Italy
Mareo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Mareo

Show all

44 travelers at this place

  • Day2

    Wandern wir mal - Tag 1

    July 12 in Italy ⋅ ☀️ 19 °C

    Unser erster Blick aus dem Fenster nach dem Aufstehen war wirklich nicht sonderlich vielversprechend. Grau, wolkenverhangen, regnerisch und wirklich frisch. Zum Glück klarte es auf und die Sonne begann sich zu zeigen während wir das Frühstück genossen. 🤩 Der Tag versprach also insgesamt sonnig zu werden, wie uns auch unser Bergführer Stephan bestätigte, den wir 2h später auf der Terrasse kennenlernten. Auch unsere anderen Mitstreiter Christina aus Berlin, Udo aus Düsseldorf, Bettina und Martin aus Laufen bei Heilbronn sowie Petra und Bernd aus Tutlingen sind sehr nette und lustige Zeitgenossen. Bergführer Stephan mit seiner ruhigen Art erklärt uns viel und gibt super angenehmes Wandertempo für die Auf- und Abstiege vor.

    Gestartet sind wir tatsächlich am geplanten Ausgangspunkt, da die Straße heute für 1h geöffnet wurde. So konnten wir auch das Ausmaß des Erdrutsches vom Vortag sehen, der schon gewaltig war. Am Refugio Pederü angekommen sticht sofort ein Auto mit Rostocker Kennzeichen hervor. Damit hätten wir hier nun so gar nicht gerechnet. Yvonne holt sich ihre geleistete Anzahlung für das Hotel wieder zurück, dass wir nun gestern nicht beziehen konnten, wir machen Bekanntschaft mit 2 freilebenden Hausschweinen, trinken mit der Gruppe noch eine Schorle und beginnen dann in gemütlichem Tempo den Aufstieg zur Lavarella Hütte, unserem Ziel des heutigen Tages.
    Nicht ganz so schön, Yvonne läuft sich 2 dicke Blasen am Hacken, hält aber tapfer durch. Wir alle werden mit toller Aussicht auf die Berge und Täler belohnt, genießen nach Ankunft in der Lavarella Hütte einen leckeren Apfelstrudel und Latte Macchiato bevor wir unser Zimmer beziehen und noch zum Bergsee hinüberlaufen. Yvonne und Ramona tauchen ihre Füße in das kalte Nass und erklären über entsprechend quietschende Kommentare, dass es sich eher um super eiskaltes Nass handelt. 🥶🙈
    Noch fix unter die heiße Dusche gesprungen und der Abend endet schließlich mit einem wirklich leckeren 3 Gänge Menü.

    Höhenunterschied: bergauf 500m
    Gehzeit: ca. 3 h mit Pausen
    Read more

  • Day6

    Wandern wir mal - Tag 5

    July 16 in Italy ⋅ 🌧 5 °C

    Und wieder müssen wir uns von Yvonne trennen. Sie kann uns aufgrund ihrer Verletzung an den Hacken leider wieder nicht begleiten und nimmt den Bus von der Plätzwiese zum Hotel Pragser Wildsee, unserem heutigen Tagesziel.
    Nachdem wir die Plätzwiese überquert haben beginnen wir gleich wieder mit dem Aufstieg und erhaschen noch einmal fantastische Blicke auf die „Drei Zinnen“. Unser Weg führt uns heute vorbei an der Stolla Alm und durch den Naturpark „Fanes-Senes-Prags“ über die Gaiselleite in 2.257m Höhe vorbei an einem Steinabbruch einer Felsbergwand bis hin zur Rossalmhütte. Der Aufstieg zur Rossalmhütte war tatsächlich recht abenteuerlich und führte uns über eine Passage mit Drahtseilsicherung an der ein oder anderen recht nahen Abbruchkante entlang. Aber, wir haben alles mit Bravour gemeistert und Kaiserschmarren, Brennesselknödel und Graukas waren leckere Mittagsgerichte zur Stärkung. der Hüttenwirt spendierte im Anschluss noch einen Verdauer in Form eines Zirben- oder Enzianschnapses. Frisch gestärkt ging es anschließend in die letzte Tagesetappe über den „Walsche Platz“ auf 2.287m hinunter zum Pragser Wildsee auf 1.496m. Unterwegs trafen wir wieder einmal mehr auf Kühe mit ihren großen Halsglocken. Der geröllige, langgezogene Abstieg zum See forderte uns erneut einiges an Konzentration und Ausdauer ab. Endlich unten angekommen erwartete uns „nur noch“ eine halbe Runde um den Pragser Wildsee bis zu seinem historischen 150 Jahre alten Hotel, im dem bereits Kaiser Franz und Sissi residierten. Wir beziehen unsere Zimmer, ich werfe mich in meinen Bikini, schnappe mir Yvonne und Ramona und wir begeben uns hinunter zum See. Dort laufen wir Christina und Udo in die Arme und schnell sind wir ein Dreiergespann, dass irre genug ist, in diesen eiskalten Bergsee zu springen während Ramona und Yvonne Beweisfotos schiessen.
    Anschließend heiß geduscht, ein fantastisches 3-Gänge-Menü mit einem ebenso guten Rotwein im Hotelrestaurant genossen und der Tag zusammen mit Udo und Christina bei einem Aperol Sprizz verabschiedet.

    Höhenunterschied: bergauf 500 m | bergab 900 m
    Gehzeit: ca. 6 h
    Read more

  • Day7

    Wandern wir mal - Tag 6

    July 17 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

    Letzter Tag unserer Wanderung. Wir haben fantastisch geschlafen in dem Sissi & Franz Hotel am Pragser Wildsee und wollen eigentlich noch gar nicht wirklich weiter. Dennoch treffen wir uns um 7:30 Uhr zum Frühstück und um 8:30 Uhr für den Rückweg nach Pederü. Wir wandern nun die andere Hälfte um den See und genießen die wunderbar azurblaue Farbe bevor uns Stefan wieder den Berg hinauf führt. Ein gefühlt schier unendlicher Aufstieg der erst durch Wald hinauf zur Grünwaldalm und weiter oben über Geröllfelder hoch zur Seitenbachscharte auf 2.331 m führte. Insgesamt 850 Höhenmeter Aufstieg am Stück. 😣 Fast schon automatisch setzen wir einen Fuß vor den anderen und somit unseren Weg weiter fort zur Senes Hochalm bis hin zur Ücia de Senes auf 2.116 m. Hier genießen wir bei einem Bergsteiger-Omelette oder anderen Südtiroler Köstlichkeiten noch einmal den Blick auf das Weltnaturerbe Dolomiten bevor der Alta via Dolomiti (Dolomitenhöhenweg) uns bis zum Refugio Pederü unserem Ausgangspunkt auf 1.548 m zurückführt. Ein letztes Gruppenfoto und ein schnelles Fußbad im kalten Bach bevor wir nach St. Vigil in das Hotel Monte Paraccia zurückfahren, wo wir die letzte Nacht verbringen werden. Noch ein gemeinsames Abendessen, einen Aperol Sprizz an der Hotelbar und viel viel Gelächter beenden eine tolle Woche mit einer tollen Wandergruppe. 🤗

    Höhenunterschied: bergauf 850 m | bergab 800 m
    Gehzeit: ca. 6 h
    Read more

  • Day5

    Stadtbesichtigung

    September 12 in Italy ⋅ ☀️ 17 °C

    Heute einen kleinen Zwischenstopp in Bruneck Stadt gemacht, weil wir heute Nachmittag mit Norbert Gleitschirmfliegen sind. Wollte eine Abkürzung nehmen, durfte nicht, aber Ironie des Schicksals, das Navi hat uns rückzu dort lang geführt. Die Außenspiegel hatten noch 5 cm Platz. Die Parkplatzsuche gestaltete sich etwas problematisch, nach einer Ehrenrunde hatten wir einen nahe der Fußgängerzone = Altstadt = Zentrum gefunden. Die kurze Besichtigung hat uns gefallen, wobei das Schinkenmuseum mit Verkauf das Beste war.
    Im Hotel zurück schnell umgezogen und dann Abmarsch zur Seilbahn. Wir liegen gut in der Zeit.
    Read more

  • Day16

    Der Berg ruft.

    July 23, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute Nacht gab es einen kurzen Regen. Heute morgen scheint jedoch wieder die Sonne. Wir starten zur Bergtour rund um den Kronplatz. Eine 3-stündige Wanderung einmal rund um den Berg sorgt unser Sportprogramm in einem ehrlichen Panorama.Read more

  • Day5

    Auf dem Kronplatz

    June 27, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 20 °C

    Die Glocke Concordia 2000. Wir hatten Glück und durften sie schlagen hören. Die Aussicht auf die umliegenden Berge ist unglaublich. Bei guter Fernsicht blicken wir über die Landesgrenze bis nach Österreich. Danke für dieses Kaiserwetter ♡Read more

  • Day4

    Kronplatz, 2275 m

    August 22, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 11 °C

    Heute ging es auf den Kronplatz - das Wintersportzentrum und Active Sportzentrum des Pustertals.
    Es geht mit der Seilbahn auf den Gipfel in 2275 m Höhe. Von hier aus hat man eine wunderschöne Aussicht auf das Pustertal, das Antholzertal, das Ahrntal, das Gsieser Tal und Teile des Gadertals.

    Der Name Kronplatz stammt aus der Fanes-Sage:
    Am Kornplatz soll Dolasilla, die unverwundbare Prinzessin des Reiches der Fanes, gekrönt worden sein...

    Auf dem Gipfelplateau befindet sich auch eines der MMM (MessnerMountainMuseum). Insgesamt gibt es 6 dieser Museen in ganz Südtirol die von dem Südtiroler Extrembergsteiger Reinhold Messner betrieben werden. Das "MMM-Riga" befindet sich auf Schloss Bruneck, welches wir bereits letztes Jahr besuchten. Es befasst sich mit dem Leben der Weltweit vorkommenden Bergvölker.
    Das "MMM-Corones" auf dem Kronplatz befasst sich mit der Geschichte des Bergsteigens bis zur heutigen Zeit - es ist sehr Interessant und kann nur weiterempfohlen werden.
    Von vielen berühmten Persönlichkeiten zieren Zitate die Wände des Museums - welche schön zur Bergwelt passen und uns nachdenken lassen...

    "Niemand geht so weit wie ein Mensch, der nicht weiß, wohin er geht"
    Bill Tilman (Englischer Extrembergsteiger)
    Read more

  • Day5

    Familienurlaub in Alto Adige

    August 1 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

    Durch meine Änderung in der Routenplanung war ich in Sterzing weniger als 50 km Luftlinie von San Vigilio entfernt, wo meine Eltern gerade im alljährlichen Wanderurlaub waren. Das war natürlich Grund für einen kleinen Schlenker - der knapp 1000 hm beinhaltete - aber mit einem weichen Hotelbett und Dolomitenpanorama belohnt wurde ☺️

    Der Tag war mit knapp 70 km auf dem Rad mein bislang kürzester, das kam mir nach dem kräftezehrenden Vortag aber auch ganz gelegen 😅
    Read more

You might also know this place by the following names:

Marebbe, Enneberg, Mareo, Марэбэ, Маребе, Pieve di Marebbe, Մարեբե, マレッベ, Мареббе, Marubium, 马雷贝

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now