Croatia
Primorsko-Goranska Županija

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Primorsko-Goranska Županija
Show all
Travelers at this place
  • Day6

    Einsame Buchten

    June 21 in Croatia ⋅ ☀️ 28 °C

    Noch vor dem ersten Kaffee sind wir eine Runde im Meer schwimmen gewesen.
    Nach dem Frühstück ging es dann mit dem Stand up Board raus aufs Wasser. Den ganzen Tag verbrachten wir in einsamen Buchten.

  • Day5

    Gravel-Tour mit den E-Bikes nach Vrbnik

    June 22 in Croatia ⋅ ⛅ 27 °C

    Natürlich wollten wir auf Krk noch eine Tour mit den Rädern machen und ein netter Zeitgenosse hatte von Krk aus ungefähr 20 Routenvorschläge auf Komoot eingestellt…
    Wir haben uns dann für eine mittlere mit ca. 35 Kilometer entschieden… Drei Fakten machten die Tour zu einer etwas anderen Tour:
    - wir hatten wieder um die 30 Grad und keinen Wind
    - auch wenn beide Städte an der Adria liegen, lag dazwischen ein 200 Meter hoher Bergrücken
    - auf dem Hinweg sind wir von den 21 Kilometern ungefähr 75% feiner bis sehr grober Schotter gewesen

    Dementsprechend war unser Schnitt auf dem Hinweg nur 13,7 km/h, auf dem Rückweg auf der Straße knapp 23 km/h. Und ich bin mir fast sicher, dass ich mit 73,8 km/h meine persönliche Höchstgeschwindigkeit auf einem Fahrrad erzielt habe…
    Read more

    Lars Mielke

    Traumhafter Ausblick😍

    Lars Mielke

    Respekt, bei der Hitze...Aber sicher alles ohne Akku, oder? 😜

    Thomas Mondry

    Naja, ohne Motor und im Eco-Modus zusammen 42 Prozent… Aber der Motor Schalter bei ca. 26 km/h ab und die Strecke wird trotzdem dem jeweiligen Modus hinzugerechnet…

    5 more comments
     
  • Day2

    Wir sind auf Krk!!!

    June 19 in Croatia ⋅ 🌙 23 °C

    Ziemlich genau um 17:00 Uhr haben wir unseren Campingplatz in Krk auf Krk erreicht. Alles macht hier einen sehr gepflegten und sauberen Eindruck. Co hat auch schon die Adria getestet. Mit einer Fischplatte für Co und eine Lammkeule für mich in einem Restaurant direkt am Wasser kann der Urlaub jetzt so richtig beginnen!!!Read more

    Simon Mondry

    Wow… da wart ihr ja fix unterwegs. Dann genießt die Zeit und erholt euch gut!

    AnnePü

    Die Zwei waren so schnell, dass sie jedes Viech mitgenommen haben. Die Scheiben haben deutliche Spuren von Suizid-Fliegen und ähnlichem 🤪

    Thomas Mondry

    Das es mit dem Insektensterben wieder ein wenig besser wird, merkt man perverserweise zuerst an der Frontscheibe (und heute deutlich mehr als gestern)…

    AnnePü

    Irgendwie skurril, von besserem Insektensterben zu sterben zu sprechen, wenn die Hälfte nun doch bei euch auf der Windschutzscheibe gelandet ist 😂

    AnnePü

    Aber ich weiß ja, was du meinst…

    Thomas Mondry

    Mir wäre es auch lieber, ich würde nur Mücken und Zecken an der Frontscheibe vorfinden, aber Zecken springen selten so hoch…

     
  • Jun10

    Wind und Wellen

    June 10 in Croatia ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach dem gestrigen Regentag, bläst heute der Wind ums Wohnmobil und lässt es schon in der Nacht kräftig wackeln. Im Laufe des Vormittags wird er immer kräftiger und wir fahren nach dem Frühstück, die abgetrocknete Markise ein. In Böen fegt er mit über 40kmh, über die Berge und wirbelt das Meer einmal von unten nach oben um. Die Wellen sind schon heftig und mit weißen Schaumkronen besetzt. Der Strand ist nur von einigen Schaulustigen belagert. Heute legen wir also einen Faulenzertag ein, mit lesen, schlafen und Sachen, die immer liegen geblieben sind. Wolfram erledigt Reparaturarbeiten an der großen Schublade und unterfüttert diese. Denn voll beladen ist sie oft während der Fahrt in Linkskurven aufgegangen. Entweder kam gleich eine Rechtskurve oder ich musste schnell aufspringen, um sie zu schließen. Am späten Nachmittag lässt der Wind etwas nach und wir wollen das Wasser und die Wellen testen. Es hat sich kaum abgekühlt und es ist herrlich, mit den Wogen zu springen. Wir freuen uns über jede heran kommende Welle, die uns den Boden unter den Füßen wegzieht. Heute hab ich auch einige kräftige Schlucke von dem salzigen Adriawasser genommen. Am Abend ist die Uferpromenade wieder voll. Wir gehen heute zum Abschluss im Restaurant "Strand" eine leckere Fischplatte essen. Abschiedsessen, denn Morgen geht es nach Hause. Der Mond leuchtet heute besonders schön, als wolle er sagen, " 1000 Sterne am Himmel sind besser als ein 5☆Hotel".Read more

    Beate K.

    Hört sich an, als hättet ihr einen richtig schönen Urlaub gehabt. Gute Heimfahrt. 🚐🙂

    Heike Sonnenschein

    Dankeschön, Urlaub vergeht immer zu schnell. Aber nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Viele Grüße

     
  • Day31

    Krk - Cres - Mali Lošinj

    June 10 in Croatia ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach meiner zweitägigen Regenerationspause in Rijeka, ging es heute weiter auf die kroatischen Inseln. Die gute Nachricht vorweg: Mein Fuss hat keinerlei Probleme bereitet.. dafür hat es im Knie gezwickt. (ab 30 scheint immer irgendetwas weh zu tun) 😂
    Früh ging es los, besser gesagt noch vor dem Sonnenaufgang - the early bird catches the worm! Um 04:50 Uhr ging es in Richtung der Insel Krk, welche über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Meine Fähre nach Cres hatte ich im Voraus um 09:15 Uhr gebucht, weswegen ich nicht gross bummeln konnte. Ich bin jedoch genug früh los und bereits um 8 Uhr am Fährhafen in Valbiska angekommen. Die Fahrt da hin war nicht wirklich aufregend oder sonderlich schön - es ging mehrheitlich auf der Hauptstrasse durchs Landesinnere. Weil es am Morgen beim Fährbetrieb ein wenig "busy" war, fuhr ausserplanmässig um 08:30 ebenfalls noch eine - auf die durfte ich dann auch. Ca. 25 Minuten dauerte die Überfahrt nach Merag. Auf der Insel Cres angekommen, ging es erstmal steil bergauf und auf die andere Seite ins gleichnamige Küstenstädtchen Cres. In einem ständigen Auf- und Ab radelte ich quer durch die Insel in Richtung Mali Lošinj. Unterwegs traf ich noch 2 Radlerinnen aus Frankreich, welche mich ein Stück begleiteten. Nach 120 Kilometer und 1'700 Höhenmetern erreichte ich um 2 Uhr Nachmittags Mali Lošinj, meinem heutigen Etappenziel - zumindest was das Fahrradfahren anging. ☺️
    Read more

    Lazar L

    Das gseht toll us!! Wow!! Bisch au scho gsi go bädele? ☀️💪🏼

     
  • Jun9

    17 Gänsegeier

    June 9 in Croatia ⋅ 🌧 20 °C

    Als wenn wir den Regen aus Plitvice mitgebracht haben. Es regnet schon leicht in der Nacht und es sollte den ganzen Tag so weitergehen. Es ist mit 22° C nicht kalt und die Natur benötigt das Wasser dringend, nach der letzten Woche mit über 30°C. Beim Frühstück können wir die Gänsegeier am Himmel sehen, als wenn sie auch auf etwas Abkühlung gewartet haben. Wir können 17 dieser großen Vögel beobachten, die in Kolonien in den Felsen brüten. Ihre Spannweite kann 2,40- 2,80m betragen und sie können 85- 105cm groß und 8-15kg schwer werden. Es ist schon imposant, wie sie dort oben in den Lüften segeln und nach Beute Ausschau halten. Es sind reine Aasfresser, die das Ökosystem von toten Schafen und Ziegen bereinigt. Es gibt Kolonien auf Cres, Prvić und hier auf Krk. Am Nachmittag gehen wir mit Regenschirm gewappnet in den Ort, um Kaffee und Eisbecher zu essen. Wir trotzen dem Wetter und zeigen dem Sommer, dass Eis auch bei Regen schmeckt. Kein Mensch ist heute am Strand und man kann das Festland nicht erkennen. Auf dem Rückweg sind die Flipflops durchnässt, dass Wasser fließt in kleinen Bächen vom oberen Teil des Ortes herunter. Es sucht sich seinen Weg in den kleinen Gassen und Treppen fröhlich plätschernd Richtung Meer. Die Kinder haben ihren Spaß am Sommerregen und wir stapfen auch etwas kräftiger durch die warmen Bäche und Pfützen. Hoffentlich zeigt sich Morgen, an unserem letzten Tag hier auf Krk, die Sonne wieder. Nach Regen folgt ja bekanntlich Sonne.Read more

  • Jun9

    Erste Hilfe mit Traktor

    June 9 in Croatia ⋅ 🌧 14 °C

    An den Plitvicer Seen zog in der Nacht um eins, ein starkes Gewitter mit viel Regen und Hagel über uns. Es war im Womo sehr laut und aufregend. Der Nachbar klappert mit seiner zerbrochenen Markise rum. Ich versteh auch nicht, warum er sie bei Beginn des Unwetters nicht noch eingekurbelt hat. So fest kann man garnicht schlafen. Es regnet auch am Morgen und hat sich auf 14° abgekühlt. Wir wollen für unsere letzten Urlaubstage zurück an die Küste. Aber so schnell kommen wir nicht vom Platz. Der Lehmboden ist vom vielen Regen aufgeweicht und matschig. Wir versuchen es einige Male aber die Räder greifen nicht. Das Problem ist auf dem Platz wohl bekannt. Vom weiten winkt uns der Rezeptionist zu und ruft er schickt den Traktor, der uns vom Platz zieht. Bei Nieselregen koppeln wir am Trecker an. Für den ist es ein leichtes uns wieder auf festen Untergrund zu ziehen. Die Jungs haben sich ihr Trinkgeld verdient und haben heute sicher noch viel zu Tun. Als wir vom Platz fahren sehen wir überall tiefe Spurrillen. Richtung Küste reißt der Himmel schon wieder auf und die Temperatur liegt wieder bei 25°C. Wir fahren den einzigen Campingplatz in der Stadt Krk an, aber nach kurzer Besichtigung und Absprache verlassen wir den Premium 5☆ Platz wieder. Für einen Platz in der hintersten Ecke sollten wir 60€ die Nacht bezahlen. Dafür sind wir nicht bereit, es ist nur ein Stellplatz und Spa-Bereich, Animation, großen Pool mit Rutschen und sämtliches Schnickschnack brauchen wir nicht. Also fahren wir wieder zum Beach Resort Campingplatz nach Baška und können sogar auf unseren alten Platz C52 stehen und unsere letzten Urlaubstage genießenRead more

    Holger Kohl

    Habt ihr Sommer- oder Ganzjahresreifen?

     
  • Day28

    From 🇸🇮 to 🇭🇷

    June 7 in Croatia ⋅ ⛅ 27 °C

    Die heutige Tagesetappe beinhaltete eine hügelige und nicht sehr anspruchsvolle Tour in die drittgrösste kroatische Hafenstadt Rijeka. 120 Kilometer und ca. 1'000 Höhenmeter waren zu absolvieren, bis ich an der Adriaküste eintraf. Leider hatte ich unterwegs Probleme mit der Achillessehne des linken Fusses, welche meine Fahrt zu einer kleinen Tortur machte. Mit einer Schmerztablette kämpfte ich mich bis auf den höchsten Punkt, welcher gleichbedeutend mit dem kroatischen Grenzübertritt war. Hierfür habe ich mir den wahrscheinlich abgelegensten und langweiligsten Grenzposten ausgesucht den es gibt. Der Polizist hinter der Scheibe hat mich zuerst angeschaut als käme ich vom Mond, bis er dann wild gestikulierend irgendetwas auf kroatisch vor sich hin schwafelte. Sichtlich genervt, nahm er meinen Pass entgegen, prüfte ihn kurz, bevor ich wieder grob angefahren wurde nun endlich weiterzugehen. Ganz im Sinne als hätte er um einiges Wichtigeres zu erledigen. Sorry fürs Stören und vielen Dank für den freundlichen Empfang, habe ich mir gedacht und bin weitergeradelt. Von da an ging es 700 Höhenmeter steil bergab bis auf Meereshöhe 0 Meter. Für den späteren Abend waren Gewitter angekündigt, weswegen ich kurzfristig eine Übernachtung im Hostel buchte. Auch im Hinblick meinen Fuss ein wenig regenerieren zu können. Mal schauen was die kommenden Tage mit sich bringen. 😊Read more

    Lazar L

    Dobro došli und gute Besserung! Die Luft der Adria tut sicher gut 😎 🙏

    Super super Leistung bis jetzt, drum mach mal Pause!! [Ma....]

     
  • Jun5

    Strandtag mit Seelöwen

    June 5 in Croatia ⋅ ⛅ 26 °C

    Die Nacht war wieder sehr warm und man hält es nicht lange im Bett aus. Wir frühstücken lange und planen unsere weitere Tour. Unsere Zeit in Baška endet nun. Es ist ein schöner gepflegter Campingplatz, super sauberer Sanitärtrakt, Pool und Security auf dem Platz. Es gibt mehrere Kategorien, Waterfront Premium bis Komfortplätze inkl. Wasser und Strom. Wir haben für 7 Nächte und Acsi-Card nur 150€ bezahlt. Der Strand ist wunderschön und den wollen wir an unseren letzten Tag nochmal belagern. Bei 32° ist er schon gut besucht, von Weitem sieht es sehr voll aus, aber irgendwie verteilt sich das alles auf dem 2km langen Strand. Nur die Hälfte der Sonnenschirme und Liegen sind belegt. Rutschen, Trampolin und Tretboote sind bei den Kindern beliebt. Viele SUP-Bretter erobern das Wasser und die Wellen der blauen Adria. Zwei Seelöwen, die aus dem Beate Uhse Shop entlaufen sein könnten, belustigen alle Badenden ringsrum. Sie werfen ihre Tierbändiger immer wieder im hohen Bogen ab. Kaum einer kann sich auf den großen Badeinseln halten. Erst als ein wenig Luft raus gelassen worden ist. Bequem sieht es aber nicht aus, man kommt auch kaum mit den Armen zum paddeln ans Wasser. Am Strand bieten Händler Kleider und Schiffstouren um die Inseln an. Bei einem Eis genießen wir die schöne Zeit. Zum Abschluss auf Krk gehen wir am Abend in das Restaurant "Strand" an der Uferpromenade. Hier sitzen wir mit Strandblick und essen lecker frischen Fisch. Heut ist Livemusik am Strand , die umliegenden Cocktailbars sind gut besucht und wirl lassen den letzten Abend vor dem Wohnmobil gemütlich ausklingen.Read more

  • Day24

    Stopp in Rijeka

    June 5 in Croatia ⋅ ☀️ 29 °C

    Rijeka ist eher so lala. Lag vielleicht daran, dass heute Sonntag ist und viele Geschäfte geschlossen sind, aber die Stadt an sich war auch nicht so schön.

    Also weiter geht’s Richtung Pula 🚙💨

You might also know this place by the following names:

Primorsko-Goranska Županija, Primorsko-Goranska Zupanija, Primorje - Gorski Kotar, Litoraneo-Montana, 프리모례고르스키코타르 주, Primorje-Gorski kotar

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now