Germany
Mahtheide

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 35

      Von Schmarbecker Grube in die Südheide

      August 13, 2023 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

      Heute 35km

      Trotz spätem Aufbruch und Ankunft um 20:30 unter einem Holzdach an einem schönen Heideflecken gings heute. Aber mal ehrlich. Da läuft man Mitte 30km und ist am Abend eigentlich nicht weiter als am Morgen. Klingt irre, ist aber so. Wir waren mit Lenny im Campingbus ein ganzes Eckchen Südlich auf den schönen Platz in Oldendorf gefahren und das erklärt warum ich heute kurz vor Mittag wieder von oben anfangen musste. Und trotz dass ich so spät los bin hat's deutlich besser geklappt als befürchtet. Es lag sicher an der sehr fürsorglichen Inobhutnahme von den lieben Anna und Lenny und auch an den Wegen die wegen flach und breit Tempo und strecke zuliessen und so konnte ich heute 35km in 8:40 gehen. So bin ich jetzt hier bei Abendstimmung und werde Morgen die letzten 26km oder so bis Celle durchlaufen. Dann mit dem Bus zu einem ehemaligen Studienkollegen fahren und dort übernachten und dann Übermorgen einen Zero Day in Zelle verbringen und mir die Stadt angucken. Und danach geht's weiter Richtung Steinhuder Meer. Es war ein schöner Tag. Morgen geht's weiter und in den nächsten 2 Tagen sag ich auch nochmals was zu diesen Heidschnucken. Der zugehörige Weg wird Morgen beendet und die 800 hab ich auch heute noch voll gemacht. Ich wünsche Euch allen eine gute NachtRead more

    • Day 1

      Schutzhütte Severloher Heide

      May 18, 2023 in Germany ⋅ ☁️ 13 °C

      Nachdem Phil, Fabi und ich am Angelbecksteich auf den Soulboy und die Anne trafen, zogen wir nach einem Begrüßungs-Alt-Bier zur "Alten Fuhrmannsachänke", weil wir hofften, dort schlafen zu können.
      Leider weit gefehlt. Reiter sind ein komischer Menschen-Schlag. Nachdem die unglaublich sympathischen Menschen (Vorsicht Ironie) mich von oben bis unten musterten, meinten sie, dass wir nicht zelten dürfen. Dafür dürften wir für 35,- pro Person (inkl. Frühstück) im sog. HEUHOTEL schlafen.
      Schaut Euch das Video an.
      Read more

    • Day 12

      Hufeisen bringen Glück

      June 29, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 25 °C

      Die Tagesplanung beginnt nachts um 1.15h, als wir Mädels beim Zähneputzen vor dem Zubettgehen Susi überreden, sich zum Ausritt am nächsten Morgen (also fast gleich) ein Pony zu leihen und vor ihrer Abreise nochmal mitzukommen.
      Also brechen wir zu sechst auf - Tinkerdame Lolli mit Vero und Susi mit dem Haflinger Schorse ergänzen unser sowieso schon buntes Pferde-Quartett. Wir haben eine kleine aber feine Route angepeilt, und Inima führt die Gruppe diesmal an. Leider tritt sich der erst Tags zuvor frisch beschlagene Schorse direkt nach den ersten 10 Minuten selber ein Eisen ab, und so endet der Ausritt für ihn und Susi bereits, bevor er richtig begonnen hat. Da hat sich das frühe Aufstehen gar nicht recht gelohnt. Vero und Lolli begleiten die zwei zurück zum Hof. Wir anderen reiten zu viert weiter und haben eine zwar kurze, aber unkomplizierte und schöne Runde.

      Abends satteln wir die Pferde zum zweiten Mal an diesem Tag und reiten noch mal los mit dem Ziel Wellnesspfad. Zuerst drehen wir aber noch ein Ründchen durch die Heide. Weil es so schön ist, sind wir dann am Ende doch noch mal eine knappe Stunde im Sattel unterwegs.
      Es ist bereits Tag 12 und die Wege werden uns immer vertrauter, der Blick auf Karte oder die Nummernschilder seltener.
      So denke ich zumindest, bis Vero beim Erreichen der Severloher Höhe (ein prägnanter Wegmarker ganz in Hofnähe) offenbart, diese aus einer komplett anderen Richtung ankommend erwartet zu haben ;-)
      Unsere Ferien werden wohl nicht lang genug sein, das Gelände in Cowboymanier wie unsere Westentasche kennen zu lernen.
      Inima immerhin wird auf dem Heimweg in den letzten Tagen immer schneller - und es reicht ja bekanntlich, wenn eine weiß wo es lang geht.
      Read more

    • Day 13

      Zu Pferd und vino sag ich nie no

      June 30, 2022 in Germany ⋅ ☀️ 27 °C

      Der Internet und Telefon Empfang in Severloh ist ländlich entspannt: kommst du heut nicht, kommst du morgen.
      So haben wir uns angewöhnt, in unserer Severloh Gruppe unsere Nachrichten auch im Text noch einmal mit einer Uhrzeit zu versehen. Sonst ist schon einiges missverstanden worden. „Haben die Pferde gerade auf die Weide gestellt, reinholen in 2 Std?“ wäre ein typischer Text. Gesendet 10.20h - Empfangen 22:40 Uhr
      Markus „Meldestelle“ hilft uns im Haus als Verstärker etwas aus, aber das Hochladen dieser Berichte und vor allem Markus traumhafter Fotos dauert schon mal was länger….

      Mit einem weinenden Auge geht es heute morgen schon auf eine wunderschöne Abschiedsrunde für Leyla und Curly, die uns leider schon am Freitag verlassen werden.
      Thomas, der braungebrannt von seiner Rennrad-Brocken-Tour zurück ist, ist am Wochenende auf einem Junggesellenabschied in der Eifel eingeladen. Was das für einen Herzschmerz für Hanni und Nanni, wie wir die beiden Stütis mittlerweile nennen, bedeuten wird, kann man nur erahnen.
      Auch Spezi hat spätestens seit dem gemeinsamen Ausritt zu zweit am Vortag in Ramina einen heißen Urlaubsflirt gefunden. Die beiden stehen sich ja im Stall gegenüber und auf der Weide immer nebeneinander. Würden wir länger bleiben könnten sie bestimmt friedlich und glücklich zusammen stehen.

      Pferde, Pferde, Pferde, tagein tagaus…
      Da wundert es nicht, dass wir zum ersten Mal in dieser Zeit den Fernseher anmachen, als es endlich ein Programm mit Pferden gibt:
      Der Nationenpreis im Springen beim CHIO in Aachen. Dazu einen Gin Tonic mit Heidelbeeren und Pizza vom Lieferdienst. Das deutsche Team gewinnt, und wir lassen den Abend mit Leyla und Thomas bei einem leckeren Vino auf der Terrasse ausklingen. Die zwei bringen schlechte Nachrichten für den Junggesellenabschied und gute für die Pferde mit: Corona hat der Wochenendplanung einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Familie im Blockhaus bleibt noch bis Samstag. Hanni und Nanni in love 🥰
      Read more

    • Kaffeeklatsch & eine „Abkürzung“

      May 23, 2023 in Germany ⋅ ☁️ 14 °C

      Manche Tage wollen einfach nicht enden. Dabei fing alles so gut an:
      Kurz nach einem trüben Start in Wietzendorf traf ich in einem Unterstand auf ‚NoName‘, einen NST ThruHiker, der sich gerade noch auf dem Heidschnuckenweg befindet.

      Wir wanderten eine ganze Weile zusammen und fachsimpelten ein wenig über das Wandern und ein bisschen auch über das Leben. Da der Trail bis zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich viel hergab und das Wetter sehr trüb war, genoss ich die willkommene Ablenkung sehr.
      In Müden (Örtze) konnte ich mich in ‚Hoffmanns Backhus’ von NoNames HikerHunger überzeugen und es entwickelte sich mit zwei Wanderinnen am Nebentisch noch ein interessantes Gespräch bei Kaffee und Kuchen. Kaffeeklatsch eben.

      Danach trennten sich unsere Wege schon wieder. Allerdings wäre es wohl besser gewesen, wenn ich NoName noch ein bisschen begleitet hätte:
      Da ich spätestens Donnerstag in Celle sein will, kürzte ich den HSW über die offizielle Variante über Hermannsburg ab. Dabei wird Fassberg und die ‚Oberroher Heide‘ ausgelassen. Die Wegführung wird dann bei Weesen wieder zusammengeführt.
      Da ich danach aber keine geeignete Hütte finden konnte, zog sich der Tag immer mehr in die Länge. Und anstatt kürzer zu treten wurde es eine wahre Monsteretappe. Gegen 21:00 Uhr kam ich schließlich in der ‚Severloher Heide‘ an, in deren gleichnamiger Hütte ich mir mein Nachtlager errichtete.

      Das Wetter hatte sich inzwischen deutlich gebessert, aber leider bekam ich von der Heidelandschaft gar nicht so viel mit.
      Die gute Nachricht des heutigen Tages war: das Schienbein hält!

      Distanz: 36 km
      Rauf: 102 Hm
      Runter: 155 Hm
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Mahtheide

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android