Costa Rica
Varablanca

Here you’ll find travel reports about Varablanca. Discover travel destinations in Costa Rica of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

18 travelers at this place:

  • Day81

    Costa Rica unsere Perle!

    September 12 in Costa Rica ⋅ ☁️ 21 °C

    Liebe Schmeysler,

    hier nur ein kurzer Beitrag von unserer Reise. Wir wollten euch unsere letzten Stopps nicht vorenthalten. Update: Es wurde dann doch ein wenig länger...Ich war ihm Wahn!

    Es ist Regenzeit. Aus diesem Grund sind wir (gefühlt) die Einzigen, die durch Costa Rica reisen. Dadurch kommt es zu merkwürdigen Situation bei vielen Touristenattraktionen. Denn der Alltag der Mitarbeiten, scheint zur Zeit von Langeweile geprägt zu sein. Auf diese Weise erhalten wir den Status König. Das läuft dann in etwa so ab:

    Carlos ist Tierpfleger in einer Tukanauffangstation. Seit Tagen dämmert er schon vor sich hin. Es gibt einfach nichts zu tun, außer die tägliche Routine mit den Tukanen. Immer nur Tukane, dabei sehnt er sich nach Touristen . Ihm fällt es schwer überhaupt, ein Bild von dem letzten gesehenen Touristen aufzurufen. Während Carlos seinen Gedanken nachgeht, merkt er das sich etwas verändert hat. Das wird doch nicht..? Das kann doch nicht...? Nun hört er es ganz klar! Stimmen! Touristen! Nervosität macht sich breit. Seine Hände sind feucht und zittrig. "Reiß dich zusammen", ermahnt Carlos sich. Schnell wird die Frisur kontrolliert und ein wenig Mundspray verwendet.
    Da kommen sie auch schon um die Ecke. Ein junges Pärchen mit einem Kind. Das Kind schätzt Carlos auf 11 Monate. Die Mutter blond und hübsch. Als seine Blicke auf den Vater treffen, verschlägt es ihm den Atem. Dieser Mann sieht nicht nur eloquent, weltwissend, geschmeidig und ansprechend aus, sondern auch sehr kraftvoll! Etliche Muskeln kann er, trotz T-shirts, bei ihm erkennen. Carlos hatte nie an Engel geglaubt und wurde nun eines Besseren belehrt.
    Durch die Freude übermannt, gibt er jeden der kleinen Familie vier Begrüßungsküsse auf die Wange. Nur der Schönheit des Vaters kann er nicht wiederstehen, dieser bekommt die Küsse auf dem Mund! Was würde seine Frau dazu sagen?"Reiß dich zusammen Carlos!" ermahnt er sich ein weiteres Mal. Um die Situation zu retten, will Carlos die Familie mit in das Tukangehege nehmen. Das ist strengsten Verboten und er riskiert damit seine Arbeit, jedoch ist es ihm das Wert. Die Familie ist sichtlich angetan von diesem Angebot und Carlos möchte noch mehr Pluspunkte sammeln. Also setzt er einen Tukan auf den muskulösen und braungebrannten Surferarm des Vater. Carlos merkt , dass er den richtigen Nerv getroffen hat und setzt einen weiteren Tukan auf den Vater. Dies endet in einem Wahn und kurze Zeit später sitzen alle Tukane auf dem Körper des Vaters.
    Bei diesen Anblick entwickelt sich bei Carlos eine tiefe Eifersucht. Er kann es sich nicht erklären aber er hat das Verlangen, wie die Tukane auf dem stattlichen Mann zu sitzen. Beherzt versucht er auf die linke Schultern des Vaters zu klettern, um dort mit den Tukane zu singen . Allerdings weicht der Vater schockiert zurück und verlässt blitzschnell das Gehege mit seiner Familie. Carlos ruft ihm noch hinterher, dass er ihn noch mit leckeren Obst füttern dürfe. Jedoch ist die kleine Familie schon um die Ecke verschwunden. Es wird wieder still und Carlos fragt sich, was er nur falsch gemacht hat. Bilder geschenkt oder wir dürfen an einer kostenlosen Nachtwanderung teilnehmen die exclusiv für uns ist. Wir sind schon eingeschnappt, wenn es einmal nichts besonderes bei einer Touristenattraktionen gab. Die Menschen hier sind einfach super nett. Wir sind schon ein wenig traurig, dass wir bald das Land verlassen werden. Es war eine groẞartige Zeit und wir haben tolle Leute kennengelernt. Jetzt sitzte ich wieder hier auf der gleichen Couch, auf der ich den ersten Bericht geschrieben habe und freue mich auf den nächsten Stop :Los Angeles!
    Read more

  • Day437

    Auf zum Tortuguero Nationalpark

    January 7 in Costa Rica ⋅ 🌧 28 °C

    Um 05.50 Uhr 🕕standen wir für unsere Abholung zum Tortuguero Nationalpark bereit. Nachdem alle 16 Gäste in San Jose eingesammelt waren, ging die Tour mit unserem Guide Rolando los. 🚍🚌 Rolando ist die nächsten drei Tage für uns da und wird uns alles auf Spanisch und Englisch erzählen,...und er legte auch gleich mal los. Er erzählte uns alles zum Ablauf unserer Tour, dann einiges zum Land Costa Rica, welches im Westen durch den Pazifik und im Osten durch den Atlantik mit der Karibik begrenzt ist, im Norden an Niceragua und im Süden an Panama grenzt,....über die knapp 5 Millionen Einwohner, die Ticos und Ticas genannt werden,...über die Landschaft Costa Rica's,, die im Inneren durch Vulkane geprägt ist und dann zu den Küsten abflacht,....dass Costa Rica seit den 70-er und 80-Jahren sehr viel für seine Natur getan hat, durch die Schaffung von Nationalparks zum Schutz der Regenwälder und der hier beheimateten Tiere....🤔😊 In Costa Rica leben vier verschiedene Arten von Affen, die Brüll-, Spider(Klammeraffen)-, Cappuccino (Kapuziner)- und Todenkopfaffen.🦍🐒🐵 Auch unterschiedliche Arten von farbenprächtigen Tucanen und eine Vielzahl anderer hübscher Vögel findet man hier.🐦🐥🦃🦆🦅🕊 Bekannt ist CR, so die Abkürzung, auch für seine giftigen und auch farbenfrohen Frösche.🐸 . Und dann kam auch schon kurz hinter San Jose der erste Nationalpark.🌳🌲 Der Braulio Carillo Nationalpark wird durch die durchgehende Autobahn🏞🛣 geteilt und gilt als grüne Lunge San Jose's. Über diesen 1978 gegründeten Nationalpark erzählte uns Ronaldo, dass er überwiegend aus Primärregenwald 🌳🌴🌵besteht und dass es hier im Park einen ca. 2900 m hohen Vulkan gibt. Landschaftlich war es total schön durch diesen Park zu fahren und wir versuchten ein paar Bilder aus dem Bus zu schiessen.📷📷
    https://puravida.travel/national-park/braulio-carrillo/
    Dann erzählte uns unser Guide Ronaldo, dass auf dem gerade befahrenen Streckenabschnitt die Chinesen die Strasse verbreitern.🛣 🤔 Sie hätten diesen Auftrag unter der Bedingung bekommen, dass die Arbeitskräfte von CR kommen...🤔
    Gegen 08.00 Uhr🕗 gab es unseren ersten Stopp für ein leckeres Frühstück🥐☕🍉🧀🍳,....den Kaffee☕☕ brauchten wir jetzt aber auch dringend.😊 An das Restaurant angeschlossen war ein schöner Schmetterlingsgarten🦋🦋🦋, in dem es nicht nur Schmetterlinge gab😊. Ronaldo zeigte uns einen roten Pfeilgiftfrosch.😲🐸
    In Costa Rica gibt es sieben Arten von Pfeilgiftfröschen, die alle giftig sind, aber für den Menschen nicht tödlich. Man kann sie sogar anfassen, sofern man keine offenen Wunden hat. Ihren Namen haben die sehr kleinen Frösche in leuchtenden Farben vom Gift ihrer Haut. Dieses nutzen indigene kolumbianische Stämme als Pfeilgift, indem sie die Pfeile auf dem Rücken der Frösche reiben.
    http://www.travelcostarica.nu/de/amphibien
    ....und dann zeigte uns Ronaldo noch eine coole Blüte🌸,...die in den Mund gesteckt, hat man schlagartig Lippen wie Angelina Jolie.🌸🌺💋😂😉 Das musste ich gleich mal ausprobieren....,und siehe da und gucke...., eine phänomenale Veränderung.💋😉😂
    Das war ja schon mal ein guter Einstieg.👍👌
    Weiter ging unsere Fahrt wieder mal an grossen Ananasplantagen vorbei, auf denen gerade geerntet wurde.🍍🍍🍍....und dann war mit ruhiger Fahrt Schluss😏🙄..., auf Schotterpiste mit ordentlichen Schlaglöchern fuhren bzw. schaukelteten wir an endlosen Bananenfeldern🍌🍌🍌 von Chiquita und Del Monte vorbei.
    Costa Rica zählt zu den zehn grössten Bananen- exporteuren der Welt, wobei das Geschäft fest in der Hand der amerikanischen Grosskonzerne Chiquita, Del Monte und Dole ist.
    https://www.ticotrotter.com/de/beticotrotter/ticotrotter-lexikon/detail/detail.bananenplantagen-costa-rica.html
    Im Vorbeifahren sahen wir wie die frisch geernteten grossen Bananenstauden von etwa 50 kg, in einer Reihe von ca. 25 Stauden, von einem Arbeiter auf einer Art Bananen-Seilbahn zur Weiterverarbeitung geschoben wurden. Hier wurden sie gewaschen, geteilt und in Kartons für den Export verpackt.
    https://www.ticopedia.de/costa-rica/gastronomie/fruechte/bananen
    Wir sind nah an der Grenze zu Niceragua und hier arbeiten überwiegend Niceraguaner. Für diese sei es besonders attraktiv, erzählte Rolando, da sie neben der Arbeit auch ein kleines Häuschen bekommen.🏠
    Die ganze Fahrt hat uns Ronaldo auf englisch und spanisch so viele Informationen gegeben,....einfach beeindruckend...dadurch verging die Fahrt irre schnell.⏱
    Am Hafen mussten wir nun noch für eine zweistündige Bootsfahrt zum Tortuguero Nationalpark unseren fahrbaren Untersatz wechseln.🚤⛴
    Solch eine Bootsfahrt auf einem Fluss durch den Dschungel ist immer wieder wunderschön und spannend.🏞🌳🌲🌴🌵 Kaum losgefahren sahen wir schon einen Kaiman und zwei Krokodile.🐊
    Den Unterschied zwischen dem Kaiman und den Krokodilen🐊👀 haben wir nicht wirklich gesehen. Für uns waren das alles Krokodile.🤔🐊 Naja, irgendwie lagen wir auch nicht so falsch,...schliesslich gehört der Kaiman ja zu den Alligatoren und die gehören zu den Krokodilen.😉
    Unterwegs begleiteten uns auch jede Menge verschiedene Seevögel. An den Ufern des Flusses der Dschungel,🌳🌲🌵🌴,...eine Vielzahl von verschiedenen Bäumen, Palmen, Bambus, Lianen, Kletterpflanzen, Bromelien, Orchideen, und und und.....neben-, über-, durcheinanderwachsend...., einfach nur beeindruckend schön.🌵🌴🌲🌳😲 Man kann sich kaum sattsehen an der so üppigen Natur,👀😍
    Am frühen Nachmittag waren wir dann an unserem Ziel, bei der Laguna Lodge,....sehr ruhig gelegen auf einem Streifen Land zwischen Fluss und Meer,....mitten in der Natur😍😍😍, in einem wundervollen Garten....😊 Wir sind begeistert.😊😀
    http://www.lagunatortuguero.com/m/
    Read more

  • Day43

    Roadtrip and the La Paz Waterfall

    October 4, 2015 in Costa Rica ⋅ ⛅ 18 °C

    Roadtrip, always an adventure in Costa Rica. Passing by enormous waterfalls, diverse kinds of animals and nice people right next to the street. It always needs a stop for some typical Costa Rican food (here the vegetarian Casado that of course comes with rice and black beans)

  • Day4

    Morning Drive through the Cloud Forest

    September 28, 2017 in Costa Rica ⋅ ☀️ 66 °F

    We drove through Alajuela and Heredia provinces where we saw coffee plants growing under canopies to protect them from the sun, and fields of tropical plants grown for export as houseplants. We had lunch, and then drove through a cloud forest to get to the park. There were some plants with huge leaves, nicknamed Poor Man’s Umbrella, which only grow in the cloud forests.Read more

  • Day4

    La Paz (Peace) Waterfall Garden

    September 28, 2017 in Costa Rica ⋅ ⛅ 72 °F

    This park in the cloud forest is a sanctuary for rescued animals and birds (many illegally kept as pets) that are unable to be returned to the wild: monkeys, macaws, and jungle cats etc. Here are some of the toucans and other birds we saw.

  • Day4

    Waterfalls

    September 28, 2017 in Costa Rica ⋅ ⛅ 73 °F

    There are three waterfalls in the park, which were accessed by a trail and stairs. Picture 5 shows the couple, Larry and Dorthy from North Carolina, who were with us on all the tours. They are so nice!

  • Day6

    La Paz Waterfall Gardens

    March 16, 2015 in Costa Rica ⋅ ⛅ 20 °C

    Am Nachmittag besuchen wir den La Paz Waterfall Garden, einen kommerziellen Naturpark. Im La Paz Waterfall Garden finden Tiere ein Zuhause, die aus verschiedenen Gründen nicht wieder ausgewildert werden konnten.
    Unter anderem treffen wir diese sehr fotogenen und äußerst zutraulichen Tukane, die uns damit versöhnen, in Costa Rica in einen Zoo zu gehen... :-)
    Ein paar der Tiere hätten wir vermutlich in freier Wildbahn auch gar nicht gesehen, wie den Blauscheitelmotmot, den Schopfkarakara, den Guan, den Cherries Tangar und den Gelbscheitelorganist.
    Ein Erlebnis ist das Schmetterlingshaus.
    Durch die zahlreichen Futterstellen kann man die farbenprächtigen Schmetterlinge ganz aus der Nähe beobachten.
    Die Kolibris schwirren tatsächlich überall frei herum und werden von eigens für sie aufgehängten Futterstationen angezogen.
    Das traditionelle Ochsengespann verdient heute sein Geld mit dem Posieren fürs Foto.
    Den Abschluß bildet ein Spaziergang an den namensgebenden Wasserfällen entlang. Unten angekommen bringt uns ein ausgedienter amerikanischer Schulbus wieder nach oben.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Varablanca

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now