Cambodia
Svay Dangkum

Here you’ll find travel reports about Svay Dangkum. Discover travel destinations in Cambodia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

39 travelers at this place:

  • Day20

    1. Tag Angkor Wat

    November 16, 2017 in Cambodia

    Heute war Aufstehen um 04.30 Uhr angesagt, denn unser Tuk Tuk Fahrer Ra hat uns um 05.00 Uhr zu unserer Tempelbesichtigungstour in Angkor Wat abgeholt.
    5.50 Uhr warten wir dann am Sras Srang auf einen phänomenalen Sonnenaufgang....na gut die Sonne ging auf und es war auch schön.
    Nach einem etwas gwöhnungsbedürftigen Frühstück im "Floating Bed" ging es dann zum Ta Prohm auch als Tomb Raider Tempel bekannt.
    Wir haben den Mund nicht mehr zu bekommen....300 bis 400 Jahre alte Bäume sind mit ihren riesigen Wurzeln mit den alten Tempeln verwachsen. Was für ein Anblick...Wahnsinn. Wir haben nur noch fotografiert.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ta_Prohm


    Danach ging es zum Bayon und zum Angkor Thom....diese Tempel und die Elefantenterasse waren wieder auf eine ganz andere Art beeindruckend.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Angkor_Thom

    https://www.bayontemplecambodia.com/

    http://www.livingincinnamon.com/travel/2016/9/25/siem-reap-sunset-over-angkor-wat

    Unsere Köpfe und auch die Speicher unserer Kameras waren mittlerweile so voll, die Sonne so heiß, unsere T-Shirts schon so nass und die Besucherzahl so rapide gestiegen, dass wir beschlossen für heute unsere Tempeltour zu beenden
    Nach kurzer Erholung auf der Dachterasse unseres Hotels stürzten wir uns in das Getümmel von Siem Riap. So viele Restaurants, Bars, Clubs, Street Food, Musik und Menschen aus aller Welt.....das pure Leben, Freude, Offenheit, Party...
    Wenn man wollte , konnte man hier jetzt gegrillte Schlange am Spieß, gegrillte Scorpione, Würmer, Vogelspinnen und anderes probieren....den Verkäufern hat es zumindest sichtlich geschmeckt....
    Marc und ich hatten die Tage keinen Appetit auf diese Köstlichkeiten und haben Papayasalat, Mangosalat, Amok und Chicken Curry vorgezogen.;-)

    http://www.weltkulturerbe.com/weltkulturerbe/asien/angkor-wat.html
    Read more

  • Day19

    Phnom Penh nach Siem Riap mit dem Boot

    November 15, 2017 in Cambodia

    Heute starteten wir unseren Tag schon um 06.00 Uhr. 😮 Unser Speedboot von Phnom Penh nach Siem Riap ging um 07.30 Uhr. ( Preis 70 US Dollar für uns beide) 6 Stunden Bootsfahrt mit hoher Geschwindigkeit auf dem Mekong und durch den Tonle See, Südostasiens grössten See und einer der fischreichsten Binnengewässer der Erde. Im Tonlesee kommen fast 200 Fischarten vor. Der Mekong war schon sehr sehr breit, aber beim Tonlesee haben wir stundenlang kein Ufer gesehen, ab und an mal einen Fischer in seinem kleinen Boot. Wie beeindruckend....
    Kurz vor unserer Ankunft sehen wir dann schwimmende Dörfer......eine ganz andere Lebensweise.
    Am "Pier" erwartete uns schon unser Tuk Tuk Fahrer Ra. Vorbei an Lotusblütenfeldern, Reisfeldern mit Wasserbüffeln, Hütten verschiedener Art, die unter anderem für arme Kinder kostenlose Schlafmöglichkeiten in Hängematten angeboten haben, vorbei an Tempeln und schöner Natur kamen wir dann am Nachmittag in unserem Hotel OK1 Villa an. So viele Eindrücke....
    Und unser Hotel ist super schön für 14,00 € die Nacht mit Roof Top Bar und Swimmingpool. 😃😊
    http://okay1villa.com/home.aspx

    Weswegen sind wir hier? Wir wollen Angor What sehen...
    Also haben wir gleich mal alles organisiert für die nächsten zwei Tage. Tickets besorgt, die gibt es gleich mit Foto von einem- für 3 Tage für 62 US Dollar je Person-...und den Preis mit Ra unserem Tuc Tuc Fahrer verhandelt für 2 Tage. (35 US Dollar)
    Und dann haben wir uns Siem Riap angeschaut....ein Trubel...Restaurants, Geschäfte, Street Food, Massagen....alles da...sehr lebhaft, bunt und schön. Und für 3 US Dollar mit unbegrenzter Zeit gönne ich mir (Kerstin) eine Fisch -Fuss- Massage....
    Da wir morgen früh schon um 05.00 Uhr nach Angor What fahren, damit wir auch ja zum Sonnenaufgang
    um 06.00 Uhr da sind, beschliessen wir den Abend auf der coolen Dachterasse am Pool mit Cocktails.🍸🍹
    Read more

  • Day16

    Siem Reap, Kambodscha

    October 22 in Cambodia

    Wir sind recht problemlos von Ho Chi Minh
    City in 45 min nach Siem Reap geflogen. Die Kontrollen am Flughafen waren aber ziemlich langwierig.
    Vom Flughafen wurden wir per Motorrad-Tuk-Tuk von der Unterkunft abgeholt.
    Das Hotel Pavillon d'Angkor ist toll, stylistisch absolut unser Geschmack (allerdings sehr modern europäisch).
    Für morgen haben wir für 20$ eine Ganztagestour nach Angkor Wat und Umgebung angemeldet. Wir sind gespannt.
    Read more

  • Day18

    Die Tempel der "grossen Tour"

    October 24 in Cambodia

    Wir haben uns ein zweites Mal mit unserem Tuk-Tuk-Fahrer zum Tempelbereich aufgemacht. Die am weitesten entfernte Anlage liegt ca 30 km von Siem Reap entfernt, mit dem Tuk-Tuk bei den Strassenverhältnissen eine echte Herausforderung. Die Tempel sind wieder beeindruckend, erstellt zwischen 630 und 1150.Die älteren in Backsteinbauweise, später in Sandstein und Laterit. Alle haben Bezug zu Persönlichkeiten, gebaut für verstorbene Königseltern, Geschwister oder als Begräbnisstätte von den jeweiligen Herrschern. Die Religion schwankt auch immer zwischen Hinduismus und Buddismus.
    Es standen wieder 5 Tempel auf den Programm, dann haben wir abgebrochen.
    Read more

  • Day17

    ANGKOR WAT

    October 23 in Cambodia

    Die Köngsstädte oder Tempel liegen ca. 7km von Siem Reap entfernt. Wir sind mit einem Motorrad-Taxi gefahren, mit dem gleichen Fahrer der uns schon vom Flughafen abgeholt hatte.
    Es gibt eine große Anzahl von Tempeln im Dschungel, alle zu unterschiedlichen Zeiten errichtet und ziemlich verstreut.
    Angkor Wat ist der größte und in der Spätphase der Khmer-Reiche errichtet, ca. von 1200-1300 n. Chr. Die gesamten Anlagen wurden im 15.Jahrh. verlassen. Irgendwie kommen Parallelen wie bei den Maya - Bauten auf Yucatan auf.
    Beeindruckend sind die Reliefs rund um den Tempel in drei verschiedenen Galerien um den Tempel, hauptsächlich Schlachtendarstellungen aus der indischen Mythologie.
    Wir haben heute ausser Angkor Wat noch Angkor Thom und den Tempel Bayon,Ta Keo (unvollendet ohne Skulpturen und Ta Prohm, den Tempel aus Lara Crofts Tombraider Film, der wenig restauriert noch so daliegt wie er wiederentdeckt wurde.
    Dann waren fast 7h rum und wir sind völlig durchgeschwitzt (zumindest ich) wieder ins Hotel gefahren. Ein Gewitter hat uns nach Hause begleitet, wir saßen zwar einigermassen trocken aber der Fahrer im Regencape auf dem Motorrad.
    Read more

  • Day6

    Liebe Leute , bin gut in Kambodscha angekommen ! Heute wurde zum Sonnenaufgang die berühmte Tempelanlage Angkor Wat besichtigt. Viele Leute , aber dennoch sehr sehenswert !
    Auch sonst ist Siem Reap jedenfalls einen Besuch wert, die Khmer Kost ist hervorragend und alles ist sehr günstig :) bleibe noch 2 Nächte hier und reise dann voraussichtlich weiter nach Battambang.Read more

  • Day3

    Angkor Archaeological Park

    March 1 in Cambodia

    The next day we got up at 3:50am to begin our full packed day of seeing the Angkor heritage site. First stop Angkor Wat for Sun Rise. It was really lovely. Our expectations were provably set a bit ridiculously high but it was truly lovely when the sun rose over the central tower.

    We then went to see Banteay Srei which was 37km from the main site and unfortunately it was really spoilt with the swarms of screeching and pushing Chinese tourists,which was a shame but I would recommend it even if though you have to travel far. Banteay Srei is a 10th century temple dedicated to the Hindu God Shiva. It is the only temple made of sandstone which allows for the intricate wall carvings.

    Next we went to to Pre Rup, East Mebon, Preah Khan, Neak Pean, Ta Som which were part of the outskirts of the Angkor site and had very few visitors. Personally Preah Khan and Neak Pean were by far my favourite as they were still true ruins with little to no restoration and set in a lake and jungle surrounding. It was beginning to get very very hot and quite difficult to keep going, but being who we are we did not give up.

    The next stop was the very famous and ancient city of Angkor Thom which holds the iconic Bayon temple which is known for the giant stone faces that surround the towers. There are 54 towers each with 4 faces, a total of 216 intricate faces. We were beginning to get very weary.

    It was now the hottest part of the day and although we had been waiting all day to see this masterpiece is was a true killer. We then plodded on to Baphuon, the Elephant Terrace and the Terrace of the Leper King. I was soooo thankful to see the smiling face and waving tuk tuk driver. I sat down feeling like absolute death to be honest. But this still wasn't the last stop. Our tuk tuk driver looked at us and said he's more than happy to take us home as we must have looked like a right pair! We were drenched from sweat, our hair was all over the place, we were just a mess.

    We had a quick wee break and then headed to our final destination, Angkor Wat for the 3rd time in 24 hours. Although we'd already seen 90% of it we hadn't climber to the top of the center, where we were told there were incredible views of the site. So we powered on through ran straight to the middle and got to the top. It was really lovely, I wouldn't say it was quite worth it for a 3rd visit, but still.

    We decided not to stay for sunset and headed back to the hostel. Our tuk tuk drivers was absolutely incredible he showed us way more temples that we expected and was just so patient, flexible and hospitable to our needs.

    Now normal people would then go back to the hostel have a shower, maybe have dinner and then go to bed (we could barely walk...). Nope not us... We had booked a sleeper bus to take us to the Cambodian Islands. This was initially a romatised idea of well we can save money and we will sleep really well as we were so exhausted and then we will wake up rested, get a ferry to the islands, be able to find a hostel super easily and then be checked in and ready for a swim by lunch. Gosh were we wrong...
    Read more

  • Day2

    Diner

    October 13 in Cambodia

    Dinner at the hotel.
    Crispy Samon for me a rice with some kind of seafood for Ron ( he can edit this) and 2 beers each
    All for $Us24:00

  • Day70

    Angkor Wat at Sunrise

    August 12 in Cambodia

    It was a magnificent sunrise at Angkor Wat this morning. After that temple, we went to two others, including the one overtaken by trees and used in Angelina Jolie's film "Lara Croft: Tomb Raider."

    We got back to the hostel about 1139, so I've just finished a quick lunch and now I'm off for a nap. After the pool party yesterday, getting up at 0345 this morning hurt.

    Out for now. ✌️
    Read more

You might also know this place by the following names:

Svay Dangkum, ភូមិ ស្វាយជង្គំ

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now