Italy
Vico Equense

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Vico Equense

Show all

30 travelers at this place

  • Day17

    An der Amalfieküste entlang

    August 2, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Die ca 50 Km entlang der Küste waren beeindruckend aber ließen mir so manche Schweißperle ins Gesicht schießen.Ich hatte an manchen Stellen Mega Angst um unseren Crossi🙄Jens fands toll.....😉Wir haben es heil überstanden.Read more

  • Day121

    Honeymoon am Vesuv

    October 17, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

    Gestern Abend machte uns Bruno 🐶 mit dem jungen Paar am Nebentisch bekannt. Danaiya und Sungat aus Kasachstan verbringen Ihre Flitterwochen in der Toskana, in Sorrento und in Rom. Wir haben uns zum Malen am Vormittag getroffen. Die beiden zeigten ein perfektes Zusammenspiel und malten ein tolles Bild vom Vesuv. Diese junge Ehe dürfte lebenslang halten. Viel Glück! 🍀

    Yesterday evening Bruno 🐶introduced us to with the young couple at the next table. Danaiya and Sungat from Kazakhstan spend their honeymoon in Tuskany-Sorrento and Rome. We met to paint in the morning. They showed very good teamwork and painted a great picture of Vesuvius. This young marriage should last a life time. Good luck! 🍀
    Read more

  • Day9

    9. Tag: Latina & Vico Equense

    June 11, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

    Nachdem der nette Hahn des Campingplatzes sich mit seinem Rivalen ab 5 Uhr morgens ein Battle geliefert hat und unterbrochen am Krähen war, gab ich entnervt auf und bin ohne Frühstück aufgebrochen. Ich hätte dem Vieh echt den Hals rumdrehen können....
    Auf ging nach Vico Equense.
    Hier würde ich die Mautumgehung wirklich nicht mehr wählen - die Straßen waren ab Rom wirklich katastrophal.
    Gegen 16 Uhr kamen wir dann endlich in Vico Equense an.
    Erster Eindruck: alles sehr idyllisch!
    Der Camping ist nur durch eine Straße von der Marina getrennt und sehr gemütlich und urig - ähnlich Tamariu.
    Wir bekamen einen schattigen Stellplatz unter Citronen-, Orangen- und Walnußbäumen. Der Campingwart ist sehr freundlich und entgegenkommend und spricht gutes Deutsch!
    Auf dem Camping sind auch erstaunlicherweise viele deutsche und einige holländische und belgische Camper.
    Nachdem wir aufgebaut hatten , sind wir auf Erkundungstour gegangen und habe eine typisch touristische Pizzeria besucht und Pizza gegessen. War ganz okay und wir zahlten mit einer Flasche akzeptablem Hauswein erstaunliche 23 € .
    Danach hatten wir mit unseren Nachbarn aus Zwickau (Anette & Jens) noch nett gequatscht uns sehenswerte Ziele besprochen und sind gegen 23 Uhr in die Heia.

    Tagesleistung: 1,5 km - wir saßen ja fast nur im Auto
    Read more

  • Day137

    Views of Mt Vesuvius

    March 13, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

    One of them looming over Naples and the other further down the . It is very hazy today. Hope it isn't the volcano! The last eruption was almost yesterday in 1944.

  • Day15

    Sorrento

    June 14, 2018 in Italy ⋅ 🌧 19 °C

    Hier ist unser nächster Campingplatz. Hoffentlich für etwas länger. Geplant ist eine Woche.

    Etwas später... eine Woche ginge. Aber am A.. der Heide, ohne jegliche Aussicht am anderen Ende des Berges.
    Wir haben uns für den Platz für nur 2 Nächte entschieden. Alles auf dem Platz ist vorreserviert. Wir Banausen kommen natürlich spontan.

    Aber gut gegessen haben wir! 😊
    Read more

  • Day10

    Ein Dankeschön an alle

    May 24, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

    Hallo und einen wunderschönen guten Morgen - es ist Freitag und das Wochenende steht vor der Tür.
    Wir wollen an dieser Stelle mal einen ganz lieben Dank in die Runde senden, dass ihr uns so toll und intensiv auf unserer Reise begleitet. Es macht uns sehr viel Spaß, eure Kommentare zu lesen und wir freuen uns, wenn euch die Eindrücke unserer Reise gefallen.
    Macht weiter so

    Eine große Bitte haben wir an dieser Stelle an Euch. Diejenigen, die sich nicht registriert haben - bitte schreibt zu dem Kommentar euren Namen. Ansonsten wissen wir nicht, wer sich grad über unseren Eintrag freut.

    Jetzt geht es gleich weiter Richtung Amalfi-Küste

    Bis später - wir lesen uns

    Ganz liebe Grüße
    Helga und Klaus
    Read more

  • Day9

    Zwischen Vesuv und Amalfi

    May 23, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

    Vico Equense - wir hoffen, jeder von Euch kennt das 😉
    Wir sind heute Nacht irgendwo zwischen Vesuv und Amalfi-Küste an einem Ort direkt am Hafen gelandet und haben einen Platz für die kommende Nacht gefunden. Wir haben totales Glück mit unseren Campingplätzen. Heute mal mit Zitronen- und Orangenbäumen gleich an der Einfahrt des Campingplatzes. Und dann haben wir einen wunderschönen, schattigen Stellplatz unter Bäumen gefunden. Und das für 22,— Euronen inkl. Strom, warmer Dusche (nicht selbstverständlich hier im Süden Italiens).
    Ruhig, abseits des Trubels direkt unterhalb eines riesigen Felsens am Hafen von Vico Equense.
    An diesem Ort lässt sich schon mal die Schönheit erahnen, die uns morgen bei unserer Weiterfahrt erwarten wird. Wir werden bei Zeiten starten und die Amalfi-Küste entlang fahren. Da die Küste mittlerweile leider komplett überlaufen ist, dürfen große Wohnmobile und Wohnwagengespanne zwischen April und Oktober nicht fahren. Da sind wir echt froh um unseren etwas größeren PKW mit Schlafmöglichkeit.
    Wir waren jetzt noch am Hafen eine „Kleinigkeit“ Essen - für Helga gab es den Fang des Tages und ich habe heute gesündigt und das mit gutem Gewissen. Pizza Margherita mit Büffelmozzarella, Basilikum und mit gratis Blick auf den Vesuv für uns Zwei.
    Italienisch klassisch - Genuß pur
    Jedenfalls wird uns von Tag zu Tag bewusster wie schön der südliche Teil dieses Landes ist.

    Liebe Grüße aus der Region Kampanien
    Helga und Klaus
    Read more

  • Day9

    Vico Esque - Piano di Sorrento

    July 4, 2016 in Italy ⋅ 🌙 23 °C

    ...še eno lepo prebujanje v našem miru...zajtrk in zadnji pozdrav malemu Antoniu...cca. 30 km stran na severni strani polotoka nas čaka novi mir in rajska terasa s pogledom na Neapeljski zaliv in Vezuv. Ko se nastanimo se odpravimo danes zelo na easy na plažo. Mestece Piano di Sorrento naj bi imelo plažo, ki je mala, dostopna z avtom in ne preveč ljudi. Vse štima in 4 ure uživamo na plaži, mivka, vulkanska :)...dejansko temna mivka...ni to plaža kot jih premorejo v Grčiji...tukaj se pač Italija ne more primerjat...ampak je prijetno...ko atiju začne najedat mivka povsod :) se spravimo še napolnit gorivo, v trgovino in na našo teraso z fenomenalnim razgledom, kjer si naredimo italijansko spizo...pršut, parmezan, sušeni paradižniki, goveji pršut...in seveda...moj Plavac mali by Roki's....

    Uživamo, se igramo in jutri nas čaka otok Capri....
    Read more

  • Day10

    Sorrento - Capri

    July 5, 2016 in Italy ⋅ 🌙 22 °C

    ...po obilnem zajtrku na sončni terasi spet na cesto in proti pristanišču v Sorrento. Razdalje so sicer relativno kratke, ampak pot traja. Ozke ulice, kaskaderski italijanski vozniki, počasi nam je malo dosti tega vrveža. Pridemo v Sorrento, parkiramo za 15 eur v garaži zraven pristanišča in začne se eden najdražjih dni. Karte za trajekt za dva odrasla in otroka za otok Capri tja in nazaj, 89 eur. Če smo že tu, pa poglejmo ta famozni Capri. Vožnja s trajektom hitra, ugodna in slikovita. Po cca. 20 minutah pristanemo na otoku Capri in sledi "kulturni šok" saj so vse cene, na katere smo bili navajeni do sedaj, najmanj od 2-4x višje. 2 piva, sladoled in Fanta - 24 eur, pizza, pivo, ledeni čaj, kepica sladoleda in granita od limone, 32 eur....to je vse kar smo si v 3 urah in pol privoščili na otoku očitnega luksuza in prestiža.

    Neopisljiva gneča, invazija oz. kolonizacija ameriških turistov, pretirane cene povsod, trgovine kot so Prada, Mui Mui, Rolex in podobne so povsod...videl sem navadne moške kopalke za 160 eur...pa so bile hudo poceni za ostale zadeve, ki smo jih videli v izložbah. Obleke po 3500 eur, čevlji po 650 eur in več, to je Capri. Na žalost, to je ravno tisto kar mi ni všeč in kar ne iščem. Saj sem si prebral prej o Capriju, pa sem vseeno mislil, da bomo našli prijazen otok, kar nesporno je, če ne bi bil okupiran s turisti in pretiranim prestižem. Vegetacija je krasna, otok je slikovit, žal občutek pokvari vse opisano.

    Do centra mesta Capri, ki je nad pristaniščem smo hodili 800 m v hrib...nič narobe, ampak da bi pa šli na lokalni bus ali vlečnico do gor, bi verjetno morali čakati eno uro v vrsti, da bi prišli do vhoda, ker je takšna nepregledna gneča.

    Utrujeni od sonca, hoje se vrnemo v Sorrento, v zavetje miru na naš terasi s pogledom na Vezuv. Doma skuhana večerja, uživanje na terasi in spat. Jutri nas čaka 520 km do Toskane.
    Read more

  • Day11

    Tanz auf dem Supervulkan und Pompeji

    October 17, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 19 °C

    Nach einer ca.1 stündigen Fahrt stehen wir enttäuscht vor den verschlossenen Türen der phlegräischen Feldern. Wegen eines Unfalls vor nicht allzu langer Zeit sind die Felder für Besucher geschlossen. Mit dem Ziel, sie wenigstens von außen zu betrachten, ignoriert Uli jedes Verbotsschild und wir fahren engste Gässchen immer weiter fürchterlich den Berg hinauf. Keine zwei Autos passen nebeneinander und wir erreichen den höchsten und schmalsten Punkt des Weges. Ein freundlicher Anwohner weist uns mit intensiven Gesten darauf hin, dass es hier doch sehr gefährlich sei und wir unbedingt den Weg zurück antreten sollten. Trotzdem bleibt genug Zeit, um die seltsame Stimmung und den entsetzlichen fürchterlichen faule Eier Geruch wahrzunehmen, der sich in Rauchschwaden von Rand des Berges in unsere Nase drängt. Vulkan in Miniatur! Von wegen! Am gleichen Abend noch recherchieren wir. Wir befinden uns am gefährlichen Rand des einzigen Supervulkans in Europa. Diese harmlos erscheinende weiße Fläche ist in Wirklichkeit der Krater des bedrohlichsten Vulkans in Europa, mehr noch als Vesuv und Ätna. Wir balancieren also mit unserem Auto direkt auf dem Kraterrand. Den Gedanken, dass dieses schlummernde Monster jederzeit erwachen könnte, verdrängen wir. Der soll warten, bis wir wieder zu Hause sind.
    Nach unserem schwefeligem Abenteuer besuchen wir die vor 2000 Jahren unter Vulkanasche begrabene Stadt Pompeji. Ich hatte sie mir viel kleiner vorgestellt, die Kinder vermuteten unendlich viele zu Stein erstarrte Tote hier zu sehen . Im Gegenteil, die Stadt Pompeji ist sehr groß. All die zu Stein erstarrten Menschen liegen friedlich unter Glas. Unendliche Häuser reihen sich aneinander - oder das, was von ihnen übrig ist. Wunderschöne Gemälde zieren die Wände, akribisch wieder von Asche befreit. Manche Häuser erwecken den Eindruck, schon morgen könne man hier einziehen. Und hoch oben über all den Gebäuden ragt ruhig und friedlich der Monte Vesuvio. Die Lehrbücher heben aber noch immer den Zeigefinger - "Der Ruhezustand kann mehrere hundert Jahre andauern und endet mit einem erneuten großen Ausbruch!"
    Read more

You might also know this place by the following names:

Vico Equense