Canada
North Cowichan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations North Cowichan
Show all
Travelers at this place
    • Day 15

      Auf den Spuren der Indianer

      August 1, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 22 °C

      Wie ihr sicher alle wisst, waren die Ureinwohner in Nordamerika die Indianer. Kanada ist es sehr junges Land und fühlt sich deshalb heute noch verantwortlich für den fairen Umgang mit den Indianern. Es gibt hier Orte, in denen die kanadischen Zuwanderer ihre Häuser auf dem Grundstück bauen, welches heute noch den Indianern gehört. Teilweise haben sie eine hohe Entschädigung für die Vertreibung bekommen, selbst der Papst hat sich kürzlich erst bei ihnen entschuldigt.

      So führte unsere Tour heute zuerst nach Chemainus. Herrliche, übergroße Wandmalereien - morials - erzählten die Geschichte der Bewohner.

      Danach fuhren wir zum Lake Cowichan und machten eine verdiente Badepause mit 🧺🏝. Das Wasser war glasklar, angenehm kühl und mit einem wunderbaren Panorama. ⛰
      Genauso hatten wir uns das Camperleben vorgestellt. Gerne wären wir noch bis zum Abend dort geblieben, aber zwei Programmpunkte standen noch in der Agenda.

      Einer davon war das kleine Städtchen Duncan, das durch seine vielen Totempfähle bekannt ist. Da Feiertag war (British Columbia Day), hatten zwar die hübschen kleinen Boutiquen und Souvenirshops zu, aber die Atmosphäre in der Stadt empfanden wir als sehr angenehm. Die Bewohner hatten sich auf einer Wiese versammelt und lauschten wahrhaft jungen Künstlerinnen und Künstler.

      Der krönende Abschluss unseres Tages war der Goldstream Provenical Park. Wir schossen unzählige Fotos auf, unter, neben krumm und manchmal auch gerade gewachsenen Zedern.😅

      Als es schon langsam dunkel wurde, stellten wir erschrocken fest, dass alle umliegenden Campingplätze besetzt waren. Oh Gott 😯… Was nun? Letztlich stellten wir uns auf einen abgelegenen Parkplatz.
      Read more

    • Day 85

      Meer, Totems & Bücher

      September 28, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 18 °C

      Die letzten Tage fuhren von der Westseite wieder zurück auf die Ostseite der Insel und am Wasser entlang Richtung Victoria. Wir verbrachten unsere Tage damit am Meer zu sitzen und mit dem Fernglas nach interessanten Lebewesen Ausschau zu halten. Um Wale zu sehen waren wir evtl. auf der falschen Ecke und/oder die "Walwanderung" von Nord nach Süd war bereits vorbei. So genau wusste man das nie. Aber wir sahen eine Robbe und einen Otter. Außerdem saß eines Morgens eine super süße Babyrobbe direkt auf einem Stein vor uns am Strand. 😍

      Wir besuchten auch die Kleinstadt Duncan auf unserem Weg. Auf den ersten Blick gibt es in Duncan mehr Läden als Wohnungen und ganze 40 unterschiedlich aussehende Totems überall in der Innenstadt verteilt. Die meisten davon haben wir uns angeschaut.
      Was ebenfalls einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen hatte, war ein kleiner, versteckter Buchladen, welcher Bücher ankauft und dann weiter verkauft. Mich begeistern ja solche kleinen, ramschigen Bücherläden, die aussehen wie eine unaufgeräumte Wohnstube sowieso, aber selbst Peter stöberte interessiert durch die überschaubaren Gänge. Am Ende ging ich dann doch unerwartet mit zwei Büchern aus dem Laden... Dem ersten Harry Potter Teil (wir hoffen, wir bekommen in Mexiko auch eine spanische Ausgabe) und The Handmaid's Tale (Ausgabe von 1986)... 😎

      Heute Abend sind wir dann in Victoria angekommen. Es ist immer eine kleine Herausforderung ein Nachtlager in Städten zu finden. Aber der zweite Versuch war bereits ein Erfolg und wir fanden ein tolles Nachtlager am Wasser. Mal schaun wie lange wir hier bleiben. Victoria hat es uns jetzt schon ein kleines bisschen angetan... 😉
      Read more

    • Day 224

      Duncan, die Stadt

      May 8 in Canada ⋅ ☀️ 19 °C

      Auch sonst ist die Stadt sehr nett, mit vielen kleinen Geschäften und nett angemalten Gassen.
      In einer Bäckerei bekommen wir dunkles, knackiges Brot. Dann geht’s in einen Barbershop und Ann lässt einiges an Haar da. In einem anderen Geschäft lernen wir eine Frau aus Duisburg kennen, die erst in USA und nun in Kanada lebt. Hier ersteht Ann noch zwei schöne Tücher.Read more

    • Day 224

      The Raptors

      May 8 in Canada ⋅ ☀️ 18 °C

      28 km von unserem Harvest Host Platz gibt es ein Greifvogel-Park: The Raptors ist ein Unternehmen, das praktische und angewandte Falknerei-Technik, ergänzt durch traditionelle Wildtiermanagement-Methoden, seit über 35 Jahren innovative, nachhaltige und ökologisch angemessene Lösungen für Konflikte zwischen Mensch und Wildtieren anbietet. So zum Beispiel auf Flughäfen oder bei der Abfallentsorgung.

      Wir kommen gerade rechtzeitig zu einer Flugshow. Dabei sehen wir einen Seeadler, einen Graugeier, eine Eule und einen Falken.

      Dabei bekommen wir viele Informationen über die Tiere und die Flugkünste sind einfach unfassbar. Um so schwieriger zu Fotografieren.
      Read more

    • Day 18

      Wein/ Biertasting Tour Teil 2

      June 22 in Canada ⋅ ☀️ 22 °C

      Zweite Station waren Spirituosen - Whiskey, Gin, Wodka...schönes Extra: ich habe ein Gewürz gefunden welches für einen Chaesar-Coktail ist - Hinweis bekommen wo man den in Vancouver trinken kann...siehe später Vancouver: The Score on Davie....Read more

    • Day 3

      Fahrt nach Tofino

      June 28 in Canada ⋅ ☀️ 19 °C

      Heute ging es schon früh nach Torfino weiter. Wir waren schon 5:45 wach und 7 Uhr nach einem Kaffee ging es auf. Wir waren noch vor 8 Uhr bei unserer ersten Wanderung. Kurz zum Wasserfall und zurück. Danach ging es weiter und wir haben uns erstmal mit Food &Drinks im Supermarkt eingedeckt- ganz schön teuer 🙈. Ein normaler Käse kostet umgerechnet mind. 7€. 🫣
      Und weiter geht’s… man denkt es kaum, aber wir sahen auf der Autobahn wirklich einen Bären, der gerade über die Leitplanke laufen wollte 😱😱😱😱 Bärchen 😅😅😅
      Und dann war es schon 11 Uhr… 🕚 und es gab doch ein Weingut, welches offen hat und danach wäre keins mehr gekommen. Somit ab dahin 😉. Der Blick war traumhaft, das Wetter wurde innerhalb von 10 min traumhaft und der Wein … grauenhaft 😫. Aber für den Blick und diese Atmosphäre nahmen wir auch den schlechten Wein in Kauf, um noch länger sitzen zu können 😁.
      Nun ging es nur noch 3.30h nach Tofino. In tofino angekommen, waren wir oder eher ich doch etwas perplex für schlappe 240 Euro und private room Buchung hatten wir nicht mal ein eigenes Bad. Es war echt verrückt. Wir sind dann noch Essen gegangen und hatten ein mega gutes Fladenbrot. 🫓
      Dann ging es wieder einmal sehr spät ins Bett- 21 Uhr 🤪.
      Read more

    • Day 371

      Duncan

      July 6 in Canada ⋅ ☀️ 27 °C

      Nice ride along the Cowichan Valley Trail/TCT to Duncan. Lots of totem poles and cool sculptures throughout the town. Visited farmers market (not much produce yet) and our new favorite store - Bulk Barn. Rode to Edanmare winery and did some tasting before heading to our WarmShowers hosts in Maple Bay. Lovely evening.Read more

    • Day 15

      Victoria

      June 24, 2019 in Canada ⋅ 🌧 16 °C

      Der Tag heute begann nach dem Motto 'Der frühe Vogel fängt den Wurm!', denn wir hatten ein 'Date' in Victoria, der Hauptstadt von British Columbia. Um 8 Uhr gab es deshalb (ein recht englisches) Frühstück mit eggs & sausages...

      Nach einem für uns und die kanadischen Verhältnisse, die wir bisher kennengelernt haben, sehr hohem Verkehrsaufkommen, kamen wir viel zu spät zu unserem Date. Gar nicht der deutschen Tugend entsprechend...

      Zum Glück haben wir es uns mit niemandem verscherzt und konnten unser Date um eine Stunde, auf 11 Uhr verschieben. Ihr fragt euch nun sicher, wovon wir eigentlich reden... Na von unserer 'Whale Watching Tour', dem dritten Ausflug, den wir bereits aus Deutschland gebucht hatten. Nach dem anfänglichen Gehetze, konnten wir nun also doch entspannt unsere Tour angehen.

      Als erstes wurden wir in dicke Anzüge eingepackt, in denen wir uns wie Michelin Männchen vorkamen, die gleich ins Weltall geschossen werden. Es ging jedoch nicht auf den Mond, sondern auf ein Zodiac Boat - ein ziiiiemlich schnelles Schlauchboot!
      Bevor unser 'Kapitän' Austin die Frage überhaupt beenden konnte, meldete sich Juliane bereits freiwillig, damit wir ganz vorne sitzen konnten. Er hatte sehr deutlich gemacht, dass dies die 'holprigsten' und nassesten Sitzplätze sind, weshalb ich wohl etwas überrascht aus der Wäsche schaute!😅

      Dann ging es los...langsam durch den Hafen und danach mit Vollspeed auf das Meer hinaus!
      Das Gefühl ist wie Achterbahnfahren, aber auch eine Herausforderung für die Nackenmuskeln, da dem Wind standgehalten werden muss. Die 'Raumanzüge' stellten sicher, dass wir gut gegen Wind und Wetter geschützt waren.
      Wir hielten das erste Mal und da saß ein großer Seelöwe in der Sonne und winkte uns (oder kratze sich den Rücken, wer weiß das schon so genau?!)!
      Bei einem weiteren Stop, sahen wir zwei Weißkopfseeadler einträchtig nebeneinander auf den Felsen sitzen - Adler-Pärchen bleiben übrigens ein Leben lang zusammen, egal was passiert...irgendwie ist das ja auch unser Ziel ;-) Um die großen Raubvögel herum, sonnten sich viele kleine Robben und lagen dabei in den unmöglichsten Positionen da! Dann sahen wir sogar noch einen Seeelefanften - der Koloss lag ebenfalls faul in der Sonne herum und hob nur gelegentlich mal leicht den Kopf!
      Wenig später bekamen wir den Seeotter 'Oli' zu Gesicht. Entgegen der in ihn gesetzten Hoffnungen, hat Oli sich entschieden, Bachelor zu bleiben und sich keine Frau zu suchen...dabei hoff man so sehr auf Otternachwuchs. Seeotter sind übrigens viel größer als Fischotter, wie wir feststellen konnten. Oli genoss das Schwimmen im Meer sichtlich - er drehte sich in einer Tour um sich selbst und planschte vor sich hin.

      Nach einer weiteren aufregenden Fahrt mit Topspeed, sahen wir tatsächlich Fontänen aus dem Meer heraus schießen. Welch ein Glück für uns! Es waren zwei Buckelwale, die gerade aßen. Sie tauchten immer wieder auf und ab und tatsächlich waren sie auch teilweise sehr nah an unserem Boot dran! Beeindruckend dieses Geräusch des Ausatmens und die Größe dieser Tiere!
      Die von mir so ersehnten Orcas ließen sich leider nicht blicken. Aber hey, es sind nunmal Tiere in freier Natur und man muss ja noch Träume haben 😊! So viele wahnsinnig schöne Eindrücke konnten wir auf unserer Reise gewinnen, da ist schon der eine oder andere Lebenstraum in Erfüllung gegangen. Dieser bleibt aber nun noch offen...
      Dann ging es, nach drei Stunden Bootsausflug, auch schon wieder zurück an Land! Ein toller Ausflug, bei dem wir teilweise gefühlt über das Meer geflogen sind (und hart wieder gelandet) und den einen oder anderen Meeresspritzer abbekommen haben 😄!

      Nach unserer Tour sind wir noch ein bisschen durch Victoria gebummelt ☺! Es gab wieder ein mega Eis und wir haben unseren Frieden mit 'Poutine' gemacht - in der süßen Variante mit Schoki und Marshmallows sind die doch echt lecker!
      Wir schlenderten noch so ein bisschen durch die Läden. Juliane kaufte sich eine mega coole College-Jacke 😎! Ein Must-have!
      Dann mussten wir auch schon zum Auto, denn unsere Parkzeit war abgelaufen und 24 CAD fürs Parken empfanden wir als ausreichend.

      Zum Abendessen gönnten wir uns Nudeln! Wir hatten beide großen Appetit darauf!
      Diese aßen wir auf der Terrasse unseres tollen B&B‘s.
      Heute Nacht haben wir ein älteres deutsches Pärchen aus Hessen als Mitgäste und wir unterhielten uns noch kurz mit Ihnen.
      Und wieder einmal wurden wir gefragt, ob wir unsere Semesterferien für diese Reise nutzen! Hach, haben wir uns gut gehalten! 😃

      Ein weiterer aufregender Tag geht zu Ende und so langsam aber sicher, sehen wir auch dem Ende unseres Abenteuers entgegen. Die Zeit vergeht leider viel zu schnell und es gibt noch so viel zu sehen, dass wir gerne länger bleiben würden. Urlaube sind definitiv immer zu kurz-ihr kennt das. Schlaft gut bzw. startet gut in den neuen Tag!
      Read more

    • Day 22–24

      Naar Victoria

      August 7, 2023 in Canada ⋅ ⛅ 22 °C

      Het is vanochtend tijd om uit te checken bij Long Beach Lodge Resort. We gaan na een mooi weekend aan de westkust weer verder. We gaan naar Victoria. De hoofdstad van British Columbia. We verlaten het gebied weer via de enige toegangsweg, hwy 4, die vanwege de werkzaamheden als gevolg van de bosbranden hier in mei, maar beperkt open is. We staan daarom een uur te wachten voordat de weg vanaf onze kant weer open gaat. We rijden via Port Alberni, Parksville en Nanaimo door naar wat bezichtigen onderweg. Eerst Chemainus, een belangrijk centrum voor de houtindustrie. Hier hebben ze de geschiedenis van het plaatsje aangebracht met muurschilderingen op panden in het centrum. De wegen kruisen hier weer met familie Spoor uit het Papendrechtse.
      Dan door naar Duncan. Dit plaatsje staat vol met totempalen.
      Uiteindelijk reiden we eind van de middag Victoria binnen, op naar het hotel niet ver van downtown. We eten 's avonds in de stad en maken ons eerste rondje.
      Read more

    • Day 119

      Chemainus

      September 19, 2022 in Canada ⋅ ☀️ 20 °C

      In Nanaimo zieht es mich morgens nochmal an die Küste - ganz herrliche Strände und Buchten gibt es hier und das Wetter ist super. Am Neck Point streift noch ein schwarzes Eichhörnchen umher, das ich in Ruhe beim Frühstück und Rumspringen beobachten kann und ich habe von hier eine richtig gute Sicht rüber aufs Festland. So auch in der Pipers Lagoon. Was für ein entspannter Start in den Tag...
      Dann geht's auf nach Chemainus. Der Ort ist vorallem bekannt für die vielen Murals, die die Wände verschönern und die Geschichte der Bewohner erzählen. In den 80er Jahren begann es mit 5 Murals, heute kann man über 40 bestaunen. Richtig Glück mit dem Wetter habe ich auch - eine Einheimische erzählt mir, das es hier um diese Zeit normalerweise schon seit einer Woche durchweg regnet und sich meist drei Wochen hält. Da der Sommer wohl aber auch etwas später gestartet ist, verschiebt sich die Regenperiode nun auch. Jackpot 😄
      Abends komme ich dann in Victoria an, der Hauptstadt von BC. Irgendwie bin ich kaputt vom Fahren und Schauen und der Sonne, aber weil der Himmel abends so hübsch aussieht fahre ich nochmal schnell an den Hafen. Für den Sonnenuntergang komme ich zu spät, aber trotzdem richtig schön hier.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    North Cowichan

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android