Dominican Republic
La Guásuma

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 23

      Playa Frontón, Las Galeras pt.1

      June 17, 2022 in Dominican Republic ⋅ ☁️ 27 °C

      Our weekend trip to las Galeras started on Friday after diving. We rented a car, and drove off. René offered to drive since he’s quite experienced and the road can be in a pretty bad conditions sometimes. Everything went seemed good, too good. After a couple of kilometres we realized we had to tank the car first, so we drove to the next gas station we found where they told us they couldnt give us fuel, because our car needed gas. We were a bit shocked, however we drove to a real „gas“ station and let our car be filled. We were a bit sceptical, we could all already see our car blowing us all up because of a gas leak. Nevertheless we were quite relieved when we started the engine and nothing happened. We drove for 1.2 hours over Samaná to get to Las Galeras and to check into out pretty roundhouse airbnb with outdoor kitchen and fresh pineapples in pur garden. It was only 6pm and not dark yet so we walked to the beach Playita, which was only 200 metres further down a small road. We bought a piña Colada and walked along the beach and the Rocks up to Punta Playita. Afterwards we walked for about 30mins to get to Las Galeras and went to a Restaurant. I really wanted seafood therefore I shared a Paella Marinera with Hektor, which isnt really dominican but still better than the Pizza‘s the other „tourists“, our friends, ordered. I didnt say anything but HOW CAN SOMEBODY ORDER PIZZA, in a country where there‘s such good food and variety. HOW? Whatever, we were quite tired and went to sleep in order to get up early the following day to visit playa Frontón.
      At 6am in the morning we were woken up by birds who had made nests in our roof and insects which were so loud, it felt like a concert. Not a nice symphony played by an orchestra though, way more like hardrock sounds. None of us could go on sleeping so we stood up and wanted to cook pancakes. Unfortunately the gastank was empty, so my friends only had cookies and I had an energybar, which I had brought for emergency situations like this one, and an apple. Then we left with the car. The description plus de navigation app told us it would take about 20 mins. Well, the road was basically destroyed, there were very deep holes all over it and we had to drive extremely slowly. We peobably woul‘ve been faster by feet. We even had to get out twice, to check te depth of a hole which was filled with water. Eventually we got to the point where we couldnt go further. We parked the car and decided to walk from there. It took us a 1 and a half hour hike through caves, along the ocean and through the deep jungle to get to the playa Frontón. On the way we saw people cutring coconuts from trees and like typical dominicans they pffered each one of us a coconut, which we could first drink and then eat afterwards. It was a crazy experience to walk through the rainforest, I had never seen something alike. When we got to the beach we were stunned by its beauty. We got hungry a few hours later, luckily we saw some people cooking food in some pans on the ground on open campfires and ordered 2 dishes. They even let me help them. I only got to cut cucumbers though. The food was very tasty: we had fish, chicken, plátanos fritos, arroz con abichuela and salad with cucumber (the one I cut), tomato and Avocado. After lunch we slept for a few hours and then started heading back. Again ot took us two hours so in the evening we were really tired. Therefore we didnt go out but cooked peperonata with salad and pasta (for the others) at home instead and played some card games.
      Read more

    • Day 67–69

      Las Galeras

      February 2 in Dominican Republic ⋅ ☁️ 24 °C

      Wir waren dann aber froh, als wir aus der Stadt in den abgelegeneren Ort 'Las Galeras' reisten, ein kleines Dort am äussersten Ende der Insel. Hier geniessen wir nun die wunderschöne Natur. Hier gibt es unendlich viele kleine Strände, wo man 'fast' alleine ist. Bei der ersten Wanderung durch den Dschungel sahen wir 3 kleine schwarze 🐍 von unseren Schritten davon schleichen...😱 Zum Glück fanden wir später heraus, dass es hier keine Giftigen gibt...😅🙈Read more

    • Day 73–76

      Las Galeras 2.0

      February 8 in Dominican Republic ⋅ 🌬 24 °C

      Was uns in der Dom. Rep. schnell auffällt: sie LIEBEN sehr laute Musik! 😂🎶 wir geniessen weiterhin die vielen Kokosnüsse...☺️
      - wir verirren uns bei einer eigentlich nur 30 min Wanderung. Treffen auf Kokosnuss-Ernte-Arbeiter und Jan darf auch ein paar Kokosnüsse mit der Lanze runter holen.
      - wir machen einen Besuch in der Kirche vor Ort . Natürlich ist die Musik auch hier sehr laut. 😅 Die Leidenschaft und Einfachheit beeindruckt uns sehr.
      Read more

    • Day 44

      Adios Dominikanische Republik

      July 12, 2023 in Dominican Republic ⋅ ☁️ 29 °C

      Nach einer Rundfahrt auf die sehr ursprüngliche Halbinsel Samana und einem kurzen Aufenthalt in der Hauptstadt Santo Domingo verlassen wir die Dominikanische Republik. Es war aufregend: erst kein Wasser in Samana, dann zuviel. Auch von unseren liebgewonnenen Reisebegleitern Santiago und seiner Familie trennen wir uns. Amigos! ¡Nos vemos de nuevo! ¡Gracias por todo!Read more

    • Day 9

      Samaná - Playa Rincón

      January 7, 2023 in Dominican Republic ⋅ ☀️ 28 °C

      Yesterday we arrived in the north of Dominican Republic, on Semaná Peninsula. To enjoy some of the beautiful beaches here, today we catched the last rental car of the city (at least it felt like that as it took us two hours to find one) and drove out of the town through a scenic landscape and reached Playa Rincón.Read more

    • Day 19

      22.08 - Las Galeras No. 3

      August 22, 2022 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 29 °C

      Früh um 8 Uhr gings raus, einen Kaffee im Magen und mit viel Vorfreude. Heute stand Tauchen - Scuba Diving auf dem Plan :)
      Zusammen mit einer Schwedin, einem Schweizer und unserem Guide José ging es mit voller Ausrüstung aufs Boot und zu zwei Tauchspots.
      Der erste lag direkt vor dem Nationalpark Cabo Cabron. Bis max 18m gings runter, etwas weiter oben gab es aber die schöneren Fische, Korralen und natürlich auch mehr Licht. Hier war die Sicht etwas trübe, da wir uns unmittelbar an der Küste befanden.
      Bei unserem zweiten Tauchgang, vor dem Playa Playita, war die Sicht deutlich besser und es gab viel zusehen. Eine Schildkröte, einen Rochen oder auch der oder andere kleine Barrakuda. Außerdem noch einige lebende, schöne Korallen.
      Phil konnte ungefähr zeitgleich erste Erfahrungen im Tauchen sammeln.
      Den restlichen Tag genoßen wir den Strand, traffen alte Bekannte und aßen in großer, internationaler Gruppe zu Abend.
      Read more

    • Day 18

      21.08 - Las Galeras No. 2

      August 21, 2022 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 29 °C

      Nach 2,5 Wochen des Sammelns von Erfahrungen und Verständnis der hiesigen Straßenverkehrs“ordnung“, entschieden wir uns heute zum ersten Mal nicht als passiver, sondern als aktiver Teil in den Straßenverkehr einzusteigen. Wir mieteten uns günstig (über Kontakte) ein Moto bzw. Roller. Damit ging es dann zum Boca del Diablo - dem Mund des Teufels. Die Straße dorthin. Jedenfalls benutzen die Dominikaner dieses Wort für jenen Weg, war mehr als abenteuerlich. Aber keine Pfütze oder Schlagloch war uns zu tief. Nach einer wilden Fahrt zum Felsmassiv, ging es weiter per Fuß Richtung Playa Fronton. Ein Strand der nur per Boot oder 1h Wanderung durch den Regenwald erreichbar ist. Genau jene Wanderung gingen wir jetzt an. Und wie er sich gelohnt hat. Eine Wahnsinns-Natur mit einem sehr schönen Strand und kleinem Riff vor der Tür. Nach kurzer Rast am Strand, samt Mango, Banana & Ananas Picknick, ging es zurück zum Fahrzeug und weiter in Richtung der 7 Strände von Rincon. Hier hieß es dann nicht groß wander , sondern nur genießen. Ziemlich geschafft vom Tag, ging es dann nur noch den Magen füllen und ins Bett. Wir mussten schließlich für morgen fit sein ;)
      ¡Hasta mañana!
      Read more

    • Day 4

      Las Galeras

      December 27, 2019 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 27 °C

      Cool spot at the tip of Samaná Peninsula. Wetter than Punta Cana, with more tropical, organic feel. Lots of expat-run businesses, many Russian and French speakers, lots of activity and music playing at all times. Prices a bit more reasonable than Punta Cana and felt less resort-y, with beautiful public beaches everywhere. Wished I could have stayed longer. Caution: the one lane road can be a bit of a free-for-all with mopeds, trucks, and cars weaving in and out of each other, though people do a remarkable job of yielding and keeping each other safe. Come to a complete at speed bumps if you have to to prevent bottoming out. The Kia i was driving didn’t have much clearance making the speed bumps are very... effective. That being said, I had a lot of fun driving in the area and all the activity made hwy 7 fairly well-lit almost the whole way. Stayed at a quaint Airbnb for around $40/day.Read more

    • Day 17

      20.08 - Las Galeras

      August 20, 2022 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 30 °C

      Unser Tag beginnt normalerweise immer mit Frühstück und Sachen für den Tag oder die Weiterreise zu packen. Genauso heute.
      So wie wir hingekommen sind, fuhren wir zurück. Im Nieselregen ging es vollgepackt auf zwei Motos zur „Parada Samana“ - Bushaltestelle Samana. Von dort ging es im Guagua nach Las Galeras. Dem (fast) letzten neuen Ort, den wir auf unserer Reise sehen werden. Leider hatten wir diesmal nicht so viel Glück mit dem Guagua. Es war ziemlich voll und die Klimaanlage gabs auch nicht. Aber dafür kostete die Fahrt von ca. 1,25 Stunden nur 4 € pro Person.
      Schnell in unser Backpacker-Hostel eingecheckt, ging es auch direkt zum Strand und einmal durch den Ort.
      Las Galeras besteht mehr oder weniger aus einer Straße. Bzw. einer Sackgasse. Denn am Ende der Straße begann der Strand. Toll am Ort ist die sehr entspannte Stimmung und es gibt viele gute und günstige Läden. Außerdem eine französische Bäckerei und eine Schweizer Tauchbasis (22.08).
      Nach einem weiteren Besuch des Playa Playitas, lernten wir ein paar neue Menschen kennen. Gregor, einen Hamburger in unserem Alter und Miriam, eine Italienerin. Zusammen aßen wir ganz klassisch Pica Pollo zu Abend und flüchteten danach in das rege Nachtleben von Las Galeras. An einer Straßenbar, bzw der Straßenbar genossen wir das Leben und Longdrinks für 3-4€. Später ging es in einen „Tanzschuppen“ - ganz klassisch Dominikanisch unscheinbar über einem Supermarkt.
      Aber es war wild und witzig. Zwischendurch kam ein Tscheche noch auf unsere Bekanntenliste hinzu :)
      Morgen gehts auf eine wilde Reise zu den Playas Fronton und Rincon!
      ¡Hasta la proxima!
      Read more

    • Day 5

      Las Galeras dia 1

      February 19, 2023 in Dominican Republic

      Y a sólo 1 horita y media en coche atravesamos paisajes selváticos naturales y llegamos al alojamiento de Airbnb de Agustín y Jessica Un argentino de Córdoba y una mexicana de Durango que cuidan 'La Casa de Lea.'

      Hemos tenido que descartar la cascada del Salto del Limón que nos quedaba de paso porque para llegar a ella hay que acceder en un tour a caballo y con Aleix no lo vemos viable

      Las Galeras es el sitio que más me gusta a primera vista. Un pueblo rural, de turismo más tranquilo y de gente más alternativa .
      Nuestro alojamiento está en la calle Jimmy Hendrix y nuestros anfitriones son súper acogedores! Un lugar muy hippie y artístico , quizás con demasiado trastes que Aleix puede romper jajaj

      Instalamos.nuestra mosquitera plegable del Lidl y nos echamos una buena siesta, luego playita de las Galeras y cuando Aleix se ha dormido, nos hemos salido al jardín a cenar pizzas y a charlar con Agustín y Jessica.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    La Guásuma, La Guasuma

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android