Italy
Fiumicino

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day117

      OSTIA ANTICA

      March 20 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

      OSTIA ANTICA Italien
      Eine reizende Ortschaft mit netten Flair und der daneben liegenden tollen Ausgrabungsstätte ist sicherlich einen Besuch wert, wann man in der Gegend um Rom ist. Ich besuche vormittags die Ausgrabung und gehe dann in das kleine Zentrum um mittags im Lokal Arianna al Borghetto Spagetti Carbonara zu essen
      Herrliches Wetter mit Sonne!
      Read more

    • Day94

      Halloween

      October 31, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 20 °C

      Wir stehen immer noch auf dem Parkplatz in Passo Oscuro und basteln mit den Kindern Halloween-Dekoration für die Wohnmobilfenster. Marcel putzt bei der Gelegenheit die Fensterscheiben.
      Zwei Tage können wir mit unserem Wohnmobil frei stehen, da nach müssen die Wasserreserven aufgefüllt und das Abwasser und die Toilette ausgeleert werden. Diese zwei Tage sind jetzt vorbei, aber erstmal basteln wir noch gemütlich zuende. Das können wir auch später noch erledigen.

      Gegen Nachmittag ist der Frischwassertank so gut wie leer. Und leider gibt es auch keinen Stellplatz in der Nähe, zu dem wir mal eben fahren können um aufzutanken und zu entsorgen. Der nächste Stellplatz liegt bei Rom. Wenn wir diesen Platz anfahren wollen, sollten wir vorher allerdings noch zu einer Bank. Das Bargeld ist leer und wir wissen nicht, ob eine Kartenzahlung auf dem Platz möglich ist.

      Es ist später Nachmittag, also wir in Fiumicino den ersten Geldautomaten anfahren. Geldautomaten gibt es in Italien genug. Deshalb hätten wir auch nicht gedacht, dass es eine so großere Herausforderung wird an unser Bargeld zu kommen.

      Der erste Geldautomat findet unsere Visakarte doof und weigert sich irgendetwas zu machen. Nach drei versuchen geben wir auf und suchen uns den nächsten Automaten. Nach ein paar Minunten fahrt durch den Feierabendverkehr stehen wir vor der Einfahrt eines italenischen Krankenhauses. Hier soll ein Geldautomarkt sein?
      Der Pförtner schaut schon komisch, als wir mit unserem Wohnmobil die Zufahrt plokieren. Nein, einen Geldautomaten gibt es hier nicht.
      Langsam werden die Kinder etwas ungeduldig. Eigendlich wollen wir mit Tim einen gemütlichen Fernsehabend mit Halloweenfilmen machen. Mal sehen, wie es weiter geht.
      Erstmal muss ein weiterer Geldautomat her. In einer Straße in Strandnähe finden wir tatsächlich einen Geldautomaten, der ganz normal seinen Dienst tut und unser Geld ausspuckt. Endlich!

      Jetzt noch schnell etwas einkaufen. Also raus aus der Stadt und zu einem Supermarkt mit großer Parkfläsche. Das kostet uns auch wieder Zeit. Mittlerweile ist es schon dunkel und bis jetzt haben wir nur lustig verkleidete Italiener in der Stadt gesehen, aber selbst noch kein Halloween gefeiert.

      Endlich kommen wir auf dem ausgesuchten Stellplatz “BoHo Garden” an. Weil es hier auch Toiletten gibt füllen wir unseren Wassertank heute nicht mehr auf. Statt dessen werden wir von Sebastian, dem niederländischen Besitzer, und seiner Familie zu einer kleinen Halloweenparty eingeladen. Tim und Julian spielen ausgelassen mit Sebastians Kindern und wir haben ein bisschen Zeit uns mit Sebastian und seiner Frau zu unterhalten.
      Auf dem Grillplatz dürfen wir ein kleines Lagerfeuer entzünden. Die Flammen haben nach dem stressigen Nachmittag etwas sehr beruhigendes. Irgendwann fängt es zu regnen an. Das Feuer ist schnell gelöscht. Es ist schon recht spät und die Kinder schlafen zufrieden ein.
      Read more

    • Day12

      Ostia antica

      July 14, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

      Eine verlassene Stadt diese über 2000 Jahre alt ist und von uns erkundet wurde. Sie ist ca 2 km lang und hier wohnten ca 50000 Menschen. Es gab so viel zu entdecken das wir drei Stunden hier verbrachten und doch nicht alles gesehen hatten. Ein einmaliges Erlebnis hier durch zu laufen.Read more

    • Day2

      Headed to the City

      November 8, 2019 in Italy ⋅ 🌧 57 °F

      Fortunately, Kathy didn't get sick on the plane. We passed through Rome's immigration area very quickly and had no problems picking up my bag. Kathy must be very eager to get to Rome because I almost had to run to keep up with her. I don't know what the big rush is. If it was up to me, we would have gone a lot slower and appreciate some of the sites in the new airport. Anyway, were on the Leonardo Express train riding into the city of Rome. It's raining hard right now. I'm hoping that it stops soon.Read more

    • Day36

      Ostia Urbex Antica

      November 5, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 18 °C

      Dernier jour d'ouverture des musées avant plusieurs semaines en Italie, et je crois que nous n'avons jamais aussi bien placé notre argent dans l'entrée d'un site touristique qu'en cette journée à Ostie !

      Petit récap historique : La ville antique d'Ostie était le principal port de Rome à son apogée. Elle a prospéré avant d'être complètement abandonnée à la chute de l'empire. Son site n'a jamais eu d'autre usage ensuite, il a été recouvert sous les sédiments pendant des siècles avant d'être remis à jour et ouvert au public.
      Mais il reste peu connu, et hors saison à la veille de sa fermeture, il n'y a pas un chat (ou plutôt si, il n'y a que ça). On a donc pu crapahuter presque seuls et quasiment librement dans une ville antique romaine de 34 hectares superbement préservée !

      Les portes nous étaient ouvertes pour 5h, mais 2 jours n'auraient pas été de trop pour tout voir.
      Après quelques pas et les premières découvertes, on se prend irrésistiblement au jeu d'incarner un citoyen romain de cette ville 2000 ans dans le passé. On foule le même sol, on touche les mêmes pierres, on déambule dans les même rues et ça a un côté vertigineux !
      En sachant que le temps risque de manquer, on fini même par se presser nerveusement dans ce labyrinthe plein de surprises avec le sentiment d'être un enfant dans un magasin de jouets avant Noël. Chaque quartier recèle un nouveau trésor, une mosaïque, un therme, un grenier, une échoppe, un temple, un théâtre... !

      Cette expérience aura été une des plus fortes vécues ici en Italie, on recommande vraiment de l'inclure dans la visite de Rome.
      Read more

    • Day5

      Alte Steine

      July 2, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

      ... gab es heute, bevor es ans Meer geht. Wir haben uns angeschaut, wie die Römer in Ostia Antica gelebt haben. Joli hat jeden Stein fotografiert und wird euch, Omas & Opas sowie Alex, jedes Foto zeigen 😎Read more

      Traveler

      Ich mag Trümmer!!!

      7/2/19Reply
       
    • Day135

      Ostia Antica

      March 11, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 61 °F

      Old roman port city that was abandoned when the Tiber river changed its course. Lots of low brick walls forming a maze of shops, baths, houses, and temples. Here are some photos that show the ruins followed by a set of photos showing the tiles in the baths.

      More info about it may be found on Wikipedia

      https://en.m.wikipedia.org/wiki/Ostia_Antica
      Read more

      Annanaomi Sams

      Doesn't this just leave you in awe?

      3/11/17Reply
      Traveler

      Pretty surprising. I've seen it before and it was like the first time!

      3/12/17Reply

      I would love to see this place.

      3/12/17Reply
      Traveler

      Yes you WOULD!

      3/13/17Reply
       
    • Day352

      Day 353: Ostia Antica

      February 2, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

      Another day trip today, but this time not a World Heritage one! Crazy, I know! I'd heard good things about the Roman ruins down in Ostia Antica, so we decided to head down and check them out since it seemed like the weather was going to be kind to us.

      Ostia in ancient times was Rome's harbour, though due to silting the Tiber has since moved away. During the decay of the empire it was gradually abandoned and slowly buried under dirt and soil, until it was eventually rediscovered in the 19th century. There's basically a whole town under there, a similar size to Pompeii though nowhere near as well known. And happily for us - nowhere near as touristed either!

      Not in a hurry, we caught the tram, metro, and train to get other there, and didn't arrive until around 11:30. Spent quite a while just wandering around the old streets - some areas are in amazingly good condition. Lots of mosaic floors, frescoed walls, houses, shops, warehouses, baths, a theatre, two large market squares, and of course a Forum with temples and civic buildings.

      Maybe not quite as well preserved as Hadrian's villa, but definitely a fantastic place to visit. The site is enormous, and there couldn't have been more than a hundred people there which was fantastic for us. Grabbed a quick lunch at the on-site cafe, though it was expensive and we both regretted not having an early feed after getting off the train.

      Wandered for another couple of hours until heading back to Rome around 3pm. Decided to make a quick detour to the Colosseum; even though we'd seen it a few days earlier, we wanted to get some photos of Schnitzel with it as well. Nice to keep up his series of photos in front of landmarks that he's entirely unaware of. Considered briefly taking him to St Peters as well, but it started to rain and it was getting dark anyway, so we headed for home.

      Ate in, with ravioli in passata alongside grilled zucchini and tomato. Very tasty! Felt a bit off colour in the evening again, I think I'm coming down with another cold - my second of the trip. Two in a year though, I guess I can live with that!
      Read more

      Trish Forrester

      Looks like a great place to visit especially given that not many people were there. Strange that it isn't a WHS?

      2/5/18Reply
       
    • Day21

      Ostia Antika

      June 20, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

      Heute sind wir nach der Siesta, es waren etwas mehr als 30°C, mit dem Rad zu den in der Nähe befindlichen Ausgrabungen von Ostia Antika gefahren.
      Ursprünglich als Militärlager zur Verteidigung Roms gegründet, wurde es schnell zur Hafenstadt. Ostia bedeutet Flussmündung.

      Den Tiber haben wir leider nicht gesehen.
      Cleo durfte auch dieses Mal wieder mit rein, aber wir machen immer nicht so grosse Runden, wie wir es ohne Fellnase tun würden.

      Ich bin ja schon froh, dass sie nach der Radtour dahin überhaupt noch gewillt ist, zu laufen. Und dann noch über das holprige antike Pflaster!
      Und später 'zurück' geht's ja dann auch noch!

      Hier in Italien Fahrrad zu fahren ist, ebenso wie als Fussgänger, nicht ganz ohne.
      Zebrastreifen sind hier ein Witz. Die Autos brettern hier ohne auch nur aufzuschauen drüber. Man WARTET am Übergang, ob sich mal jemand bequemt, anzuhalten.
      Ansonsten ist es lebensgefährlich. Mir ging es heute sogar ZWEIMAL so.

      Einmal hätte mich am Zebrastreifen eine Römerin fast erwischt, - sie gestikulierte nur wild, ich solle doch getrost fahren, HaHa!, und dann hätte mich auf dem Campingplatz fast noch ein BMW-SUV mit 5 halbstarken Italienern über den Haufen gefahren. Die bretterten so dermassen über die Kieswege, dass Cleo und ich,- wir fahren immer vorweg und Klas bildet die Nachhut, weil Cleo sonst wie Sau an der Leine zieht, wenn er vorweg fährt (oder noch schlimmer - die Straßenseite wechselt!).
      Ich hatte sie wegen einer Hecke nicht kommen sehen, aber irgendjemand hat mich rechtzeitig anhalten lassen. Danke dafür!
      Read more

      CleoOnTour

      Von 'hier' kommt übrigens die Redewendung "Geschäfte machen" 😆 jaa! aus den Latrinen. Man sprach hier beim ... über Geschäfte.

      6/20/18Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Fiumicino

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android