Croatia
Pinezići

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

14 travelers at this place

  • Day5

    Tag 5, von Pula nach Krk

    May 19 in Croatia ⋅ ⛅ 15 °C

    Nachdems heut Nacht extrem windig war und geregnet hat hatte ich ned viel Hoffnung für heute, morgens war’s dann aber doch kurz trocken, bin dann mim Auto endlich doch noch zum kap kamenjak runtergefahren und danach nach moscenicka draga, da hat’s dann aber schon zu regnen angefangen also bin ich recht schnell weiter Richtung opatja um mir dort bissl die Stadt anzuschauen, was auch echt ganz schön war. Danach wollt ich noch nach rijeka und hatte davor scho nach nem Parkplatz geschaut, auf dem man wohl problemlos auch mit größeren Autos und womos parken kann.. ich hab dem mal blind vertraut und bin gleich direkt reingefahren..und dann stand ich da zwischen gefühlt 1000 Autos engen Gassen und kleinen Parkplätzen..die freien Parkplätze die ich von außen gesehen hatte waren natürlich auch nur frei Weils behindertenparkplätze waren..also hab ich iwie versucht wieder aus diesem Parkplatz rauszukommen ohne irgend m anderes Auto mitzunehmen, als ich des dann endlich geschafft hab hat’s wieder voll zu schütten angefangen und ich hab mir gedacht so sehenswert wird’s schon nicht sein und bin weiter gefahren Richtung krk😅 hier kam dann abends auch doch nochmal die Sonne raus😊 morgen früh gehts dann mit der Fähre nach Cres weiter mit hoffentlich besserem Wetter☀️Read more

  • Day4

    Tag 4, Medulin

    May 18 in Croatia ⋅ ⛅ 17 °C

    Soo noch n kleiner Eintrag zu gestern. Hatte mir erstmal während der Fortbildung n Sonnenbrand geholt, is mir so jetz auch noch nie passiert 😅😅
    Danach wollt ich mim radl noch Richtung Kap kamenjak runter fahren, soweit der Plan.. Am Ende der Tour bin ich dann 30 km mit meinem alten klapprad bergauf und bergab über Schotter und Schlaglöcher gefahren bzw. geschoben, die Laune sank und am Kap kamenjak war ich auch nicht🤣 bin dann weil die Straße besser war nach Medulin auf n Eis gefahren und danach zurück.. hat sich rentiert der Ausflug 😅😅
    Abends war’s dann mega windig und hat geregnet also bin ich früh ins Bett und hab noch last one laughing angeschaut das ich wenigstens über iwas an dem Tag lachen konnte😅
    Read more

    Karin Schöpf

    Ist aber ganz flott das alte Klappradl😇😘🙋🏼‍♀️

    5/19/21Reply
    Christina Niefnecker

    Ja es gibt sein bestes, bzw meine Beine 🙋🏽‍♀️😅

    5/22/21Reply
    Karin Schöpf

    😂❤️Wahrscheinlich wäre eine Vespa auf einem Gepäckträger am Van die bessere Alternative gewesen bei den engen Gassen und der Parkplatz-Mangelware🙈und Du hättest deutlich mehr Spaß! Anna hätte doch noch einen Roller🤣Vielleicht lässt sich da noch was organisieren🥰🙋🏼‍♀️

    5/22/21Reply
    Christina Niefnecker

    Ja des wärs 😂😂

    5/23/21Reply
     
  • Day4

    Fähre nach Cres

    July 14, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 26 °C

    Sonntag, 14. Juli 2019

    Wir verlassen Luje Kozica noch vor der Mittagszeit. Dieser Camp war genau unser Ding und absolut zu empfehlen. Freie Platzwahl, kein Schnickschnack, einfach und gemütlich und sehr schön gelegen. Natürlich können wir nicht aufbrechen, ohne nochmals vom Felsen zu springen, soviel Badespaß muss halt sein, gell Zora?
    So gehts wieder nordwärts...
    ... über die Brücke und hobedey, voller Tatendrang, voller Leidenschaft, und immer volle Kanne und volle Lautstärke mit unserem Multivan. Ein Hoch auf unseren VW Bus🚌 und die Spotify Liste🤘 von der Fibs.... Das muss an dieser Stelle auch wiedermal gesagt sein, jawohl!
    Wir hoffen auf Krk die Zwei Uhr Fähre nach Cres zu erwischen. Natürlich hat es ein, zwei Autos mit ein, zwei Wohnwagen oder Bootsanhänger, die eins, zwei hoppla auch auf die Fähre wollen... Doch wir schaffens gerade in die zweitvorderste Reihe und...
    ... nehmen dann eben die Nächste.
    Read more

  • Day2

    Ankunft auf der Insel Krk

    April 28, 2019 in Croatia ⋅ 🌧 17 °C

    Von Verona geht es weiter nach Triest und dann auf der Landstrasse quer durch Slowenien durch schöne wilde Berglandschaft. Entlang der Route gibt es ein Grillhaus am anderen, und die Supermärkte sind auch am Sonntag geöffnet. Einkaufen ist sehr günstig und wir decken uns mal mit allem nötigen ein. Dann geht es weiter nach Kroatien und über die Brücke auf die Insel Krk, wo sich unsere Ferienwohnung für die nächsten Tage befindet. Die Leute sind sehr gastfreundlich und der Schligowitz gehört natürlich zum Empfang. So geht die Zeit mit Plaudern und Trinken rasch um und es stört uns auch nicht das heute schlechtes Wetter herrscht.Read more

    Verena Grüssy

    Hab Komentare geschrieben weiss nicht ob sie bekommen hast oder ob die wo anders gelandet sind

    5/3/19Reply
    Verena Grüssy

    Prost

    5/3/19Reply
     
  • Day6

    Schnorcheln in Pinezici

    May 2, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 18 °C

    Den letzten Tag auf Krk verbringen wir an unserem Strand. Ich gehe eine Runde Schnorcheln im ziemlich frischen Wasser. Die Unterwasserwelt begeistert mich aber nicht so sehr wie auf Korsika, hier gibt es keine Riffe und Wasserpflanzen, nur Steine, Seeigel und Seegurken soweit das Auge reicht.Read more

    Verena Grüssy

    Sehr schön

    5/3/19Reply
    Verena Grüssy

    kleiner Strand

    5/3/19Reply
    Verena Grüssy

    Das wäre nichts für mich ich bräuchte Sand

    5/3/19Reply
    2 more comments
     
  • Day5

    Insel Krk

    September 28, 2018 in Croatia ⋅ ☀️ 26 °C

    Morgens packten wir wieder mal unser Zelt und all unsere Sachen ein und fuhren den nächsten Abenteuern entlang der kroatischen Küste entgegen. Unterwegs musste ich mehrfach anhalten, damit Natalie Fotos von den unglaublichen Ausblicken machen konnte und nicht immer ihr Smartphone aus dem Autofenster halten musste. Safety first!
    Über eine Brücke ging’s dann gegen Ende der Fahrt auf die Insel Krk. Zu Beginn war die Landschaft recht karg und felsig, wurde im Landesinneren aber schnell wieder grün. Wie wir später lernen sollten, liegt das daran, dass der Wind das ganze Salz aus dem Meer an die Küsten weht und dort dann natürlich kaum etwas wachsen kann.

    Unser neues Zuhause für die nächsten Tage ist „Camping Marta“. Ein wunderschönes kleines Plätzchen betrieben von einer kleinen Familie.
    An der Rezeption wurden wir von einer sehr sympathischen Frau empfangen, die uns nicht nur den Weg zu geheimen Buchten erklärte, sonder auch ein wenig über die Geschichte des Campingplatzes erzählte. Tatsächlich handelte es sich um DIE Marta, wonach der Campingplatz seinen Namen erhielt. Ihre Elter haben von etwa 30 Jahren diesen kleinen Campingplatz eröffnet und ihn nach ihr benannt. Mittlerweile führt sie ihn seit sechs Jahren und lebt direkt auf dem Grundstück mit ihrer Familie.

    Unser Zelt haben wir unter Olivenbäumen aufgebaut und sind dann direkt wieder losgefahren zum nahegelegenen Strand.
    Am Felsstrand angekommen haben wir auch sofort ein schönes, ziemlich ruhiges Plätzchen gefunden und wollte sofort in das atemberaubend klare und wunderschön türkisfarbene Meer springen. Allerdings wurden wir erstens von Marta darauf hingewiesen, dass es stellenweise sehr, sehr viele Seeigel geben wird und zweitens wären uns auch beinahe die Füße abgefroren, als wir die ersten vorsichtigen Schritte ins glasklare Meer wagten.
    Nichtsdestotrotz haben wir es nach einiger Zeit ins eisig kalte Wasser geschafft und konnten uns im Meer treiben lassen und endlich unsere Schnorchelmasken ausprobieren. Wahnsinnig interessant, was da so auf dem Meeresboden lebt und liegt.
    Im Übrigen hat diese Bucht eine blaue Flagge erhalten. Das ist eine Umweltauszeichnung für besonders gute Wasserqualität, Klarheit und Sauberkeit des Wassers und der umgebenden Natur.

    Nach der eisigen Erfrischung genossen wir erstmal die Sonne und lasen. Natalie hat sich später sogar ein zweites Mal ins Meer gewagt um zu Schnorcheln.

    Abend gingen wir in einem kleinen Restaurant essen, ebenfalls auf Martas Empfehlung hin, das keine 500 Meter weit weg von unserem
    Campingplatz lag. Während wir mehr oder weniger traditionelles Essen genossen trällerte kroatische Musik aus den Lautsprechern und an den Tischen um uns herum saßen lauter Einheimische.

    Was für ein grandioser Tag.
    Read more

  • Day17

    Krk

    May 19 in Croatia ⋅ 🌧 13 °C

    Camp Punta Jenta
    Muskelkater njam njam
    Kaffee und Kekse, Schoki im Bus, da immer noch Regen
    HomeOffice mit 2 Tischen
    kurzer Spaziergang
    Yoga + Kochen
    Dinner: Brokkoli, Bulgur, Tomaten, Kokosmilch
    ##########
    Donnerstag, 20.05.- Geburtstag
    HashBrownie a la Krk, frische Brötchen
    Beach Bar, Bierchen + Aperol Sprizz 80Kn
    Wind
    Reifenwechsel Fahrrad erfolgreich?
    Fahrt mit Lexi nach Krk, Parkplatz gesucht im Regen
    Restaurant Zrinski
    Uberfressen an Brot mit Olivenöl, Bruschetta, Pleskavice, Pommes bzw Pasta mit Trüffel
    Nachtisch
    Komplett Uberfressen, 1h Spaziergang am Hafeb
    Heimfahrt, Kaffee
    ###########
    Fr, 21.05
    SUP, 40mins,teilweiss gut windig und wellig
    Frühstück Müsli mit Nektarinen
    Abfahrt 10:30Uhr
    66EUrR für 3 Nächte
    Camping/Nautisch Suche nach Fahrrad - Stuff kurz vor Verlassen von Krk
    Wäscheklammer 35Kn
    Read more

You might also know this place by the following names:

Pinezići, Pinezici