Indonesia
Wijayakusuma

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

21 travelers at this place

  • Day109

    Ab in den Süden

    December 20, 2019 in Indonesia ⋅ 🌙 27 °C

    Nach 3 Tagen in meiner kleinen heilen Hostelwelt, hab ich mich heute zum 1. Mal rausgetraut in die Sonne 😉☀️

    Meine 2 argentinischen Zimmer-Genossinnen Camila und Katy hatten mich gefragt, ob ich sie mit zu den 2 wohl schönsten Stränden der Gegend begleiten möchte und da schloss ich mich einfach mal an 😊 Camila und ich starteten (Katy wollte später dazustoßen) mit dem "Nusa Dua Beach" im Südosten und obwohl die Strecke gar nicht mal so lang ist, brauchte unser GoCar fast 2 Stunden, um sich durch den 24/7 Voll-Chaos-Verkehr hindurchzukämpfen.

    Viel Zeit, um mal richtig ausgiebig zu quatschen und Camilas komplette 21-jährige Lebensgeschichte zu erfahren 😁 Und die ist echt verrückt, ein wenig wie in einem Mafia-Film 😅 Und gleichzeitig ein wahnsinnig gutes Beispiel dafür, zu was Frauen so in der Lage sein können 👧🏽💪 Als Camila 10 Jahre alt war, wachten sie, ihre 3 Geschwister, ihre Mama und Oma eines Morgens in ihrer Wohnung auf - und der Vater war weg. Und ihr Konto war leergeräumt 😳 Von einem Tag auf den anderen. Und sie wussten nicht, was los war. Und mussten von nun an allein zurecht kommen. In Argentinien. Der jüngste Bruder von Camila war gerade mal 3 Monate alt und ihre Mama zu Hause. Wie schafft man das, zu überleben?? 😳🤯 Sie schafften es. Und mit 20 entschied die älteste Tochter, nach Dänemark zu ziehen - in ein neues, besseres Leben in Europa. Und im selben Alter, nur ein paar Jahre später, entschied Camila dasselbe - nur nicht nach Dänemark, sondern nach Spanien. Wo sie mittlerweile seit 1 Jahr lebt - mit Job, Wohnung, Freunden und einem fabelhaften Englisch, obwohl sie das niemals in der Schule hatte. Echt Wahnsinn 💪👌Und definitiv nicht erwartbar, wenn man diese hübsche junge Frau zum 1.Mal sieht 😋

    Beim Strand angekommen, schauten wir uns erstmal um und machten es uns vor ein paar Felsen #WuhuuFelsen im Sand gemütlich. Nach ca. 1 Stunde verscheuchte uns allerdings die Flut, die unsere kleine Bucht zu überschwemmen drohte 😅 Deshalb suchten wir mal, wonach Camila den Strand eigentlich ausgewählt hatte: Eine Schaukel und eine Hängematte im Wasser 😍 Die fanden wir dann auch und freuten uns auf die Abkühlung im Meer... Die blieb allerdings aus, denn das Wasser war tatsächlich gefühlt wärmer als die Außenluft (es sind hier beständige 28 Grad, ob Tag oder Nacht 😅👌) und die Sonne brennt einem ordentlich die Kopfhaut weg.

    Also flohen wir ins nächste "Taksi" und fuhren etwas weiter zum "Melasti Beach" ganz im Süden von Bali. Dort gönnten wir uns erstmal etwas Local Food und trafen Katy wieder. Mit ihr gingen wir zusammen an den Strand, der tatsächlich erst vor ein paar Monaten entstand, alle Lokale und Straßen sind superneu. Ich hab "leider" schon zu viele atemberaubende Strände in Neuseeland gesehen, um noch irgendwie beeindruckt werden zu können 😂, aber er ist schon ganz nett 😉

    Es dauerte keine 10min da hatten wir uns mit unseren Strandtuchnachbarn Nancy (Indonesien) und Richie (Belgien) angefreundet, ein superwitziges und sarkastisches Pärchen 😁🤭 Richie kam vor 7 Monaten nach Bali, eigentlich für 3 Wochen Urlaub, aber irgendwie blieb er hier stecken 😂 Solche Geschichten hört man hier echt oft #dontworryguys 😉

    Wir quatschten ganz viel, gingen baden (hier war das Wasser zum Glück erfrischender) und genossen die schattige Wärme an der Felswand. Theoretisch hatte ich noch vor gehabt, einen nahegelegenen Tempel mit seinen traditionellen Tänzen zu sehen, doch wie vergaßen die Zeit... Aber nicht schlimm, auf meiner Reise zählen für mich eh mehr die gegengenwärtigen Individuen als die Erzeugnisse der vergangenen 😋👌

    Richie war so lieb, uns alle nacheinander mit seinem Motorroller zur nächsten großen Straße zu fahren, von der wir gut ein GoCar bestellen konnten (bei fast 60km/h ohne Helm hinten auf dem Roller - ich mach 3 Kreuze, wenn ich Bali überlebe 😬🥴) .

    Während Nancy und ich auf seine Rückkehr warteten, beobachteten wir verzückt eine Straßenhündin mit ihren 2 kleinen Welpen - leider direkt auf dem Parkplatz. Und ein Auto fuhr gerade aus der Parkbucht - direkt auf sie zu 😳 Während alle anderen Leute nur anfingen STOOPP zu schreien, sprang ich auf und winkte dem Auto hektisch zu - es stoppte im allerletzten Moment, die 2 Puppys waren bereits zwischen den Vorderrädern. Grade so gerettet 😳💚 Puuhh. Das wäre kein schöner Tagesausklang gewesen 😭

    Zurück im Hostel, saßen wir eine Weile mit unserer neuen Mitbewohnerin Hanna aus Schweden zusammen (die mir irgendwie total ähnlich ist von der Lebensgeschichte her und allem 😊) und bemerkten, das alle 4 Frauen kurz vor ihrer Reise eine Trennung hinter sich hatten, voll verrückt 🤪 Und: Nach der ersten Trauerzeit sind wir uns alle sicher - auf unsere Reise bezogen, war es irgendwie das Beste, was uns allen hätte passieren können #Frauenpower 😋✌️

    Wir entschieden, noch in den Club zu gehen und entschieden uns für den Club "La Favela". Wow, was für eine übertrieben gute Location 🤩🤩 Eine riesige Villa mit unzähligen Räumen und Fluren, in der Mitte nach oben hin offen mit Palmen und Lichterketten und Mega viel Stil einfach👌Die Musik war so Mainstream-Pop, aber es war eine supercoole Nacht, die 4 Uhr morgens in einer extremst witzigen Taxi-Fahrt endete 😂😁🤭
    Read more

  • Day41

    Palmilla Beachclub ganz im Süden

    October 9, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute fuhren wir früh morgens los, um zum Palmilla Beachclub in Uluwatu zu kommen.
    Dieser ist ein ganz neuer Beachclub direkt am traumhaften Strand von Uluwatu.
    Da er ganz neu ist, mussten wir keinen Eintritt zahlen und die Preise waren ebenfalls sehr gering.
    Ein echter Geheimtipp aktuell!
    Read more

  • Day20

    Last Day on Bali ️

    October 22, 2018 in Indonesia ⋅ ☀️ 27 °C

    Unseren letzten Tag auf Bali verbrachten wir im Waterbom Wasserrutschenpark. Wir hatten dort wirklich einen tollen Tag, bis wir zurück zum Parkplatz und zu unseren Rollern gingen. Eigentlich hatte ich meine Rollerschlüssel immer am selben Ort in meinem Rucksack. Als ich ihn dort nichts fand, dachte ich mir erst nichts dabei und begann meinen Rucksack zu durchsuchen. Nach ein paar Minuten kam ein Security zu uns und fragte ob alles ok wäre. Auch jetzt dachte ich mir nichts, die Leute sind hier immer sehr hilfsbereit. Ich sagte ihm, dass ich nur meine Schlüssel suche und setzte diese fort. Der Mann blieb neben uns stehen, doch auch jetzt dachte ich mir nichts dabei. Bis ich ihn nochmal ansah und einen Schlüssel in seiner Hand bemerkte - meinen Schlüssel 🔑! Ich Tollpatsch hatte ihm am Helmfach stecken lassen 🤦🏻‍♀️. Mir stand meine Erkenntniss wohl ins Gesicht geschrieben, denn der Security begann zu lachen, gab mir den Schlüssel und verabschiedete sich mit einem "Have a nice evening". Oh man war mir das Ganze peinlich!!! #faildestages. Am Abend sind wir noch zu einem Resort zur Movienight gefahren - diese fand am Privatstrand des Hotels statt 😍🌊⭐📽️. Es war wirklich ein perfekter letzter Abend. Ich freue mich zwar auf die restliche Zeit in Malaysia, würde allerdings gerne noch eine Weile auf Bali bleiben 🏝️💕.Read more

  • Day9

    Melasti la magnifique

    January 17, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    À cause des bruits des criquets, salamandres et compagnie, Caro n'a pas très bien dormi cette nuit et en a profité pour dénicher des coins cachés (moins connus) de Bali. C'est comme ça que nous avons appris l'existence de la plage Melasti, un petit bijou situé tout au sud de l'île. Le chemin pour s'y rendre a été long et dûr sur les fesses, mais nous y sommes finalement arrivés! Quel plaisir pour les yeux! Ça nous a très rapidement fait oublier le fait que Caro s'est fait manger sa carte de crédit par un guichet affamé durant la journée... et qu'on est brûlés comme des homards.Read more

You might also know this place by the following names:

Wijayakusuma

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now