Cuba
old town

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

125 travelers at this place

  • Day2

    Havana

    February 7 in Cuba ⋅ ☁️ 23 °C

    Der erste Tag in Havana. Wir sind gestern nur noch müde ins Bett gefallen und zum Glück ohne Jetleg erwacht. Wir schlafen in einem sehr süßen Apartement bei Carola, die uns mit ihrer Schwester in Empfang genommen hat. Sie spricht kaum Englisch und wir kaum Spanisch und doch war alles klar und herzlich- so habe ich mir das vorgestellt. Heute erkunden wir die Stadt. Der erste Eindruck ist schonmal seh positiv. Ein sehr charmantes Flair liegt in der Luft, alles sehr farbenfroh und verfallen und doch mit viel Seele. Wenn man durch die engen Gassen schlendert sieht man bunte Farben und Oldtimer soweit das Auge reicht. Und doch ist es eine geteilte Welt - das Havana der Einheimischen und das der Touristen. Mitunter ein beklemmendes Gefühl. So gibt es diverse kleine Läden in den Eingangstüren der Häuser, die aber nur den Einwohnern zu gehören scheinen. Tritt man auf eine sogenannte Sehenswürdigkeit treten dann plötzlich wie aus dem Boden gestampft Cafés und Restaurants im europäischen Stil zu Tage die nur allzu gern ihre Karte an uns antragen. Anstrengend.
    Da hätte es mich doch eher interessiert wo der Typ mit den 2 toten Hühnern und 1 Schildkröte den wir auf dem Weg sahen hingeht.
    Zum Mittag erstmal in eine Bar um endlich Internet zu haben - der Suchtdruck steigt. Daher erstmal einen Mojito und Caipi bestellt und schon jetzt betrunken 😅 Heute Abend haben wir eine Kneipentour mit einem Einheimischen gebucht.. wird bestimmt lustig.
    Deutschland vermissen wir nicht, aber es sind halt auch erst 24 h 😬 und genug deutsche laufen hier auch rum..
    Read more

  • Day3

    Havana

    February 8 in Cuba ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute war ein später Start angesagt - genauer gesagt sind wir um 12 aus dem Bett gekrochen, nachdem wir gestern Nacht erst um 4 nach Hause gekommen sind. Wir hatten einen super Abend mit Bar Hopping, der dann im Club endete. Es gab viele kubanische Drinks zu probieren und natürlich tolle Musik zum Tanzen. Zudem hat Aljona ihre erste kubanische Zigarre geraucht - hmm naja muss man mal gemacht haben, aber lecker war es wohl nicht.
    Dann sind wir nachts halbvier betrunken durch die dunklen Gassen Havanas zurückgeschlendert.. wir fühlen uns schon wie zu Hause und nicht eine Minute unsicher.
    Nach dem Katerfrühstück (Pizza) stand dann heute Bildung auf dem Tagesprogramm - Revolutionsmuseum. Das war leider eher enttäuschend - viel Propaganda und wenig historische Hintergründe. Haben uns danach mit dem Reiseführer hingesetzt und sind jetzt deutlich schlauer! Nun geht es noch nach Chinatown und dann müssen wir die Weiterreise organisieren. Geplant ist Vinales.. mal sehen ob alles klappt. 😁
    Read more

  • Day69

    Kontrastreiches Havanna

    December 16, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 25 °C

    In Havanna gibt es sowohl extrem hübsche als auch renovierungsbedürftige Gebäude. Oft sieht man beides direkt nebeneinander.
    Im alten Teil von Havanna ist es dafür so richtig schön und auch mit viel Musik auf der Straße. Demnach sind die Preise für Essen hier auch oft doppelt so hoch wie in der Gegend meines Hostel, was aber für Europa noch immer extrem billig ist.
    Heute habe ich die Tanzschule an ihrem neuen Standort besucht und gleich 1 h Salsa und 1 h spanisch Unterricht genommen.
    Ich tu mir noch immer schwer spanische Sätze zu bilden, aber wenn die Menschen langsam reden, versteh ich teils echt schon sehr viel :)
    Was Tanzen betrifft habe ich wieder einmal die europäische Unfähigkeit den Körper zu bewegen festgestellt :D Hier wird eindeutig anders getanzt und als Europäer bräuchte ich wahrscheinlich erst mal 1 Woche Lockerungsübungen haha. Aber nichtsdestotrotz macht Salsa viel Spaß, wenn es auch bei weitem nicht so toll aussieht bei mir.
    Read more

  • Day71

    Sightseeing in old Havanna

    December 18, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 25 °C

    Old Havanna ist mit Abstand der schönste Teil Havannas. Es bietet prächtige Gebäude, viele Restaurants mit wirklich toller Livemusik und gute Stimmung. Dementsprechend sind hier auch einige Touristen anzutreffen und auch die Restaurants sind teurer. Nichtsdestotrotz gibt es allgemein sehr wenige Touristen im Vergleich zu anderen Ländern.Read more

  • Day109

    off to Cuba

    December 31, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 23 °C

    Last day of this year - first day in Cuba!
    Havana it is for the news years eve! I strolled through the streets full of contrasts & colors, everywhere music and people dancing! We celebrated midnight somewhere in the streets, unspectacular because all the Cuban celebrating at home in family.Read more

  • Day26

    Havana

    December 18, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 25 °C

    Havana is a city with a lot of things to see. You can literally see that the time stands still in some of Havana’s neighborhoods. The buildings are still old, the kind of recent revolution (during the 1960’s) is still visible. The history of the city is impressive, the whole story of the revolution can be found in the revolution museum in the centro. Havana is a city that is living, it is always crowded with a lot of music and a lot of colors but what I noticed negatively is that tourists are clearly separated from the local society. Since the tourists have to pay in the currency which is especially for them, everything is super expensive. On every street and in every corner people are coming to you and try to sell you stuff, which is okay for the first day but after day 5 I’m only annoyed. If you walk in the side streets, you can see the real Havana, especially the poverty of the Cubans. Since the Cuban system works in a way that there is no real poor and rich, only poor, basically no one has money. There are no real supermarkets here and the country is constantly in a shortage of certain products. When I entered a “supermarket”, which was more like a little side corner store, I was only able to find one sort of cookies, one kind of food in a can, one sort of milk. That’s it, the rest was sold out for the week and it’s only Tuesday. Mentioning by the way that one package of milk was about 2€. The poverty forces may people here to beg for food or money and the houses are damaged and old. Also if you walk through the side streets you can see all kind of things, people chilling in their front doors, people cutting hair, a shit load of trash, people selling fruits, street dogs, dead birds and yesterday I saw a dead pig head. If you are a couple from the mid 40’s that is able to spend the money for a beautiful Cuba holiday (which I would btw. estimate at 2500€ speaking of a 10 day average consumer trip), you will be impressed by the beauty of the country and the friendliness of the people but I would definitely not recommend it to backpackers with a lower budget because then it could happen that you will be confronted by the reality of Havana or Cuba in general. I will not say it’s not worth the trip, it definitely is! But it will might differentiate from your expectations.Read more

  • Day2

    La Habana Vieja

    November 29, 2019 in Cuba ⋅ ☀️ 28 °C

    Nach dem leckeren Frühstück hieß der heutige Tagespunkt: Habana Vieja zu Fuß erkunden. Im kalten Havanna (Aussage eines Einheimischen) genossen wir die wärmende Sonne und verinnerlichten sehr schnell den kubanischen Spirit. 3 Gänge zurückschalten und das Leben genießen, mit dem was man hat. Immer freundlich und hilfsbereit!Read more

  • Day36

    Acho in Havanna

    May 14, 2019 in Cuba ⋅ ⛅ 31 °C

    Cancun, morge am 5fi. Gschnell pakt, taxi gruefe, icheggt, zmorge gesse und is flugi gsesse wo ei stund nach abflug sho in havana acho isch. Direkt miteme Taxi is AirBnB. Oisi Hostess wo meeega fründlich gsi isch het eus alles erchlert vo taxi über bus bis zu de nechste unterchunft in vinales wo sie sogar für eus buecht het. Den simmer go zmittag esse, gschnell as meer und den zum plaza de la revelution. Mit che guevara denkmal riiise turm etc. Det hemmer shomal euses Bus ticket für uf vinales glöst. Vo det is Zentrum mitme Taxi wommer gekonnt vo 10 uf 8 franke abeghandlet hend. Da liit aber no meh drin. Im Zentrum simmer den chli umegloffe. Die alte huuser und autos lönd eim idt welt us de 70ger itauche. Fühlt sich ah wie inre Ziitreis. Per zuefall simmer no amne volleyball feld mit paar jugentliche verbiigloffe. Det hemmer den geg die iheimische gspillt und s isch mega lustig gsii, aber natuerlich hends eus schnell afange froege nach suessigkeite, taeschli ect und au geld. Nachher simmer no zumene andere platz und sind denn no churz amene fluss ghoecklet und denn mitm taxi zum airbnb zrugg. Will aber no hunger ume gsii isch, simmer nomal use oeppis go esse und komplett verschifft worde. Dehei simmer nurno is bett gheit. Anna isch safe und Hellblond.Read more

You might also know this place by the following names:

Altstadt, old town, Habana vieja

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now