Panama
Corregimiento Las Lajas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 163

      Sauna ride

      February 17, 2020 in Panama ⋅ ☀️ 32 °C

      After our little holiday in (Max' and Ken's) paradise, we were well rested to continue our last stretch in Central America. We left after breakfast and started with some beautiful remote roads, the first 10km even dirt. Most of the time, we could see Panama's "spine". This is the mountain range splitting the country into the Carribean and the Pacific side and - at least from what we see - is permanently covered in clouds.
      Afterwards, we hit the Panamerican highway again. We dreaded this and expected heaps of traffic. However, it wasn't too bad: Most of the time, it had a wide shoulder and traffic was ok, only very few trucks. The shoulder was quite dirty with glass and broken tyres, but our tyres seem to have survived it without a puncture.
      As it was 46°C today, we felt like being in a sauna and had to stop at supermarkets twice to buy more drinks. The supermarkets were disappointing, not many products in general, almost no fresh produce, quite expensive and all run by Chinese.
      However, we met Gregorio in one of them. He was on his way back to the capital and very interested in our trip. He gave us his number, so he can help us out once we get to Panama City.
      We decided to stay in Las Lajas. We were not too motivated to camp in this heat, so decided to check out a hostel. When talking to the owner in Spanish, I noticed a strong German accent - most likely from the Leipzig area. We switched to German and Christian confirmed. He gave us a little discount on the room, so we decided to stay.
      We still went to the beach for a swim - nice ride through green landscape. The beach was empty and huge. As Herbert saw a fin swimming around on the water surface, he immediately run back to the beach. Don't know which creature was on the other end of the fin.
      On the way back, we passed the 13000 km mark 💪 A good excuse to enjoy a Panamanian beer on our porch while watching first a flock of green parrots and later the stars in the sky.
      Read more

    • Day 20

      Las Lajas

      March 27, 2022 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

      What a beautiful, secluded, quiet little piece of paradise. It's the place we've been looking for. The beach was 10 miles/16 km long, with maybe like 12 people on it at busy times. The sky was phenomenal. You could point and shoot with your phone and capture Orion. It was our first time seeing a southern constellation, the southern cross! We offered to buy the house if she ever sells it. The perfect quiet paradise. Great place to spend a few days with friends after what has now been a couple weeks traveling. We love Las Lajas, and we will be back.Read more

    • Day 11

      Las Lajas

      January 5, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 30 °C

      Nach dem Frühstück werden wir zusammen mit unserem deutschen Päarchen zurück aufs Festland gebracht. Hier trennen sich unserer Wege, denn die beiden wollen zum Vulkan eine Wanderung machen, während wir uns wieder Richtung Panama-Stadt machen und auf dem Weg noch zwei Ziele ansteuern. Heute fahren wir bis Las Lajas, ein Surferstrand. Der Weg führt wieder die Krater -Straße entlang und demzufolge braucht man auch sehr lang. Als wir endlich in las lajas ankommen, sind wir völlig überrascht. Im Reiseführer ist das als nicht so sehenswert beschrieben, aber es ist ein kleiner, gemütlicher Ort an einem wunderschönen, endlosen Strand. Und es gibt eine italienische Eisdiele mit wirklich leckerem Eis. Unsere Unterkunft ist ein Hostel. Es ist zwar alles etwas schmutzig, aber die Leute sind nett, es gibt ein Bar, wo man Bier für einen und Wein für zwei Dollar bekommt und es liegt direkt am Strand. Dort lernen wir zwei Österreicher kennen (Daniel und David) und nach langer Unterhaltung gehen wir zum Strand und Micha probiert zu surfen und ich gehe mit einem Bodyboard los. Die Bretter kann man sich kostenlos im Hostel ausleihen. Gerade, als wir ins Wasser gehen wollen, werden wir von den Rettungsschwimmer raus geschickt. Heute ist Sonntag, da sind alle Einheimischen am Strand und somit etwa 10 Bademeister. Und 17 Uhr wird der Strand "geschlossen". Da viele Panameños nicht schwimmen können, will man wohl kein Risiko eingehen und so darf man dann nicht mehr ins Wassser. Aber wir und ein paar andere warten, bis alle weg sind und gehen dann ins Wasser:) Funktioniert ja prima mit dem "Strandschließen"! Micha macht sich für sein erstes Mal surfen gar nicht so schlecht und er hat so viel Spaß daran, wie ein kleines Kind!
      Am Abend gehen wir Pizza essen, der selbe Italiener, der daneben die Eisdiele hat. Auch die Pizza ist der Hammer!!
      Read more

    • Chantal, Eric y los perros.

      March 24, 2017 in Panama ⋅ ⛅ 26 °C

      Si je vous disais que sur cette planète, plus exactement en Amérique centrale, au Panama, encore plus précisément sur un petit bout isolé de l'immense plage de 12 km de Las Lajas, située sur la côte pacifique...à savoir dans ce joli coin de paradis, se trouvent 13 personnes merveilleuses. Celles- ci cohabitent avec Amour, non sans effort, elles adoptent des valeurs essentielles telles que le respect, le respect de l'espace de l'autre, une forme de discipline, des règles bien établies afin que chacun trouve sa place au sein de cette communauté si spéciale.
      En cette belle journée du 24 mars, après avoir été à Boquete (dans les montagnes du Panama) puis à Bocas del Toro (magnifiques îles mais temps pluvieux), nous avons pris la décision d'aller rencontrer nos amis francophones du Québec qui nous ont gracieusement invités chez eux.
      Depuis Bocas del Toro, il y a environ 7 à 10h de trajet en bus. Vers 20h, nous descendons de notre dernier bus (après 4 ou 5 véhicules empreintés) et nous mettons en route vers la maison de Chantal et Eric. Chantal m'a donné toutes les indications nécessaires, et avec l'aide de mon téléphone, nous nous rapprochons de chez eux. Cependant, impossible de voir la couleur de la porte...ou du toit dans la nuit noire. Wim crie "hellooooo" et nous entendons des chiens aboyer. Nous savons que nous sommes au bon endroit! Eric vient nous ouvrir et nous faisons connaissance autour d'un dîner vegan concocté avec Amour par Chantal.
      Notre chambre est parfaite, nous sommes bouche bée devant un tel accueil et avons hâte que le soleil se lève pour voir le paysage!
      Read more

    • Day 180

      12.3 Beachtime on the way to Panama

      February 19, 2019 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

      Beaches are super flat and just sand. No algaes, no rocks, almost no shells, just sand. On low tide you have to walk more than a hundred meters to the water front and ant high tide it is just right there. But it never gets deep and waves are smooth but good enough for body surfing.

      And what a sunset!
      Read more

    • Day 835

      Rio San Felix

      April 24, 2021 in Panama ⋅ 🌧 29 °C

      Quer zur Panamericana gibt es noch eine ehemalige, mittlerweile nicht mehr instandgesetzte Versorgungsstraße ins Dorf. Über den Fluss "Rio San Felix" spannt noch die alte Metallbrücke, welche spürbar in die Jahre gekommen ist. Die Eisenträger sitzen mittlerweile lose in der Verankerung und die Fahrbahn ist stellenweise bereits abgesackt. Die Einheimischen gehen hier gern baden oder abends noch mit der gesamten Familie spazieren.Read more

    • Day 832

      Las Lajas - An Panamas Pazifikseite

      April 21, 2021 in Panama ⋅ ☁️ 25 °C

      Da wir für Panama insgesamt nur knapp 3 Wochen Zeit haben, machen wir heute große Schritte und fahren bis Las Lajas, was etwa 5 Stunden Autofahrt westlich von Panama-City liegt. Die Route führt uns also knapp 450 km über Panamas einzige Fernreisenroute, der berühmten „ Panamericana“. Im Vergleich zu den vielen kleinen Nebenstraßen ist die Panamericana modernisiert und größtenteils in sehr gutem Zustand. Die Geschwindigkeitsbegrenzung liegt meist bei 80 Km/h, mancherorts sogar 100 Km/h. Es werden sehr viele mobile Geschwindigkeitskontrollen von der Polizei durchgeführt, aber wir fahren offenbar anständig, denn wir werden nicht angehalten :)

      Trotz der guten Straßenverhältnisse ist der Verkehr sehr gewöhnungsbedürftig und man muss immer auf der Hut sein, denn es wird geschnitten, ohne Blinker überholt oder die Spur gewechselt und Fahrzeuge fahren oft ohne Vorwarnung in langsamer Geschwindigkeit auf die Fernstraße auf, so dass man ausweichen oder eben abbremsen muss.

      Zwischendurch regnet es heute immer wieder stark. Erst wenn die Sicht fast gleich null ist, wird vielleicht mal das Licht am Wagen eingeschaltet. Vorher geht aber immer der Warnblinker an. Den Warnblinker benutzen die Panamaer aber auch bei oft nicht nachzuvollziehenden Situationen, wie z.B. dem Abbiegen oder wenn der Vordermann abbremst – man weiß dann nie was genau gleich kommen mag… Manche fahren auch scheinbar einfach den ganzen Tag mit eingeschaltetem Warnblinker herum.

      Las Lajas

      Unsere Unterkunft in Las Lajas liegt etwa 10 km vom Strand entfernt. Unter der Woche hat man den feinen Sandstrand fast für sich alleine. Für Surfer ist er gleichermaßen geeignet wie fürs Schwimmen.

      Am Wochenende fallen dann in der Saison ganze Heerscharen von Panamaern über das kleine Städtchen her und belegen auch den letzten Platz am Strand. Jetzt ist die Saison aber weitestgehend vorbei und die Besucherzahlen sind auch am Wochenende überschaubar.

      Der Strand erstreckt sich über knapp 10Km und lädt bei Ebbe zum Laufen und Spazierengehen ein. Aron macht es sich zur Gewohnheit schon früh morgens mit dem Sonnenaufgang zu trainieren. Da sind die Temperaturen noch angenehm, der Strand völlig menschenleer und man kann guten Gewissens die Maske abnehmen. In Panama muss man genau genommen eigentlich auch beim Sport eine Maske tragen. Es wird aber überall toleriert, die Maske beim Sport wegzulassen, solange man den Mindestabstand zu Anderen einhält. Das ist hier überhaupt kein Problem.

      An manchen Tagen nutzen wir auch das zu dem Hostel gehörige Fitnessstudio. Nach Absprache mit unserem Host Christian dürfen wir sogar außerhalb der Öffnungszeiten trainieren und haben somit das gesamte Studio (coronasicher) für uns allein.

      In Las Lajas haben sich in den letzten Jahren eine Handvoll Deutscher angesiedelt, so auch der Besitzer unserer Unterkunft. Das Hostel ist ungewohnt aufgeräumt, sehr sauber und gut organisiert, was uns nach nun knapp 3 Monaten „Pura Vida“ sehr gut gefällt. Schaut gern mal bei Christian vorbei: http://hostalcasalaslajas.com/

      Morgens stehen immer pünktlich um 8:30h warme Pfannkuchen und dazu leckere selbstgemachte Papaya-Wassermelone-Maracuja Marmelade von einer (ebenfalls deutschen) Nachbarin auf dem Tisch. : )

      Die Nachmittage faulenzen wir hier viel und lassen einfach mal die Seele baumeln. Wir unternehmen ein paar Ausflüge an den Strand, kühlen uns bei knapp 30 Grad im kühlen Salzwasser des Pazifiks ab und finden sogar einen Geocache. Wie könnte es anders sein ist dieser bei einem Nachbarhotel versteckt, was ebenfalls von Deutschen geführt wird.
      Read more

    • Day 132

      Las Lajas - 4 Tage

      January 5, 2019 in Panama

      Wieder Surfen, wieder Strand, wieder gemütlich, wieder gute Zeit. Also alles soweit gut.

      Die an und Abreise war allerdings zum kotzen. Bus nach David dann bus nach irgendwo. An irgend einem "Autobahnkreuz" aussteigen dann 30 min in brütender Hitze aufs Taxi warten.
      In las Lajas gibts kein Laden deshalb hatten wir ab David alle Einkäufe zu schleppen....

      Naja einmal da war es es dann doch wert.

      Geschlafen haben wir zum 2. mal auf der Reis im Dorm und ich bin zu alt dafür ... Definitiv zu alt um 6 Leuten beim schnarchen zu Zuhörern.

      Auch das war es wert der Strand ist schön und Surfbrett kann man für 5 Dollar mieten.

      Außerdem - Biolumineszenz und einen wahnsinnigen Sternenhimmel !
      Wenn man nachts über den nassen Sand läuft glitzert das Plankton rund um die Füße und der Sternenhimmel spiegelt sich im flachen Wasser. Da es kaum elektrisches Licht gibt hat man das Gefühl Mann geht auf der Milchstraße spazieren.
      Read more

    • Day 152

      Berliner Reisegruppe im Paradies

      March 10, 2019 in Panama ⋅ ⛅ 33 °C

      Nachdem wir nun mit Sprinty in Mittelamerika reisefähig sind, beeilen wir uns, um unsere Freunde Sophie, Robert, und Paule zu treffen. Die Drei sind für drei Wochen mit ihren großen Rucksäcken nach Panama gekommen. Um Land und Leute kennenzulernen, wollen sie hier möglichst viel sehen.

      Auf unserem Weg zu den Dreien legen wir einen Zwischenstopp an einem wunderschönen Strand ein, um unter den Palmen unser Abendessen zu grillen.

      Anschließend fahren wir weiter nach Las Lajas, einem Dorf an der Pazifikküste. Die Freude ist groß, als wir die Berliner Reisegruppe in ihrem Hostel begrüßen. Für die nächsten 2 Tage genießen wir den traumhaften 12 km langen Sandstrand, den warmen Pazifik und den beeindruckend schönen Palmenbewuchs. Der Wind weht hier nur mäßig und reicht gerade so für einige Runden mit dem größten Kite aus. Dieser Strand ist auf unserer Reise der bisher schönste.
      Read more

    • Day 200

      Las Lajas

      November 3, 2021 in Panama ⋅ 🌧 26 °C

      Wir ziehen weiter und zwar Richtung Westen, immerhin haben wir noch etwas endstrecke bis zum Endziel🌞

      So sind wir in las lajas gelandet, hier haben wir bei einem deutschen Pärchen 2 Appartements mit Pool vor der Tür, Mangroven nebenan und auch den Strand nicht weit 🌴

      Was wir nicht wussten, aktuell sind Feiertage und das heißt für Panamaner eine Woche durchfeiern und trinken...eigentlich eine schöne Einstellung aber leider gibt es dadurch für uns weder Touren noch frischen Fisch 🤷‍♀️

      Wir machen aber das Beste raus, besuchen den botanischen Garten und schwer lässt es sich am Pool und Strand auch nicht leben 😁🌞
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Corregimiento Las Lajas

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android