Hungary
Borsod-Abaúj-Zemplén

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Borsod-Abaúj-Zemplén

Show all

30 travelers at this place

  • Day37

    Hungarian single trails

    July 5 in Hungary ⋅ ☀️ 23 °C

    We were a bit tired from last night, but didn't have time to think about it. After a short downhill from the guesthouse and a little detour to a nearby lake, komoot sent us into the forest again. And this time, I think it mistook our means of transport. The trail was more a hiking trail but everything else, so we had to push our bikes a lot. At some section, we even had to push one bike with the two of us. We were covered in sweat and flies and insects trying to fly into our eyes and ears weren't helping either. It was exhausting, but a good adventure.
    Next, we went to a beautiful lake, Agós, the hotel owner from last night, had recommended. As it was lunchtime and we were hungry, we had some food there as well.
    Afterwards, we could get some distance covered. We passed very remote villages and were surprised by the poor standards of some of the houses. The nature though was nice with hills and forest. We also passed a field full of storks before starting a final climb of 500m elevation gain along a canyon road to our campground.
    Read more

  • Day36

    First impressions of Hungary

    July 4 in Hungary ⋅ ⛅ 23 °C

    It rained during the night, but stopped again in the morning, so we were lucky. We left the campground and headed in a Northeastern direction. Instead of going straight to Hungary, we wanted to stay in Slovakia a little bit longer.
    Soon, we went on one of these trails again... Difficult to see in the grass and very muddy due to all the rain. It was great fun riding as we had to use some technical skills especially for river and puddle crossings. But at the same time it was very strenuous because we also had to push through some mud sections. It took us quite a while to clean up the bikes and shoes afterwards to be able to continue the ride.
    The South of Slovakia appears to be considerably poorer than the North. Also, there's more people with darker skin colour and town names are written in 2 languages, Slowak and Hungarian. You can also see some German on advertisements.
    At some point, we reached a Slovakian village where we had our lunch stop at a supermarket. Here, we decided to cut our day shorter than originally planned. We found cheap accommodation on the Hungarian side, so decided to cross straight away. We almost missed the border sign which was hidden behind a tree.
    At our guesthouse, we received a Hungarian welcome. During the check-in, we had to drink a beer and a Palinka that the owner offered us. Next, some other guests invited us to their bbq where we had to drink more Palinka. Then, some friends of the owner as well as another cyclist group arrived. We had really fun night with everyone even ending up in a local pub to play some fussball. I guess it's gonna be fun with the Hungarians 😉
    Read more

  • Day16

    Tag 16 - Nick

    July 30, 2019 in Hungary ⋅ ⛅ 28 °C

    85 km / 930 km - 7 / 81 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 19 € Transport (Fähre, etc.)
    8,5 € / 173 € Lebensmittel
    0 € / 91 € Unterkunft
    0 € / 14 € Eintrittspreise
    0 € / 5 € Anschaffungen

    8,5 € / 302 € Gesamt

    Mit dem "Eintritt" für den Zeltplatz kam auch eine Karte, die es einem ermöglicht, an vielen Orten Rabatt, oder gänzlich freien Eintritt zu bekommen.
    Dieses Kulturprogramm wollte ich nutzen. Und so ging es zuerst zu einem Steinbruch. Witzig: Hier wurde gerade die Bühne für die EAV vorbereitet.
    Dannach ein kurzer Abstecher nach Rust in das Seebad. Lange blieb ich nicht. So sehr hat es mich dann doch nicht eingenommen.

    Also auf nach Ungarn. Gleich hinter der Grenze gab es dann Ungarisch zum Mittag und nach vielen Kilometern auch den ersten Geldautomaten.
    Somit sind auch die kleineren Einkäufe gesichert.

    Viel interessantes gab es auf diesem Abschnitt nicht.
    Nur interessante Beschilderun, die schon der ein, oder anderen Schusswaffe standgehalten hat und schlechte Straßen.
    Nicht so schlecht für Fahrzeuge mit tauglicher Federung. Aber das Fahrrad lässt sich nur in der noch intakten Straßenmitte fahren.
    Also geht es dort voran. Solange, bis man wieder von anderen Teilnehmern an den Rand bewegt wird.

    Ich suchte einen Ort, den ich für groß genug hielt, mich zu beherbergen.
    Dort angekommen fahre ich an einer Büste vorbei, die auf den ersten Blick für mich aussieht, wie Melanchthon. Also dachte ich, ein Foto zu machen. Es war Luther.
    Vertan, sprach der Hahn und stieg vom Schwan.
    Abitur in der Lutherstadt erfreut sich seiner Früchte.

    Leider gibt es in der Stadt keine sinnvoll greifbaren Unterkünfte. Also geht es raus in die Natür. An einem Fluss finde ich ein tolles Fleckchen Erde für diese Nacht.

    Song des Tages:
    Piano Man - Billy Joel
    Read more

  • Day3

    Hungarian Puszta

    August 24, 2019 in Hungary ⋅ ☁️ 18 °C

    Gestern sind wir noch bis über die ungarische Grenze gefahren. Nach 17h Fahrt und ca 550km geht es heute weiter über die ungarische „Puszta“ in Richtung Rumänien. Task of the day: Höhlenformation in Rumänien finden und sich benehmen wie ein Höhlenmensch. Das sollte keine Problem sein 😅

    Öl -Check
    Keilriemen - quietscht
    Also los geht’s!
    Read more

  • Day3

    Ausgewogenes Frühstück

    August 24, 2019 in Hungary ⋅ ☁️ 21 °C

    Alles was der Körper jetzt braucht.

  • Aug24

    Richtung Grenze

    August 24, 2019 in Hungary ⋅ ☁️ 28 °C

    Scheene warsch.... wir sind frisch gebadet und es ist immer noch schön im Höhlenbad Miskolc.
    Jetzt müssen wir aber ruckzuck nach Rumänien und irgendwelche Höhlen begucken - auf gehts - die Grenze soll wohl nicht so einfach überwindbar sein👋🏻💨Heute gibt es Rosenstolz und der arme Hans muss meinen falschen Singsang ertragen.🎶😳Read more

  • Day15

    Radtour an der Theiß

    June 29, 2019 in Hungary ⋅ ⛅ 24 °C

    Knappe 50 km, viel geradeaus auf einem Damm, leider auch ca. 15 über die Straße... aber Natur pur, alles sehr ländlich, Störche Heuschrecken dicke Greifvögel...!
    Eine Fähre war natürlich auch dabei, die darf ja nicht fehlen, und die hat uns umgerechnet ca. 66 Cent gekostet! 😳😂👍. Ein Eis gab es auf dem Dorf auch... lecker für 60 Cent die Kugel!!Read more

  • Day18

    Zurück in Ungarn

    July 2, 2019 in Hungary ⋅ 🌧 21 °C

    ....zumindest für eine Nacht! Kleiner gepflegter, aber in die Jahre gekommener CP. Auf die Wiese sind wir leider nicht gekommen, unser „Dicker“ ist zu hoch. Vielleicht sollten wir ihn in „Hoher“ umtaufen...Read more

  • Day16

    Camping im Thermalbad

    September 18, 2019 in Hungary ⋅ ☀️ 19 °C

    Nach den Wanderungen in den letzten Tagen, habe wir uns entschieden unsere/meine alten Knochen im Thermalbad weich kochen zu lassen. Bei der Ankunft waren wir sehr überrascht, der Campingplatz lag direkt auf dem Gelände des Thermalbades und für 25 Euro pro Nacht war quasi all inklusiv (Strom, heiße Duschen und Baden so lange man will). Der Platz war etwas voller, wir haben dennoch ein ruhiges Eckchen gefunden. Erinnerungen an frühere Ungarn Urlaube wurden geweckt, im Bad gab es mehrere Imbisse (einer war zu dieser Jahreszeit noch geöffnet) mit mega Langos und natürlich Bier und das zu einem fairen Preis (nicht wie auf unseren deutschen Märkten).Read more

You might also know this place by the following names:

Borsod-Abauj Zemplen county, Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén, Borsod-Abaúj-Zemplén, Боршод-Абауй-Земплен, Borsod-Abaúj-Zemplén megye, Provincia di Borsod-Abaúj-Zemplén, 보르쇼드어버우이젬플렌 주, Județul Borsod-Abaúj-Zemplén, Borsod-Abaúj-Zemplén ili, 包爾紹德-奧包烏伊-曾普倫州

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now