Morocco
Fes-Medina

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 33

      Eng, enger, Fès Medina

      May 13, 2023 in Morocco ⋅ ☀️ 27 °C

      Hatten wir gedacht, wir wären spätestens nach Marrakech mit Gewimmel in schmalen Gassen vertraut, wurden wir hier eines besseren belehrt. Als die mutmaßlich größte erhaltene mittelalterliche Medina beherbergt Fès ein riesiges Labyrinth aus Gängen, durch die noch nicht einmal mehr knatternde Mopeds passen. Hinter unscheinbaren Türen schlummern prächtige Riads und der Blick über die Dächer wird durch zahlreiche Minarette durchbrochen. Wir versuchen uns in den endlosen Souks wieder im Handeln und sind nun nach 4 Wochen in Marokko schon besser geworden. Natürlich darf der Besuch im Gerberviertel nicht fehlen.Read more

    • Day 64

      kurz über Schwarzwald nach Fes

      February 26 in Morocco ⋅ ⛅ 10 °C

      Nach einer etwas lauten Nacht mit LKW und Hundegebell ging es heute weiter Richtung Fes. Gemächlich schraubten wir uns auf rund 1700 Meter und fuhren durch eine fruchtbare Hochebene, in der neben Zedernbäume auch Unmengen von Olivenbäumen genauso standen wie Apfelbäume und, man lese und staune, Weinstöcke.
      Zu einem Kaffee hielten wir in der Stadt Ifrane. Ifrane wurde 1920 von Franzosen gegründet und hat sich mittlerweile zu einem mondänen Wintersportort entwickelt, in dem die Königsfamilie genaus urlaubt wie die oberen Zehntausend Marokkos. Vermutlich der Schneelast geschuldet ist die Form der Dächer, die im ganz im Gegensatz zu den üblichen Flachdächern spitz zulaufen und mit Ziegeln, entweder knallrot oder grün gedeckt sind. Kalt war es, 10 bis 12 Grad und es pfiff eine scharfer Wind. Die Menschen liefen auch -wie man es im Wintersport eben gwohnt ist- dick vermummt herum. Das Ganze, die bewaldeten Berghänge, die Wiesen sowie die Häuser in Ifrane und den kleineren Ortschaften davor, erinnern in der Tat an den Schwarzwald. Die Temperaturen auch.
      Von Ifrane ging es dann noch einmal 60 Kilometer bis nach Fes, ebenfalls durch fruchtbare Landschaft und Weinanbau. Hierzu muss man wissen, dass die Gegend um Meknes, wo wir jetzt sind, das Weinbaugebiet Marokkos ist.
      Wie vom Wetterbericht angekündigt, setzte pünktlich beim Erreichen der Stadtgrenze der in der Region lang erwartete Regen ein und es schüttete für zwei Stunden wie aus Eimern. In der Nacht soll es so weitergehen, aber morgen gegen Mittag soll wieder die Sonne scheinen. Dann geht's in die alte Königsstadt.
      Read more

    • Day 6

      Fes

      September 8, 2022 in Morocco ⋅ ☀️ 23 °C

      Unser zweiter Stop der Reise hat uns in die Alte Medina von Fes in Zentralmarokko verschlagen. Nach einer exzellenten 4-stündigen Zugfahrt sind wir in einem Labyrinth aus Häusern, Gassen, Läden und Menschen angekommen, das wir uns vorher im Leben nicht ausmalen konnten. Dass Fes die größte Altstadt der arabischen Welt beherbergt, wussten wir. Die schiere Größe fasziniert dann aber noch einmal völlig anders, wenn man sich mitten und Getümmel stürzt. Dann heißt es: Einfach nur treiben und alles auf sich zukommen lassen! Nach dem Genuss des Sonnenuntergangs mit Blick über die Altstadt geht es jetzt weiter per Mietwagen.

      Nächstes Ziel: SAHARA 🐪
      Read more

    • Day 9

      Fes die zweite

      October 1, 2022 in Morocco ⋅ 🌙 22 °C

      Voller Fragen und unsicher haben wir den Tag begonnen und völlig geplättet haben wir ihn beendet.

      Dazwischen lagen einige Stunden Faszination, Abtauchen in eine andere Welt und, ja, auch Ekel. Eine äusserst kompetente Frau aus Fes führte uns durch die Medina von Fes, erzählte uns über das Leben hier, zeigte uns die angeblich älteste Universität der Welt und ermöglichte uns den Zugang zu einem Hammam, einem öffentlichen Badehaus. Sie gab Einblicke in die Gerberei, Färberei und Stickerei, und das sind nur wenige der uralten Handwerke die hier betrieben werden.

      In diesen verwinkelten, schmalen, überdachten Händlergassen kauften wir unser Abendessen. Verschieden gefüllte Blätterteigtaschen.

      Und der Abend endete wie er begann. Mit studieren der Straßenkarte und des, bzw. der verschiedenen Reiseführer.
      Read more

    • Day 2

      Von Casablanca nach Rabat nach Fes

      October 9, 2022 in Morocco ⋅ ⛅ 29 °C

      Um 09.00 heisst es ab in den Bus und los. Erst zur zweit grössten Moschee der Welt. Die war aber leider wegen eines Feiertages geschlossen. Also nur Fotos davor machen und weiter, nach einigen Zwischenstops Casablance fahren wir weiter in die Hauptstadt Rabat. Hier halten wir an einem Mausoleum, danach geht es auch schon weiter. Um 16.30 dann emdlich eib Zwischenhalt an einer Tankstelle und Mittagessen. Nach 5h kommen wir dann auch in Fes an. Das Abendessen im Hotel ist eher eine Rentnergesellschaft. Um 23 sind wir dann auch im Bett.Read more

    • Day 3

      Die Königsstadt Fes

      October 10, 2022 in Morocco ⋅ ⛅ 27 °C

      08.30 Abfahrt! Erster Halt eine Burg mit Sicht auf die Medina, die Altstadt von Fes. Hier wird einem schnell klar, wer sich verläuft kommt nicht mehr so schnell au der Medina raus. Nach einem Fotoshooting auf einem weiteren Platz vor der Medina geht es ab in die Stadt. Da immernoch Feiertag ist, läuft hier recht wenig. Die Gassen sind klein und verwinkelt. Ab und zu kreuzt man ein Maultier. Autos kommen gar nicht durch die Gassen. Unser Guide führt uns durch die vielen Gassen und erzählt uns alles wissenswerte. Schlussendlich besichtigen wir eine Gerberei, in der ich mir dann auch endlich einen neuen Rucksack kaufe. Weiter geht es in ein Riat zum Mittagessen. Endlich traditionelles leckeres essen. Kaum fertig werden wir wieder in die, nun eher vollen, Gassen der Medina geschäucht. Hier eine Abzweigung, da einmal abbiegen und schon stehen wir in einer Weberei. Da es morgen in die Wüste geht kaufen wir natürluch noch ein traditionelles Tuch. Erschöpft verlassen wir kurz darauf die Medina. Auch die Sonne hat es nun raus geschaft und begrüsst uns auf dem Weg zum Car. Endlich etwas freie Zeit um im Hotem zu erholen, oder noch kurz rauszugehen. Da ich alle meine Haarspangen zuhause liegen gelassen habe, geht es nun ab in die Mall. Am Abend werden wir mit dem Bus zum Abendessen abgeholt. Leider war das Essen eher eine Touristeninszenierung. Zwar okay aber eher mittelmässig und der Service wie gewohnt ein Chaos. Trotzdem habe ich mich natürlich überessen. Satt und müde lige ich nun um 22.30 im Bett. Morgen ist bereits um 07.30 Abfahrt Richtung Wüste.Read more

    • Day 49

      Fès Medina

      October 14, 2022 in Morocco ⋅ ☀️ 24 °C

      Ein vermüllter Parkplatz am Rande der Medina nimmt uns für eine Nacht auf. Der Eselskarren wurde als Taxi angeboten. ☺️ Die angeblich oftizellen Führer ließen sich nur zäh abwimmeln.

      Dann mal los...

      Was wir nicht bedacht haben, am heutigen Freitag ist in der Medina fast alles geschlossen. Das war schon ein wenig trostlos. Der Freitag ist für Muslime ein ähnlich wichtiger Wochentag wie der Sonntag für Christen und der Schabbat für Juden. 

      Fès ist berühmt für seine Lederprodukte, die hier seit Jahrhunderten in "hervorragender Qualität" hergestellt werden.

      Um in das Lederviertel zu kommen, hat sich ein junger Mann angeboten, der uns durch die engen Gassen der Medina in einen abseits gelegenen großen Ledershop führte. Geld wollte er nicht haben, er war allerdings dort bekannt...

      Ledershops mit Terrasse, davon gibt es einige, hier hat man die beste Aussicht auf die Gerberei. Allerdings muss man durch die schönen Verkaufsräume. Leider nicht die richtige Jahreszeit, deswegen sehen die vielen Bottiche triest aus. Die verschiedenen bunten Naturfarben werden im Sommer hergestellt, zur Blütezeit. Daher ein abfotografiertes Bild in der Galerie.

      "Fès mit rund 1,15 Einwohnern ist eine Stadt im Nordosten Marokkos, die häufig als Kulturhauptstadt des Landes bezeichnet wird. Sie ist für die von einer Mauer umgebene Altstadt Fès el Bali mit Gebäuden aus der Zeit der Meriniden, geschäftige Souks und ihre gediegene Atmosphäre bekannt. Hier in der Medina gibt es Religionsschulen wie die Bou Inania Madrasa und die Medersa Attarine aus dem 14. Jahrhundert, die beide mit aufwendigen Zedernholzschnitzereien und kunstvollen Fliesen verziert sind." Quelle Google
      Read more

    • Day 49

      Fès Bab Boujeloud

      October 14, 2022 in Morocco ⋅ 🌙 24 °C

      "Das Bab ist ein kolonialzeitliches Stadttor im Westen der Medina von Fès in Marokko; es ist eines der Wahrzeichen der Stadt und des ganzen Landes. Als Teil der Medina von Fès zählt es seit dem Jahr 1981 zum UNESCO-Welterbe." Quelle Wikipedia

      Das maurische Stadttor mit drei Portalbögen ist der ehemalige Haupteingang zur Medina von Fès. Das Tor ist auch am Abend schön, dahinter pulsierte das Leben, viele Straßenrestaurants. Schade eigentlich, aber wir hatten schon gut gegessen.
      Read more

    • Day 13

      Fès

      November 9, 2022 in Morocco ⋅ ☁️ 22 °C

      Übernachtung: Camping Diamond Ver, Fès.
      Heute sind wir den ganzen in Fes und besichtigen mit einer einheimischen Reiseleiterin von morgens 08:30 bis abends 18:00 Uhr die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Reichtum an Kunstschätzen und Baudenkmälern dieser ältesten der vier Königsstädte ist überwältigend - bis heute ist Fès nicht nur Kunst- und Handwerkszentrum sondern auch das geistig-religiöse Zentrum Marokkos.Read more

    • Day 4

      FES DIE Stadt

      December 10, 2022 in Morocco ⋅ 🌧 15 °C

      Heute morgen werden wir von einem marokkanischen Reiseleiter abgeholt, welcher uns die Königsstadt fees zeigt. Der erste Abschnitt gilt der Eroberung der Altstadt Merida. Es geht durch enge Gassen und vorbei an Unmengen von kleinen Läden welche nach gewissen Systemen angeordnet sind. Ein Teil gehört der Gold und Silberschmiede ein Teil gehört den Süßigkeiten ein anderer Abschnitt den Hochzeitskleidern und so weiterRead more

    You might also know this place by the following names:

    Fes-Medina, سبت لوداية, Fez

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android