New Zealand
Hooker River

Here you’ll find travel reports about Hooker River. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day100

    Mount Cook - Hooker Valley Track

    April 10, 2017 in New Zealand

    "Wer nicht beim Mount Cook war, der war nicht in Neuseeland." So die Legende* (* verrückte Backpacker Girls). Der Ehrhardt Lukas war zum Beispiel nicht in Neuseeland. Der Mount Cook ist der größte Berg Neuseelands mit 3.754 Metern Höhe. Vor ihm befindet sich ein Gletscher (Hooker Glacier) und der dazugehörige See aus dem geschmolzenen Gletschereis, wie sich das gehört. Richtig schön ist's da. Die Natur ist einfach wieder toll anzusehen und die Wege sind sehr einfach begehbar ohne viel Steigung, gehört also zu der Kategorie "family friendly". Auch mal eine schöne Abwechslung für uns.

    Eine nicht so schöne Abwechslung waren jedoch die Massen an Menschen dort. Es ist sehr ungewohnt auf den Wegen in Neuseeland so viele Menschen zu treffen, zumindest kannten wir das bisher nicht. Auf den bisherigen Wanderungen haben wir immer zwischen 0 und 10 Personen getroffen. Da der Mount Cook jedoch der größte und somit auch bekannteste Berg in Neuseeland ist, tummelten sich haufenweise Asiaten, vorallem Chinesen, auf den Wegen. Man gehen die einem auf die Nerven. Wenn man die beobachtet, schüttelt man nach 2 Minuten einfach nur den Kopf. Geht lustigerweise allen Menschen hier so, wenn man das Thema mal anschneidet. Der Weg war trotzdem toll und wir hatten mal wieder ein Schweineglück mit dem Wetter.

    Nach dem Hooker Valley Walk von ca. 3 Stunden ging es dann noch zum Tasman Glacier und den Blue Lakes. Wir sind mal ehrlich: Wir waren entsetzt wie wenig durch den Klimawandel noch übrig war. Der Gletscher wird immer kleiner und in 2027 wird er voraussichtlich nochmals um eine Länge von 4 km kürzer sein und ist dann von dem eigentlichem Aussichtspunkt nicht mehr zu sehen. Da fragt man sich doch ernsthaft: Und was zeigt man dann später seinen Kindern? Zudem waren die Blue Lakes auch nicht mehr blau, sondern grün. Blau waren sie mal durch das Gletschereis, das von dem Berg nebenan runter kam, aber da gibt es kein Eis mehr. Daher werden die kleinen Seen nur noch mit Regenwasser gefüllt und haben so ihre tolle Farbe verloren. Wirklich sehr traurig.

    Wenn man sowas sieht, wird einem der Klimawandel viel bewusster. Also Leute, geht raus in die Welt, guckt euch die schönen Orte an, so lange sie noch da und intakt sind.

    P.s.: Heute ist unser 100. Reisetag! Wie cool ist das denn?! Auf die nächsten 100!
    Read more

  • Day89

    Mount Cook

    March 30, 2016 in New Zealand

    Die Fahrt von Twizel zum Mount Cook Village dauert 45min,die Landschaft ist zauberhaft, man fährt 40km am Seeufer in Richtung Berge.
    Da das Wetter auch außergewöhnlich gut war waren wir nie allein, der Weg ist einfach zu begehen und Urlaub 100 Höhenmeter sind zu überwinden.

  • Day110

    Mount Cook, Hooka Valley

    April 24, 2017 in New Zealand

    Über einen kurzen Fotostopp beim unglaublich schönen Lake Pukaki ging es heute für uns zum höchsten Berg Neuseelands: Mount Cook. Dort haben wir den Hooka Valley Walk gemacht. Absolut traumhaft! Neuseeland fasziniert mich einfach immer wieder aufs Neue. Aber schaut selbst...

  • Day136

    Unerwartete Begegnungen

    February 11, 2017 in New Zealand

    Wir hatten ja mit allem gerechnet. Zum Beispiel, dass man auf einer längeren Reise viele neue Bekanntschaften machen kann, dass man viele andere Touristen und natürlich Einheimische trifft. Ebenso, dass man Freunde sieht, die auch am Reisen sind, wenn man sich mit ihnen verabredet.

    Was wir aber in den vergangenen 4 Monaten erlebt haben, übertrifft so Einiges:

    1) In einem kleinen Nationalpark an der Ostküste von Südafrika treffen wir per Zufall an einem Aussichtspunkt auf einen OL-Läufer aus der Schweiz. Nicht dass es geplant war, nein. Er ist nur auch dort, weil die Cousine seiner Freundin in der Nähe geheiratet hat und sie noch ein paar Ferientage anhängen.

    2) In der unattraktivsten Stadt am Meer von Kambodscha treffen wir per Zufall im gleichen Hotel im Zimmer direkt nebenan auf einen alten Pfadifreund aus Neuhausen. Nicht dass es geplant war, nein. Er ist nur da, weil er mit einem Freund gerade Asien bereist und die Fähre zu einer Bade-Insel verpasst hat und so eine Nacht im Hotel verbringt.

    3) Und heute treffen wir per Zufall auf eine alte Schulfreundin von Annika und ehemalige Pfadikollegin von Andreas in Dunedin neben dem Bauernmarkt am Bahnhof. Nicht dass es geplant war, nein. Sie ist nur da, weil sie sich an diesem freien Samstagmorgen mit Freunden zum Akro-Yoga trifft und gerade in dem Moment als wir vorbeigehen zu uns schaut.

    Es ergaben sich (nachdem 'was machst denn du da?') nette Gespräche. Mal schauen, wer uns in den nächsten Wochen noch alles per Zufall auf der kleinen Welt über den Weg läuft :-)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hooker River

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now