Philippines
General Luna

Here you’ll find travel reports about General Luna. Discover travel destinations on the Philippines of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

15 travelers at this place:

  • Day275

    Siargao - Cloud 9 & Strandtäg

    May 5 on the Philippines ⋅ ⛅ 30 °C

    Üsi letschte zwoi Täg uf dere wunderschöne Surfranch hämmer nomol richtig ih Tag inne gläbt und s eifach gnosse.

    Am Samstig simmer am Morge mit ehmene Tricycle-Taxi zum berüehmte Surfspot "Cloud 9" gfahre. Det hämmer üs ehn Fruchtschale und ehn Smoothy gönnt. Nacher simmer ehn Stäg use gloffe und händ de Surfer zuegluegt. Leider esch Eppe gsii aber es hed glich es paar Muetigi gha. Mer sind über ehn Stund dete ghocked wells so ehn ahgnäme Wind gha hed und d Surfer so spannend gsii sind. Nacher simmer zrug is Hostel go Scopa spiele (d Larissa hed 2 Mol gwonne). Denn simmer no chli mit de Lüüt vom Hostel umeghocked. Sie händ ehn jam session mit Trummeli, Gitarre, Ukulele und lustige Flöte gha. Mer händ probiert chli sälber z spiele und händ ihri Musig gnosse. Denn händ es paar ahbotte üs ehre "Meditationsort" z zeige. Sie sind paar vo de wenige Philippiner wo no ah ehre ursprünglichi Glaube s Universum glaubed. Mer sind denn chli dur de Wald zu ehnere Art Tempel gloffe. Sie däged det ned bätte aber dänke, musig mache und meditiere. Es esch meega spannend gsii meh über ehre Glaube z erfahre. Denn simmer ah Strand ghocked händ gredt und gnosse bis d Sunne untergange esch. Au wenn d Sunne uf diesere Siite fo de Insle untergod esch es extrem schön gsii well de Himmel und s Meer ih so viel verschiednige Farbe glüchted händ.

    Am nöchste Tag hämmer welle go Souvenirs chaufe händ aber schnell gmerkt: Es esch eifach viel z heiss! Also simmer ih es Restaurant wo mer so Holzlähne cha näh und ah Strand hocke. Mer händ Mangosäft bstellt und sind de ganz Nomittag dete ghocked, händ Tagebuech gschriebe, gläse, gredt und sind üs zwüschedure im Restaurant-Pool go abchüele (s Meer esch z heiss zum abchüele 😅). Chli spöter hämmer üs no zwoi fancy Cocktails gönnt und sind am Sunneuntergang is Meer go schwimme.
    Read more

  • Day270

    Siargao - Surfe & Island hopping

    April 30 on the Philippines ⋅ ⛅ 29 °C

    Mer send im Paradies glandet!😍
    Das hämmer scho dänkt wo mer mit üsem Propällerflüüger uf dere Insle glandet sind. D Busfahrt zu üsem Hostel esch athemberaubend schön gsi! S Hostel sälber esch sehr naturverbunde. Mer schlofed verusse mit ehmene Muggenetz.

    A üsem erste Tag simmer echli go s Städtli erkunde. Es esch beidruckend wie anderst do alles esch. D lüüt händ ned vell, läbid i Hüttli mit Blächdach ond dusched uf de Stross aber die Läbensfreud esch eifach onöberträfflich. 😊
    Surfe hemmer natürlich au grad müsse usprobiere do. Mer fahrt mitme chliine, härzige Böötli zu de Wälle ond denn gads ab 😏

    Mitm gliiche Böötli hemmer denn au no en island hopping tour gmacht. Traumhaft schöni Stränd, sooo vell Palme ond früschi Kokosnüss, mmmh 😋
    Mer gnüssed s Läbe i volle Züge 😍
    Read more

  • Day299

    Siargao

    May 21, 2018 on the Philippines ⋅ ☀️ 16 °C

    Nach nur 4 Flügen und einer Reisezeit von ca. 22 Stunden hatte ich es von Tasmanien auf die Philippinen geschafft.
    Mein erstes Ziel dort, Siargao. Ein ehemaliges Fischerdorf, was heute Surf Paradies ist. Dem entsprechend lief auch das Leben dort ab. Tagsüber, je nach Gezeiten, den richtigen Surfspot ausgesucht und ab ins Wasser. Je nach Spot waren diese mal mit und mal ohne Boot erreichbar waren.
    Abends ging es dann in einem der zahlreichen Restaurants essen und dann feiern. Am nächsten Tag wiederholte sich das ganze, nur die Party Location wechselte je nach Wochentag.
    Falls es mal mit den Wellen nicht so gut lief, war man mit erholen, gammeln oder Kokosnüsse knacken beschäftigt. So ließ es sich auch 2 Wochen wunderbar leben, bis die Wellen nicht mehr so recht wollten und es hieß, weiter ziehen.

    Zwischendurch gab es noch zwei nette Tagesausflüge auf ein paar noch kleinere, vorgelagerte Inselchen.

    An Siargao kann man leider, wie an vielen Orten in Süd Ost Asien oder Südamerika, das streben nach Gewinnmaximierung mit bloßem Auge beobachten. Überall wird gebaut, Strände privatisiert, die Homestays zu Resorts und die philippino Garküche zum Hipstar Café. Das macht es natürlich bequem, ist aber weit vom authentischen Leben entfernt, dem alle Backpacker dort nacheiferne, während sie dort ihren Cappuccino trinken und Pizza essen. Schon schade!
    Read more

  • Day116

    Siargao, Philippinen

    May 1, 2017 on the Philippines ⋅ ⛅ 25 °C

    Nach einer laaaaangen Anreise über Brisbane-Darwin-Manila (eine Nacht am Flughafen)-Cebu-Siargao sind wir am Montag den 01.05. endlich auf den Philippinen angekommen. Vorher musste auf Grund von Krawallen und Warnungen vom Auswärtigen Amt noch unsere Reiseroute spontan umgeändert werden. Kurz vorher erreichte uns noch die Nachricht von einem Erdbeben.

    Zum Glück haben wir für die Zeit auf den Philippinen etwas Verstärkung aus Germany angefordert. Mit Sari und Luki wurde unsere Gang somit temporär verdoppelt. Während Sari schon auf Siargao in der Sonne lag musste Luki auf Grund von Flugproblemen mit uns einen Tag später anreisen.

    Nach einem sauberen, gesitteten und quasi menschenleeren Australien haben wir am Manila Flughafen dann erst einmal einen Kulturschock erlebt. Es waren abgerundet geschätzt ca. 100 Millionen Menschen am Flughafen von denen die meisten den Boden mit improvisierten Schlafgelegenheiten belagerten. Zudem wurden wir in den ersten 10 min auch direkt von verschiedensten Hobbyzauberern begrüßt (von Geldwechselmagiern bei denen Geld wie von Geisterhand verschwindet bis zu Taxifahrern bei denen sich der Preis trotz Absprache mysteriös verhundertfacht war alles dabei). Die Philippinen ein wahrhaft magisches Land ;)

    Nachdem wir dann aber trotz aller Startschwierigkeiten gut in Siargao angekommen sind durften wir endlich auch die schönen Seiten der Phillies kennenlernen.

    Hier wartet nämlich ein super schönes, grünes und vor allem sehr sauberes Paradies auf uns. Wir hatten jeweils eine kleine Hütte direkt am Strand und der Inhaber Eddy war ein Berliner.

    So verbrachten wir knapp eine Woche mit Roller fahren, lecker einheimisch essen, mit Hunde Babys spielen, surfen, in natürliche Rockpools baden, günstigen Massagen und Karten spielen. An einem Tag buchten wir uns dann noch ein Boot mit einem
    Fahrer und erkundeten noch etwas die umliegenden Inseln.

    Am Samstag ging es dann für eine Nacht wieder zurück nach Cebu City und am folgenden Morgen weiter Richtung Norden. 3,5 stunden mit einem Taxi und eine weitere halbe Stunde auf einer Nussschale strandeten wir fix und foxy auf der kleinen Insel Malapascua.
    Read more

  • Day371

    Siargao, Phillipines

    September 15, 2015 on the Philippines ⋅ ☀️ 25 °C

    After travelling 27 hours from Bali via KL, Manila and Cebu I got to Siargao (somehow pronounced Shrigao) and to the first rain since a while (even had to get my coat out). Everything here is quite rustic and not very touristy, good vibe though! I hope the surf's up too!

You might also know this place by the following names:

General Luna

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now