltreise reicht nicht. (Ich kann euer BUUUUHH hören) 😜. Außerdem hat es mir hier so gut geschmeckt. Die Getränke erwähnte ich bereits. Aber da gab es lecker Fleisch und Steaks und Açai Bowl. Das ist geeistes püriertes Açai Fruchtmus (Açai - so ne gesunde Beere die jetzt im Übrigen überall auf meinem Hemd klebt - irreperabel, aber so gesund!) Trotzdem köstlich.

      Die letzten Stunden hopsen wir im Schnelldurchlauf zum Fußballstadion, wo Germany Brazil mit 7:1 im Halbfinale nackig gemacht hat. Jaaaa, witzig. Es gab Zeiten da hat Deutschland den Fußball gewonnen. Irre, fast vergessen, oder? Zugegeben, vor Ort schwindet der Stolz und man denkt erneut, Au Backe, was für ne WM Pleite für die Brasilianos. Aber egal, jetzt verlieren wir ja wieder. 😶 Im Anschluss geht es weiter zum Sambadrom. Das ist der Ort des Karnevals in Rio. Seit unserem Besuch hier, habe ich mir einen neuen Stichpunkt auf meine To Do Liste geschrieben "Samba lernen und ab zum Karneval 2024" - Wer kommt mit??? Wird mega, versprochen!!!

      Kurz vor Abflug zutschen wir an unserem letzten Caipi, der natürlich wieder vorzüglich schmeckt. Und kurz bevor wir ins Taxi zum Flughafen springen, müssen natürlich noch Flip Flops her. Die Original Havaianas, die aus Brasilien kommen. Ohne neue Havaianas, kann ich das Land auf keinen Fall verlassen! Das versteht natürlich auch der Taxifahrer, der vor dem Geschäft wartet (bestimmt..). Es gibt hier die größte Auswahl an (Achtung, neues Wort gelernt) "Zehentangas" und da ich es mit Entscheidungen nicht so habe, packe ich gleich 3 Stück Flip Flops ein... Schließlich kann ich den Taxifahrer ja auch nicht ewig warten lassen. Außerdem kann man die neu erworbenen Exemplare an unserem nächsten Weltreiseziel super tragen...!

      LIFE IS BETTER IN FLIP FLOPS.
      Read more

    • Day 13

      Carnaval

      February 19, 2023 in Brazil ⋅ ⛅ 29 °C

      Heyooo hier ein paar Eindrücke vom brasilianischen Karneval. Bilder und Videos können die unglaubliche Stimmung garnicht einfangen. Der große Umzug im Sambódromo war uns leider etwas zu teuer, aber wir haben verschiedene kleine Straßenfeste und einen größeren Umzug entlang des Ipanema Strandes mitgenommen. Gefeiert wird in jedem Viertel mit viel Glitzer (außer Robby der ist ein Kunstbanause).Read more

    • Day 23

      Ipanema Beach

      November 18, 2022 in Brazil ⋅ ☀️ 23 °C

      Danach ging es zum weltberühmten Ipanema Beach direkt neben dem Copacabana Beach.
      Neben Caipirinha (überall für wenige Euro zu kaufen) gibt es auch Açai zu kaufen.
      Das ist eine Beere aus der Eis Saft Gelee usw. gemacht wird. Schmeckt sehr gut! Dazu gibt es die brasilianisch heiss geliebte Kondens- bzw. Dosenmilch, die hier überall zum Kochen verwendet wird!Read more

    • Day 114

      Um dia na universidade

      November 30, 2023 in Brazil ⋅ ☀️ 28 °C

      Ein Tag an der Uni! Fast vier Monate bin ich schon hier und die letzten Tage an der PUC Rio haben begonnen. Bis auf eine mündliche portugiesisch Prüfung, habe ich meine letzten Präsentationen, Abgaben und Klausur schon hinter mich gebracht.
      Ich bin immer sehr gerne zur Uni gegangen, manchmal auch einfach um Freunde zu treffen. Der Campus ist wirklich einmalig schön, in dem man manchmal auch Affen oder Tukane gesehen hat! 😍
      Read more

    • Day 10

      Rio de Janeiro - day 1

      March 18, 2023 in Brazil ⋅ ☀️ 27 °C

      Took the excursion to Christ the Redeemer. The urban forest is the biggest in the world. Steep train ride to the start of the 220 steps to the top, I did not use the elevator or escalator. The trip concluded with a drive along the beaches.Read more

    • Day 15

      Rio Street Scenes

      April 15 in Brazil ⋅ ☀️ 81 °F

      After our jaunt through the rain forest, we took the scenic route home. It was late afternoon on a weekday, so both of Rio’s famed beaches (Ipanema and Copacabana) were fairly empty.

      Our guide explained that downtown Rio is crime ridden because no one lives there. At night, it’s especially dangerous to wander around.

      I included a photo of motorbikes because of the antenna. Do you know what that’s for? It’s not for any sort of reception. The reason people have antennae’s on their scooters and motorbikes is to protect themselves from errant kite strings.

      In Rio, competitive kite flying is a thing, and people sometimes add broken glass to their kite strings. Bikers can be severely injured or even killed if they stumble into these kite strings. Isn’t that crazy?

      The “use mascara” sign made us laugh!

      And I never did find out why the logo on the police station features a snake smoking a pipe, but that’s yet another item for this trip’s “to be researched.”

      Even though it looks nicer when covered in ivy, the amount of barbed wire in Rio reminds me a bit of South Africa.
      Read more

    • Day 3

      Frohes Neues!

      January 1, 2023 in Brazil ⋅ ☀️ 27 °C

      Frohes Neues Jahr und Alles Gute zum Geburtstag!
      KW1 in Rio bietet alles Mögliche. Erstaunliche Bierfunde, János' Geburtstag, Sonnenbäder am Strand von Ipanema, karnevalistisches Vorgeplänkel und Regen.

      Im neuen Jahr wird gegrillt und gesonnt. Hühnerherzen schmecken ganz gut. Bevor ich's wusste aber irgendwie besser.

      Bin schon lange nicht mehr in so kräftige Wellen gesprungen. Wie früher mit Carlo. Austoben und in der Sonne trocknen ist die Divise. Ein Schweizer hört uns englisch reden und kommt mit seiner brasilianischen Frau zu uns. Mate Leao schmeckt fruchtig-süß. Gesellig.
      Read more

    • Day 63

      Bem vindo en Rio de Janeiro

      January 10, 2019 in Brazil ⋅ 🌙 28 °C

      Gestern ging unsere Reise weiter nach Rio de Janeiro, wo wir am Abend landeten. Schon am Flughafen fühlte es sich nicht mehr so an, als seien wir noch in Brasilien. Große Bildschirme und Werbeplakate, fancy Health Food und Mode-Klamotten-Läden erinnern eher an eine hippe Stadt in Nord- anstatt Südamerika. Unseren Weg zu Uber-Station brauchten wir gar nicht suchen, da uns ein schwarzer Weg mit weißen Pfeilen die richtige Richtung wies. Unterwegs zum Hostel begrüßten uns in der Ferne die Christusstatue und die Lichter des Zuckerhuts.

      Heute wollen wir gleich morgens an einer Free Walking Tour durch Downtown und Lapa teilnehmen und auf unserer Fahrt nach Downtown bin ich fasziniert von der Mischung, die Rio zu bieten hat: riesige Hochhäuser, ob modern oder alt, weiße Karibikstrände, türkisblaues Meer und wunderschöne, dunkelgrüne Berge, die sich anmutig um die Stadt legen 🏔 🌊 🏝
      Auf unserer zweistündigen Tour lernen wir viel über die brasilianische Geschichte und klappern die üblichen Spots, wie das Theatro Municipal, die Nationalbibliothek und den Kaiserlichen Palast ab, aber auch Stops wie das berühmte Café Columbo, auf dessen Gästeliste schon Königin Elizabeth II., König Albert von Belgien und diverse kluge Köpfe und Künstler der Stadt standen. Wer hier einen Platz zugewiesen bekommt, darf das einzigartige Flair des vorletzten Jahrhunderts und eine große Auswahl an Kuchen, Törtchen mit Schokolade, Käse oder tropischen Früchten und anderem Gebäck genießen. Wir heben uns die süße Pause jedoch für später auf. Kurz vor unserer letzten Station dürfen wir nämlich Brigadeiros probieren, eine typische brasilianische Praline aus süßer Kondensmilch und Kakao. Lecker! 🤤 Die Tour endet an der berühmten Treppe Escadaria Escalon. Über zwanzig Jahre hat Jorge Selarón, ein Künstler aus Chile, damit verbracht, diese Treppe zwischen Santa Teresa und Lapa mit über zweitausend bunten Ziegeln zu schmücken. Ursprünglich nahm er dazu Dachziegel von verschiedenen Baustellen und Abfall, die er zu Mosaiksteinen zusammensetzte. Später als Selarón und seine Treppe Berühmtheit erlangten, wurden die meisten Teile von Besuchern aus der ganzen Welt gespendet. So findet man auch viele Kacheln aus Deutschland: ich habe Lüneburg, Nürnberg und die Bremer Stadtmusikanten gefunden 😁
      Read more

    • Day 66

      Rio - Copacabana & Ipanema

      January 13, 2019 in Brazil ⋅ 🌙 26 °C

      Gestern brauchten wir mal eine kleine Pause vom vielen Wandern und schlendern daher vormittags ein wenig durch Ipanema. Wer das Shoppen in Markengeschäften liebt, der ist hier wahrhaftig im Paradies angekommen. Es gibt diverse Geschäfte, Restaurants und Bars und sogar einen kleinen Hippie-Markt. Wir verbringen die meiste Zeit im Havaianas-Store - und der ist riesig. Was bei uns in Deutschland nur ein kleiner Bereich bei den Sommerschuhen ist, erstreckt sich hier über drei Etagen. Die beliebten Flip Flops findet man in allen Farben und Varianten: Ob bunt oder schlicht, fein oder lässig, oder im Mickey Mouse oder Iron Man-Design. Selbst für die Kleinsten (und ich meine wirklich Baby-Flip Flops) gibt es hier schon eine riesige Auswahl. Wir haben beide einen persönlichen Betreuer, der uns mit den Flip Flops, die in die engere Auswahl kommen, überall hin folgt. Da ich mich so überhaupt nicht entscheiden kann, darf meiner also ein paar mal die drei Etagen mit mir hoch- und runter laufen 😂 letztendlich entscheiden wir uns beide für zwei Paare, für die wir insgesamt knappe 40 Euro bezahlen 😳 (in Deutschland kostet ein Paar schon 30-40 Euro).

      Heute ging es dann endlich mal wieder wandern 😜 dieses Mal wollen wir in den hinteren Teil von Ipanema, wo sich die Lagoa Rodrigo de Freitas befindet, mit einigen gemütlichen Bars und traumhafter Sicht auf umliegenden Berge und Hochhäuser von Rio de Janeiro. In einem kleinen Wäldchen liegt der Nationalpark Catacumba, und von hier aus startet unser Trail. Oben am Ziel angekommen, haben wir einen wunderschönen Ausblick auf die Lagoa. Auf dem Rückweg begegnen uns wieder ein paar kleine Äffchen, dieses Mal erinnern sie uns an Herrn Nielsson von Pipi Langstrumpf 😁 Als wir vom Nationalpark an der Lagune zurückgehen, sehen wir außerdem zwei blaue Papageien 🦜
      Am Nachmittag machen wir eine Free Walking Tour an der Copacabana entlang, weiter nach Ipanema. Wer dachte, die Copacabana sei der perfekte Ort für traumhaften Strandurlaub, liegt falsch. Hier reiht sich ein Handtuch an das nächste, diverse Stände verkaufen Getränke, Essen und Kleidung. Trotzdem musste man es mal gesehen haben 😜 wir erfahren einiges über die Geschichte von der Copacabana sowie über Musiker und Künstler, die das Land prägten. Wir kommen an einer Wand vorbei, die der WM 2014 gewidmet ist, als Deutschland 🇩🇪 gegen Argentinien 🇦🇷 im Finale den Weltmeistertitel gewann. Unser Guide Mao erzählt uns, dass die 7-1 Niederlage von Deutschland - Brasilien immer noch tief sitzt und dass es in Brasilien den Ausdruck gibt „heute ist ein 7-1“, was so viel heißt wie „heute ist ein richtig schlechter Tag“ 🙈 . Außerdem ist Argentinien der Erzfeind Brasiliens im Fußball und so wäre es das Schlimmste gewesen, hätte Argentinien in ihrem Land den Titel geholt. Trotz der harten Niederlage im Halbfinale, waren also alle Brasilianer im Finale für Deutschland und feierten unseren Sieg. Und widmeten diesen Tag ein Gemälde an dieser Wand.

      In Ipanema führt unser Weg zu der Bar, in der Carlos Jobim und Vinicius de Moraes den Song „The Girl from Ipanema“ geschrieben haben. Für die, die den Song nicht kennen, will Mao gerade anfangen zu singen, als ein Straßenkünstler anfängt, das Stück auf der Posaune spielt 🎺🎵
      Unsere Tour endet wieder an der Lagoa. Nachdem wir ein verirrtes Wasserschwein beobachten durften, suchen wir uns ein schönes Plätzchen mit tollem Blick auf den See und den Sonnenuntergang 🌅. Mao spendiert für alle ein typisch brasilianisches Strand-Picknick: Guaranasirup, Globo-Biscuits und eine Süßigkeit aus kristallisierten Bananen. Der Guaranasirup schmeckt wie purer Zucker! Die Globos sehen aus wie kleine Donuts, schmecken wie Erdnussflips, nur ohne richtigen Geschmack und machen trotzdem süchtig 😁 Die Süßigkeit ist Nik zu künstlich, bleibt also mehr für mich 😁 Ja, die Brasilianer mögen es süß 🤷🏼‍♀️ an den Stränden Rios werden diese drei Dinge alle paar Meter zu recht günstigen Preisen verkauft, hier verhungert also keiner 😜

      Heute sind wir wieder knappe 18 Kilometer gelaufen 💪🏻 Von der Lagune gehts dann also nur noch zurück zum Abendessen 🙈
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Jardim de Alah

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android