Fiji
Nandronga and Navosa Province

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Nandronga and Navosa Province

Show all

72 travelers at this place

  • Day51

    Robinson Crusoe Island

    November 28, 2018 in Fiji ⋅ ☀️ 29 °C

    Die nächsten 4 Tage mache ich eine Tour rund um die Hauptinsel Viti Levu. Nachdem ich die Einzige bin, die die Tour gebucht hat, habe ich einen privaten Guide und Fahrer :)
    Den 1. Tag verbringe ich auf der berühmten Robinson Crusoe Island.
    In wenigen Minuten hat man diese hübsche Insel umrundet. Es gibt hier 1 Resort mit vielen Zimmern und wie auf Fidschis Inseln üblich muss man das Essenspaket dazunehmen. Hier sind es für Frühstück, Mittags und Abendbuffet nur 30 Euro. Auf anderen Inseln kann das durchaus noch viel teurer ausfallen und man hat keine andere Wahl.
    Toll an Fidschi ist auch das gratis Programm. So habe ich ein Armband aus Kokosnuss gemacht, war mit einer kleinen Gruppe draußen schnorcheln, hab ein Krabbenrennen gesehen (anschließend wurden sie gegessen 😬) und der Höhepunkt des Tages waren die Schwert und Feuertänzer heut Abend. Diese Tänzer waren einfach nur atemberaubend und die Show war richtig lang und toll!!
    Auf Fidschi sollte man unbedingt eine der kleineren Inseln besuchen. Sie sind traumhaft schön und es gibt kaum Menschen. Es ist jedoch ziemlich teuer hinzukommen und dort mit Essen zu übernachten...
    Momentan is auf Fidschi Mangosaison, was mich sehr glücklich macht. Habe schon verschiedenste Sorten mit verschiedenen Formen probiert....mmmh

    Auf Fidschi ist nicht immer gratis Internet verfügbar und es funktioniert auch nicht überall gut...sollte ich mal nichts posten (oder mal ohne Fotos posten) dann warte ich nur auf 1 Tag mit Internet. :)
    Bula aus Fidschi!

    Fotos von den Feuertänzern folgen wenn ich wieder gratis Internet habe...für heute muss ich noch die Sterne und Stille der Insel genießen. Bula!
    Ps.: ich hab eins meiner Ziele erreicht: Inselumrundung zu Fuß im Pazifik. :)
    Read more

  • Day52

    Fiji Experience geht weiter :)

    November 29, 2018 in Fiji ⋅ ☀️ 28 °C

    Bei meiner Tour gehts von einem tollem Hotel mit wunderschönem Strand zum nächsten. :)
    Fidschi ist einfach ein wunderschönes Land! An den Straßen gibt es jede Menge Fidschianer, die frisches Obst, Kokosnüsse zum Trinken und kleine Snacks verkaufen und nochdazu sehr billig. Es ist also sehr geeignet so sein billiges Mittagessen zusammen zu stellen. Das Essen in den Resorts ist nämlich für Fidschi ziemlich teuer.
    Egal wo man in Fidschi hingeht wird man freundlich mit Bula begrüßt und sie sprechen einem immer an und sind sehr interessiert.
    Obwohl man hier eigentlich nur fidschianisch spricht, können alle gut englisch wegen den Touristen und weil sie es von Beginn an in der Schule lernen. Was mich immer sehr erstaunt ist, dass jeder Österreich kennt. Jeder antwortet gleich damit: wow das ist aber weit weg haha

    Am heutigen Tag habe ich mit meinem privat guide und Fahrer einen ganz billigen Markt besucht (davon kann man einfach nur träumen!! Zb 6 Melanzani um 50 Cent) und einen 30 minütigen Spaziergang durch den Regenwald zu einem Wasserfall gemacht, wo ich schwimmen war. Im Hotel genieße ich immer das sehr warme Meer mit schnorcheln....meine Tage auf Fidschi bestehen in der Tat nur aus Paradies :)

    Erwähnen sollte ich vllt noch die sogenannte Fidschi Zeit. Alles ist hier sehr stressfrei und deshalb auch nicht immer ganz pünktlich. Man weiß nie genau was eine angegebene Zeit bedeutet. Aus bisheriger Erfahrung bestand die Fidschizeit aber meist nur aus ca. 10 min und meistens waren sie sogar extrem pünktlich. Schätze man nimmt hier einfach alles wie es kommt...ein lockeres und entspanntes Inselleben.
    Read more

  • Day57

    FIJI - Überfahrt

    August 30, 2019 in Fiji ⋅ ⛅ 25 °C

    Eine Seefahrt, die ist lustig. Eine Seefahrt, die ist schön - ja da kann man wilde Dinge auf den Inseln Fiji's sehen!

    Beim etwas größeren Segeltörn in den südlichen Teil von Fiji waren wir fleißig fischen, schnorcheln und natürlich Obstbäume plündern. Dazu kam noch eine beeindruckende Flusstour durch einen Mangrovenwald.Read more

  • Day6

    Sigatoka, 01.03.2019

    March 1, 2019 in Fiji ⋅ 🌧 29 °C

    In einer Wüste war ich zwar noch nie, die Sigatoka Sanddünen kamen zumindest dem Gefühl einer Mini-Wüste sehr nahe.
    Völlig begeistert von meinem Vorschlag heute zum Sanddunes National Park in Sigatoka zu fahren, hat die Mutter Imeri unsere Fahrt dorthin geplant. Zusammen mit einem ihrer Söhne und der dreijährigen Sharon haben wir uns schon morgens auf den Weg dorthin gemacht. Nach einer etwa zweistündigen Busfahrt hat uns dieser an einem Schotterweg herausgelassen, der uns anscheinend zu den Dünen führen sollten. Vergebens haben wir uns nach einem Shuttlebus oder einem Taxi umgesehen, sodass wir schließlich zu Fuß auf den Weg gemacht haben. In der Hitze und mit Sharon, die schon nach wenigen Metern nicht mehr weiter laufen wollte und getragen werden musste, war das ziemlich beschwerlich. Glücklicherweise hat plötzlich ein Baustellenfahrzeug neben uns angehalten und hat uns auf seiner Ladefläche den restlichen Weg bis zum Nationalpark transportiert.
    Schon von Weitem konnte man die riesigen Sandberge sehen, die sich reihenweise auftürmten. Ein schmaler Pfad, der zunehmend steiler wurde, führte uns dorthin. Die letzten Meter waren tatsächlich so steil, dass man dort hochrennen musste, ohne Schwung ist man im tiefen Sand einfach nicht von der Stelle gekommen.
    Schwer atmend haben wir dann den Gipfel erreicht - und wurden mit einer gigantischen Aussicht belohnt. Sand links und rechts soweit das Auge reichte, der direkt bis ins Meer mündete und nur am Rand vereinzelt von einigen grünen Pflanzen begrenzt wurde.
    Nach einem kleinen Picknick auf dem heißen Sand habe ich mich auf eine kleine Wandertour durch die Sanddünen gemacht. Obwohl es extrem heiß war und ich nach wenigen Minuten komplett nass geschwitzt war, hat sich die Anstrengung gelohnt - ich kam aus dem Bilder knipsen gar nicht mehr raus. Außerdem war es ein super Beinmuskeltraining, die teilweise ziemlich steilen Dünengipfel hinaufzurennen. Sehr lange hat man es hier leider nicht ausgehalten, doch auch schon in kurzer Zeit hat man einen schönen Eindruck von dem Nationalpark bekommen.
    Auch wenn der Hinweg schön abenteuerlich war, haben wir uns auf dem Rückweg für den offiziellen Weg entschieden - mit dem Taxi ging es in die Stadt Sigatoka, die direkt an einem breiten, von Palmen umgebenen Fluss angrenzt und wo wir schließlich unseren Bus zurück nach Lautoka erwischt haben.
    Read more

  • Day88

    Feejee Experience

    December 3, 2016 in Fiji ⋅ ☀️ 26 °C

    On Wednesday we joined da Feejee experience which took wis on a tour seeing da 'Real Fiji', it first took wis ta Robinson Crusue Island whar we spent a night, here dir wis fire dancing, games and beach time. We dan started a tour o da main island whar we went on a trek ta a waterfall and went swimming also met some o da local bairns which wis great fun, we visted da capital- Suva and went ta da market here, we spent time at a local village whar da fok did a traditional Kava ceremony and pit on a spread o dir local foods fur wis, we went bamboo rafting and ended up in da middle o a thunderstorm and lastly yisterday we visited mud pools. We toured aroond we a great bunch fae all ower da world.
    Da Fijians are so friendly and happy! It wis really good ta experience da beach life but also see da true Fiji culture.
    Read more

  • Day303

    Gammeltag

    August 26, 2018 in Fiji ⋅ ⛅ 25 °C

    Gut ausgeschlafen hatten wir keinen Plan, was wir die nächsten Tage auf Fidschi unternehmen wollen.🤔
    https://fiji.reisebine.de/fiji-infos/inseln/viti-levu-die-hauptinsel
    Da das Wetter immer noch nicht so toll war, studierten wir bei einer Tasse Capuchino☕ erst einmal die vielen Angebote vom Tourenschalter, informierten uns im Netz und buchten für die nächsten drei Tage Ausflüge....
    Montag wird Marc tauchen gehen und ich schaue mir derweil Suva, die Hauptstadt von Fiji an.
    Für den Dienstag haben wir uns eine Segeltour zu den Southsea-Island bei den Mamanuca Islands gebucht und am Mittwoch geht es nach dem Besuch eines traditionellen Dorfes zum Robinson Cruseo Island.
    ...ist zwar alles zusammen ganz schön teuer💵💶🙄😏, aber individuell kommen wir hier nicht billiger.
    Nach diesen Anstrengungen 😉brauchte Marc ganz dringend ein Männerbier, ein Fiji Bitter und ich eine Beinmassage....und dann kam auch endlich mal die Sonne raus und so entspannten wir noch etwas am Pool....😎
    Fidschi ist einem so geläufig und doch wussten wir nicht viel mehr als dass es ein Inselstaat im Südpazifik mit wunderschönen Stränden und türkisblauen klarem Wasser ist....und schon nach einem Tag auf der Insel hatten wir viele Fragen an Mister Google, wie...Wieso gibt es so viel Inder auf Fidschi oder wieso sehen die Fijianer, anders als die Samoaner eher wie Nachkommen von Afrikanern aus...?...und fanden Antworten...😉
    Fidschi war wie Indien auch englische Kolonie. Nachdem der Weltmarktpreis für Baumwolle verfiel, wurde auf Fidschi Zuckerrohr angebaut. Hierfür mangelte es aber Ende des 19.Jahrhunderts aus verschiedenen Gründen an Arbeitskräften,
    wie z.B. dass bei einer Masernepedemie 1/3 der Bevölkerung Fijis starb,....und so wurden indische Landarbeiter für die Arbeit auf den Zuckerrohr- plantagen rekrutiert.
    In gut 40 Jahren von 1875 bis 1916 kamen mehr als 60Tausend Inder nach Fidschi, von denen die meisten nach ihrem 10-Jahres-Vertrag blieben. Zeitweise gab es mehr Inder als Fijianer auf Fidschi, was auch zu Problemen und Konflikten führte, in deren Folge man den Indern etliche Rechte verwehrt hat, wie z.B. Landkauf und somit haben die Fijianer heute das Land und die Inder beherrschen den Handel und fast alle Wirtschaftszweige.🤔🤔🤔
    https://www.laender-lexikon.de/Fidschi_Geschichte
    ...haben wir nicht gewußt und hätten wir auch nicht gedacht, dass es hier so viele Konflikte, Auseinander- setzungen, Putsch's gab...
    https://www.reiserat.de/reisen_welt/fidschi/melanesier.htm
    ....und zum Aussehen...die Fijianer gehören zur Gruppe der Melanesier, für die die dunkle Hautfarbe typisch ist, wobei sie durch ein besonderes Gen auch blonde Haare haben können und die mit den Aborigini in Australien verwandt sind...und irgendwie hängt das Aussehen mit den ganzen Völkerwanderungen von vor Tausenden von Jahren zusammen....Wer von wo nach wo gegangen ist....🤔🤔🤔🚶‍♀️🚶‍♂️
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Melanesier
    Die Samoaner gehören dagegen zur Bevölkerungs- gruppe der Polynesier, die hellere Haut und glattere Haare haben....
    Entspannt, ausgeruht und informiert ging dieser Gammeltag auf Fidschi zu Ende und wir freuten uns voller Spannung auf unsere nächsten drei Tage.😊😎
    Read more

  • Day306

    Robinson Crusoe Island Tour

    August 29, 2018 in Fiji ⋅ ☀️ 28 °C

    ....weiter ging die Fahrt den Fluß hoch zum offenen Meer zur Robinson Crusoe Insel, wo wir wieder mit Musik und Bula empfangen wurden....lautes Bula mit hochgerissemen Armen 🤷‍♂️🤷‍♀️ist auf Fidschi einfach Lebensgefühl.😊
    Die Insel ist sehr klein, unbewohnt und hat ein Resort mit sehr einfachen kleinen Buren.
    Angekommen gab es erst einmal Mittag und dann gab es verschiedene Aktivitäten....wie zum Schnorcheln raus fahren, Krabbenrennen....
    Auf Gruppenschnorcheln hatten wir keine Lust und so erkundeten wir die Insel, schauten nach Muscheln, relaxten, guckten uns den Erdofen, an dem die Vorbereitungen für das Abendessen liefen, tranken frische Säfte und fingen mal an, ernsthaft über unsere Weiterreise ab Ende November nachzudenken und die verschiedenen Routen zu diskutieren.🌐🌐🌎🌍☺🤔
    ....so verging die Zeit, die Sonne begann langsam unterzugehen🌅 und wir genossen den Anblick und machten Fotos.📷 Nach einer weiteren Kava Zeremonie, in der wir gerne auf Kava verzichteten, wurde das Geheimnis des Erdofens freigegeben....Kartoffeln, in Taroblätter eingewickeltes Hühnchen, Fisch und Gemüse....für unser Dinnet. 😋😋😋
    Gut gesättigt kam dann auch gleich das nächste Highlight....fidschianische traditionelle Tänze...verbunden mit Feuershows....und zum Abschluß des Abends gab es noch ein Feuerwerk....Handmade....✨🎇🎆 Was für ein genialer Abend....ein schöner Abschluß für unseren ersten Fidschi Aufenthalt.
    ....und Videos stellen wir dann wieder unter youtube auf 489days....ein....😊😎
    https://youtu.be/YHvQ160Vp2Y

    https://youtu.be/nvGlt9J3hzQ

    https://youtu.be/RvkhfSzN8jI

    https://youtu.be/P7UBXUxDHFI
    Read more

  • Day302

    Bula Fidschi...

    August 25, 2018 in Fiji ⋅ ☀️ 29 °C

    Nach einer schlaflosen Nacht waren wir pünktlich für unsere Fahrt zum Airport bereit....nur irgendwie unser Transfer nicht.🤔🤨😏🙄 Nach dem akademischen Viertel wurden wir dann doch etwas unruhig....und versuchten die "Taxizentrale" von Apia anzurufen....die waren nicht erreichbar....😲😒😖 Was tun?
    Der Markt gegenüber vom Hotel war noch offen, wenn auch sehr verschlafen....und ab und an kam auch mal ein Auto des Weges....und so ging ich auf gut Glück zur Kreuzung in der Hoffnung, dass auch mal ein Taxi vorbeikommt....Keine zwei Minuten später kam ein Taxi, hielt auch und war bereit uns zum fast doppelten Preis des Transfers zum Flughafen zu bringen.🤨 Da wir keine andere Chance hatten, nahmen wir an und waren froh als wir heil nach dieser Fahrt ankamen.
    Der Fahrer erzählte uns kurz vor'm Ziel, dass er schon seit 24 Stunden unterwegs sei....🤨🤔😲🙁....das war an der Fahrweise zu merken.🙄😏🤨🤔
    Auch das Einchecken ist auf Samoa sehr sehr gemütlich und dauert so seine Zeit....aber am Ende hoben wir pünktlich mit Fiji Airlines ab....und kamen gut um 08.25 Uhr nach zwei Stunden Flug und einer Stunde Zeitverschiebung zurück an....Jetzt sind wir Deutschland nur noch zehn Stunden in der Zeit voraus.
    Bula...wird man lautstark auf Fiji (englische Schreibweise) begrüßt.
    https://www.tripsavvy.com/all-about-bula-fijis-unforgettable-greeting-1532875
    Schon am Airport merkten wir einen großen Unterschied zu Samoa unabhängig von dem Bula Willkommensgruß....Die Menschen sind sehr freundlich, hilfsbereit und es geht alles zügig und trotzdem ganz ohne Hektik....😊😊😊 Wir fühlen uns willkommen.😊🌺🌐🌏 Bula....😊😀
    Noch Fiji Dollar (1 FJD=0,41 €) ,SIM Karte, Sonnencreme und Mückenspray geholt...so gewappnet ging es dann mit unserem vorher gebuchten Transfer zumTambua Sandy Beach Resort...
    https://m.warwickhotels.com/tambua-sands/
    ....wo wir nur den einfachen, in unserem Limit liegenden, auch ohne Whirlpool mit Blick auf's Meer, sehr schönen Bungalow gebucht haben.
    Wir bleiben die fünf Tage hier auf Fidschi...
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fidschi
    ...auf der größten von über 330 Inseln, wovon gerade mal 110 mit knapp 890 Tausend Menschen bewohnt sind....,
    ....auf Viti Levu...und sind riesig gespannt, was uns erwartet.....😎😊😀
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Viti_Levu
    Auf der Fahrt die Westküste entlang bekamen wir schon mal einen ersten Eindruck...Gebirge, hügelige Savannenlandschaft, Zuckerrohrfelder, Flüsse, immer mal wieder ein Blick auf das schöne Meer, Dschungel, eine tolle Flora mit Palmen, Farnen, weitausladenden und riesigen Banyan Bäumen, pinienartigen Bäume....und überall und weit verbreitet wunderschön orange-rot blühende Bäume.🌳🌲🌵🌾🌿
    Von unserem Fahrer erfuhren wir, dass sich dieser Baum, der Flammenbaum, wie die Pest ausbreitet und deswegen auch gefällt wird.🤔🤨🙄😏...dabei sieht es so schöööööönnnnn aus.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Flammenbaum
    Auf der Fahrt klärte uns unser Fahrer auch noch über die Biersorten und den Fiji Rum auf...Fiji Bitter ist das Männer Bier und der Bounty Rum der beste.😉😊🍺🥃
    In den Dörfern standen immer wieder Fijianer am Weg verkauften Obst/Gemüse oder grillten an offenen Feuerstellen mit gestapelten Holz Mais....unsere erste Fahrt über Viti Levu war schön mal beeindruckend.😊
    ...und gut war auch der erste Eindruck von unserem Hotel, sehr schön in einem geschmackvollen Garten am Strand gelegen und rundherum ist nichts weiter.
    Da das Wetter heute mit Wolken und gelegentlichen Regen eher bescheiden war und wir redlich geschafft waren, legten wir einen Fiji-Schlaftag ein.😴😴😴
    Read more

  • Day306

    Cultural Village

    August 29, 2018 in Fiji ⋅ 🌙 24 °C

    Heute hatten wir die Day and Night Combo Tour zur Robinson Crusoe Insel, mit Zwischenstopp in einem traditionellen Dorf, gebucht. In den 15 Stunden der Tour erlebten wir so viele Highlights.....einfach Wahnsinn....und sehr schön.😊👍
    https://www.bookme.com.fj/things-to-do/fiji-islands-viti-levu-mamanucas/activity/day-and-night-combo-tour-robinson-crusoe-island-tours/4383
    Morgens im Bus🚐 wurden wir erst einmal von unserer "Reiseleiterin" aufgeklärt, dass es auf Fidschi vier Religionen gibt....da gibt es die Christen ⛪, die Hindus, die Moslems🕌.....und die vierte Religion ist Cricket🏏...🤣😂😀....wobei uns diese am besten gefällt....😉😉 Weiter ging es mit dem Boot🛶 den Fluss mit Mangroven entlang....bis wir am Ufer, an einer Art Anlegestelle, von zwei bemalten Männern mit freien Oberkörpern, in Baströcken, mit Blattschmuck am Arm und Knüppeln in der Hand empfangen wurden....natürlich mit einem kräftigen Bula, welches wir lautstark erwiderten. Wow...das war schon mal ein Eindruck.😲👍
    Ins Dorf, was kein Show-Village ist, kommt man als Frau nur mit bedeckten Schultern und Sarong, die Männer mit bedeckten Knien....dafür hatten wir aber vorgesorgt.😊
    Auf dem Weg zum Gemeindezentrum, wurden wir aus den bunten Häusern immer wieder von neugierigen Kindern mit Bula begrüßt. Angekommen gab es ein traditionelles Begrüßungslied, bevor die Kava Zeremonie begann.....was waren wir gespannt darauf.
    Die Kavawurzel, ist die Wurzel eines Pfefferstrauchs, auch Rauschpfeffer genannt,
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kava
    wird zerstampft und während der Zeremonie über einem Becken, durch ein Tuch als Filter mit Wasser begossen.
    http://www.samoa-info.de/llkava.htm
    Mit ernster Miene und gesetzten Bewegungen wurde dann jedem Gast eine Kokosnuss-Schale 🥥halbvoll mit brauner Kava gereicht, die man erst nach einmal Klatschen in die hohle Hand 👏 annahm, in einem Zug austrank, zurückgab, Bula sagte und wieder in die hohle Hand klatschte, nun aber drei Mal. 👏👏👏 Was musste ich mich zusammenreißen, dass ich mich nicht danach schüttelte😖....das Zeug schmeckte wie Abwaschwasser....😖...und meine Zunge🤪👅 wurde auch gleich ganz taub....einmal probiert, brauche ich das nie wieder....Marc machte das nichts weiter aus.🤔....gut, dass es draußen noch Kokosnüsse zu kaufen gab😊😋....zum Neutralisieren....😊😉
    http://www.ingrids-welt.de/reise/sued/fijisb.htm
    Nach dieser Zeremonie bekamen wir alle Blumenketten umgebunden, wurde uns das Häutlingshaus, die Kirche und die große Lali-Trommel gezeigt,
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lali_(Trommel)
    konnten wir noch handgefertigte Souvenirs kaufen, bevor wir mit einem speziellen Lied der Dorfgemeinschaft verabschiedet und von den beiden jungen Männern im Bastrock wieder zu unserem Boot geleitet wurden.
    Unser nächstes Ziel war nun Robinson Crusoe Island. Da man auf Fidschi als Guide scheinbar Allrounder sein muß, fischte unsere "Reiseleiterin" die im Fluß ausgelegten Krabbenfangnetze raus....doll war der Fang ja nicht🤔🤨🙄😏....gerade mal drei Krabben🦀🦀🦀
    Read more

  • Day2

    Yatule Resort & Spa

    October 19, 2019 in Fiji ⋅ ⛅ 28 °C

    Wir kamen nach einer Stunde fahrt endlich an unserem Hotel an. Auch schon der Weg von Nadi bis hier her war wirklich sehr schön. Die ganze Insel war sehr grün mit vielen Palmen und Plantagen, das liegt vor allem daran, dass monentan "Winter" ist und es "viel" regnet.
    Wir durchfuhren süßen kleinen Dörfern bis wir dann über eine Schotterpisten an den Resort gelangen. Dort wurden wir sehr nett Begrüßt, sogar mit einen Begrüßungs - Song (Bula) von den Mitarbeitern🥰🥰
    Nach einem Frühstück konnten wir dann sogar früher ins unsere Bure, die überraschender weiße mit Meerblick war (eigentlich hatten wir mit Poolblick gebucht, da es 200€ günstiger war😅). Und was für ein Glück wir hatten, der Ausblick auf unserer Terrasse ist einfach atemberaubend.
    Das Meer ist kristalblau und glasklar und es liegen nur zwei Hotels hier in dieser Bucht, sodass wirklich kaum Menschen unterwegs sind. Wirklich ein kleines Schmuckstück an einem der schönsten Strände auf den Fijis 🌴🌴
    Read more

You might also know this place by the following names:

Nandronga and Navosa Province

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now