Italy
Linguaglossa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 59

      Arrivederci Sicilia

      April 6, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 9 °C

      Das war's. Eigentlich wollte ich ja noch eine weitere Nacht am Ätna verbringen, deswegen bin ich heute morgen zum großen Parkplatz am Lift gefahren. Da war ich mal wieder der erste. Nix los. Leider ist es ziemlich dunstig, sodass die tollen Aussichten aktuell leider nicht möglich sind. Und da ich noch ziemlich platt von der gestrigen Wanderung war, hatte ich auch keine Lust auf eine weitere Anstrengung. Also noch ein kleiner Hundespaziergang durch die Lavafelder und dann geht es auf zur Fähre nach Messina. 51,50 € kostet der Spaß diesmal, schöne Grüße an die Mafia. Ziel ist Matera in Apulien, aber das wird mir zu weit heute, also biege ich irgendwann von der Autobahn ab und suche mir an einem weitläufigen Strand einen Platz. Das sollte für eine Übernachtung gut funktionieren.Read more

    • Day 29

      Tag 29

      April 26, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 19 °C

      Oh what a night.
      Das war die Höhe! 1600 Meter und der Wind. Wow. Der Wind war schon gestern Abend stark, aber hat über die Nacht nochmal kräftig draufgelegt. Dieses heulen und jaulen. Und obwohl ich windgeschützt lag, zog es mir die Wärme aus dem Schlafsack. Gefroren hab ich nicht direkt, aber mollig warm wäre auch gelogen.
      Somit war ich dann immerzu wach und um 6:05 Uhr hatte ich dann auch genug von ewigen Wenden. Wie ein Hähnchen am Spieß, nur nicht so krosse Haut. Mmmmmh 😋
      Sachen gepackt und noch bei Kerzenschein gefrühstückt. Also so eine Grabkerze werde ich mir mal bald auch kaufen, wenn Ich weiß dass ich draußen schlafe. Sowas tolles und auch nützliches. Das Flackern schreckt die Mäuse ab.
      Bin dann mit T-shirt, Sun hoodie UND windbreaker gestartet. Volle Eskalation! Da der Wind immer noch wehte, konnte ich die drei Lagen auch recht lange an lassen. Erst ungefähr 400 Höhenmetern weiter unten, im windgeschützten Wald, ließ ich dann eine Hülle fallen.

      Es macht echt keinen Spaß so weit oben. Die Laubbäume sind da ganze auf meiner Seite, denn die haben noch Winter. Unterhalb von 1000 Metern wird’s dann natürlich schon immer grüner und als ich dann auf meiner heutigen Reisegehhöhe von 700 Höhenmetern angekommen bin, war es so richtig schön angenehm. Perfekt zum wandern. Da schwitzt man nicht zu stark, muss aber auch nicht frieren. Wie schade dass eine solch geringe Höhe eigentlich erstmal die Ausnahme bleiben wird.

      Hab mich heute, wie auch schon gestern extrem über meine stinkende Kleidung aufgeregt. 5€ für die Wäsche gezahlt und alles, naja außer der Socken, war ekeliger als zuvor.
      Der Gastgeber hatte auf 15 Minuten Blitz gestellt, was natürlich nur bei sportklamotten funktionieren mag die etwas Schweiß vom Tag halten, aber nicht bei steifen Socken und Kleidung die sämtliche DNA Träger von mir und anderen enthält 😄
      Ich hatte auf ein vollwaschprogramm umgestellt, aber als ich dann das erste nickerchen machte, hat der Typ das wieder beendet und auf kurz gestellt. Also riecht jetzt alles nach Socken, nur die Socken nicht.

      Auch deswegen gabs heute ne Unterkunft mit Waschmaschine. 10 km völlig aus der Richtung, aber ich hab mich wirklich mit dem Gestank nichts mehr getraut. Bah!!
      Jetzt schmiede ich Pläne…….! Es muss wärmer werden!
      Read more

    • Day 41

      Ätna / Piano Provenza

      February 29 in Italy ⋅ ☁️ 2 °C

      Heute wollen wir wieder einen Versuch starten nach Taormina zu kommen. Fahrkarten sind online gekauft und mit den Womo zu einem, dem Bahnhof nahegelegenen Parkplatz gefahren. Lt. Navi nur wenige hundert Meter zum Bahnhof.

      Es kommt wie es kommen muss.🤮 Taormina ist für uns verflucht.

      Wir gehen zu Fuß zum Bahnhof, aber es gibt keinen Übergang dort. Dieser ist, über eine 2km entfernt Brücke möglich und dann den Weg zurück zum Bahnhof. Das schaffen wir nicht bis 10.10 Uhr und wir kommen um 10.25 Uhr an. Zug weg und der nächste fährt in 1.20h. Wir haben so einen Hals 😠😡🤬
      Taormina kann uns mal und zwar so was von.

      Wir fahren in die Berge, genauer gesagt nach Gole Alcantara, einem schönen geologischen und botanischen Park.
      Dort werden wir mit einer schönen Fahrt dorthin und einen schön angelegten Park belohnt.
      Endlich zeigt sich Sizilien von seiner schönsten Seite, auch wenn ich einmal ausrutsche und mit meiner Hose bis an die Knie ins Wasser rutsche.😂😂🤣🤣

      Dann geht's über die Berge weiter hoch zum Ätna, auf 1810m.
      Es schneit etwas und es ist nicht viel los.
      Es sieht alles unwirklich aus. Wie eine riesige Baustelle, aber es ist kalte Lava.

      Wir werden die Nacht, trotz weiterem Schneefall, hier verbringen, auch wenn wir Morgen meine geführte Tour machen werden.
      Read more

    • Day 36

      Heute geht es denn Ätna hoch...

      September 24, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

      Heute soll es Richtung Ätna gehen. Die Wolken sind lockerer als gestern. Da war der ganze Berg in Wolken gehüllt.
      Heute morgen hat es 17 Grad, hatte ich schon länger nicht mehr.😊UND heute gab es zum Frühstück Butter, die hatte ich auch schon länger nicht mehr🤣
      Danach geht es den Berg rauf.
      Schon nach einem Kilometer treffe ich auf einen scotch Biker mit Platten. Den Schlauch hat er schon gewechselt, seine Pumpe funktioniert nicht. Er hat sich extra für heute das Bike geliehen. Also meine Pumpe und Smalltalk. Schnell erledigt. I'm his Hero😊 sagte er.
      Weiter geht's.
      Es schlängelt sich angenehm. 🥰Nur die Motorradfahrer nerven etwas.
      Später fängt es zu regnen an. Da müssen sie alle fast Schritttemoo zurück fahren.🤣
      Die Strecke zieht sich, ist aber angenehm zu fahren, zwischendurch etwas Verpflegung und schwups nach 150 Minuten sind 18 Kilometer geschafft und auf 1800m, 15 Grad.
      Hier ist auch die Talstation vom Skigebiet.😊
      Weiter geht es hier nur auf einem unbefestigtem Weg durch Lavaasche.Nix für mein Bike! Muss noch 220km halten.
      Zu Fuß? Gerade ist ein riesiger Geländetruck startklar zur Auffahrt auf 2900m.
      Okay, 69 Euro ist es wert👍
      Los geht's und es ist sowas von beeindruckend. Das ist Naturgewalt und Landschaft pur.
      Ich bin beeindruckt. ☀️❤️🥰
      Die Tour dauert fast 3 Stunden und eines meiner Highlights.
      Zum Tagesabschluss gibt es eine tolle Abfahrt in 23 Minuten😄🛬
      Feierabend für heute.
      Nur noch geniessen.🌋☀️😊
      Read more

    • Day 11

      Taormina Etna day

      May 24, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 17 °C

      This morning after breakfast we got picked up by Antonio who was our interesting and handsome guide up to Etna for today. It was an excellent tour which included seeing various existing calderas, plenty of lava, including a lava tube which we walked through. We also saw the lovely volcanic forest which included surprisingly Many birch trees. At the end we went to a local winery which makes wine from grapes grown in volcanic soils and we had lunch there along with a red wine a sweet wine and some interesting sesame biscuits. It was a very interesting day geologically and the sun was shining. This evening we had a wonderful meal at a restaurant called tiramisu which included lobster pasta and some delicious pistachio Panna cotta. Overall an excellent day.Read more

    • Day 36

      Piano Provenzana Etna Nord

      November 14, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 5 °C

      In einer Vielzahl von Serpentinen fuhren wir durch die Herbstwälder bis auf 1800m auf die Nordseite des Ätna's hoch. Am Parkplatz angekommen, roch man sofort den Schwefel in der Luft.
      Von dieser Seite werden relativ selten Gipfeltouren gestartet und auch gibt es weder eine Seilbahn, noch Jeeps die Touristen eine bequemere Art des "Aufstiegs" ermöglichen. Deshalb ist hier alles etwas ruhiger als auf der Südseite.
      Wir begnügten uns an dem Tag mit einer kleinen Tour zu einem der vielen Nebenkrater.
      Read more

    • Day 37

      Tag 36😊

      September 25, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 18 °C

      Heute geht es mal ganz unspektakulär weiter, wieder Richtung Küste. An die Nordküste von Sizilien. Da heißt es noch mal ein paar Höhenmeter machen, den Etna links liegen lassen.
      Es soll heute tatsächlich ab 11.00 Uhr den ganzen Tag regnen. Kaum zu glauben nach dem tollen Morgenstart☀️☀️☀️Read more

    • Day 77

      Vicini al gigante 🌋

      December 15, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 3 °C

      Missione mattutina compiuta 💪🏼 Abbiamo trovato un negozio di scarpe da montagna 🥾 e preso delle nuove peppe per Steven 😋
      Finalmente oggi ci siamo avvicinati a quell’affascinante gigante 🌋
      Abbiamo trovato uno splendido boschetto con i pini verdi 🌲 le foglie autunnali arancioni 🍁 ma soprattutto, il terreno completamente nero ⚫️ Un vero e proprio spettacolo di colori 🥰
      Dopo un po’ di lavoro accompagnato dall rumore della pioggia 🌧️ abbiamo fatto una bella passeggiata e raccolto legna per il falò programmato per la sera 🪵
      Almeno così pensavamo fino a quando non ci hanno sopresi i primi fiocchi di neve ❄️

      Incrociamo le dita per uscire da qui domani 🤞🏼Anche se un’altra giornata in questo posto spettacolare non ci dispiacerebbe troppo 😋
      Read more

    • Day 78

      Lava e neve

      December 16, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 5 °C

      Questa mattina ci siamo effettivamente svegliati con un po’ di neve ❄️
      Abbiamo quindi sfruttato il sole della mattina per fare una camminata 🥾Partendo dal bosco 🌲 siamo arrivati fino alle colate di lava ai piedi dell’Etna 🌋 Il paesaggio caratterizzato da pietre nere coperte dalla neve bianca in una cornice di pini verdi ci ha fatti rimanere senza parole 😍
      Siamo poi riusciti ad accendere il fuoco per il falò 🔥 e anche a cucinarci l’impasto della pizza per pranzo 🍴
      Dopo un controllo delle strade abbiamo deciso di fermarci in questo posto magico anche stanotte 🌙
      Read more

    • Day 10

      Tag 10 - Ätna

      August 3, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

      An unserem letzten Tag in Sizilien steht noch einer der Höhepunkte auf dem Programm - eine Fahrt auf den Ätna und zur Alcantara Schlucht.

      Nach dem Frühstück werden wir von unserem Guide Rosario gegen 8.45 abgeholt. Insgesamt sind wir zu 8.in unserem Van,4 Italiener, 2 Amerikaner und Sandra und ich. Nach knapp 1 Stunde Fahrt erreichen wir das Refugio Regabo,wo wir eine Lavahöhle besuchen. Anschließend gehts weiter auf knapp 2000m.

      Dort steigen wir in einen Allrad-Bus ein. Wir bekommen noch einen zusätzlichen Guide,einen Vulkanologen,denn nur mit ihm darf man auf 2900 m hinauffahren.

      Die Fahrt hinauf zum momentan höchsten Punkt (ganz rauf zum Krater auf knapp 3300m darf man aufgrund der vermehrten Aktivität des Ätnas seit etwa 2 Jahren nicht mehr) ist etwas holprig, aber sehr spannend. Die Vegetation ändert sich alle paar 100 Höhenmeter und wir sehen auch das erkaltete Lava des großen Ausbruchs 2002.

      Auf 2900m angekommen ist es sehr windig und ich bin froh,eine lange Hose und eine gute Windjacke dabei zu haben. Jetzt sind wir dem dampfenden Hauptkrater sehr nahe. Wir machen einen kleinen Rundgang und unser Guide erklärt uns die wichtigsten Fakten über den Ätna.

      Nach dieser Exkursion steigen wir wieder in den Bus und fahren runter auf 2400m. Dort spazieren wir zu 2 bereits erloschen Kratern, die wir auch umrunden können.

      Nach knapp 1,5 Stunden verlassen wir den oberen Teil des Ätnas wieder und fahren zu einem Weingut, bei dem wir ein herrliches Mittagessen bekommen. Antipasti, Lasagne und ein Sesamgebäck zum Abschluß. Auch können die dort produzierten Weine verkostet werden.

      So gestärkt gehts noch zum letzten Punkt dieser Tour - zur Alcantara Schlucht! Sehr beeindruckend. Wir wandern durch das etwa 13° kalte Wasser hinein in die Schlucht. Die Alcantara Schlucht entstand indem sich der Fluss durch Lavagestein des nahen Vulkan Ätna gefressen und atemberaubende Strukturen hinterlassen hat. Sehr beeindruckend!!

      Gegen 18.15 setzt uns Rosario wieder bei unserem Hotel,dem Maison Blanche ab. Wir holen nur schnell unser Gepäck,laden es in unseren Guiseppe und machen uns auf den Weg nach Catania,denn heute um 20.00 müssen wir uns von ihm verabschieden.

      Die Fahrt nach Catania dauert, inklusive kleinem Stau, etwa 1 Stunde. Kurz vor Europcar am Flughafen erwarten wir,dass es nich eine Tankstelle gibt, aber dem ist leider nicht so. Wir müssen also noch eine suchen, denn wir müssen das Leihauto vollgetankt retournieren. Dank Google Maps finden wir dann etwa 2,5 km entfernt eine Tankstelle und so machen wir bei der Rückgabe von Guiseppe eine Punktlandung. Um 20.00 steht er wieder auf dem Parkplatz von Europcar, wo wir ihn vor 10 Tagen abgeholt haben.

      Da wir schon hungrig sind, schnappen wir uns am Flughafen ein Taxi und lassen uns zu unserer Unterkunft, dem B&B Trinacia View bringen. Witzigerweise heißt unser Gastgeber auch Guiseppe, der uns schon freundlich begrüßt.

      Nachdem er uns unser Zimmer gezeigt hat und alles erklärt hat, machen wir uns gegen 21.00 noch auf, um mein Pizza Trauma von Syrakus zu beseitigen. Guiseppe hat uns einen tollen Tipp für eine Pizzeria gegeben und den probieren wir jetzt aus. Die Pizzeria Pizzeria & Osteria dei Pazzi) ist ganz in der Nähe unserer Unterkunft und Guiseppe behält Recht, dort gibt es wirklich die beste Pizza, die ich je gegessen habe. Ich entscheide mich für die Pizza Fantasia, mit Prosciutto, Gorgonzola, Fiore die latte, Walnüssen und Honig. Ein Gedicht!!

      Nach dem leckeren Abendessen schlendern wir noch in das Zentrum Catanias. Dort gönnen wir uns noch bei Don Peppinu ein leckeres Eis. Gegen Mitternacht fallen wir dann todmüde ins Bett!

      Es war ein toller Abschlusstag in Sizilien!!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Linguaglossa

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android