Czech Republic
Okres Karlovy Vary

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
90 travelers at this place
  • Day2

    Tag 2 Defekthexe

    August 30 in Czech Republic ⋅ ⛅ 16 °C

    Die Defekthexe hat das erste Mal zugeschlagen.
    Nachdem wir uns auf die Mopeten setzten, um in die City von Karlsbad zu fahren und die Thermalquellen zu besichtigen, merkte ich, dass etwas mit meinem Blinkerschalter nicht stimmte. Falls auch jemand ne BMW F800 sein Eigen nennt, kann ich sagen, das ist ne tolle Sache mit einem modernen Motorrad durch die Gegend zu fahren und beim Abbiegen die Hand rauszuhalten. Ganz Klasse....
    Aber erstmal das Problem beiseite gelegt und die Stadt genießen war die Devise.
    Nachdem das Essen und das Dessert in Form von Oblaten im Bauch verschwunden sind, machten wir noch einen Verdauungsspaziergang hinter die Kulissen von Karlsbad.
    Danach stiegen wir auf die Maschinen und fuhren zum Camp. Wir haben es trockenen Rades geschafft.
    Am Camp Vary angekommen begann die Schrauberstunde bei beginnendem Regen. Wie es sich herausstellte war der Kontakt der Blinker-Aus-Stellung, mangels Fett hängengeblieben, da auch der Warnblinker nicht funktionierte. Ich hoffe, dass etwas WD40 den Rest der Reise genügt. Das zu Beginn der Reise......naja. Mal sehen, wie es weitergeht.....Fortsetzung folgt......
    Read more

    Elke Zellner

    Ist der Mund zu klein oder die Oblate zu groß?

    8/31/21Reply
    Heike Stelling

    Dat macht dicke Backen🤣

    9/2/21Reply
    Mathias Fischer

    schmeckt einfach lecker😀

    9/2/21Reply
     
  • Day2

    Karlsbad

    September 2 in Czech Republic ⋅ 🌙 16 °C

    Nach der ersten sehr ruhigen Nacht trödelten wir heute morgen etwas herum bevor wir uns kurz vor Mittag auf den Weg machten. Wir nahmen die Route durchs nordböhmische Elbtal mit dem Erzgebirge rechterhand und dem Böhmischen Mittelgebirge zur Linken. Das zur Einreise obligatorische Coronaformular füllten wir vorher zwar pflichtbewusst aus, jedoch scheiterte die Datenübermittlung dann mehrfach. Nun gut. Dann muss es eben so gehen. Wir haben alles versucht.
    Nach einer ziemlich langen Fahrerei landeten wir schießlich im anvisierten Etappenziel Karlsbad. Gerade noch rechtzeitig, um den mit Spannung erwarteten Livestream zur feierlichen Enthüllung zweier neuer ABBA-Songs anzuschauen. Hier stehen wir nun auf einer Pferderennbahn am Stadtrand. Ganz nett eigentlich sogar und gar nicht mal so laut.

    Brauhäuser: 0
    Bäder: 0
    Tagesetappe: 280 km
    Gesamtdistanz: 527 km
    Read more

    Hi Ke

    Hach! Darf Matti mit nach London???

    9/3/21Reply
    Kater

    Karlsbad waren wir im Juli mit den Harleys.....hat uns sehr gut gefallen 😎👍👍👍

    9/3/21Reply
    Mattis Reisen

    Das ist mir nicht entgangen 😉

    9/3/21Reply
     
  • Day3

    Quellen ohne Ende

    September 3 in Czech Republic ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute Morgen lag die Pferderennbahn in Nebel gehüllt, als die Sonne langsam über die Hügel stieg. Mystisch! Es sollte ein durchweg sonniger Tag werden.

    Den Plan, heute das erste Thermalbad dieser Reise abzuarbeiten, mussten wir leider begraben. Von den beiden öffentlichen Bädern war das eine geschlossen, das andere nur ein profanes Hallenbad mit normalem Wasser. Danke, nein. Alle anderen Bäder waren Hotelgästen vorbehalten. Nun gut, thermalieren wir eben von Innen. Karlsbad hat etliche frei zugängliche Thermalquellen, die wir so ziemlich alle heute abgeklappert haben dürften. Weil das hier viele so machen und manches Wasser sehr heiß aus dem Brunnen kommt, kann man hier überall so kleine flache Tassen kaufen, in die man sich seine Trinkportion abfüllen kann. Nach anfänglichem Zögern haben wir uns dann aber doch entschieden, welche zu kaufen, und uns die kleinsten ausgesucht, die man finden konnte. Das Wasser schmeckt ... gewöhnungsbedürftig, um es mal milde auszudrücken. Zumindest ich zog es deshalb auch vor, mir allenfalls die Lippen damit zu benetzen.

    Nach all dem Thermalwassertasting wurde uns etwas flau im Magen. Da kam das neutralisierende Bier im Kellergewölbe der Karl IV Brauerei, die wir zum Abendessen besuchten, gerade recht. Hätten wir zumindest hier für heuten nen Haken dran ✔

    Brauhäuser: 1
    Bäder: 0
    Read more

  • Day4

    Der Burgherr von Hauenštejn

    September 23, 2019 in Czech Republic ⋅ ☁️ 12 °C

    Nach der Überquerung der deutsch-tschechischen Grenze gestern habe ich es bis in das über zahlreiche Thermalquellen und einen Mineralwasser-Geysir verfügende Karlsbad geschafft. Die Nacht verbrachte ich etwas außerhalb auf der Burg Hauenštejn aus dem 13 Jh. Da meine Gastgeberin erst gar nicht auftauchte, blieb mir nichts anderes übrig, als der kreisen Dame aus dem Souvenier-Lädchen mein Anliegen zu schildern. Die Frau begutachtete mit großen Augen meine pantomimische Interpretation von "hier schlafen", schenkte mir anschließend ein zahnloses Lächeln und streckte mir dann erwartungsvoll eine Souveniermünze entgegen. Auf diesem Weg sollte ich also nicht weiterkommen. Die Lösung ergab sich letztendlich durch die Köchin der Burg. Nach einem richtig leckeren Gulasch und einer tschechischen "Coca-Cola" (schmeckt exakt wie warmer Jägermeister ohne Alkohol aber dafür mit Kohlensäure) bekam ich die Kemenaten gezeigt und mitgeteilt, dass heute keine Gäste kämen, weswegen ich für diese Nacht die ganze Burg samt 60 Hektar Park und Wald sowie einer Bergkapelle komplett für mich hätte. Da zu guter Letzt keiner von mir die veranschlagten 12€ annehmen wollte, wurde ich komplett kostenlos zum Burgherren.
    Heute geht es zurück in die Zivilisation und weiter nach Prag.
    Read more

    Hallo Felix absofort also Herr von und zu Reichenbach. Wünsche noch mehr so Erlebnisse eure Durchlaucht. Es grüßt das niedere Pauschalurlaubervolk Thomas O.

    9/24/19Reply

    Hahahah wie geil!!

    9/27/19Reply
     
  • Day2

    Hirschensprung

    July 15, 2020 in Czech Republic ⋅ ⛅ 16 °C

    "Karlovy Vary" Ist der tschechische Name der Stadt Karlsbad. Sie liegt inmitten eines Tales, d.h. links und rechts der Altstadt sind Berge. 🌄 Anstelle von unserer geplanten 🛶-Tour sind wir wegen der Unwetterwarnung lieber in der Stadt und Umgebung geblieben 🏙️

    Mit einer Seilbahn 🚠(nach den letzten beiden Tagen wollten wir unseren Beinen nicht mehr so viel zumuten) sind wir zu einem Aussichtspunkt/-Turm hoch, der uns einen schönen Blick auf die Stadt bescherte. Von dort aus wanderten wir den Berg herunter in Richtung Altstadt, in dessen Zentrum auch unser Airbnb liegt. Auf dem Weg war eine Sehenswürdigkeit namens "Hirschensprung" in Google eingezeichnet. Das wollten wir uns angucken. Leider gaben die Wanderrouten und -karten vor Ort kaum Hinweise darauf, wodurch wir auf unseren Instinkt angewiesen waren diesen Hirsch zu finden. "Auf jeden Fall weiter unten" und "wahrscheinlich irgendwo da links". Das erinnerte ein wenig an die Feenhöhle, aber nun gut 😂

    Irgendwann standen wir dann vor einem Felsen, auf dem oben ein metallischer Hirsch stand. Prächtig und elegant streckte er uns seinen Ar*** entgegen. Weniger von der Schönheit dieser Figur, sondern mehr von der Erleichterung das blöde Vieh gefunden zu haben, waren wir zufrieden und schossen ein paar Fotos.

    Danach wollten wir eigentlich nur noch einkaufen gehen und im Airbnb kochen und essen, da das Regenradar demnächst Regen und Gewitter angesagt hat ⛈️

    Einkaufen... Ist so eine Sache in Karlsbad. Es gibt einfach keine Supermärkte?! Hier und da ein kleiner Späti oder ein russisches Delikatessengeschäft, aber weit und breit kein normaler Supermarkt. Wo zur Hölle kaufen die Einheimischen ihre Lebensmittel ein?

    Schlussendlich haben wir mithilfe von Google etwas weiter entfernt ein Lidl erspäht. Zum Auto gewandert (auf dem Hügel auf der anderen Seite der Stadt) und mit dem Auto einkaufen gefahren. Eingekauft, gekocht, gegessen und zum stoffwechseln hingelegt.

    Nachher gibt's noch eine Tour im Becherovka Museum.
    Wir sind gespannt.
    Read more

    R0CKET

    Also ich schieb es mal auf die Perspektive... Aba son Hirsch hab ick größer in Erinnerung 😂

    7/15/20Reply
    Viktor Stronciwilk

    Hatte letztens nen neuen Wachstumsschub :P

    7/15/20Reply
     
  • Day1

    Erst das Vergnügen, dann die Bastelei

    August 30 in Czech Republic ⋅ ⛅ 17 °C

    Zwei Blöde - 1 Gedanke. Ab durch die Mitte und runter in die Stadt zum Oblaten futtern und Leute gucken. Die Heilbegeisterten flanieren mit ihren Hänkeltässchen von Quelle zu Quelle und füllen sich quasi ab.

    Wir beobachten die Kurgäste und fragen uns, wie viele der 17 Quellen man schafft, bevor man's nicht mehr halten kann?!

    Amüsiert vom Getümmel vergessen wir, dass Matze´s Blinkerschalter auf dem Weg in die Stadt die Hufe hochgerissen hat. Doch der Defekt wartet brav auf uns und so heißt es schrauben!

    BMW "Basteln Mit Wut" oder so ähnlich... mit Geduld und Spucke, bissi Geschick und WD40 blinkt se nun wieder! 😃🤪 Alter Schwede, was ein Fitzelkram in so einem Schalter verbaut ist - irre!

    Und nun geht es an die Planung für morgen... mal schauen wo wir landen werden?!
    Read more

  • Day6

    Karlsbad

    August 23, 2020 in Czech Republic ⋅ ☀️ 20 °C

    Ein Ort wie im Märchen. Heute nächtige ich im Hotel Astoria. Hier scheint Coronafreie Zone zu sein. Mit meinem Abendessen - Gemüse mit Meerrettich- desinfiziere ich mich und meine Atemwege und stärke mein Immunsystem! Der putzt alles Unerwünschte aus den Atemwegen, sag ich euch!Read more

  • Day2

    Klim naar de Diana Toren

    September 14, 2020 in Czech Republic ⋅ ⛅ 26 °C

    Na de koffie lopen we weer verder. Eerst richting het centrum met de winkelstraten, waar we bij een bakker wat broodjes kopen. Ze zijn wel wat droog, maar ze smaken goed. Vanuit het centrum lopen we naar de Russisch-orthodoxe kerk. Dit is een mooie kerk met prachtige gouden koepels, gebouwd in de typische byzantijnse stijl. We bezoeken de kerk die versierd is met schilderijen en iconen, geschonken door Russische gasten van de stad in de 19de eeuw.

    We lopen weer terug naar het water om even later, door het bos, naar Restaurant Diana te klimmen. Het restaurant ligt bij een uitzichttoren op een heuvel met uitzicht op Karlsbad. Het is een behoorlijk klimmetje. Boven drinken we een biertje en koffie en even later lopen we weer terug naar het hotel.

    Nadat we ons wat opgefrist hebben, gaan we in de buurt iets eten. In het oude centrum eten we bij Posezení u Svejka, een restaurant met een traditioneel Tsjechisch menu. Ik neem een oud Boheemse schotel met veel vlees, rode en witte kool en wat brood. Het smaakt erg lekker. Na het eten lopen we nog even door het stadje. Het begint nu langzaam wat donkerder te worden en door de mooi verlichtte straatjes lopen we terug naar het hotel en waar we op tijd gaan slapen.
    Read more

  • Day1

    Anreise geglückt

    February 13, 2020 in Czech Republic ⋅ 🌧 1 °C

    Perfekter Start ins Schnee-We!
    Nachhaltige Anreise mit MFG, Bussen + Freunde‘Taxi‘!
    Erster Abend mit Anna & Elsa 😄❄️
    > Time to Play! :))
    Bin gespannt wie sich Snowboarden nach Jahren der Abstinenz morgen so anfühlt. 😅Read more

  • Day2

    Karlovy Vary

    September 14, 2020 in Czech Republic ⋅ ⛅ 26 °C

    Ik ben al vroeg wakker. Het ontbijt is lekker, maar ook niet echt bijzonder. Vanwege de Corona maatregelen moet je aanwijzen wat je wilt eten en dat krijg je op je bordje. We pakken de spullen in en rijden naar Tsjechië. Dat is iets meer dan twee uur rijden. Bij de grens kopen we het tolvignet voor de snelweg en rijden verder naar Karlovy Vary. Het laatste stuk van de route is een mooie weg door de bossen. We zijn al snel bij ons hotel dat aan de rand van het stadje ligt. Maar de ligging is gunstig, van hieruit ben je zo in het centrum, maar ook zo in de bossen. Omdat we al meteen op onze kamer kunnen, brengen we de bagage al naar boven.

    Daarna gaan we een wandeling door het stadje maken. Karlovy Vary ofwel Karlsbad is een van de beroemdste kuuroorden van de wereld. De stad is gesticht door Karel IV en aan hem dankt de stad ook haar naam. Het kreeg vooral bekendheid als kuuroord voor de hoge adel in de 18e en 19e eeuw. Er zijn ondergrondse bronnen die warm mineraalwater naar de oppervlakte brengen, en aan dat water worden geneeskrachtige eigenschappen toegekend. We lopen langs de rivier Teplá naar het centrum. Aan beide zijden van de rivier staan prachtige, statige huizen en hotels.

    Al snel zien we een grote bron die het warme mineraalwater metershoog de grond uit spuit. Heel bijzonder om te zien. Wat verderop liggen nog een aantal kleinere bronnen, waar omheen mooie colonnades zijn gebouwd. Je ziet ook overal mensen lopen met kannetjes die ze bij één van de bronnen vullen. We lopen door een parkje en zien een leuk klein cafeetje waar we koffie kunnen drinken. Het koffietentje is niet groot, maar de koffie is erg lekker. En we kunnen heerlijk buiten zitten.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Okres Karlovy Vary