Poland
Chorzelin

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day3

      Warnow zum Schiffe gucken

      November 19 in Poland ⋅ 🌧 3 °C

      Ausgeschlafen, satt und abfahrbereit starten wir. Zwischendurch hatten wir ungeräumte Straßenabschnitte...hier lag schon ganz gut Schnee und Eis auf den Straßen 🙈❄️. Je weiter wir Richtung Rostock kamen, desto weniger Schnee lag hier...auch in Ordnung. Schiffe gucken? 🤷🏻‍♀️naja, Böötchen trifft es wohl eher...🤭😂
      Am Abend hatte die Feuerschale to go ihren ersten Testlauf, bestanden, tolles Teil 👍🏻. Der Platz ist schön mit Blick auf die Skyline von Rostock.
      Read more

    • Day2

      Frostig ❄️ mit Sonne 🌞 in Swinemünde

      November 18 in Poland ⋅ 🌙 0 °C

      Der Italiener/Toscaner am gestrigen Abend war der Hammer. Kleine Karte, guter Wein 🍷, perfekt.

      Es verspricht heute ein schöner und sonniger 🌞, aber auch kalter ❄️ Tag zu werden....
      Ein klein wenig Chaos in the City 🙈...der Campingplatz in Swinemünde auch abgehakt...leider liegt der benötigte Schokostecker zuhause 🙈🤦‍♀️...somit stehen wir am gleichen Platz wie am vergangenen Tag ... auch okay.
      Das Einkaufen entpuppte sich als stressig und nervig 😡 ... beim Tanken sind, wenn wir Pech haben der Betrag 2x abgebucht worden...
      grrrr😡😡😡
      Den Nachmittag haben wir bei feinstem Sonnenschein Fahrrad gefahren und den naheliegenden Polenmarkt besucht. Irgendwie war heute nicht unserer Tag...🤷🏻‍♀️
      Read more

    • Day4

      Polen's Finest

      June 27, 2020 in Poland ⋅ ☀️ 28 °C

      Am Samstag ging es nach Polen. Jedes Mal ein Highlight, da unserer Meinung nach der einzig erträgliche Teil Usedoms in Polen liegt. Kein Tourinepp, keine Kurtaxe, keine unbezahlbaren Parkplätze, deftiges Essen und kaltes Bier am Strand, Polen hat da noch diese Unschuld, die die deutschen Strände noch in den 80er/90er hatten, bevor der Massentourismus auch dort Einzug erhielt. Swinemünde ist immer einen Ausflug wert und man hat sofort dieses Urlaubsgefühl.Read more

      Schönwetterwanderer

      Polen ist so schön! 😎😎😎

      6/28/20Reply
      Traveler

      Gut zu wissen! Muss ich auch mal hin!

      6/28/20Reply
      Django-hikes

      Auf jeden Fall! 😀 Und günstig ist es auch noch

      6/28/20Reply
       
    • Day15

      Wieder in Germany!

      July 3 in Poland ⋅ ☀️ 23 °C

      Nach einem langen Tag auf kurvigen, schlaglochreichen, polnischen Landstraßen haben wir nun die deutsch-polnische Grenze passiert. Noch ein paar Kilometer bis zur Unterkunft und morgen dann Endspurt bis Hamburg.Read more

      Traveler

      Hurra!

      7/4/22Reply
       
    • Day8

      Die Kaiserbäder bei Kaiserwetter

      September 17 in Poland ⋅ ☁️ 11 °C

      Auch heute, zum großen Finale des Küstenwegs, war das Wetter wiedermal ganz auf unserer Seite!
      Nach dem Frühstück auf dem sehr guten CP, starteten wir in eine wunderbare Herbstlandschaft, denn der kräftige Westwind hatte ordentlich am Buchenwald gerüttelt und eine frische und bunte Blätterschicht auf den schmalen Küstenpfad gelegt!
      Kurz gesagt, der Weg bis zum ersten, kleinen Seebad Ückeritz, war ein Traum!
      Der nette Ort lockte uns nach dem Abstieg von der Steilküste, direkt in ein Café, direkt an der Ostsee! Wunderbarer Sitzplatz und es waren nur 2 Tische belegt!
      Jetzt erwarteten uns die 3 Kaiserbäder, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck!
      Der Weg nach Bansin erinnerte uns doch sehr, an die Steilküste auf Rügen, mit tollen Aussichten und stetigen auf und ab!
      In Bansin gab's am Ortseingang eine Räucherei und wir machten Pause bei Brathering- und Lachsbrötchen, zum Nachtisch noch Sprotten!
      Alle 3 Kaiserbäder sind wirklich sehr schön, mit tollen alten Hotels und Villen an der sehr langen Promenade!
      Die Orte sind praktisch zusammengewachsen, man merkt kaum ob man noch in Heringsdorf oder schon in Ahlbeck ist! In Heringsdorf gab's gerade ein Konzert, dementsprechend gut gefüllt war der große Platz! Auch die Seebrücken waren gut besucht aber nicht überfüllt!
      Ein Fotograf fand sich immer!
      In Heringsdorf machten wir im "Eiscafe Pinguin" eine letzte Pause bei Eis und Kaffee!
      Hinter Ahlbeck wurde es mehr und mehr ruhiger und um Punkt 18 Uhr standen wir auf der Grenze zu Polen!
      Hier hat man eine Art Tor errichtet, einige Radler hatten angehalten und machten gerade ein Fotoshooting!
      Ein Bohlenweg führte über 200 m zum Meer und auch hier, gab es nochmal Grenzpfosten in den Landesfarben!
      Es ist schon ein tolles Gefühl 1600 km, von der holländischen-, vorbei an der dänischen-, zur polnischen Grenze gelaufen zu sein!
      Der nördliche Teil unserer großen Runde ist geschafft und es war eine wunderbare Reise entlang der gesamten, wirklich großartigen deutschen Küste!
      Aber das war ja nur der Anfang, denn es liegt ja noch ein sehr langer Weg vor uns!
      Wir sind mehr als gespannt!
      Nach 112 Tagen 2155 km
      ( polnische Grenze erreicht )
      Read more

      Sommersprosse

      Blick in die Weite, schwang neben der Freude über das Geschaffte 🍾 auch ein wenig Wehmut und Abschiedsstimmung mit?

      9/18/22Reply
      Pura-Vida

      Freude über den besonderen Trailhead und auch das Geschaffte waren schon sehr groß. Da die Ķüste so großartig ist werden wir hier bestimmt noch mal hochfahren-nur zum Genießen😀

      9/18/22Reply
      Traveler

      Toll 🤩

      9/18/22Reply
      25 more comments
       
    • Day3

      Markttag

      July 28, 2021 in Poland ⋅ ⛅ 21 °C

      Heute ging es um 10 Uhr zum Polenmarkt Richtung Albeck. 👜war erfolgreich 😃meine Kette die ich gesucht hatte habe ich schon gestern Abend gefunden. Da waren alle meine Wünsche eigentlich schon erfüllt. 😄Read more

    • Day4

      10.04.2022: Swinemünde

      April 10 in Poland ⋅ ⛅ 5 °C

      Mit der MS Adler XI sind wir nach Swinemünde geschippert. Das Schiff ist bereits 55 Jahre alt aber schnurrt wie eine Nähmaschine! So war die Hafeneinfahrt von Swinemünde schnell erreicht.
      Es scheint ein stattlicher Hafen und Stützpunkt der polnischen Marine zu sein. Dagegen waren die Innenstadt und die Fußgängerzone recht langweilig. Sehr interessant war aber das Fischerei- und Stadtmuseum. Anschließend sind wir dann in einer urigen Freiluftkneipe eingekehrt und haben eine polnische Wurst mit Grillbrötchen zu uns genommen. Dolle lecker!
      Ursprünglich war unsere Rückfahrt für 16:15 Uhr geplant. Wir werden wohl das frühere Schiff bereits um 14;00 Uhr nehmen.
      Read more

      Traveler

      beim nächsten Mal empfehle ich euch den Leuchtturm und das Fort Gerhard auf der anderen Seite der Swine

      4/10/22Reply
       
    • Day17

      Deutschland - Usedom

      July 3 in Germany ⋅ ☀️ 23 °C

      Zurück in Deutschland
      Sind noch über Usedom gefahren. Ostsee Bad muss sein. Unheimlich voll. Aber ist auch Sonntag und super Wetter. Da ist es auch kein Wunder.
      Und fischbrötchen muss sein - Bismark.

    • Day6

      Einmal quer über die Insel Usedom

      August 7, 2019 in Poland ⋅ ☁️ 20 °C

      Heute hatten wir die "Mission Opa" und die "Mission Kaufhaus Stolz".
      Die Mission Opa wollten wir unbedingt erfüllen.Opa Manfred stand 1939 an dem unten gezeigten Leuchtturm und wir wollten ihm diesen Ort via Video noch einmal zeigen.Leider ist ein komplettes Industriegebiet drumrum gebaut
      80 Jahre sind auch eine lange Zeit.
      Wir haben auch Fort Gerhard inspiziert und sind dort tief in die Geschichte eingetaucht.Dann ging es mit der Fähre wieder rüber und wir sind nach Koserow shoppen gefahren. Eigentlich sollte es dann noch in den Erdbeerhof gehen aber der Himmel hat die Schleusen geöffnet.So gab es nur ne kleine Indoorspielrunde.Nach dem gesunden Abendessen beim großen gelben M geht's gerade wieder zurück ins Apartment.
      PS: Wir sind total begeistert: Barbie gibts jetzt auch mit "normaler Figur".Unser Kind wollte gern eine schöne Barbie und nicht so eine komische Dünne😅.
      Read more

      Traveler

      Klingt nach einem tollen Tag bei euch. Freu mich, dass ihr euch so entspannen könnt 😘

      8/7/19Reply
      Traveler

      Viel Action am einem Tag. Die Wildschweine sind echt?🤔😙

      8/7/19Reply
      Traveler

      Herzlichen Dank,es waren schöne Erinnerungen! wir

      8/8/19Reply
      3 more comments
       
    • Day2

      Radisson Blu und Shopping

      February 23, 2020 in Poland ⋅ 🌬 5 °C

      Nachdem wir geschlechtergetrennt einige Zeit über den Markt schlenderten, checkten wir erstmal in unseren Luxusschuppen, dem Radisson Blu Resort, ein. Parkplätze gab es keine mehr, also mussten wir ein wenig in der Umgebung suchen und mogelten uns am Ende auf einem sandigen Parkplatz vor eine Baueinfahrt.
      Unsere Zimmer befinden sich im 11. Stock. Zur Freude aller gint es hier Fahrstühle, die singen, bis man sein Ziel erreicht hat. Brittchen und ich bozogen die Suite im Ostflügel, während die Männer auf der Westseite einritten.
      Erstmal alle Türen und Schubladen aufreißen - Bestandsaufnahme! "Oh guck mal, ein Bad!!!" "Hmmm...ich brauch noch n neues Bügeleisen" "geiler großer Fernseher" "Wie bekommen wir das Bett hier im Guten raus?!"....wichtige Fragen sind zu klären. Britta richtet sich erstmal häuslich ein, eine gewisse Heimeligkeit macht sich breit...jupp hier lässt es sich aushalten!
      Wir testen gerade die Bademäntel und prüfen im Hightech-TV sämtliche Infokanäle durch, als uns eine träge Nachricht aus dem Nachbarzimmer erreicht: Lagebesprechung. Wir schlurfen also einmal schräg über den Flur, Britta trägt immer noch Bademantel und Einwegschlappen, und poltern an die Männertür. Nach kurzer Zeit sind wir uns einig, erstmal das Hotel erkunden, nen kleinen Happen futtern und dann ab in die Poollandschaft.
      Im edel anmutenden À la carte-Restaurant bestellen wir ganz bauernlike Pommes mit Ketchup und Majo, eine Zwiebelsuppe mit Baguette und ich wage mich an ein Petersiliensüppchen mit Honig. Abgerundet wird unser Gaumenschmaus mit einem (stilvoll nur zu ¼ gefüllten) Glas Weißwein...soviel Dekadenz, bloß aufpassen, dass uns nicht das Ketchup auf die Jogger tropft!
      Kurze Zeit später schälen wir uns in unser Badeoutfit, schmeißen die Bademäntel über und holen die Männers ab... Andy lässt sich ebenfalls zum Bademantel überreden und die Situation eskaliert recht schnell. Der rechte Arm steckt bereits im Ärmel, der Stoff spannt sich gefährlich, während Britta versucht Andys linken Arm auszukugeln, um ihn in den anderen Ärmel zu biegen...nix zu machen...ich piesch bald ein vor Lachen. Also Kommando zurück, Andy versucht es erneut alleine und schafft es tatsächlich auch in den linken Ärmel. Es knackt verdächtig, eine der Hauptnähte ächzt schwer...Andy plustert sich zu voller Größe auf, ein lautes "RATSCH" lässt mich vor Lachen fast niederknien. Ich muss mich erstmal hinsetzen, Britta sitzt schon Glück schon...ich hab Tränen in den Augen...super!
      Okay, passt vielleicht doch nicht...also Bademantelreste wieder ausgezogen, Handtuch über die Schultern und ab in den 14. Stock, Dachpool und Yakuzi erobern.
      Der Sturm bläst uns fast aus den Badeschlappen, wir zittern uns die Treppe zum Pool hoch und tauchen ins anfänglich recht warme Wasser, stellen aber schnell fest....trotzdem zu kalt. Britta schielt zum dampfenden Yakuzi, unsere Blicke treffen sich: hoer zu kalt, da drüben bestimmt schön warm. Keine Frage, raus aus dem Pool, klatschnass einmal über die Dachterrasse dem eiskalten Wind trotzen und zack quetschen wir uns zu viert in den bereits besetzten, mollig warmen Wirlpool. Die Dame neben Andy blickte verstört drein und gab nach 10 min auf...auch die anderen Mitbader machten sich schnell vom Acker und wir hatten ein paar Mal das runde Blubberbecken ganz für uns. Nach vermutlich 2h einweichen löste sich bereits die Haut vom Fleisch und wir beschlossen noch einmal in unsere Zimmer zum duschen zu gehen und danach den Hotelclub auf einen Drink aufzusuchen.
      Was wir nicht ahnten: kein Zurtritt für uns weil Dresscode! Bitte was!?! Die Flodders ausm Osten mussten draußen bleiben weil wir mit Jogger und Jeans und Hoodie nicht der Kleidernorm entsprechen! Am Arsch!!!
      Also schlürften wir noch einen Cocktail in der Hotellobby und nun liegen wir entspannt im Kingsize Bett und lassen den Tag gemütlich ausklingen. Morgen wollen wir nach dem Frühstück noch einmal auf den Markt, einkaufen, was wir heute nicht gefunden haben und dann entspannt zurück in die ostdeutsche Provinz.
      Bisher also alles super, an Spaß mangelt es jedenfalls nicht :)
      Read more

      Traveler

      nice looking hotel room!

      5/26/20Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Chorzelin

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android