Norway
Nettsun

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day11

    Bergen

    July 26 in Norway ⋅ 🌧 11 °C

    Kurzes Frühstück bei 9 Grad, dann auf schöner Route nach Bergen.
    Jede Menge imposante Wasserfälle.
    Große Runde durch Weltkulturerbestadt Bergen.
    Am Fischmarkt gestärkt mit Fischsupe und Salmonburger. Hoffentlich wird morgen wärmer...!Read more

    Karin Forstinger

    wunderschöne Fotos! Liebe Grüße

     
  • Day59

    Bergen... Ohne Regen

    August 11 in Norway ⋅ ⛅ 17 °C

    In der Regen reichsten Stadt Europas hatten wir tatsächlich etwas Sonne und keinen Regen. Bergen ist die zweit größte Stadt von Norwegen und ist mit seinen bunten Holzhäuser der alten Hansestadt besonders bekannt. Leider steht nur noch ein kleiner originaler Teil, denn durch einen Brand sind viele Häuser zerstört worden. Aufgrund der Hanse, war deutsch tatsächlich mal die zweit verbreitete Sprache hier in Bergen. Bei einer Freewalking Tour haben wir so einiges über Bergen Geschichte, den Reichtum der Norweger und einiges sinnloses Wissen (die Norweger essen in Europa am meisten Pizza) erfahren. Im Hafen knubbeln sich die schicken Segelyachten und wir genießen das Treiben, trinken Café, essen Kuchen, spazieren durch die Stadt und genießen unsere Freiheit. Bei einer Pause im Park haben wir einfach mal für 2 Stunden die Sonne genossen.... In Bergen eine Seltenheit😅 Zum Abschluss gab es noch Sushi...Read more

    Marlies Gatzke

    Sehr schön., vor allem ohne Regen. Wir haben sie mit Regen kennengelernt, aber auch dann sehenswert.

    Ralf GATZKE

    trockene Dielen! joooo

    Carl-Heinz Kloppenburg

    Bergen ist eine sehr schöne Stadt mit vielen hübschen Ecken. Lasst es euch gut gehen.....

    Petra Chauvistré

    Das ist ja ein hübsches Städtchen! So richtig hyggelig!

     
  • Day11

    Bergen Tag 2 - Sightseeing

    June 23 in Norway ⋅ ☁️ 15 °C

    Da wir uns die Zeit bis zum Abend noch etwas vertreiben können, erkunden wir die Innenstadt Bergens noch weiter. Wir sehen von Weitem das Einkaufszentrum Galleriet, erkunden die Innenstadt rund um den Platz Torgallmenningen und den Festplassen sowie das Konzerthaus Grieghallen.Read more

  • Day29

    Bergens traditional wooden streets

    August 5 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    The back streets of Bergen, just off the main port square were as you can see the old traditional wood streets. They still had traditional shops too, moose leather craftsmen, silversmiths.

    I felt like we were in an olden day ski resort, Brace felt like he was in the wild west. Either way it was not quite like anything we'd ever seen beforeRead more

  • Day141

    Met de trein naar Bergen

    August 6 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    De natste stad van het land had voor ons wat zonneschijn in petto. Er was een of ander botenfestival aan de gang. Dat ging gepaard met optredens en zowaar een pop-up terras op de beroemde Bryggen kade. Helaas was alles om 18u alweer voorbij. Nu ook niet te hard uit de bol gaan, dachten de Noren wellicht.

    Voor de rest is Bergen een aangename stad omringd door veel groen. Bryggen, de wijk waar de Duitse hanzekooplieden in een getto woonden tot in de 18de eeuw bestaat nog steeds uit kleine straatjes tussen hoge houten pakhuizen en is best indrukwekkend. In andere wijken is het rustiger met typische gekleurde houten huisjes vol bloemen en planten.
    Read more

  • Day19

    Bergen

    July 18, 2021 in Norway ⋅ ☁️ 14 °C

    Upsii, mer sind wieder chli hinde driih mit Blog schriebe. Das us em Grund will mer die letschte 24h ohni Empfang gsi sind und will s Wätter wieder gwächslet hät.
    Ez aber zum wichtige…

    Bergen, die zweit gröschti Stadt in Norwege und die Rägerichschti Stadt in Europa mit ganze 248 Rägetäg!! Jippiii. Aber irgendwie hemmer bis jetzt doch meischtens Wätterglück gha.

    Mir hends eus ufeme hammer „Klippecamping“ gmüetllich gmacht. Natürlich het de Michi die steil Chiisstrass bis ganz abe müese fahre, ufe chömed mer den ja scho irgendwie hät er dänkt 😉 trotzdem hemmer de Karl für de Städtetrip lieber ufem Camping stah lah und sind mit de ÖV id City gfahre. In Bergen ah cho hämmer eus en E-Scooter gönnt🤪 s erscht mal gsi für d Ines und es het scho rächt Spass gmacht. Es isch au fasch scho chli s Highlight gsi vo Bergen. Logisch d Bryggen (UNESCO Weltkulturerb) und vorallem d Gässli wo sich de hinder verschtecked händ sind mega kuul gsi, das wärs denn aber au scho. Ich glaub mer sind langsam eifach gsättigt vo de Grosstädt. Drum hemmers denn defür umso meh wieder uf em Camping gnosse bi Cervalat (oder so) und Schoggibanane und händ de anderne bi ihrem verzwieflete stundelange Fische zuehgluegt. Mer hoffed sie sind nöd verhungered.
    Ah und d in Norwege zältet und Fisched sogar die norwegische Jugos.

    (Fotis:Stellplatz vo unde, Stellplatz vo obe 🤪, Bryggen, Bryggen Bryggen und nomal Stellplatz und füürlä 😜)

    Memo a ois:
    - en 4x4 zha isch doch vo Vorteil (vorallem wenn d nöd 4x4 Autos d schotterstrass kaputt mached)
    - für d Rezeption musch bi de Bsitzer dehei lüte ( bim letschte Stellplatz hemmer das noni tschegged und drum nöd zahlt🙈)
    Read more

    Chris Müller

    feine Wii👍😉

    7/21/21Reply
    Pföschtäontour

    Jaaa, leider simmer jetzt usgschosse 🥺

    7/21/21Reply
    Chris Müller

    schoes Plätzli

    7/21/21Reply
    Phönix01

    traumhaft

    7/22/21Reply
     
  • Aug5

    2150 MS Nordkapp: Kristiansund - Bergen

    August 5 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    Gestern vorm Einschlafen habe ich nochmals meine Reise vor meinem inneren Auge Revue passieren lassen und da ist mir plötzlich folgendes durch den Kopf gegangen.

    Du sitzt gemütlich auf deinem Fahrrad, lässt deinen Gedanken freien Lauf, deine Augen schweifen über die Landschaft, du genießt.
    Und da siehst du ihn, in weiter Ferne, am anderen sichtbaren Ende des Radweges, quasi am Horizont deiner Wahrnehmung - den ersten entgegenkommenden Radfahrer seit einer Stunde. In einem Bruchteil einer Sekunde hast du die Entfernung vermessen und den exakten Schnittpunkt zwischen dir und ihm festgelegt. Alles kein Problem, bis du all der Hindernisse zwischen dir und ihm gewahr wirst: die dir entgegenkommende Gruppe von Läufern, die in deine Richtung joggende, ein neonrosa und nabelfreies Läufertrikot tragende, Kinderwagen schiebende Enddreißigerin, das mit seinem Lieblingshund Gassi gehende Rentnerehepaar. Und in einer Nanosekunde weißt du - die treffen alle zum selben Zeitpunkt an deinem prognostizierten Treffpunkt mit deinem Radlerkollegen ein. Okay, wird schon irgendwie gehen. Du bringst dich in eine vorteilhafte Ausgangsposition, überlegst, ob du die Polposition halten kannst oder doch lieber in die Bremsen steigst. Da spürst du ihn plötzlich im Nacken, den heißen Atem des hinter dir heranrasenden Supermans. Und du kennst ihn. Rücksichtslos, sich, seine Fitness und vor allem seine Jugendlichkeit weit überschätzend, drängt er sich im slimfiten Rennanzug auf feinstem Carbon mit elektronischer Schaltung kurz vorm Ziel an dir vorbei in die Polposition. Und weg ist er. Es haben alle überlebt, aber wie weiß keiner.

    Dieses Phänomen kennt jeder, egal ob zu Hause am Radweg oder hier in Norwegen auf kaum befahrenen Straßen. Hier in Norwegen findet dieses Geschehen ständig zwischen Wanderern, Radfahrern und Wohnmobilen statt. Wer kann mir erklären, warum immer alle zum selben Zeitpunkt an diesem ominösen Schnittpunkt eintreffen. Gibt es dafür ein Gesetz? Sowas Ähnliches wie Murphey.

    Nun aber zu etwas ernstem.
    Heute war die erste Nacht seit langem, in der es wieder komplett dunkel wurde. Das ist ein vollkommen neues Gefühl. Trotzdem war ich schon um 07:00 Uhr munter. Ich habe begonnen, meine Sachen zusammenzupacken und dann ging ich frühstücken. Um 10:00 Uhr mussten die Kabinen geräumt sein. Ich habe das schon etwas vorher erledigt und habe daher noch einen Platz in der Panoramalounge, direkt an einem Fenster bekommen. Die Fahrt von Florø nach Bergen entlang des Hjeltefjord war landschaftlich sehr beeindruckend. Entlang der Küste standen immer mehr Häuser und man merkte, dass man sich einer großen Stadt nähert. Ich wollte noch schnell ein Hotel für eine Nacht buchen und glaubte, dass das sicher ganz einfach sein wird. Ich habe fünf Hotels kontaktiert, alle waren ausgebucht, erst im letzten habe ich noch ein Zimmer ergattert. Als ich vom Hurtigrutenkai ins unweite Hotel fuhr, habe ich den Grund dafür gesehen. Die ganze Innenstadt von Bergen ist ein großer Festplatz, im Hafen liegen alte Schiffsveteranen aus ganz Norwegen und ein paar auch aus Holland, alte Busse kurven durch die Innenstadt, auch die Feuerwehr hat ihre Oldtimer aus der Garage geholt. Es ist richtig was los und es ist der erste regenfreie Tag, den ich in Bergen erlebe. Ein super Abschlusstag in Norwegen.

    Morgen um 08:15 Uhr geht es dann mit dem Zug nach Oslo und von dort zu später Stunde weiter nach Göteborg. Die Heimat kommt immer näher und freue mich schon sehr darauf.
    Read more

    Reisefan

    Ich bin ja sehr oft wandernd unterwegs, aber das kenne ich auch. Die entgegenkommenden Wanderer treffen wir immer an der engsten, steilsten - jedenfalls meist unpassenden Stelle 😲

     
  • Day65

    Bergen

    June 9 in Norway ⋅ ☁️ 16 °C

    Heute nutze ich den Besuch in der Großstadt Bergen, um mal wieder einen Waschsalon aufzusuchen und lege auf dem Weg noch einen Stopp an der tiefschwarzen Stabkirche Fantoft ein.
    Auch Bergen präsentiert sich mir als moderne Stadt, die viele schöne Ecken zu bieten hat. Besonders gut gefällt mir das historische Hanseviertel Bryggen, es mit seinen verwinkelten Holzbauten wie eine Stadt in der Stadt wirkt. Hier treffe ich zufällig auf das nette Paar von der Mosel, die ich am Preikestolen kennengelernt habe.
    Später fahre ich weiter an die Küste und finde mitten in den Schären einen schönen Stellplatz auf der Insel Søre Lamholmen.
    Read more

  • Day29

    Bergen

    August 5 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

    We changed our mind about driving to Oslo the morning we were supposed to go, and instead decided to save our city day for Bergen (City days are not my cup of tea anyway, but now with the baby wanting to be free and the dog being left in the van they are just not the ideal way to spend our time so we so fewer big city visits)

    We think we made the right choice, Bergen was beautiful. Very unusual and traditional, it probably helped there was good weather and a big event on, but it was a fantastic city, one of our favourites during the van trips.
    We at a Moose burger, a reindeer kebab, and our tradition of a beer, an ice cream and a coffee was completed (if you count coffee ice-cream)

    It only cost around 3 million pounds too, so if you fancy a cheap weekend away... 😄

    At one point I noticed a few people had been waving at Lennon on the street, then I realised it was actually because he was waving at everyone 😄🥰 seems now he's figured it out he waves at anyone and everyone 🤣
    Read more

    Carolyn Wignall

    He is so sweet! Can’t wait for November!!!! 💕💕

    Lynn Ford

    Hi Lennon 👋

     
  • Day744

    Déjà vu Bergen 2 years on.

    March 18 in Norway ⋅ ⛅ 7 °C

    Well, walking across gangway I had a very very strange feeling. 2 years ago they called an urgent meeting where we were all told to get off the ship and make our plans as soon as possible to get back to our home countries.
    This is not same ship as 2 years ago, but looks much the same.
    Fingers crossed this time.
    Read more

    Claudia Zimmerli

    🤞🏻

    3/19/22Reply
    Claudia Zimmerli

    It will be okay ✅

    3/19/22Reply
    Sasha Velaris

    have fun. hopefully it all works out this time <3

    3/20/22Reply
    Mel Gold

    Yes, I did a Happy Dance up top on Explorer deck when we moved away from dock. Much to Daddy's amusement.

    3/20/22Reply
    Sasha Velaris

    Haha, I always love your happy dances ❤. Glad it worked out.

    3/20/22Reply
    2 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Nettsun

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now