Indonesia
Watogana

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

8 travelers at this place

  • Day31

    Ende und Moni

    October 5, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach dem atemberaubenden Sonnenaufgang in Bajawa ging's zuerst vier Stunden im "Bus" nach Ende. Dort arbeitete ich mich mit meinem 20 Kilo schweren Rucksack durch den Fischmarkt, wo neben diversen Fischen auch frisches Gemüse, Reis und Hülsenfrüchte lautstark feilgeboten wurden. Wie gewohnt kein einziger weißer weit und breit, dementsprechend war ich die Attraktion des Marktes. Im an den Fischmarkt anschließenden Ikat-Markt werden traditionelle Sarongs der verschiedenen Stämme von Flores angeboten, die alle unterschiedliche Muster, Farben und Garne verwenden. Ich zog eine Stunde lang von Stand zu Stand, verglich und feilschte. Am Ende war ich stolze Besitzerin eines vollkommen natürlich gefärbten (zum Großteil mit Indigo) und handgewebten Sarongs nach Art der Bewohner von Ende. Von dem graubärtigen Verkäufer Mohammad bekam ich noch einen Schal dazugeschenkt. Was entweder heißt dass der Sarong, nachdem ich ihn auf die Hälfte runtergehandelt habe, immer noch maßlos überteuert war, oder er einfach nett war :) Er half mir auch, einen Rollerfahrer zum Busbahnhof zu organisieren, von wo es weiter nach Moni ging. Im Bus traf ich die im 9. Monat schwangere Felicia (Foto). Moni unterscheidet sich sehr von allen anderen Orten bisher, es lebt von den Touristen, welche sich wie ich die drei farbigen Kelimutu Kraterseen anschauen wollen. Dementsprechend viele Unterkünfte gibt es hier (bestimmt 15 entlang der Straße) und es gibt sogar ein Cafe, in dem man Latte Macchiato bekommt! Hier gibt es auch Livemusik abends. Ich warte hier aber gerade noch mit meinem Mangosmoothie darauf. Zum ersten mal bin ich auch umgeben von Touristen, immerhin 6 gerade. Ich entschied mich aber nicht in den auf Touristen ausgelegten Restaurants zu essen, sondern wanderte zu Marthas Cafe, wobei ich einen Wasserfall überqueren musste. Martha und ihre 6-jährige Tochter Geraldine waren zuckersüß. Martha kochte für mich frisch mit Chili, Knoblauch, Zitronengras und Tomaten gebratene Babyauberginen, die ich auf der plastikgarnitur direkt neben dem Grab der Großmama verspeisen durfte. War trotzdem köstlich :) Meine Unterkunft ist spartanisch, hat aber anscheinend warmes Wasser.Read more

  • Day78

    The mountains are calling again

    July 5, 2018 in Indonesia ⋅ ☀️ 20 °C

    Hüt simmer vum Meer wieder zrugg richtig Berge gfahre. Doch nu bevor mer in Ende acho sind, hemmer en Platte gha :( mit vereinte Chräft hemmer denn sErsatzrad chenne montiere, under neugierige Blick vu de Dorfchind.
    Zum Zmittag hemmer denn am blue/green Stone Beach Halt gmacht. Mer hend eus eigentlich en Stei-Strand vorgstellt, also en Strand nur mit Stei. Doch wel dLocals hie die farbige Stei sammlet und uf Java verchaufed, isches eher en schwarze Sandstrand mit paar schön grüen/blaue Stei druf - für es Steimännli hets uf jede Fall glanget :) zudem hemmer eusi Huustier-Schmeicheleinheite chenne nachehole, zwei jungi Chatze sind am Rastplatz umegstrielt und froh gsi, ihre Spieltrieb chenne uszlebe. Doch seinte Wiibli isch ganz zuetraulich zu de Martina ufe Schoss und het sogar a ihrem Shirt gsuuget! A propos Chatze: da uf Flores isch eus ufgfalle, as all Chatze ganz en churze, zum Schluss gringelte Schwanz hend - mit Helen&Shane hemmer scho gwerweised gha, öb das ächt en spezielli Art Chatze isch. Hüt hemmer erfahre, as dLocals de Chatze scho ganz früeh de Schwanz verstümmlet um sie so dervo abhaltet, mitem zspile und "zvil" Lärm zmache :(
    Chli wiiter, in Ende, hemmer denn nu euse Aschlussflug uf Labuan Bajo-Denpasar chenne bueche, damit mer Flores bis am Mäntig nid numal mend durchquere. Juhui, nu en wiitere Churz-Strecke-Flug mitere Propellermaschine :(
    Dernach simmer uf Moni, zrugg ind Berge, und hend das wundervolle Panorama gnosse. Bi stahlblauem Himmel hets hie dicht bewachsi Berge wie in Bajawa, doch immer wieder gseht mer Palme und Riisterrasse - herrlich!
    Bevor mer eus i dr Bintang Lodge es chlises Accomodation Upgrade hend chenne leiste, hemmer mit eusem Fahrer messe Tacheles rede. Nachdem mer ihn die letschte Täg voll zahlt und eigentlich nid immer brucht hätted, hemmer eus etz ab Moni selber mit vil günstigere Roller welle dureschlah... das heter denn nid recht verstande, er hätt doch sooo gern sine Chind nu de Kelimutu zeigt... naja, schliesslich het de Sämy mit guete Nerve en Kompromiss chenne ushandle, dMartina het scho längstens rot gseh...
    Etz sitzemer im gmüetliche Bintang Cafe, erfreued eus am erschte Wifi sit es paar Täg und bereited eus scho mal mental ufs früene Ufstah morn Morge vor.*
    Read more

  • Day81

    Spare Day

    July 8, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 21 °C

    Hüt isch euse Reserve-Tag gsi - der Tag hemmer eus frei ghalte gha, falls eusi Plän in de letschte paar Täg nid ufgange wäred und mer meh Zit hätted brucht. Doch abgseh vum Hike ufe Gunung Inerie womer wege vermeintlich schlechtem Wetter nid gmacht hend, sind all eusi Plän tiptop ufgange... doch so hemmer hüt plötzlich nüm recht gwüsst was mache!
    Somit hemmer das gmacht, womer i dr Langwili so macht: lang usgschlafe (vu 9ni am Abig bis am viertel vor 7ni), wege nix gstritte und eus bis am Mittag usem Weg gange... doch bi dem herrliche Wetter hemmer eus denn doch nu ufgrafft und sind zunere Wanderig ufbroche.
    Zerscht simmer de Hauptstrass entlang, halbwegs ufe Kelimutu, zu de Air Panas Kolorongo. Die heisse Quelle lieged zmitzt in de Riisfelder und hend en herrlich lauwarmi Temperatur, perfekt nachere liechte Wanderig. Nachdem mer dQuelle zerscht für eus gha hend, isch nu en Familie vu Maumere derzue cho - völlig schüch, wel sie nid sicher gsi sind öb sie als "Touriste" überhaupt derfed cho :)
    Dernach simmer nu chli wiiter deruf und durch es Wanderwegli imne Boge uf Moni derab. Immer wieder hemmer schöni Chüeli gseh, da wird mer als Schwizer ganz niidisch :) Imene simple Cafe am Strasserand hemmer denn nu was gesse und zwei dütschi Touris, Tanja und David, troffe, wo eus vu ihne letschte 4 Mönet backpacke verzellt hend.
    Nacheme Bintang bi eus im Hotel und emene churze Schläfli simmer wieder ganz eus selbst und hend der Reserve-Tag bimene Znacht mit Tanja und David usklinge la :)*
    Read more

  • Day38

    Moni

    October 24, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach 8 Stunden Fahrt für 170.000Idr! endlich in Moni angekommen. Eigentlich wollten wir dann zu gleich zu den Krater Seen los, da wir morgen nicht mehr so viel Zeit haben, aber nein, unser Auto ist im Matsch stecken geblieben und es ging gar nix mehr..://

You might also know this place by the following names:

Watogana

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now