Italy
Linguaglossa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day59

      Arrivederci Sicilia

      April 6, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 9 °C

      Das war's. Eigentlich wollte ich ja noch eine weitere Nacht am Ätna verbringen, deswegen bin ich heute morgen zum großen Parkplatz am Lift gefahren. Da war ich mal wieder der erste. Nix los. Leider ist es ziemlich dunstig, sodass die tollen Aussichten aktuell leider nicht möglich sind. Und da ich noch ziemlich platt von der gestrigen Wanderung war, hatte ich auch keine Lust auf eine weitere Anstrengung. Also noch ein kleiner Hundespaziergang durch die Lavafelder und dann geht es auf zur Fähre nach Messina. 51,50 € kostet der Spaß diesmal, schöne Grüße an die Mafia. Ziel ist Matera in Apulien, aber das wird mir zu weit heute, also biege ich irgendwann von der Autobahn ab und suche mir an einem weitläufigen Strand einen Platz. Das sollte für eine Übernachtung gut funktionieren.Read more

      Happy-Womo

      🤔wir haben hinzu 57 Euronen bezahlt🤷

      4/6/22Reply
       
    • Day36

      Piano Provenzana Etna Nord

      November 14, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 5 °C

      In einer Vielzahl von Serpentinen fuhren wir durch die Herbstwälder bis auf 1800m auf die Nordseite des Ätna's hoch. Am Parkplatz angekommen, roch man sofort den Schwefel in der Luft.
      Von dieser Seite werden relativ selten Gipfeltouren gestartet und auch gibt es weder eine Seilbahn, noch Jeeps die Touristen eine bequemere Art des "Aufstiegs" ermöglichen. Deshalb ist hier alles etwas ruhiger als auf der Südseite.
      Wir begnügten uns an dem Tag mit einer kleinen Tour zu einem der vielen Nebenkrater.
      Read more

    • Day7

      Ätna Nord

      October 18, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

      Vorgesehen war, an die Hauptkrater zu gelangen. Die nochmalige Anfahrt zum Südaufstieg erschien uns zu langwierig, also entschieden wir uns für das Nordareal. 2002/2003 hatte ein neuer Krater das dortige Refugio vollständig zerstört, ein neues sei entstanden, Allradbusse würden von dort zum Ätna fahren. Aber weit gefehlt.
      Also wandern über das Lavafeld, den rauchenden und gummelnden Ätna im Blick beständig bergauf. Bei 2040 Höhenmetern war bei mir Schluss. Doro und die Kinder und Schellenbergs steigen noch zum Kraterrand auf, ich tipple krampfend auf dem Fahrweg zurück.
      Read more

    • Day10

      Tag 10 - Ätna

      August 3, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

      An unserem letzten Tag in Sizilien steht noch einer der Höhepunkte auf dem Programm - eine Fahrt auf den Ätna und zur Alcantara Schlucht.

      Nach dem Frühstück werden wir von unserem Guide Rosario gegen 8.45 abgeholt. Insgesamt sind wir zu 8.in unserem Van,4 Italiener, 2 Amerikaner und Sandra und ich. Nach knapp 1 Stunde Fahrt erreichen wir das Refugio Regabo,wo wir eine Lavahöhle besuchen. Anschließend gehts weiter auf knapp 2000m.

      Dort steigen wir in einen Allrad-Bus ein. Wir bekommen noch einen zusätzlichen Guide,einen Vulkanologen,denn nur mit ihm darf man auf 2900 m hinauffahren.

      Die Fahrt hinauf zum momentan höchsten Punkt (ganz rauf zum Krater auf knapp 3300m darf man aufgrund der vermehrten Aktivität des Ätnas seit etwa 2 Jahren nicht mehr) ist etwas holprig, aber sehr spannend. Die Vegetation ändert sich alle paar 100 Höhenmeter und wir sehen auch das erkaltete Lava des großen Ausbruchs 2002.

      Auf 2900m angekommen ist es sehr windig und ich bin froh,eine lange Hose und eine gute Windjacke dabei zu haben. Jetzt sind wir dem dampfenden Hauptkrater sehr nahe. Wir machen einen kleinen Rundgang und unser Guide erklärt uns die wichtigsten Fakten über den Ätna.

      Nach dieser Exkursion steigen wir wieder in den Bus und fahren runter auf 2400m. Dort spazieren wir zu 2 bereits erloschen Kratern, die wir auch umrunden können.

      Nach knapp 1,5 Stunden verlassen wir den oberen Teil des Ätnas wieder und fahren zu einem Weingut, bei dem wir ein herrliches Mittagessen bekommen. Antipasti, Lasagne und ein Sesamgebäck zum Abschluß. Auch können die dort produzierten Weine verkostet werden.

      So gestärkt gehts noch zum letzten Punkt dieser Tour - zur Alcantara Schlucht! Sehr beeindruckend. Wir wandern durch das etwa 13° kalte Wasser hinein in die Schlucht. Die Alcantara Schlucht entstand indem sich der Fluss durch Lavagestein des nahen Vulkan Ätna gefressen und atemberaubende Strukturen hinterlassen hat. Sehr beeindruckend!!

      Gegen 18.15 setzt uns Rosario wieder bei unserem Hotel,dem Maison Blanche ab. Wir holen nur schnell unser Gepäck,laden es in unseren Guiseppe und machen uns auf den Weg nach Catania,denn heute um 20.00 müssen wir uns von ihm verabschieden.

      Die Fahrt nach Catania dauert, inklusive kleinem Stau, etwa 1 Stunde. Kurz vor Europcar am Flughafen erwarten wir,dass es nich eine Tankstelle gibt, aber dem ist leider nicht so. Wir müssen also noch eine suchen, denn wir müssen das Leihauto vollgetankt retournieren. Dank Google Maps finden wir dann etwa 2,5 km entfernt eine Tankstelle und so machen wir bei der Rückgabe von Guiseppe eine Punktlandung. Um 20.00 steht er wieder auf dem Parkplatz von Europcar, wo wir ihn vor 10 Tagen abgeholt haben.

      Da wir schon hungrig sind, schnappen wir uns am Flughafen ein Taxi und lassen uns zu unserer Unterkunft, dem B&B Trinacia View bringen. Witzigerweise heißt unser Gastgeber auch Guiseppe, der uns schon freundlich begrüßt.

      Nachdem er uns unser Zimmer gezeigt hat und alles erklärt hat, machen wir uns gegen 21.00 noch auf, um mein Pizza Trauma von Syrakus zu beseitigen. Guiseppe hat uns einen tollen Tipp für eine Pizzeria gegeben und den probieren wir jetzt aus. Die Pizzeria Pizzeria & Osteria dei Pazzi) ist ganz in der Nähe unserer Unterkunft und Guiseppe behält Recht, dort gibt es wirklich die beste Pizza, die ich je gegessen habe. Ich entscheide mich für die Pizza Fantasia, mit Prosciutto, Gorgonzola, Fiore die latte, Walnüssen und Honig. Ein Gedicht!!

      Nach dem leckeren Abendessen schlendern wir noch in das Zentrum Catanias. Dort gönnen wir uns noch bei Don Peppinu ein leckeres Eis. Gegen Mitternacht fallen wir dann todmüde ins Bett!

      Es war ein toller Abschlusstag in Sizilien!!
      Read more

    • Day2

      Etna

      May 29, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 11 °C

      Vandaag stond de Etna centraal. Wat dorpjes rond de berg bezocht (Linguaglossa, Milo en Randazzo) en ook route naar piano provenzana waar je niet verder meer kan met de auto. Lava is tot daar gekomen in 2002 en dat zie je nog. Laatste stop Alcantara kloof rivier die zeer diep ingesneden is met stijle rotswandenRead more

      Geert Van Laere

      Tagliatelle met pistachio crème bacon en truffel schilfers. Een van de beste pasta's die ik al gegeten heb

      5/29/17Reply
      Geert Van Laere

      Alcantara kloof zicht van boven tegen de zon

      5/29/17Reply
      Henk Janse

      Looks good!!

      5/29/17Reply
      9 more comments
       
    • Day20

      Mount Etna

      September 14, 2014 in Italy ⋅ ☀️ 17 °C

      Active volcano with lava flows as recently as 1 year ago. The hostel set this up with a local guide for the three of us who were staying over. It may be the best 60 euro I've ever spent. Our guide Carmelo Giuffrida (www.etnatao.com) is a local geologist with extensive knowledge of volcanos and Etna in particular. We hiked for hours and Carmelo showed us amazing formations and explained them extensively.

      Pictures of me with Carmelo, up on a vista and in a volcanic crater. More pics to come.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Linguaglossa

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android