New Zealand
Lake Howden

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day129

      Key Summit

      February 2 in New Zealand ⋅ ⛅ 8 °C

      Nachdem wir den Morgen des 19. Januars nutzten, um unseren leicht dröhnenden Kopf rein zu waschen, fuhren wir wieder die Milford Road in den Fjordland Nationalpark. Dort erklommen David und Jannis den Key Summit. Eine 2,5 stündige Rundroute zu einer alpinen Feuchtlandschaft, durch Wälder und an Seen vorbei. Die Aussicht auf dem Gipfel war es auf jeden Fall wert. Danach folgte eine lange Autofahrt nach Cromwell, wo wir nächtigen sollten. Weil wir demnach erst spät am Campingplatz angekommen sind, fielen wir relativ zügig ins Bett. Am nächsten Morgen fuhren wir wieder einmal nach Twizel.Read more

    • Day63

      Les Fiords

      December 9, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 9 °C

      Dernier paysage de l'île du sud, et pas des moindre : Les Fiords ✌️

      On passe par Te Anau avant de rentrer dans le parc national de Fiordland (sans réseau d'ailleurs, désolée pour les frayeurs à cause du volcan !!)
      La route est magique, les paysages sont sensationnels.
      Une nuit dans un camping au pied des montagnes, histoire d'être en forme pour une rando de 3h le lendemain : le Key Summit. Cette rando à le même départ que la fameuse Great Walk " Routeburn Track" qui dure 4jours.
      Nous n'allons pas jusqu'au Milford Sound, par manque de temps et à cause de la météo mais même d'ici c'est magnifique 🤩
      Read more

      Traveler

      Tes photos sont tellement belles que tu es pardonnée pour l'angoisse du volcan 😘

      12/11/19Reply
      Traveler

      Ahah ces têtes 😂

      12/12/19Reply
      Traveler

      C'est trooooop beeeeaaau !!

      12/12/19Reply
      Traveler

      Aveuglé par la beauté du paysage 😁

      12/12/19Reply
       
    • Day248

      Lake Marian

      November 26, 2022 in New Zealand ⋅ 🌧 8 °C

      Quick day trip to Lake Marian.

      I had no idea in the morning what I can do but the travel destiny never let me alone. My roommate asked me if I want to join him for a little hike to the lake.
      The hike was 2 hours in total with return so really easy. And before one hour car drive from Te Anau, that’s the place I stay right now.

      Man how beautiful is that place. I am just grateful to be alive and live the life like I do it at the moment.
      Read more

      Traveler

      Jung, wolltest Du nicht eine neue Hose kaufen? 🤔🤣🤣

      11/28/22Reply
      Laurin Hermann Schmidt

      Ja muss echt mal sein! 😂

      11/28/22Reply
       
    • Day39

      Ausgedehnte Hinfahrt 2

      January 15, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

      Ein Stück abseits des Haupthighways Richtung Milford Sound geht ein Wanderweg zum Lake Marian. Der komplette Weg wäre für unsere Zeitplanung allerdings zu lang gewesen, also gingen wir nur ein Stück bis zu den Lake Marian Falls. Diese haben sich aber schon sehr gelohnt.

      Mehr als gelohnt hat sich der Halt am Monkey Creek. Nicht nur wegen der heißen Schokolade, die wir frisch gebrüht aus einer Kofferraumkaffeemaschine kauften, sondern vor allem aufgrund des unglaublichen Rundumblicks auf das Gebirge. Spätestens jetzt wurde uns klar, dass der Tag heute perfekt für diesen Ausflug werden würde.

      Bald durchquerten wir auch den in den 50ern erbauten Homer Tunnel. Dieser recht schmale über 1km lange Tunnel führt Richtung Westen bergab und ist Gott sei Dank tagsüber durch eine Ampel geregelt. Dort mussten wir dann auch 5 Minuten auf den Gegenverkehr warten.

      Erschreckend mussten wir feststellen, dass wir für den Weg schon über drei Stunden gebraucht haben. Da unser Schiff 11:30 Uhr ablegen sollte, verschoben wir den letzten Halt, "The Chasm", auf später.
      Read more

      Traveler

      Sieht toll aus der Track!

      1/15/20Reply
      Traveler

      Ja, die Stopps auf diesem Highway sind alle echt toll. Vielleicht hast du ja genug Zeit den Trail bis zum See zu laufen, das lohnt sich bestimmt.

      1/15/20Reply
      Traveler

      Ich muss mal sehen durch die gebuchten Great Walks bin ich da etwas enger getacktet

      1/16/20Reply
       
    • Day17

      Milford Sound

      January 21 in New Zealand ⋅ ☀️ 54 °F

      Up super early in Te Anau to beat the crowds at Milford Sound. Increadable! We had a private boat for just our group that could hold maybe 80. So spectacular. The rest of the day is pretty much in the van on our way to Wanaka.Read more

    • Day47

      Key Summit Track I

      January 16, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

      Today I feel really good again so I will do some walks here before I leave the Milford Sound area.
      At first, I had a really good breakfast together with a couple from the Netherlands and one couple from France. And there were a lot of Keas around again, but we mostly heard them, they just passed flying once.

      The first walk for today is the Key Summit Track. The first part of the track is actually a part of the Routeburn Track, one of the great walks in New Zealand. As they are so expensive here and also booked out I can’t do them, even though I would love to do especially the Routeburn Track.
      But at least I can walk a part of it at this end of the track. The track is really nice and easy to walk on, the climb up on the hill is also not too bad, actually, I thought it was quite easy, but I noticed on the way back, that it was not so easy for many other people 🙈😬
      I think I am in good shape now 💪🏼

      I reached the top of Key Summit after 1 hour and 5 minutes.
      Up there are some wetlands, which is pretty cool to see so far up on a mountain, it’s around 1800m above sea level.
      From here I had a nice view of the sourdough ding mountains!
      Really nice.

      The walk back was also nice a deadly so I finished the whole track in 2 hours and 10 minutes.
      I felt very energetic as I arrived at the carpark so I drove straight away to my next walking track for today 😊😉
      Read more

    • Day63

      Milford Sounds & Te Anau

      November 24, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 0 °C

      In Te Anau angekommen - zack es regnet.. und was macht man als fleißiger Student natürlich bei Regen? Richtig man geht in die Bibliothek! Und wälzt Bücher (oder nutzt Wifi *hust*). 🤓Anschließend brachen wir in Richtung Milford Sounds auf, um hier die Nacht auf einem Campingplatz zu verbringen. Ein verregneter Tag eignet sich natürlich auch super dazu André endlich dazu zu bringen Herr der Ringe zu schauen! Auf dem Campingplatz sahen wir am nächsten Morgen Keas, sehr seltene Papageien. 🦜

      Am nächsten Morgen zeigten sich zwar noch ein paar Wolken, aber dann schien die Sonne! 😊 Also wanderten wir zu den Holden Falls, ein kurzer Spaziergang zu einem schönen Wasserfall. Danach wanderten wir den Key Summit, ein Aufstieg führte hoch auf einen Berg mit einem Ausblick auf die Schneeberge rings herum. Einen Teil des Routbeurn Track wanderten wir auch, bis zum Holden Lake, wo es Lunch gab. Wir übernachteten einen weiteren Tag auf dem Campingplatz, und konnten die Sonne einmal genießen & schön draußen sitzen.

      Am nächsten Tag hatten wir eine Bootsfahrt mit Southern Discoverys gebucht, sodass wir früh morgens aufbrachen zu den Milfordsounds aufbrachen. Während der Fahrt gab es Frühstück vom Buffet & atemberaubende Aussichten! Das Boot fuhr Wasserfälle an, so nah das man nass wurde wenn man draußen stand. Man sag imposante Berge, unter anderem den Mitre Peak und unser absolutes Highlight: Pinguine (!!) 🐧😍
      Kurzfristig entschieden wir uns dazu am Unterwasser Observatorium auszusteigen und konnten dort 10m tief hinabsteigen & die Unterwasserwelt des Fjords bestaunen. Wir sahen schwarze Koralle, die eigentlich weiß sind aufgrund der Polypen die an ihr Leben. Der Name entstand da die Koralle, wenn sie tot ist schwarz wird. Man erklärte uns dass der Milford Sound eigentlich ein Fjord ist, denn er wird durch Gletscherwasser gespeist & ist U förmig. Dann fuhren wir durch den Homer Tunnel, ein langer steiler Tunnel durch einen großen Berg zurück in den Fjordland Nationalpark. Dort machten wir eine Wanderung zu dem Marian Lake, ein sehr steiler Aufstieg mit Teilen wo man klettern musste, der zu einem wunderschönen Bergsee führte. Bei Sonnenschein lagen wir im Gras und genossen die Aussicht. Hier war wirklich nicht viel los. Diese Wanderung zählt schon jetzt zu einer meiner Lieblings Strecken! Wir sahen sogar in der Ferne eine kleine Lawine abstürzen. Am Nachmittag machten wir uns dann auf den Rückweg. Wir hielten noch beim Mirror Lake an, aber da es zu windig war konnten wir seine berühmte Spiegelung des Berges leider nicht sehen.. dann ging es weiter mit der Fahrt nach Queenstown 🌆👋
      Read more

    • Day13

      Key Summit Trail

      December 27, 2018 in New Zealand

      Auf der Rückfahrt juckte es dann doch noch in unseren Füßen: seit Auckland hatten wir aufgrund meiner Fußverletzung keine größere Wanderung mehr unternommen und so wollten wir heute einen ersten Härtetest unternehmen. Direkt am Milford Sound - Te Anau Highway startet der Routeburn Track.

      Der Routeburn Track ist ein Wanderweg zwischen dem Mount Aspiring- und dem Fiordland-Nationalpark. Der 32 km lange, zwischen höchstem und tiefstem Punkt knapp 800 Höhenmeter überbrückende und sowohl durch Regenwald wie auch hochalpines Gelände führende Weg zählt mit jährlich bis zu 13.000 Wanderern zu den beliebtesten Wanderwegen Neuseelands und ist vom Department of Conservation als Great Walk klassifiziert worden.

      Da wir natürlcih nicht die Zeit für den gesamten Track hatten, veruschten wir einen kleinen Teilabschnitt: den sogenannten "Key Summit Trail". Auf diesem insgesamt 7,8 km lange Oneway Trail werden fast 400 Hm überwunden und man besteigt den 918m hohen Key Summit. Ein beeindruckendes Hochmoor mit karger Vegetation - aber sehr hohem Besucheraufkommen.

      Nach ca. drei Stunden waren wir zurück am Parkplatz und wir fuhren mit einigen Zwischenhalten zurück ins Motel. Dort fiel ich erstmal todmüde ins Bett.
      Read more

      Traveler

      Großartige Bilder. Sieht so aus, als wenn sich der kleine Trailabschnitt schon gelohnt hat.

      12/27/22Reply
      StartTheTrail

      Es war ziemlich beeindruckend dort.

      12/28/22Reply
      Sommersprosse

      Boah schön!!!

      12/27/22Reply
      5 more comments
       
    • Day171

      Key Summit Track ️

      March 21, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

      Heute geht es spontan auf die Berge. Proviant und Wasser in Rucksack und los geht's. Vorbei an Wasserfällen und riesigen moosbewachsenen Bäumen.

      Der Key Summit Track im Fiordland Nationalpark ist in drei Stunden gut zu schaffen und die Aussicht ist zauberhaft. 😃 Das Wetter auch. 👍 Die Sonne ist in Neuseeland immer sehr heiß, auf den Bergen sowieso. 😄Read more

      Great to see you made it to Key Summit, such a stunning walk. Leanne

      3/28/19Reply
      Wonderful life

      It was awesome. Thanks for your tipps 😃

      3/28/19Reply
      Traveler

      Grandios!

      6/4/19Reply
      Wonderful life

      Der war echt super schön der Track 🥰

      6/4/19Reply
       
    • Day16

      Day 16: Into the Fiordlands

      March 13, 2020 in New Zealand ⋅ 🌙 39 °F

      Hannah's surprise birthday decorations
      Foggy viewpoint - watching people take pics of a white cloud
      Empty restrooms
      front of line caravan spot
      Even got to stop at the viewpoint
      Actually was less stressful for Sam to drive, since no on-coming traffic
      Gunn's Camp washout, damage on the road
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Lake Howden

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android