Germany
Landeshauptstadt Magdeburg

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Landeshauptstadt Magdeburg

Show all

96 travelers at this place

  • Aug10

    Magdeburg

    August 10 in Germany ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute machen wir einen Spaziergang durch Magdeburg bei 28‘ C mit Deko Wolken.
    Am „grüne-zitadelle“ ein Hundertwasser Haus 🏡 machen wir eine Kaffeepause.

    https://www.gruene-zitadelle.de

    Entlang der Elbe entdecken wir am Wegesrand ein paar Pflanzen.
    Read more

  • Day12

    Show #5 Magdeburg

    November 28, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 10 °C

    Endlich. Nachdem ein Kollege uns gestern nochmal wegen dem Verfolgersystem besucht und sich über Nacht noch ein paar Gedanken gemacht hat, spielt das System zum ersten mal ohne Probleme.

    Magdeburg hatte einen so starken Vorverkauf, dass wir nächstes Jahr nochmal mit der gleichen Produktion wieder kommen.

    Bei Marion auf der Bühne läuft alles sehr gut. Die Abläufe sind mittlerweile routinierte und werden nur kurzzeitig unterbrochen, wenn mal wieder jemand mit dem falschen Mikrofon weg rennt oder Joey sein Stativ wie ein Rockstar durch die Gegend schmeißt.

    Der Abbau lief rasend schnell, allerdings mussten wir dann noch ziemlich lange warten, dass die LKWs ans Tor fahren konnten. Sowas ist bei einer Tour, auf der man schon wenig Schlaf bekommt dann natürlich noch unentspannter.
    Read more

  • Day3

    Magdeburg

    September 21 in Germany ⋅ ☀️ 18 °C

    Auch wenn Magdeburg im 2. Weltkrieg z.T. sehr zerstört wurde und von Plattenbauten durchzogen ist, hat die sogenannte Otto-Stadt viele schöne Seiten. So glänzt der alte Industriehafen mit morbiden Charme. Es gibt das Elbufer und dank IBA schöne Parks. Mit diversen Kirchenbauten und dem Dom, 929 erbaut von Otto dem Großen, gibt es tolle Baudenkmäler. Ich war begeistert.Read more

  • Day18

    6. Dessau, 86km

    July 18 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Wieder beginnt der Tag mit Sonnenschein. Wir stehen früh auf, denn eine lange Tour wartet auf uns.
    Zunächst fahren wir östlich um Magdeburg herum. Dies 20km lang durch urtümliches Auenland mit ur-ur alten Baumbeständen.
    Weiter auf dem Elbdamm, bis zur Prester Kirche. Das ehemalige Gotteshaus wurde zu einem pikfeinen Restaurant umfunktioniert und wir geniessen einen Erdbeer-Milchshske.
    Der Radweg führt weiter, ellenlangen Strassen entlang. Zum Glück wurden viele Obstbäume als Alleen angepflanzt und der Weg verläuft ein paar Meter neben der Fahrbahn. Weil fast kein Verkehr herrscht und die Orte ausgestorben wirken, fahren wir meistens auf der Strasse und nicht auf dem holprigen Veloweg.
    Hier im Osten kommen uns Erinnerungen an Polen auf. Auch dort sind die Strassen gut und alphaltiert. Kommt man jedoch in ein Dorf, steht man gleich auf die Bremse, denn jetzt fährt man auf Kopfsteinpflaster.
    Ausserhalb der Dörfer merkt man gut, dass wir durch die Kornkammer fahren. Das grösste Weizenfeld, dem wir entlang fahren, ist 6km lang und nicht viel weniger breit.
    Auf eimem Feld sind gleich mehrere Mähdrescher an der Arbeit.
    Bei Dessau wollen wir auf den Campingplatz am Kühnauersee. Leider gibt es den nicht mehr. Eine nette Dame berichtete uns, dass es in der nächsten Strasse eine Pension gibt, wo man auch campieren kann.
    Ein Volltreffer! Wir werden sehr freundlich empfangen und
    können unser Zelt hier aufstellen. Ein grosses Glück, denn meim Velostrom war auf null.
    Aber vor dem Einrichten überqueren wir den Damm umd gehen im See schwimmen - einfach herrlich !
    Am Abemd gesellen wir uns zu den Gästen beim Restaurantcontainer. Der Besitzer erklärt uns, dass er früher den Campingplatz betrieb, aber die Auflagen so gross wurden, dass er aufgeben musste.
    Auf einmal setzt sich ein Mittsiebziger zu uns und erzählt uns seine Lebensgeschichte und von den vielen Reisen die er mit seiner verstorbenen Frau unternommen hatte.
    Er arbeitete vor langer Zeit hier bei den Junkers Werken und war vor ein paar Jahren hier am Flugplatzfest, als alle drei JU52 der Schweiz hier waren.
    Read more

  • Day8

    Magdeburg

    September 24, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Al salir del terminal de buses ya era de noche, el único comité de bienvenida eran unos cuervos graznando en una pequeña plaza. Como una película de terror en una ciudad pequeña con mala iluminación de noche.

    Pudimos tomar el tranvía correcto y encontrar la casa de los Kähne.

    Miri y Felix nos ayudaron con la lavandería y a cambiar el billete de 500€ en el Banco (ver post anterior). Era nuestra última posibilidad durante el viaje.

    Al salir en la mañana aprovechamos de visitar la ciudad, recorrer el parque y dar unas cuantas vueltas antes de volver a reunirnos y cenar juntos.

    La ciudad es hermosa, muy tranquila y con muchas edificaciones antiguas.

    De vuelta a la casa de la familia Kähne, pasamos a una botillería en la esquina. Muy recomendable si alguna vez vienes a Magdeburgo, se llama Getränkequelle Salbke (está en Google Maps). Allí el encargado hablaba lo suficiente de inglés para recomendarnos varias cervezas locales. Además nos regaló cuatro vasos, dos destapadores, y dos cajas para llevar 6 botellas.

    Increíble la buena onda de la gente aquí.

    Según Felix, acá el movimiento de cervezas caseras es relativamente nuevo. Alrededor de unos 3 años. Le expliqué el método Brew in a bag que utilizo para hacer cerveza casera, y que es bastante simple. Quizás Magdeburgo tenga un nuevo cervecero en el barrio.
    Read more

  • Day3

    Magdeburger Dom und Jugendstilviertel

    September 21 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

    Der Magdeburger Dom wurde 955 von Otto dem Großen gebaut und 1205 nach einem Stadtbrand in heutiger Form aufgebaut. Sehr imposant! Auch das Jugendstilviertel war eine schöne Überraschung.

  • Day10

    Tag 10 in Magdeburg

    July 27 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Nachdem ich nach 1,5 Zug Fahrt in Burg ankam erwartete mich nicht wie erwartet eine süße stadt...nein...kompletter Totentanz..kein mensch war auf der Straße...dunkle Gassen mit super hässlichen Häusern...und das Reihenweise...
    Das Wetter ließ auch echt zu wünschen übrig: Regen, Gegenwind -Klasse! Der Radweg konnte das Ganze dann auch nichtmehr pimpen...so direkt am der Landstraße...auch noch auf der falschen Straßenseite 25km das gleiche...endlich in Magdeburg angekommen wars dann hier vergleichsweise wenigstens “schön“. Ein Eis mit Lisa konnte meine Laune aber wieder ein wenig catchen. Später gings dann noch in die Losteria :)
    ...so und jetzt geht es gleich wieder fit und frisch (“hust“ ...nicht....) weiter Richtung Halle...88km puuuh mal sehen was daraus wird...:D
    Read more

  • Day412

    Magdeburg

    July 21, 2017 in Germany ⋅ 🌙 16 °C

    The second night of thunderstorms and rain wasn't as bad as the first and it's quite useful for the rain to be over and done with in the night, leaving us with a dry sunny morning to lead into the day's cycling.

    Our boat harbour campsite with us as the only guests cost €4 (plus 1€ each for the shower). THAT is a bargain. We didnt expect to get a campsite that cheap outside of Eastern Europe (well aside from the offer of free camping from the museum campsite in Lithuania). The harbourmaster was a nice chap too with the great ability to take a hint that we were ready to leave and turn it into a whole other life story! He was also of the age where he could talk about other nationalities in a very inappropriate way without knowing he was saying something a little "risky" but at the same time not meaning anything negative about them. :) On the 20 minutes we talked to him he told us alot about his life and health, as well as the life and health of an employee at the best local bakery! :D

    The best local bakery was indeed pretty fine. Even better was the lovely location in Arneburg town centre where we set up our breakfast camp. A glass-covered pergola with a round table, sided with info boards all about the town. Very vistor friendly despite it being a small place.

    The 90km route for today started with a Wizard of Oz "yellow brick road" style cycleway. Wide and a good few kms long, rolling through the countryside it was a great ride and an absolute cycling dream. We crossed the Elbe and then followed the Elbe- Canal for a stretch before reaching Magdeburg.

    Peter fulfilled a lifelong wish of finding out where Bundesstrasse number 1 is, its near Burg and has a crazy cycle lane where both directions of cycle traffic share a single lane. For our directon of travel we were facing oncoming traffic. Despite it feeling like the most counter-intuitive thing in the world we quickly got used to it, finding the advantage of seeing the traffic rather than the usual style of having a large lorry breathing down your back - Good cycling!

    Magdeburg makes a good impression to cycle into. I was last here 10 years ago and it seems cleaner and brighter. Lots of nice gardened areas, bee-meadows, modern "art" and some very amusing anti-capitalist graffiti. It was rather hipster graffiti based on the well -formed cursive script complete with punctuation and high-brow content! :D

    We're now tucked up for the night in another boat harbour. €5 all inclusive bargain again right outside MD city.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Landeshauptstadt Magdeburg, Magdeburg

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now