French Polynesia
Matira

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Matira
Show all
37 travelers at this place
  • Day52

    Ia Orana Bora Bora

    February 14, 2020 in French Polynesia ⋅ ⛅ 29 °C

    wer hat gesagt, dass es keine Steigerung von Türkis gibt? Hier ist der Gegenbeweis: es gibt Türkiserer!

    Da auf Bora Bora alles noch 3mal so teuer ist, als auf den anderen Inseln, wurde heute das erste mal gekocht und bei Sonnenuntergang an meinem PRIVATSTRAND gespeist.Read more

  • Day29

    Feb 19 - Bora Bora - first day

    February 19, 2020 in French Polynesia ⋅ 🌙 25 °C

    Today, we are anchored at the island of Bora Bora which was discovered by Captain Cook in 1769. We will be here until tomorrow evening. The name was originally Pora Pora, meaning “first born”. The island was supposed to be the first to emerge from the sea. Today, geological evidence supports this theory. The first inhabitants arrived in the 9th century. Many wars and battles dominated the island until the reign of Tapoa in the 18th century when finally, peace and order came to the island. Bora Bora got catapulted into the modern era during WWII. After the attack on Pearl Harbour, the U.S. Navy chose Bora Bora as a second logistical base in the Pacific Theatre. Bora Bora’s positioning and its sole pass entering and exiting the lagoon made it an ideal location for refuelling and re-provisioning. Operation Bobcat brought in 5,000 U.S. military service men. Cannons, still visible, were placed on the islands 4 corners. The island benefited greatly from the U.S. military presence - the road around the island, the airport runway and the commercial pier are major longterm infrastructure elements that resulted. A lot of babies came as a result of that U.S. presence also.

    After breakfast, we jumped on the first tender boat which took us into the little town of Vaitape. We found the Avis office and rented bicycles - the regular kind, not the electric kind. There is only one road on the island, so it’s hard to get lost. We headed out with the water on our right to Matira Beach. The ride took us about 25 minutes. The road is busy and it’s just barely two lanes wide with no lane markings - there are trucks, cars, scooters, bikes flying along it. I may have said a few nasty words along the way. Matira Beach is a long, beautiful, white sand beach on the very southern tip of Bora Bora. We did a couple of rounds of in the water, out of the water. There is precious little shade there and the hordes of other sun seekers had snagged nearly all the prime spots before we arrived. And we were there by 9:30 a.m. We lasted a couple of hours and headed back to town - we are trying really hard not to get fried. We found the grocery store and treated ourselves to ice cream bars. We cycled a bit farther north, and then headed back to Vaitape. We turned the bikes in and saw that a tender was loading. We decided we had had enough for one day so be clambered on board. We were able to get some real lunch - salad and more of the good cookies they make on this ship.

    Doug is happily ensconced in front of the TV watching US college basketball. I think it’s time for me to do some reading.
    Read more

    where did you get all the history from? where you talking with locals or staff on board? very detailed i must say Maureen ! well done.

    2/25/20Reply
    Maureen's Travels

    Copied off the map that we picked up at Avis!

    2/26/20Reply
     
  • Day103

    Back to Bora Bora

    April 12, 2018 in French Polynesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Nachdem ich gestern die Aranui verlassen hab ging’s mit dem Flieger nochmals zurück nach Bora Bora um hier ein paar Tage zu relaxen nach den ganzen Strapazen 😜.
    Der Flughafen ist absolut Mini und auf einer separaten Inseln. Nur wirklich kleine Flugzeuge/ Propellermaschine können hier landen. Das Flughafengebäude ist nicht viel größer als unsere Kantine und auch ein Gepäckband gibt es nicht 😄. Alles wird auf ein kleines Regal geworfen. Von hier ging’s erst mal auf die Hauptinsel und von dort, mit einem Bus der vermutlich älter ist als ich, zu meinem Hotel.
    Ich hab hier einen kleinen, süßen Bungalow auf der Hauptinsel direkt am Maitira Beach bezogen. Kaum angekommen hab ich gleich wieder Bekannte vom Schiff hier getroffen 😂.
    Irgendwie war ich immer noch etwas wehmütig, dass das tolle Erlebnis der Schiffsreise schon wieder vorbei ist. Außer einem Strandspaziergang und einen kleinen Abstecher zur Tauchbasis hab ich tagsüber absolut nix gemacht - muss auch mal 😄. Abends war ich dann noch etwas mit Siggi der auch auf der Aranui war beim ein oder anderen Bierchen zusammen gesessen.
    Read more

    ParadiseTravel

    Ich freue mich immer wieder auf die tollen Kommentare und schönen Bilder (war Fotograf). Schön dass ich Oldie Dir folgen darf! Weiterhin Gesundheit und unvergessliche Erlebnisse 👍🍀 Hermann

    4/16/18Reply
    Nicole Freitag

    Danke! Freut mich sehr wenn auch andere Freunde daran haben 😊

    4/16/18Reply
     
  • Day56

    Bora-Bora - Schnorcheln

    March 2, 2017 in French Polynesia ⋅ ☀️ 32 °C

    Endlich sind wir da - wir haben so lange darauf gewartet. Wir haben Bora-Bora erreicht. Mitunter einer der exklusivsten Orte auf diesem Planeten. 😄

    Ein Luxushotel neben dem anderen. Bungalows die sich über die Küsten hinweg ins Meer ziehen 😍 und wir mittendrin.

    Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen und haben die Inselgruppe per Boot erkundet. Mit dem Katamaran ging es vom Hafen aus los. Wir haben an einigen Stellen zum schnorcheln gehalten, haben Stechrochen, Schwarzspitzenhaie und Tigerrochen gesehen. Diverse Fischarten, Korallen, Muscheln und sogar eine Moräne 😱

    Das Foto von der Insel zeigt den Ort unseres Mittagessens 😁

    Ein traumhafter Fleck auf unserer Erde 😍
    Read more

    Anita Wolf

    Sehr cooles Foto 😘😘

    3/3/17Reply
    Anita Wolf

    👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻😍😍😍

    3/3/17Reply
    Sabine Graf

    👍👌👍👌💋😙

    3/4/17Reply
     
  • Day106

    Relaxen am Matira Beach

    April 15, 2018 in French Polynesia ⋅ 🌙 28 °C

    Heute ist mein letzter voller Tag in Bora Bora angebrochen. Ich habe beschlossen in ganz relaxt am Beach direkt an meiner Unterkunft zu verbringen. Ein bisschen lesen, dösen, baden und das Meeresrauschen genießen.
    Zwischendurch hat mal einer der Gäste eine Drone ausgepackt. Nachdem er ganz begeistert von seinen Bildern war, hab ich ihn gefragt ob ich sie auch sehen darf. Gerne hat er sie mir gezeigt und sogar ein paar davon überlassen 😊.
    Abends stand dann noch ein kleiner Spaziergang und packen an.
    Read more

    Kilandi

    Hossa, sieht superschön aus 😍

    4/16/18Reply
    Nicole Freitag

    Ja die Farben vom Meer sind einfach unglaublich, sogar wenn’s bewölkt ist 😃

    4/17/18Reply
     
  • Day240

    Bora Bora

    July 10, 2019 in French Polynesia ⋅ ⛅ 26 °C

    Wir sind auf Bora Bora! Wir oder vor allem Mario hat immer davon geträumt, diese Insel zu besuchen. Nun sind wir hier und ja es ist ein Traum. Das Wasser ist türkis und flach.

    Die Insel haben wir mit dem Fahrrad erkundet und haben somit auch die Schattenseiten des Paradieses entdeckt. Die Insel ist hauptsächlich für Reisende mit einem riesigen Budget und Vorlieben für sehr teure Hotels ausgelegt. Es gibt nur einen öffentlichen Strand.

    Wir sind gespannt was wir noch so entdecken werden.
    Read more

    Monika Leuthard

    Romantisch😍

    7/11/19Reply

    Sabrina wünsche dir noch alles gute zu Geburi es ist sehr schön lini

    7/12/19Reply

    Sehr schön geniesst es grüss lini

    7/12/19Reply
    Die Weltreiser

    Vielen Dank Lini 😊

    7/13/19Reply
     
  • Day59

    Bora Bora

    October 29, 2018 in French Polynesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Ankunft in Bora Bora........
    Rund um die Insel sind es 30 km. Optimal mit dem Scooter zu erkunden. Das Highlight ist aber sicher die wunderschöne Insel mit den Riffs und den verschiedenen kleinen Inselchen(Motus) auf einem Boot zu erleben. Inkl. auf einem Korallenriff tauchen und mit Rochen und Haien schwimmen (nach der Fütterung 😬).Read more

    Gabi Brülisauer

    Wow sind das Bilder😍. Du erlebsch scho viel Marcel. Gnüsses wiiterhin und tank echli Wärmi für eus. Liebe Gruess uf Bora bora

    10/30/18Reply
    Marcel Schneider

    Danke Gabi. Liebi Grüess zrugg

    10/30/18Reply
    Marc Adrian Häberlin

    Bora Bora, sehr sehr schön, geniess es in vollen Zügen

    11/19/18Reply
     
  • Day8

    BoraBora - BloddyMary Bar

    October 4, 2019 in French Polynesia ⋅ ⛅ 27 °C

    Die Tage vergehen schon wieder wie im Flug,die letzten 2 Tage Stand BoraBora Rundfahrt, Bloodmary Bar und heute noch Barbecue am Strand auf dem Plan. Wir fahren immernoch im niedrig Gewässer, also kaum Wassertiefe und jedes Korall könnte wieder eine Bodenberührung nach sich ziehen.
    Gestern haben wir Mal eben die Insel BoraBora umrundet, was soll man sagen, ein kleines Städtchen mit paar Einwohnern, aber nichts besonderes. Danach hieß es noch schnell einkaufen und paar Dinge einkaufen. Am Abend war die BloddyMary Bar geplant, mit dezenter LiveMusik und HappyHour für Cocktails. Es gab eine Art Büfett, wo man sich die Art des Fisches raussuchen konnte, bei mir habe es einen Tiefseefisch der echt mega Zart war. Am Ende des Abends hieß es natürlich auch Mal zahlen, knapp 75€ für den Abend für eine Personen, andere waren sogar mit 100€ dabei.
    Aber diese Bar kommt auf mein Zettel "needtovisitagain"
    Danach ging es dann wieder auf unser Segelboot, ruhige See und kein Wind also draußen schlafen.
    Um 4 Uhr morgens kam dann ein wahnsinniger Wind auf und dann hab ich es egeade noch geschafft aufzuspringen und in die Kajüte zu gehen, es hat richtig Start geregnet. Heute früh ging es dann wieder um 06:30 raus, Boot klar machen zum starten wird eine langsame Fahrt durch den flachen Grund...
    Angekommen am sogenannten Aquarium habe ich erstmal die Umgebung gefilmt, hier waren überall diese Überwasser Bungalows zu sehen. Kurz nach dem Mittagwollen wir ins Aquarium wo 8-10 Haie drin schwimmen,doch leider heute geschlossen.
    Wenig später war dann Barbecue mit Lagerfeuer angesagt, dort gab es Teller aus PalmenBlättern. Morgen früh geht's wieder 06:30 los, 43 SM sind vor uns und zum Teil durch 2-10 Meter tiefes Gewässer...
    Nun ist es kurz vor 10 und die Crew ist schon halb .Bett, Tina und Astrid kneten noch ein Brot...
    Read more

  • Day104

    Tauchen im Haifischbecken

    April 13, 2018 in French Polynesia ⋅ ☁️ 26 °C

    Heute hab ich mich nochmal entschlossen tauchen zu gehen 👌. Am Morgen wurde ich direkt an meiner Unterkunft abgeholt 🚙 und zur Tauchbasis gebracht.
    Zu meiner Verwunderung hatte ich allein mit einem Divemaster ein Boot, während alle anderen auf ein weiteres Boot gebracht wurden.
    Er erklärte mir dann dass wir noch vier weitere Taucher auf einem der Motu‘s abholen. Das hat mich sehr gefreut, da ich daher noch zusätzlich in den Genuss einer Lagunenrundfahrt kam 😊. Leider war allerdings das Wetter nicht optimal und hat es zwischendurch angefangen zu regnen.
    Unser erster Divespot war „Anau“ innerhalb der Lagune. Dies ist eine Putzstation für Mantas. Am Morgen kommen die Meerestiere ganz nah an die Felsen, wo sich kleine Fische aufhalten. Diese „reinigen„ die Mantas und putzen Ihnen sogar das Maul. Kaum waren wir unter Wasser kamen schon die ersten Tiere (1,5 - 2m Spannweite) angeschwommen. Wir haben uns erst Mal auf den Boden gekniet um keinen Sand aufzuwirbeln und das Schauspiel beobachtet. Wir sind dann noch etwas mit Ihnen durchs Wasser „geschwebt“ oft waren sie nur 1-2 m von uns entfernt, einfach spektakulär 😍.
    Anschließend ging’s zum zweiten Divespot „Tapu“ außerhalb der Lagune, dieser liegt hinter dem Motu Tapu.
    Dieser Platz ist für seine Lemon Sharks und Riffhaie 🦈 bekannt. Unser Divemaster hat uns gleich vorgewarnt, dass wir hier durchaus auf größere Exemplare treffen können die unsere Körpergröße weit übersteigen. Neugierig aber auch mit einem etwas mulmigen Gefühl ging’s mit einer Rolle rückwärts vom Boot 🚤 ins Wasser.
    Die Sicht war deutlich besser als beim ersten Tauchgang und schon nach kurzer Zeit sind wir auf die ersten kleineren Haie gestoßen. Außerdem gabs zahlreiche Korallen und viele bunte Fische zu sehen. Dazu noch Moränen, die sich in Felsen versteckten. Richtig happy war ich, als wir eine große Schildkröte entdeckten, die gerade aus ihrem Unterschlupf kam 😍. Wir sind dann weiter geschwommen um nach Haien Ausschau zu halten, was aufgrund der Strömung ganz schön anstrengend war und viel Kraft gekostet hat. Kurz vor Ende unseres Tauchgangs tauchten immer mehr Haie 🦈 auf und man hatte das Gefühl mitten im Haifischbecken zu schwimmen 😬 und plötzlich waren auch ziemlich große 🦈 mit etwa 3 m Länge dabei. Diese wirkten richtig wuchtig, vor allem der riesige Schädel. Obwohl wir ganz nah dran waren haben sie sich null für uns interessiert. Sehr spektakulär und besonders 😃. Anschließend ging’s zurück aufs Boot. Wir haben dann nochmals die Insel umrundet und ich hab die herrlichen Ausblicke genossen! Trotz der Wolken leuchtete das Meer türkisblau.
    Zurück an Land hab ich mich noch auf ein Bier am Strand verabredet und mein erstes Tiki Tatoo bekommen 😂. Als der Regen einsetzte bin ich zurück zum Bungalow und hab dort noch etwas relaxt.
    Read more

    Kilandi

    Mega Tattoo 😂

    4/16/18Reply
     

You might also know this place by the following names:

Matira