French Polynesia
Tiahura

Here you’ll find travel reports about Tiahura. Discover travel destinations in French Polynesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day52

    Moorea - Im Paradies angekommen

    February 26, 2017 in French Polynesia

    Heute morgen haben wir nach 4 langen Seetagen Moorea erreicht. Die kleine Insel liegt neben Tahiti und ist Atemberaubend.

    Für 5 Euro pro Person (Ja die nehmen hier Euro, ist ja Frankreich 😄) haben wir ein Taxi zu einem von 2 öffentlichen Stränden in der nähe genommen.

    Wer jetzt denkt, dort muss ja die Hölle los sein, liegt knapp daneben. Die Fotos sprechen wiedermal für sich 😁

  • Day52

    Moorea - Haie und Rochen

    February 26, 2017 in French Polynesia

    Pünktlich um 14:45 haben wir den Hafen in einem kleinen Boot verlassen und sind zu unserer Schnorchel Safari aufgebrochen. 😁😁

    Nach wenigen Minuten haben wir das erste Riff erreicht. Unter uns im Brusttiefen Wasser konnte man schon ca. 10 Schwarzspitzenhaie und unmengen an Stechrochen sehen. 😄

    Die Haie waren recht ängstlich, ganz im Gegensatz zu den Rochen. Die haben sich problemlos berühren lassen. 😍

    Nach einer halben Stunde sind wir dann zum zweiten Riff gefahren. Dort haben wir unzählige Fische und weitere Rochen gesehen. 😊
    Read more

  • Day77

    Schnorcheln mit Rochen und Haien

    May 31 in French Polynesia

    Das ultimative Highlight unseres Aufenthalts auf Moorea war das Schwimmen und Schnorcheln mit Blacktip Haien und Rochen (Sting Rays). Zunächst ein sehr mulmiges Gefühl mit dem Kayak ins Meer hinaus zu paddeln und auf einmal von Haien umgeben zu sein. Diese schauen einen zwar mit ihrem eisigen, starren Blick an wie Frischfleisch, halten aber von sich aus immer einen kleinen aber sicheren Abstand. 😅 🦈 Seb gelang es dennoch einen beim Schnorcheln zu berühren.

    Ganz anders verhalten sich die Rochen. Diese gleiten so graziös durchs Wasser und scheuen dabei die Berührung überhaupt nicht. Wenn man dann auch noch Fisch zum Verfüttern auspackt, kuscheln sie sogar richtig mit einem. Ein unbeschreibliches, unvergessliches Gefühl wie sich ihr sanfter Körper auf der eigenen Haut anfühlt!!!! 🤩😍 Ob unter Wasser oder knapp über der Wasseroberfläche, sie schweben an einem vorbei oder „krabbeln“ an einem hoch als würden sie spielen und schmusen wollen. Auf einmal wirken ihre angsteinflössenden Augen und der harte, spitze Stachel auch gar nicht mehr so schlimm.
    Ein Einheimischer reichte uns im Wasser etwas Fisch, den wir an sie verfüttern durften. Die empfindliche Nase spürte den Leckerbissen direkt auf. Der kleine Mund, der nach Essen saugt, wirkt dabei schon fast niedlich. Trotzdem will man den Finger besser nicht reinstecken. ☠️

    Wir kamen an 3 verschiedenen Tagen hierhin rausgepaddelt, um dieses Spektakel immer und immer wieder zu erleben. Um ihre fischige und doch so zarte Haut auf der eigenen zu spüren. Ein einzigartiges Gefühl, von dem man nicht genug kriegt. Neben den Rochen wurden die Haie schon fast zur Nebensache. 👍🏼👍🏼
    Read more

  • Day73

    Kite Beach auf Moorea (Les Tipaniers)

    May 27 in French Polynesia

    Ein paar Meter mit dem Kayak von unserer Unterkunft hinaus gepaddelt, befindet sich ein schöner weisser Strand, an dem sich Maggi immer brutzelt oder im Strandcafé abhängt während Seb auf seinem Kite-Foil übt. Der Blick auf die Lagune hier ist wunderschön. Sorry, wir wiederholen uns! ☺️🤩😍 Auch abends lockt es uns zum Sonnenuntergang hier hin.

  • Day79

    Beach Party mit Moorea Locals

    June 2 in French Polynesia

    Samstag ist Party Time!!! 🎉✌🏼🤪
    Wir wurden von unserer Gastgeberin Nani auf eine private Strandparty eingeladen, die man ausschliesslich auf dem Wasserwege betreten darf. Auch hier gilt: Vorglühen Zuhause mit Freunden 🍾🥂 ;)
    Der tahitianische Mann „Maire“ ihrer besten Freundin „Marina“ sieht wirklich aus wie ein tahitianischer Gott. 😃 Unsere beiden Brasilianerinnen Claudia und Eliane, die ein paar Tage lang mit uns bei Nani untergekommen waren, waren auch mit am Start. 👙
    Aufgrund der Voraussetzung des Partyveranstalters kamen wir teilweise in nem kleinen Bötchen, aufm Kayak oder Surfbrett angepaddelt. 🤙🏽🚣🏼‍♀️🏄🏽‍♂️🛶⛵️
    Der DJ tritt einmal im Monat für unterschiedliche Hotels auf. Die Musik war chillig, die Stimmung war ausgelassen, und die Tahitianer tranken alle ein bissl übern Durst. Viele halbnackte (gemachte) Körper, eine kleine Auseinandersetzung zwischen den Locals, und am Ende viel Gegrabsche und Geknutsche zwischen wechselnden Partnern. Die Jugend von heute 🙈😅
    Nach Sonnenuntergang war das Day Drinking dann beendet. Viele spannende Geschichten, Lebenseinstellungen und Gerüchte, die wir heute über die Einheimischen erfahren durften...
    Read more

  • Day76

    Zu Gast im Interconti

    May 30 in French Polynesia

    Um uns auch wirklich wie auf einer der weltweit schönsten Flitterwochen Inseln zu fühlen, steigen wir öfter mal im Intercontinental Hotel ab, das direkt um die Ecke liegt. Hier schaffen wir es auch endlich eine traditionelle Taihitianische Tanz Show zu besuchen. Neben den Feuertänzern beeindrucken uns die „Hula Hula“ Girls ganz besonders, wenn sie zur Ukulele Musik mit den Hüften wackeln, dass einem schwindelig wird. 🤪👯‍♀️
    Seb freut sich über Drinks an der Pool Bar. 🍹🍸 Maggi ist von der Schildkrötenfarm und den Delphinen, die zum Hotelinventar gehören 😄, und ihren akrobatischen Sprüngen ganz begeistert. 🐬🐢🐠
    Read more

  • Day78

    Wanderung Aussichtspunkt Moorea

    June 1 in French Polynesia

    Nicht weit von unserem Haus entfernt führt ein Wanderweg einen „Hügel“ hoch. Doch schon diese 300m Erhöhung reicht aus, um uns den schönsten Blick über Moorea und ihre Lagunen zu ermöglichen. 😍
    Oben angekommen, diskutieren wir bei diesem beflügelnden Ausblick wie es eigentlich nach dieser Reise weitergehen wird, welche unserer vielen Ideen z.B. bzgl. Selbständigkeit vielleicht fruchten könnten, was wir daheim (also auf der Arbeit) gern ändern würden, um auf keinen Fall wieder im Hamsterrad zu landen... (also zum „Rhinoceros“ werden;)
    🤔💡
    Read more

  • Day3

    Moorea, à la rencontre des dauphins

    February 16, 2017 in French Polynesia

    Le lagon de l'hôtel intercontinental "emprisonne" trois dauphins. Même si les voir évoluer est fascinant, on préfèrerait les savoir libres ! Précisons qu'il ne s'agit pas d'un "spectacle" : ils "jouaient" avec leurs soigneurs quand nous sommes passés près de leur baignoire géante.

  • Day3

    Moorea, la clinique des tortues

    February 16, 2017 in French Polynesia

    L'hôtel intercontinental héberge la clinique des tortues. Ils récupérent les jeunes tortues blessées et les relâchent à l'âge de 3 ans. Les tortues doivent remonter à l'air libre toutes les heures pour respirer. Elles peuvent parcourir des milliers de kilomètres entre le lieu de ponte et lieu d'accouplement (ex la traversée du pacifique).

    Sur mille tortues, une seule arrive à l'âge adulte à cause de nombreux prédateurs.

    Les soigneurs doivent isoler les bébés tortues car ils sont cannibales.

    Au moment de la ponte, les tortues femelles vont toutes seules sur la plage, creusent un trou de 50 cm de profondeur, pondent des œufs (environ 300), rebouchent le trou et retournent dans la mer.
    Les bébés tortues sortent du trou , traversent la plage et arrivent dans le lagon. Ils y restent jusqu'à l'âge adulte (vers 20 ans) puis vont dans l'océan. Ils meurent vers l âge de 100 ans.

    Olivier
    Read more

  • Day71

    Moorea: Ein Stück vom Paradies

    May 25 in French Polynesia

    Wir nahmen eine Fähre von Tahiti nach Moorea, bekannt als eine der Top 10 Honeymoon Inseln auf der Welt und uns erwartete auch ein Stück vom Paradies auf Erden. Dieses erreichten wir nach einer 45-minütigen High-Speed Fahrt, während der Katamaran sanft übers Wasser glitt. Allein die Überfahrt war schon ganz hübsch anzusehen wie man auf die grüne, bergige, mystisch wirkende Insel Moorea zufuhr und dabei links Tahiti vom Wasser aus bestaunen konnte.

    Unsere Gastgeberin Nani - gebürtige Hawaiianerin, die es vor Jahren nach Franz. Polynesien verschlagen hat - holte uns an der Fähre mit einem Miniauto ab. Mit all dem Gepäck, Kind und Kegel war nun Tetris spielen angesagt.

    Der erste Eindruck von Moorea war atemberaubend. Wenn man nach Postkarten-ähnlichen Bildern sucht, findet man sie hier. Die 4 grossen Luxushotels auf der Insel bieten Wasserbungalows, die in der Lagune gelegen einfach traumhaft ausschauen.

    Unsere Unterkunft hätte auch kaum gemütlicher sein können. Wir hatten die Dachgeschosswohnung für uns. Der riesige Garten mit etlichen Sitzecken lud zum Entspannen ein. Unser Schoßhündchen Miko konnte man auch nur zum Fressen gern haben. Und über unseren Wasserzugang - wir waren direkt am Kanal zur Lagune gelegen - paddelten wir mit unseren Kayaks in die vorgelagerte Lagune Richtung Meer hinaus. Wir hatten diesmal keinen Mietwagen, sondern schlugen uns hier wirklich nur mit den Kayaks, per Fahrrad oder zu Fuss durch.

    Wenn man glaubt, dass es kaum teurer werden könnte als auf Tahiti, dann kriegt man in den Supermärkten von Moorea erst recht nen Schock - und das sogar wenn man von einem Schweizer Preisniveau ausgeht. Besonders teuer (2-3x) sind die Lebensmittel hier, aber irgendeinen Haken am Paradies muss es wohl geben. ;)

    Hier auf dieser Insel ist alles entschleunigt und wir schalten auch einen Gang runter vom täglichen Sightseeing. Manchmal machen wir auch einfach nix. Seb schafft hier endlich seinen „A-Z Kokosnussprozess“: vom Pflücken übers Knacken und Schälen bis hin zum Kokosnuss-milch trinken und -fleisch essen. 🥥🥤
    Ja und Maggi... die spielt mit’m Hund oder betet die Sonne an. ☀️😅

    Jedenfalls fühlen wir uns hier sehr sehr wohl... und werden letztendlich auch n bissl länger als geplant bleiben und einfach entspannt hier versacken, weils einfach zu schön ist, um wieder aufzubrechen. 😍🌴☀️🌺🐶🦈🐠🐚🦀🐬🐓🌝🥥
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tiahura

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now