Canada
Coal Harbour

Here you’ll find travel reports about Coal Harbour. Discover travel destinations in Canada of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day1

    Arrived in Vancouver

    May 18 in Canada

    Easy flight. Great views of Northolt on takeoff, north of Iceland and the Rockies coming in. Electronic border, very smooth. Taxi zipped us to our hotel in time for complementary wine and to watch cruise ship departing.
    We have an anniversary card, chocs and bottle of red too! Enjoying this...
    We’re really in the centre of things in Downtown. We wandered along Robson and decided on Cactus Club Cafe for green salad with chargrilled chicken avocado spiced pecan washed down with local beers: Cactus House ale and Granville Island Summer Ale. The sun had come out and we got a second wind, strolling down to the quayside and Harbour Air seaplane service. Back to base via whole food supermarket for some breakfast supplies. Beautiful, if long, day.Read more

  • Day20

    Vancouver

    June 14 in Canada

    Heute hat uns der Wecker wach geklingelt. Wir veranstalten ein Resteessen. Danach Sachen packen und Campergrobputzen. Gegen halb zehn sind wir fertig. Es nieselt, als wir den Weg zur Campervermietung antreten. Scout bringt uns gut hin, noch ein paar Dollar in den Tank werfen, den Heizer verscherbeln und dann das Auto abgeben. Läuft sehr unkompliziert ab. Als wir den Camper leerräumen winkt uns schon unser Einweiser von vor zweieinhalb Wochen. Obwohl er in der Zeit mit Sicherheit viele Leute gesehen hat, kann er sich gut an uns erinnern. Wir schwatzen ein wenig...er ist aus Hamburg. Im Büro werfen wir WiFi an, kaufen Kleinigkeiten für die Daheimgebliebenen, trinken Kaffee und warten auf den Shuttle nach Downtown. Um 13.00 Uhr checken wir ins Barclay Hotel ein.
    Nun beginnen wir die Innenstadt zu erkunden. Laufen kreuz und quer, vor allem an der Waterfront, mit zwei Kreuzfahrtschiffen und Wasserflugzeugen, entlang. Abends Besuch des Touristenszeneviertels, mit einer Dampfuhr, die alle Viertelstunde pfeift.
    Tag 2 wandern wir nach Granville Island. Viele Künstleratelies und eine Markthalle mit dem frischesten Lachs. Leider sind die Futterstellen unterdimesioniert und entsprechend überlaufen. Mit der Fähre fahren wir zurück und bummeln weiter durch Downtown. Abends Essen wir in einem schicken Restaurant Fish and Chips und Chillitintenfischbrote.
    Tag 3 planen wir im Stanley Park zu verbringen und die Sonne zu genießen. Am Nachmittag müssen wir zum Flugplatz. Drei Wochen sind sehr schnell vergangen.....aber nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub.
    Read more

  • Day2

    Fahrradtour

    June 22, 2017 in Canada

    Haben heute eine 8-stündige Fahrradtour hinter uns. Es ging los beim Canada Place über Olympic Fire, Gastown mit der Steam Clock, Olympic Village, Granville Island und um den Stanley Park.
    Wir sind wirklich froh, dass es in Deutschland keine Helmpflicht gibt.
    Nun gab es eben bei Red Robin Poutine mit Burger :)

  • Day190

    All-you-can-eat Korean BBQ

    January 16, 2016 in Canada

    We tried to order more meat and they said we had to have nothing left on the grill before we could order more (there was also a rule of 2 hours max, and leftovers would be weighed at $10 per 100g).

    So we took it all off and put it on our plates. Then they came back with more meat!

    ¯\_(ツ)_/¯

  • Day5

    Kanada - Vancouver

    August 26, 2017 in Canada

    Heute sind wir aus dem Hi Hostel nach Vancouver zum Barclay Hotel in der Robson Street gefahren. Es war schon eine Hinfahrt durch weite herrliche Natur. An Reservaten vorbei. An der Grenze lief alles sehr glatt, ich konnte sogar noch die Euro umtauschen. In Vancouver bekamen wir richtig günstig im Vergleich zu Seattle für nur 10,5 CAn Dollar einen Tagesparkplatz am Hotel. Es sieht edel aus, aber hat keinen Aufzug in den 3. Stock, schwitz!
    Ausgehungert aßen wir an der nächsten Ecke, ich Lachs und Andreas Curry mit Beef. Es war sehr lecker, wir dachten auch günstig, aber mit Tax und Tip, der direkt abgezogen wird dann so 32€, aber ein Genuss. Hier scheint es nur Chinesen zu geben. Aber das sind angeblich internationale Studenten, hier sei nicht Chinatown. Sind noch was im Sefaway einkaufen gegangen, was für hohe Preise für so wenig Essen. Welch eine Umstellung, wenn man Aldi usw gewöhnt ist.
    Morgen mal ne Radtour, haben uns schon erkundigt.
    Read more

  • Day6

    Leider habe ich beim Aufwachen direkt Handy eingeschaltet und bedient. Es ging um potentielle Mieter. Andreas wollte erstmal Stille machen, ihn tangiert das alles wenig und ich chatte hin und her mit Immi, der auch genervt ist, wieviel er nun tun muss. War ja anders gedacht. Marth kommt morgen zu Immi, der jg Mann Salib, weiss nicht er ist Ägypter und ob er hier in D. schon ist. Klingt nett. Hoffe Gott hilft uns mit Finanzen.
    Jedenfalls war megaschlechte Stimmung, ich fühl mich von Andreas im Stich gelassen, er hat fromme Sprüche, aber läßt die Whgsachen an sich vorbeigleiten. Mann schliesst er aus. Na mal sehn was drauß wird. Letzlich sind wir doch zus. zum Fahrradverleih und dann zu Stanley Island. Schlechtgelaunt ist doch alles halb so schön.....Auf Granville Island, was so beliebt ist hatte ich wegen der hohen Radmietkosten wenig Ruhe ausgedehnt auf dem Markt anzustehen. Wir gönnten uns einen schönen Kaffee. Aber kulinarisch ncihts. Die schönen Sachen in den Galerien und Tourigeschäften mit First Nation Motiven, leider kann ich ja nichts kaufen. - Herrlich liegt .G. Is. zwischen Schiffen, unterhalb der Stadt. - Nach ner Pause zuhause und Karten schreiben sind wir zum Paficic Center, wo Christen sangen und auch jg Leute horrormäßig verkleidet waren. Der Canada Place war der Hammer, tolle Aussichten. Dann durch Gastown spaziert. In einer Nebenstre. haben wir wunderbare Tacos gegessen. Bei MC nach dem schönen Ming Garten noch mit voll kaputten Milchshake getrunken.
    Irgendwann k.o. nach Hause gelaufen am Hafen, hier ist alles beieinander in Vancouver, Hochhäuser, Meer, da starten die Wasserflugzeuge, Berge im Hintergrund, die bewaldete Stanley Halbinsel, alles geht zusammen , echt krass, wunderschön. Aber ungewöhnlich viele Chinesen hier, als wenn ihnen die Stadt gehört. ng
    Read more

  • Day18

    Miko Sushi

    June 27, 2016 in Canada

    Nachdem wir am späteren Nachmittag noch in der Nähe der Robson Street shoppen waren, folgten wir der Empfehlung unseres Foodtruckguides June vom Vormittag, doch auf jeden Fall bei bei "Miko Sushi" essen zu gehen. Die Wände des Lokals sind hier mit Lobeshymnen und Unterschriften von berühmten Personen - vor allem Eishockeyspielern - bepflastert und das Sushi schmeckt hervorragend!

You might also know this place by the following names:

Coal Harbour

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now