Indonesia
Pantai Labuansait

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

29 travelers at this place:

  • Day86

    Het einde van een avontuur

    June 29, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    De laatste dagen van de reis staan voor de deur en het begint te dagen dat we weer binnenkort naar huis gaan. Gelukkig hebben we nog een paar leuke afsluitende dagen tegemoet, en natuurlijk nog een avontuurtje of twee te beleven.

    Zaterdagochtend vroeg gaan we uit de veren en pakken we vluchtig de tas in. We vertrekken na een ontbijtje te hebben genuttigd naar het stadje Kuta op Bali. Hier wacht als het goed is de vriendin van mijn broer, Jip, op ons. Het duurt aan onze kant iets langer dan verwacht dus Jip neemt nog even een bakje koffie voordat we aankomen in Kuta. De chauffeur biedt ons nog aan om ons verder te brengen naar onze volgende bestemming, Uluwatu. We onderhandelen nog eventjes over de prijs en stappen in voor de volgende rit. Binnen een uurtje zijn we bij onze homestay. Het is een prachtig plekje met een zwembad, grote binnenplaats en leuke huisjes. We zetten snel de spullen neer voordat we naar het strand gaan. Het is met eind van de ochtend en we willen nog surfen. Zodra we op het strand aangekomen zijn blijken er toch wel redelijk hoge golven te zijn en zodra ik het navraag word ik bijna in mijn gezicht uitgelachen. Enkel zeer ervaren mensen gaan met deze golven het water op blijkbaar. We besluiten om vandaag maar gewoon op het strand te genieten van de heerlijke zon en nemen af en toe een duikje in de verfrissende zee.

    In de avond gaan we naar een tempel waar ze een traditionele Balinese dans opvoeren. We worden nog even naar binnen geloodst door onze lieve chauffeur die ons verteld dat er 'officieel' geen plekken meer zijn maar ze een uitzondering maken voor ons. We moeten backstage een trap op lopen aan de achterzijde van een tribune. We staan op de tribune van een amfitheater met in het midden een groep mannen die allemaal klanken maken. Elke klank is net anders wat resulteert in een soort ritmisch verhaal. Ondertussen wordt er gedanst en is er een voorstelling gaande. Het amfitheater zit propje vol en iedereen kijkt aandachtig naar de voorstelling. Na de show worden we opgewacht door de chauffeur die ons ook heeft afgezet en worden we naar een restaurant gebracht. Het eten is heerlijk in het restaurant en er hangt een bekende westerse sfeer. Na het eten keren we terug met een taxi van het restaurant en vallen we snel in slaap.

    Zondag is de laatste dag met Jip en omdat het gisteren niet gelukt is gaan we vandaag nog een keertje proberen om te surfen. We ontmoeten onze instructeur bij de homestay die ons vanaf het begin al bombardeert met verhalen over bekende surfers. Hij vertelt ons dat de golven vandaag een heel stuk beter zijn voor beginners dan gisteren en kort erna liggen we weer op het droge te oefenen op het strand. Met een paar laatste tips en tricks peddelen we naar de golven. Het begin gaat wat stroef en val ik snel van mijn boord. Ik haal ook mijn voet open in de eerste tien minuten waardoor ik een beetje gedemotiveerd werd. Gelukkig vond ik mijn mojo weer snel terug en rolde ik wat soepeler over de golven. Na twee uur geproest en gepeddel in het water keren we terug naar het hostel. In de avond dineren we nog een laatste keer met Jip, en überhaupt in Indonesië. Om 20:00 worden we opgehaald door de chauffeur van gisteren en rijden we richting Kuta om nog wat souveniertjes te kopen. Helaas lopen we wat vertraging op met de rit naar Kuta en hebben we niet heel veel tijd meer over. We besluiten maar een volgende taxi richting het vliegveld te nemen.
    Read more

  • Day115

    Bingin Beach

    January 12, 2019 in Indonesia ⋅ 🌧 31 °C

    Heute trafen wir uns mit Alex am Bingin Beach 🏖
    Die steilen Treppen führen uns entlang der Klippen zum Beach. Etliche Warungs und kleine Homestays reihen sich aneinander. Bingin ist ein relativ kleiner Strand, den man nur über eine der steilen Treppen zwischen den Häusern erreicht.
    Unten angekommen machen wir es uns in Kelly‘s Warung gemütlich. Hauptsache Schatten - es ist so heiß 🥵- Jan hält es kaum es.
    Wir bestellen einen frischen Saft 🥤 und genießen den Ausblick auf die Surfer.
    Read more

  • Day81

    Bali

    March 3, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    Für die ersten Tage auf Bali leihen wir uns Roller aus, herrlich unbürokratisch funktioniert das hier, 4€ pro Tag und wenn wir die nicht mehr brauchen, lassen wir die stehen und geben kurz bescheid wo die sind. Wir erkunden den Süden von Bali, die Halbinsel ist bekannt für Surfspotts und versteckt gelegene Strände. Wir nächtigen im Ulu Klumpus, die Hütten liegen nahe der Klippe, das gleichmäßige rauschen des Meeres und die gute Sicht auf die Milchstraße laden zum meditieren ein. Mir gefällt die Art des Tourismus in dieser Region sehr gut, es gibt keine Resort Burgen, die meisten Übernachtungsmöglichkeiten sind Bungalows oder Hütten. Uluwatu Temple wird belagert von einer Schar adipöser Affen, die diebischen Biester wissen genau, das wenn sie etwas klauen als Bestechung etwas zu Fressen bekommen damit sie das Diebesgut wieder rausrücken... Einer Touristen wurde das Smartphone geklaut, eine Balinesin kommentierte das trocken mit "Monkeys like Iphone".Read more

  • Day145

    Uluwatu Tag 1:

    May 30, 2019 in Indonesia ⋅ 🌬 30 °C

    Ausschlafen war heute wieder nichts, weil das Hauscleanlpersonal uns am Morgen weckte. Wir waren alle super müde, freuten uns aber auf das Frühstück, da wir eine eigene „Küche“ hatten. Wir machten uns Porridge und Fruchtsalat. Dann gingen wir in unseren Pool schwimmen.hihi.
    Danach gingen wir einkaufen, denn wir hatten die Jungs vom Boot, welche auch in Uluwatu sind, für eine kleine Poolparty eingeladen.
    Gegen 17 Uhr kamen sie und wir hatten es gut wie immer.
    Wir kochten zusammen, spielten Karten, schauten Mr. Bean, bestellten noch mehr Essen und gingen um Mitternacht schliesslich alle nackt baden. (Kein Angst Mama und Papa, es alles nur kollegial und im Dunkeln :D)
    Read more

  • Day110

    Cape Tribulation

    January 7, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    🐊🐙🦈🕸🕷🦗🦂🐍🐜🦋🦃🦜🏝☀️🥵
    Cape Tribulation befindet sich zwischen dem Daintree Rainforest und dem Great Barrier Reef, quasi wo sich zwei Weltkulturerbe treffen.

    Aber vorher haben wir noch einen River Cruise 🚢 gemacht, wo man Krokodile 🐊 in freier Wildbahn sehen kann. Wir haben sogar auch zwei gesehen, aber eigentlich war es ziemlich unspektakulär. Scarface, der größte Alligator mit über 4 Metern Länge, hat sich leider versteckt.

    Im Anschluss ging es dann schon zum Cape Tribulation Beach House, wo wir auch übernachten werden. Das Beach House ist direkt am Meer, aber leider darf man auch hier nicht ins Wasser. Sogar noch nicht mal mit den Füßen. Die Quallen sind tödlich und die Salzwasser Krokodile schneller als man gucken kann... und zu unserem Glück ist der Pool geschlossen 😕
    Wenn man sich umsieht sind überall Spinne 🕷 🕸Riesen Dinger mit langen Beinen. Ich glaube, ich brauch nachher Schlaftabletten um einschlafen zu können. Ich hoffe ich sehe heute keine Schlange 🐍 mehr...
    Read more

  • Day122

    Canggu bis Uluwatu

    November 3, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Die zweite Hälfte unseres Bali-Trips verbrachten wir mit Crossfit in Canggu und mit Surfen auf der Bukit-Halbinsel. Christian rollerte uns meisterhaft durch den Todesverkehr während Insa jedes Mal 5 Herzinfarkte durch 12 auf-2-Millimeter-auffahrende Roller erlitt.
    Trotz der Wucherpreise von circa 2 Euro pro Mahlzeit lässt die Reisekasse den nächsten Stopp auf die Phillipinen noch zu ;-)

    Bali - Terima kasih
    Read more

  • Day152

    Traumstrände im Süden

    February 6, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Nachdem wir die Woche davor schon einige Surfstrände gesehen hatten, wollten wir uns nun auf die Suche nach Bade- und Relaxstränden begeben. Für vier Nächte buchten wir ein Zimmer auf der Bukit-Halbinsel ganz im Süden Balis, in der Nähe von der Stadt Uluwatu. Nachdem sich unser Fahrer durch den dichten Verkehr von Kuta geschlagen hatte, kamen wir in einer ruhigen, sehr grünen Gegend an, was uns sehr gefiel! Gleich am nächsten Morgen mieteten wir uns einen Roller, mit dem wir vor allem die südwestliche Küste erkunden wollten. Diese besteht hier zum größten Teil aus felsiger Steilküste. Zu den Stränden mussten wir immer lange, steile Treppen hinunter und später natürlich auch wieder hinauf steigen. Das Gute daran ist, dass (zumindest zu dieser Jahreszeit) die Strände sehr ruhig sind, die vielen Stufen schrecken doch einige Touristen ab.

    Zuerst steuerten wir den nächsten Strand, Bingin Beach an. Bereits nach ein paar Treppenstufen, zeigte sich eine schöne, wilde Bucht. Unten angekommen, suchten wir uns ein schattiges Plätzchen und genossen den kleinen Strand und das Meer.
    Durch eine Kokosnuss erfrischt und gestärkt, traten wir den Aufstieg an, um danach zum nächsten Strand zu fahren. Der Padang-Padang sollte eine der schönsten Strände auf Bali sein.
    Nach einer kurzen Rollerfahrt und zahlreichen Stufen, erstreckte sich der diesmal um einiges größere und in der Tat sehr schöne Strand vor uns. Hier gab es sogar Liegen und Sonnenschirme, was zum längeren Verweilen einlud. Bei beiden Strände sprangen wir natürlich ins kühle Nass, wobei die Strömungen sehr stark waren und wir uns deshalb nicht so weit vom Ufer entfernten.
    Am Abend genossen wir bei einem Drink auf der Terrasse des Szenerestaurants Single Fin den Sonnenuntergang hinter dem weiten Meer.

    Am dritten Tag, steuerten wir den Green-Bowl Beach an, der unter den besseren Surfern sehr bekannt ist. Über 300 Stufen später gelangten wir an eine weitere sehr schöne, wilde Bucht mit Felsen und feinem Sandstrand. Ins Wasser wagten sich hier nur die etwas mutigeren, die Surf-Pros und die balinesischen Kids, die sich von den Wellen überspülen ließen. Den meisten anderen war die Wucht der Wellen und Strömung doch eine Nummer zu groß. Aber schon allein für den Anblick dieser Bilderbuchbucht, lohnt es sich, die vielen Stufen zu überwinden.

    Am späten Nachmittag schauten wir uns den bekannten Uluwatu Tempel an, von dem aus man eine schöne Sicht auf die Steilküste hat. Außerdem ist es sehr amüsant (solange man selbst verschont bleibt), den frechen Tempel-Äffchen dabei zuzusehen, wie sie den nichts ahnenden Touristen, Hüte, Brillen von den Köpfen und sogar Flipflops von den Füßen klauten.
    Read more

  • Day131

    Bingin beach

    January 5 in Indonesia ⋅ ☁️ 30 °C

    On a passé nos derniers jours à Bali avec les copains près de Bingin Beach dans un hôtel les pieds dans l’eau. On en a profité pour surfer un peu et visiter les alentours en scooter.

  • Day259

    Bali

    July 20, 2015 in Indonesia ⋅ ⛅ 26 °C

    Endlich Bali und vor allem endlich Sarah, Charlotta und Marc!!!

    Für die ersten Tage haben wir uns am Bingin Beach ein tolles Haus gemietet, Strand und Surfer direkt vor der Tür!

    Einen Ausflug haben wir gemacht, unter anderem nach Uluwatu, wo wir uns abends auch den Kecak-Tanz = Affentanz angeschaut haben: 70 Männer "singen" eine Stunde lang "cak-cak-cak-cak" während ein paar Frauen und vor allem Affen dazu eine Geschichte "tanzen". Sehr speziell...

    Während unserer Tour durften wir dann auch diverse Male mit den Einheimischen für deren Kamera posieren...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Pantai Labuansait

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now