Italy
Lüsen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
69 travelers at this place
  • Day19

    Kreuzwiesenalm

    August 6 in Italy ⋅ ⛅ 10 °C

    16. Etappe: von Pfunders zur Kreuzwiesenalm (16 km, gesamt 274 km)

    Ich gebe zu, ich habe geschummelt.!
    Die ersten 9 km von Pfunders runter ins Pustertal nach Niedervintl bin ich mit dem Bus gefahren (wie es im Führer empfohlen wird...). Der Weg entlang de Straße ist unattraktiv und nicht ungefährlich. Darüber hinaus wollte ich früh in Niedervintl bei der Post sein, wohin ich mein Paket mit Nachschub an Cremes, Zahnpasta, Deo, Shampoo, Rasierapparat usw. geschickt hatte. Leider hat diese Filiale neuerdings freitags geschlossen (stand noch nicht bei Google). Jetzt muss ich morgen da anrufen und das Paket nach Alleghe oder Belluno weiterschicken lassen. Shit happens. ...
    Ansonsten war es eine sehr schöne Etappe und die "Hütte" hier ist super. Es gibt sogar eine Sauna mit Blick in die Berge!
    Read more

    Georg Hemmersbach

    Wow 😀

    8/6/21Reply

    So schön …. [Birgit]

    8/7/21Reply
    StrammeWaden

    Es ist alles für Euch bereitet. Gute Fahrt morgen

    8/7/21Reply
     
  • Day13

    Nimm den Weg zu dir Selbst…

    July 9 in Italy ⋅ ⛅ 8 °C

    Langsam steigt die Sonne aus dem Tal hinter mir auf, irgendwo in der Ferne ertönen Geräusche die mich entfernt an Alltag erinnern. Eine Säge kreischt, es wird gehämmert, gehobelt und gerufen….
    Ich sitze auf einer Bank im Halbschatten, lausche den umherschwirrenden Bienen, Hummeln und Insekten und mir wird klar wie schön das Leben in seiner einfachsten Form ist….
    Wer diese Stimmung nachempfinden kann, der weiß welch beruhigende Wirkung diese hat. Keine Termine, keine Arbeit und alle Sorgen fliegen dahin.
    Du spürst die wärmende Sonne auf deiner Haut und hast alle Zeit der Welt darüber zu entscheiden ob es weitergeht, oder nicht.

    Heute steht trotz allem eine Hammertour auf dem Programm, es heißt ca. 1200Hm und um die 25Km zu bewältigen. Das Wetter ist perfekt und da ich gestern einen eher faulen Tag hatte, fühle ich mich zu allem Überfluss auch noch topfit. Also auf geht’s, Rucksack schultern und los. Nachdem ich meinen Logenplatz an der Sonne verlassen habe, führt mich der Weg schnell in einen Wald. Die Trails erinnern stark an unseren Schwarzwald, nur in steil ;-) Ich kämpfe mich Meter um Meter nach oben Richtung Kreuzwiesenalm, meiner heutigen Schlafstätte und fühle mich und meinen Körper extrem mit der Natur im Einklang. Nach ungefähr sieben Stunden Gehzeit erreiche ich mein Ziel auf ca. 1950Hm und was soll ich sagen? Es ist traumhaft…, eine bewirtschaftete Hochalm mit Blick auf die zu erwartenden Dolomitengipfel.
    Was gibt‘s noch?
    Ach ja, Kalli ist wieder mit an Bord, er ist heute von der anderen Talseite aufgestiegen :-)
    Jeder geht seinen Weg, doch letztendlich führen alle wieder zusammen…
    Read more

    Karlfried Kunz

    Tom, Du schaffst das! Traumwetter! Noch 2 Tage, dann starte ich ebenfalls in diese Athmosphäre.

    7/10/21Reply
    Wandermaus 2020

    Ja, diese Stimmung kenne ich. Du hast die Freiheit zu entscheiden, was, wann und wie.

     
  • Day30

    Würzjoch 1987m

    July 9 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

    Wie wir ja schon vor 2 Tagen ausgekundschaftet hatten, sollte die Abschiedstour vom Würzjoch aus starten. Dafür mussten wir erstmal ziemlich viel Serpentinen hoch kurbeln.
    Fürs Parken von Pit's Wohnmobil wurden dann erstmal unverschämte 15€ abgeknöpft😫.
    Für unseren Kangoo fanden wir natürlich irgendwo auf der Seite einen Parkplatz "für umme"😜.
    Read more

    Judith Lietzmann

    tapfer tapfer 👍

    7/10/21Reply
     
  • Day28

    Würzjoch

    July 7 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

    Nachdem wir uns "aufgeteilt" hatten, spähten wir am Würzjoch die Ausflugsmöglichkeiten aus.
    Auch wenn natürlich für unseren Geschmack viel zu viel Leute unterwegs waren😏, fanden wir Aussicht und Einkehrmöglichkeit in der Alm für "Reisegruppentauglich".
    Nur die Routen im nahe gelegenen Klettergarten war nicht zu empfehlen 😜.
    Read more

  • Day7

    Auszeit

    September 4 in Italy ⋅ ☁️ 19 °C

    Spontan haben wir uns entschlossen heute einfach mal absolut gar nichts zu tun. De perfekte Tag bestehend aus Sonnenaufgang , Morgenmeditation und Sonnengrüßen , leckerem Frühstück, Seele baumeln lassen und abends wieder einen super leckeren 4 Gänge Menü ☀️🍷❤️Read more

  • Day8

    Mountainbiking

    September 5 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

    Was soll ich sagen , die Betitelung sagt es doch schon und einige dachten vermutlich schon beim lesen des Titels zu Recht: Isabel und Mountainbiking, ist das eine gute Idee ? Ähm ich kann nach dem heutigen Tag ganz selbstbewusst und sehr sicher sagen : NEIN 🤣🤣🤣
    Es ist keine Überraschung und doch sollte man auch solche Dinge ja immer mal wieder zumindest ausprobieren , sonst wäre das Leben ja langweilig nicht wahr 😆.
    Jonas war glaube ich , zumindest zum Teil davon überzeugt , dass es Spaß machen könnte und eine gute Idee sei . Auch er wurde eines besseren belehrt . Ja, ihm hat es Spaß gemacht , das lag aber weniger an seiner Begleitung als am Fahrradfahrer selbst 😆. Mit mir zusammen wird er es vermutlich nicht wieder riskieren . Man muss ihm zugute halten, dass er eine unfassbares Engelsgeduld an den Tag gelegt hat , auch nachdem ich zweimal vom Rad gesegelt bin und durchaus auch danach fiel das Rad lieber geschoben habe als es zu fahren 🤣

    Wir haben es jedoch trotzdem auf den Berg geschafft und auch wieder runter . Mir tat danach alles weh ( nicht von den Stürzen , mehr von der Anstrengung und dem durchgerüttel selbst ) und diese Erfahrung werde ich nur einmal in meinem Leben machen und das war heute 🤣.

    Aber hey , ich kann sagen Mountainbike ist nix für mich , nachdem ich es ausprobiert habe 😆

    Abend wurden wir dann mit einem schönen Regenbogen und leckerem Essen belohnt , was ich mir , nach meinem Empfinden und vier Stunden Mountainbiking auch verdient hatte .
    Read more

  • Day15

    Gebiet Lüsner Alm

    August 6 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

    Wir marschieren durch ein wunderschönes Gebiet, jedoch sind manche Teile der Tour etwas überlaufen von den uns genannten "Tagestouristen". Wir nächtigen auf der Kreutzwiesenalm, sehr idyllisch und mit einer herrlichen Aussicht.Read more

  • Day15

    Gipfel hinter der Kreutzwiesenalm

    August 6 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

    Nachdem wir in der Kreutzwiesenalm angekommen waren und uns den besten Platz im 24 Bettenlager gesichert hatten, haben wir uns überreden lassen noch den naheliegend Gipfel zu besteigen. (noch mal knapp 1,5 Stunden ohne Rucksack)
    Es hat sich aber gelohnt, wir werden mit einem 360 ° Rundblick belohnt bei einer herrlichen Weitsicht.
    Read more

  • Day4

    Hallo Berge, Hallo Südtirol

    September 1 in Italy ⋅ ☀️ 13 °C

    🤩 Wir sind angekommen . Angekommen auf der Oberhauser Hütte in der Nähe von Brixen auf 1.700 Metern. Mein Herz hüpft und aus meinem Gesicht weicht das Grinsen nicht . Die Berge . So viele Erinnerungen aus unseren Sommerurlauben als Kind/Teenager stürmen auf mich ein und ich fühle mich zurückversetzt. Ich liebe die Berge, den Ausblick , die Stille, die Luft, die Geräusche ❤️

    Wir erkunden den Nachmittag noch ein wenig auf einem kleinen Spaziergang die nähere Umgebung und was soll ich sagen : Es ist traumhaft 🤩und ich freue mich direkt auf morgen und unsere erste Wandertour.

    Unsere Unterkunft ist auch ein Traum. Ein kleiner Familienbetrieb, der mit sehr viel Liebe und Herzlichkeit den Gästen gegenüber geführt wird , mit Liebe zum Detail und Qualität was das regionale Essen angeht.

    Hier wird es wundervoll die nächsten 5 Tage morgens mit dem Blick auf die Berge aufzuwachen.

    Da wir spontan Halbpension dazu gebucht haben gibt es jeden Abend nun ein 4-Gänge Menü 🤩

    Die perfekte Mischung aus allem.
    Read more

  • Day5

    Wanderung zum Astjoch

    September 2 in Italy ⋅ ☀️ 18 °C

    Wir haben heute die Wanderung zum Astjoch auf 2.194 Meter gemacht . Es war eine wunderschöne 19 Kilometer Tour durch die wunderschöne Natur Südtirols. Zwischendurch durchaus ein wenig anspruchsvoller, aber gut zu bewältigen . Der Ausblick vom Astjoch war großartig.

    Wandern bedeutet für mich Freiheit , die Gedanken Gedanken sein lassen . Es hat etwas meditatives , etwas das innere Ruhe bringt , alle Anspannung von einem abfallen lässt. Im Sonnenschein den Geräuschen um einen rum lauschen , alle Eindrücke aufsaugen und genießen .

    Es macht mich glücklich und zufrieden . ( zumindest wenn ich nicht falle 🤣 was nicht passiert ist 🤞🏻)

    Mit Pause auf der Kreuzwiesenhütte bei Tee und einem der besten Apfelstrudel , die ich je gegessen habe , ging der erste Wandertag zuende . Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck und schönen Erinnerungen .
    Read more

You might also know this place by the following names:

Luson, Lüsen, Лузон, Luson - Luesen, Լուզոն, ルゾーン, Lusina, 卢松