Italy
Ponti sul Mincio

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 417

      Vreni auf dem Grill

      April 25, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

      Der Regen am frühen Morgen weckte uns sanft aus dem Schlaf, wir tranken einen Kaffee und machten das Wetter aus dem Fester hinaus, welches unsere Launen nicht hochfliegen liess. 🌧️
      So fuhren wir vorerst zum Supermarkt um einige Einkäufe zu erledigen. Danach sah das Fensterwetter schon deutlich besser aus, so fuhren wir zurück zum Parkplatz, luden unsere Fahrräder ab und radelten zu der Landzunge Sirimone.
      Wir haben uns nicht informiert, was es dort zu sehen gab und fuhren an Scharen von Menschen vorbei. Je näher wir der Burg Scaligero kamen, um so grösser wurden die Menschenmassen.
      Wir liefen über die Brücke und fühlten uns fast wie im Europapark. Uns erwarteten schöne makellose Häuser, umgeben von Blumen. Wir hörten eine bezaubernde Melodie, eine lange Menschenschlange bildete sich um in die Burg zu gelangen. Der Duft der Italienischen Küche flutete die Gassen. 🇮🇹
      Wir schlenderten am Ufer entlang und verliessen Sirimone mit Hilfe eines Verkehrhelfers, welche die Menschenmassen über die Brücke lotste.
      Am Nachmittag fuhren wir nach Monti Sul Mincio, wo ein Bauer seine Wiese kostenlos als Stellplatz anbietet.
      Philipp entdeckte einen Ziegenbock, der auf Grund seines Bartes eine erstaunliche Ähnlichkeit zu ihm aufwies. 🐐
      Wir frönten unserem neuen Hobby (langsames Kurzstreckenradeln) und fuhren an einem Fluss entlang. Philipp versuchte sich im Angeln, während Chantal in der Sonne gelesen hat. Nach etlichen Versuchen und einem Verhänger in einem Strauch war es so weit: Philipp hat zum ersten Mal alleine einen Fisch gefangen. Einen Karpfen namens Vreni.
      Vreni landete auf dem Grill, Chantal ass Käse für zwei und wir verbrachten eine schöne Nacht neben den Ziegen.
      Read more

    • Day 120

      Eine Woche allein…

      June 14, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 25 °C

      …so schwer kann es doch nicht sein. Disclaimer: Das war es auch nicht. Ich bin ehrlich, dass ich jetzt auf mich allein gestellt war, war selbst gewähltes Schicksal. Ich wollte, dass wir beide mal eine kleine Pause voneinander haben und durchatmen können. Und ich wollte mich auch dieser kleinen Herausforderung stellen. Allein mit dem Auto unterwegs zu sein, die Tage für mich allein zu gestalten und Stille einfach mal zuzulassen und auszuhalten. Die ersten zwei Tage stand ich auf einem Weingut etwa 80 km über Bologna. Mitten im Nirgendwo quasi. Beinahe kam das Gefühl von Heimat auf, wenn ich die Felder ringsherum so sah. Der Platz hätte auch mitten in MV sein können. Anfangs wollte ich die ganze Woche hier stehen bleiben. Allerdings machten mir die Mücken und die Fliegen ziemlich zu schaffen, weshalb ich mich kurzerhand dazu entschloss an den Gardasee zu fahren. Ich fuhr etwa 50 km in Richtung Norden. Dort bietet ein Bio-Bauernhof kostenlose Stellplätze an. Also hauste ich die nächsten Tage mit Ziegen, Pferden, Hunden und ein paar anderen Camper in einem idyllischen Vorort des Gardasees. Bis zum See waren es von meinem Stellplatz ungefähr 6 km. Der Radweg dorthin war traumhaft. Die gesamte Strecke verlief entlang eines türkisfarbenden Flusses, der im Gardasee mündete. Begleitet von saftigem Grün, vielen Tieren und dem Kreischen eines Pfaus ging es für mich fast täglich auf dem Rad zum See. Mit dem Wetter auf meiner Seite entschied ich mich an zwei Tagen dazu die Seele einfach am Wasser baumeln zu lassen. Zu Hause wanderte ich jeden Tag über den Hof, streichelte die Ziegen, spazierte an den Weinreben lang und tankte einfach die Energie und Kraft der Natur. Ich trieb Sport, ging Spazieren, kochte Essen und hörte Podcast. Das Leben allein im Van ist in jedem Fall anders. Niemand quatscht dich voll, aber es spricht auch niemand mehr mit dir. Du kannst das Bett machen wann du willst, aber du musst es allein machen. Du musst keine Rücksicht auf irgendwen nehmen, aber es nimmt auch keiner mehr Rücksicht auf dich. Es war eine wirklich spannende Erfahrung diese Woche allein zu verbringen und ich bin froh, mich dazu entschieden zu haben. Jetzt freue ich mich aber, dass Dennis heute Abend wieder kommt und wir wieder gemeinsam die Welt entdecken können. Denn es ist auch schön Rücksicht zu nehmen, vollgequatscht zu werden und die nervigen Dinge zu zweit zu machen.Read more

    • Day 1

      Together on the Road again

      May 25, 2023 in Italy ⋅ 🌙 19 °C

      Stefan hat heute noch einen auf Messe- Mabuhai gemacht ( Mabuhai heißt Willkommen - also Akquise neuer Kundschaft 😜) gemacht und sich im Anschluss daran auf den Weg nach München. Es war wohl fürs erste seine letzte Amtshandlung bei seiner alten Firma. Dort checkte er im Hotel Motel one ein und checkte dann im Anschluss daran noch die Cocktailbar 🥂🍷🍹🍸oder so😉da strandet er aber hoffentlich nicht allzu intensiv denn morgen gehts mit Sohn Lucas zeitig Richtung Venedig zur vogalonga-

      http://www.vogalonga.com/de/home-3/

      Claudi brachte den Samsi in die sichere Obhut von Vater Wölfchen und setzte sich um kurz nach eins Richtung Gardasee in Bewegung. Mit an Board kulinarische Grüße 🥂aus dem Schwarzwald 🌲
      Am Gotthard erster Halt mit ingangsetzen des Wasserkochers da die letzte Bialetti so hofft sie Emanuel an die schöne Zeit in 🇹🇿 erinnert und bestimmt nun andere Gäste erfreut, mit Blick auf zahlreiche Kurven und schöne Berge. Ziel ein kostenloser Stellplatz von Park4night. Die eingesparten Gebühren wurden gleich am Kreisverkehr reinvestiert in Gnoccetti mit Schinken und 🍄 sowie einem Aperölchen. Geschmacklich geht das aber auch definitiv etwas besser. Auch der rausgesuchte Parkplatz entpuppt sich nicht gerade als Glücksgriff. Mitten in der Stadt und unter Beobachtung vieler Menschen. Also noch mal die App durchstöbert und wir landen an einem süßen Fluss. Nur den Eingang findet Claudi nicht - im direkt angrenzenden Lokal wird geholfen. Also schöner gehts nimmer, Flussblick inclusive.

      Birgit reist ein paar Augenblicke später auch an nach ihrem letzten Meeting von Tuttlingen. Sie startete um halb vier Richtung Süden, nahm den Weg über Bodensee Richtung San Bernadino. Google Maps leitete zielsicher über den Splügenpass in luftige Höhe mit sensationeller Aussicht und auf der anderen Seite Richtung Comer See wieder runter. Um kurz nach zehn erreicht sie dann auch den Übernachtungsplatz -pünktlich zum Gute Nacht Weinschorli
      Read more

    • Day 2

      Sunshine and swimming

      September 1, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 29 °C

      Restful night in our mobile home next to the babbling brook. First ones at the pool for an early swim. Really should have staked our claim to some sun beds at this time as the pool area soon filled up! The foodies in the group (Jenni and Megan) along with Lynne and Sue were keen to go to the supermarket to get stocked up with fresh fruit veg cheese and olive oil for marvellous lunch time banquet. Afternon spent at the pool and checking out the bar and shops.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ponti sul Mincio

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android