Indonesia
Tanjung Serangan

Here you’ll find travel reports about Tanjung Serangan. Discover travel destinations in Indonesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

45 travelers at this place:

  • Day7

    Sanur

    July 5 in Indonesia

    We're both a bit better today. Not good enough to do any tours, but on the mend. Marg met Wardi, from Buffalo Tours who graciously refunded most of our tours. The only one he couldn't refund is the Elephant Park tour so we've rescheduled it again till tomorrow, our last day. Hopefully we're a lot better by then.

    We pushed ourselves to go out for a look around and some shopping. Marg actually found a beaut replica Louis Vuitton handbag she was wanting so ticked that off the list.

    In the afternoon we headed to the beach and relaxed under a shady tree for a couple of hours. I even had a Bintang I was feeling so well.

    Finished the day at a restaurant where I ventured as far as a chicken breast with mashed potato, although Marg could only go as far as a ham and cheese toastie.
    Read more

  • Day8

    Sanur

    July 6 in Indonesia

    Well it's Friday, our last day in Bali and thankfully we're well enough to do our elephant tour. What a great day it was! Mason Elephant Park is owned by an aussie guy who treats the elephants very well. This park is recognised as the best in Bali. We weren't going to do the elephant ride initially out of concern for their well being, but we were convinced it was ok and so glad we did.

    Finished the day back at the hotel for a couple of Bintangs, then headed to a great restaurant on the beach for an early dinner.

    Arrived at the airport at 9.30 pm but our flight didn't leave till 2.20 am. By the time we arrived in Cairns at 8.40 am we were ready for some serious sleep.

    Can't say I really enjoyed Bali. The food poisoning really knocked us around and took the gloss off our holiday. Don't think we will be returning anytime soon.
    Read more

  • Day10

    Sanur

    February 5 in Indonesia

    Gisteren verhuisd van Ubud naar Sanur, naar een werkelijk paradijselijke accomodatie. Ook heel erg vriendelijk personeel. Vanochtend bij het ontbijt werd ik toegezongen voor mijn verjaardag en ontving ik een taartje 👍

  • Day16

    Weiterreise nach Sanur

    May 26 in Indonesia

    Heute morgen mussten wir keinen Wecker mehr stellen, auch wenn wir einen zur Sicherheit gestellt hatten, denn um 10:30uhr sollte unser Bus nach Sanur gehen. Wir waren natürlich früher wach als der Wecker, immerhin hatten wir jetzt drei Tage einen Rhythmus drinnen um 6:30uhr aufzustehen! Da sieht man mal wieder wie schnell man sich an etwas gewöhnt. Haben uns dann aber nochmal umgedreht, bis uns der knurrende Magen aus dem Bett trieb. Man merkte eben doch das wir ein gutes Stück früher zu Abend gegessen hatten am Vorabend. Also raus zum frühstücken und danach hieß es Rucksäcke packen und auf ging's. Fast pünktlich um kurz nach 11 wurden wir abgeholt und die Fahrt ging los. Das witzige hier ist es sind meistens nicht mal viele Kilometer aber durch den Verkehr bzw. die Straßen dauert es eine halbe Ewigkeit. So schafften wir die 80 km nach Ubud ganz knapp in unter 3 Stunden! Dort setzten wir dann ein paar Passagiere ab ehe es weiter ging in Richtung Sanur, was nochmal eine gute Stunde dauerte. Hier hieß es für uns erstmal abklären wegen der Fähre nach Nusa Penida, wo wir die kommenden Tage hin wollen. Die Preise stimmten natürlich nicht mehr mit denen überein wie man sie im Internet fand, aber wir haben sie wenigstens noch ein bisschen runter gehandelt bekommen. Dann fanden wir aber herraus das an dem Tag an dem wir zurück fahren wollen keine Boote fahren, da an diesem Tag große Zeremonie auf Bali ist. Gut kurzer Hand umgeplant, bleiben wir halt noch eine Nacht länger in Sanur, dir Unterkunft, welche wir bis jetzt nur auf Bildern gesehen haben, sah sowieso vielversprechend aus, da würde man es sicherlich noch einen Tag/Nacht länger am Pool aushalten! Dann ging es endlich Richtung Hotel wo wir gegen 4 Uhr endlich ankamen. Es versprach definitiv nicht zu viel. Wir haben unseren eigenen Bungalow mit Terrasse, großem Bett, welches von einem Moskitonetz überspannt ist. Das Bad ist dahinter gebaut mit massig Platz und einer Freilicht Regendusche. Das ganze Hotel an sich ist sehr überschaulich und dadurch auch nicht zu viel los. Der Pool ist groß genug um sich easy abzukühlen nach einem Sonnenbad und die Sitzsäcke laden nur so ein sich in die Sonne zu flachsen. Das würden wir dann aber morgen genießen. Den Pool konnte ich jedoch nicht warten lassen und so schlümpfte ich schnell in die Badehose und ab ging's eine Runde abkühlen im Pool. Herrlich!!!
    Abends ging es dann zum Italiener wo wir letztes Jahr schon einmal Abendessen waren. Es ist zwar ein wenig teurer aber dafür auch wirklich sehr gut. Handgemachte Nudeln, wo man zuschauen kann wie sie hergestellt werden. Selbst gefüllte Ravioli, Tortellini, agnolotti etc, und man gönnt sich ja sonst nichts! Als Nachtisch durfte natürlich das hauseigene italienische gelato nicht fehlen. Traumhaft.
    Danach fielen wir müde aufs Bett und ließen den Tag ausklingen. Kalina war dann so müde dass sie einschlief und ich gönnte mir noch eine Massage ehe auch meine Augen zu fielen.
    Read more

  • Day17

    Relaxed day in Sanur

    May 27 in Indonesia

    Heute morgen nach einer erholsamen Nacht ging es für uns erstmal frühstücken. Leider ist das diesmal nicht mit inbegriffen im Hotel, deshalb entschieden wir uns im Supermarkt mal vorbei zu schauen. Hier gibt es nämlich nicht nur die typischen Läden wie in den anderen Städten sondern auch einen Supermarkt mit frisch gebackenen Brötchen, süßen Stückchen etc. Angekommen schnappten wir uns ein Brot, Schinken und Käse, das Obst darf ja auch nicht fehlen, deshalb noch einen Apfel und drei süße Stückchen und Schokomilch. Dann ging es an den Strand und wir genossen in der Sonne mit Ausblick aufs Meer unser leckeres Frühstück. Danach schlenderten wir durch die Einkaufsstraße zurück Richtung Hotel wo wir uns fertig machten für den Pool. Bei den Temperaturen kommt man ganz schön schnell ins schwitzen, aber wir haben ja Gott sei Dank unseren Pool in dem man sich abkühlen kann! Dies taten wir einige Male während der insgesamt knapp 4 Stunden in der Sonne. Doch irgendwann war sie dann hinter den Bäumen verschwunden und wir machten uns fertig um nochmal Richtung Strand zu laufen. Kalina entschied sich dann eine Massage zu genießen und ich legte mich ein wenig an den Strand die "tollen" Artikel für euch schreiben.
    Dabei bekam ich besuch von einem kleinen Krebs!
    Danach gönnten wir uns ein weiteres Mal leckeres Eis vom Italiener, denn die Auswahl ist so groß die schaffen wir niemals zu probieren bis wir übermorgen wieder weiter machen! Dann ging es zurück ins Hotel fertig machen für's Abendessen. Denn heute sollte es es nochmal zu Massimo (so heißt der Italiener) gehen. Wir haben uns gesagt wenn wir uns schon was gönnen dann richtig! Außerdem ist die Karte so riesig mit so vielen Leckereien, hier könnte ich easy eine ganze Woche essen gehen ohne auch nur ansatzweise etwas doppelt essen zu müssen. Ein anderer Grund für uns ist einfach das es wirklich leckere und authentisches italienisches Essen ist, was natürlich auch die Warungs und andere Restaurants anbieten, es jedoch meist natürlich nicht ganz so schmeckt wie wir es kennen. Was nicht heißen soll das es schlecht schmeckt. Aber da Italien und auch Deutschland noch ein Stückchen weg ist wollen wir es eben genießen wenn wir schon Mal ein Plätzchen gefunden haben an dem es einfach wie im Heimatland schmeckt!
    Read more

  • Day6

    Sanur

    July 4 in Indonesia

    Well we've had a bad few days due to illness (food poisoning). We both had to get a doctor called out to our rooms, who gave us all the required injections, antibiotics etc. This has put a real dampener on our trip as we have lost 3-4 days and really are not game to eat anything here. We've been living on boiled rice and toast and confined to bed.

    We've had to reschedule all our tours that we have paid for, hoping we will be healthy enough to do them later in the week. Fingers crossed!Read more

  • Day54

    Ubud and Sanur Beach, Bali

    November 26, 2016 in Indonesia

    Promptly leaving India we arrived in Bali in which we pre booked an (Airbnb) 2 story house for a week. Small things like cooking for yourself are very comforting and a little cheaper here and there. We decided to enroll in a 3.5 week immersion class of Ashtanga yoga (the hardest kind) as Beth says this school is internationally known and well respected. I dislike yoga because I am terrible at it, my body does not agree with the ever so slow movement isometrically contracting whilst deep control and awareness of the breath. I get frustrated with myself very quickly and then instantly cause myself increased suffering through bad thoughts and sweat. As I am learning, everyone feels the same way about it and that's why some people love it.....and that's the point! Mastering your body and mind and self control makes the rest of your life easier just like another form of "swimology". As my wise grandfather says "results are directly related to input" so slacking will result in even more difficulty sooner or later. Thanks grandpa I was thinking of you :) !! I know that for me to continually grow outwards into my aversions in life will result in nothing but numerous positive benefits. However, on the morning of day 2, I already begrudgingly sulked to Beth and said I am uncertain on how long I will last ahaha. Today we headed to the beach to soaked up some sunshine and flop around in the water.Read more

  • Day10

    Sanur strand

    February 5 in Indonesia

    Vlakbij onze accomodatie is het strand.
    En wat een verrassing, er stond ook nog een verjaardagsbloemetje op de kamer.

  • Day61

    ab auf die nächste Insel

    January 20 in Indonesia

    Wir verlassen Bali, besser gesagt Sanur und fahren auf die Nachbarinsel Nusa Lembongan.

    Diese Insel ist durch eine gelbe Brücke mit der Insel Nusa Ceningan verbunden.

    Ein sehr verregneter Vormittag - Regenponchos an und die Vorfreude war rießig!!!

    Wir sind bisher noch auf keiner Insel angekommen und wurden mit einem hammermäßigen Strand - Mushroom Beach - begrüßt. Die Fahrt zu unserer kleinen Bungalowanlage war ebenfalls genial. Wir beide wussten sofort, hier bleiben wir und genießen die restliche Zeit.Read more

You might also know this place by the following names:

Tanjung Serangan

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now