Portugal
Fuzeta beach ferry

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day102

      Fuseta

      August 15, 2021 in Portugal ⋅ ☀️ 29 °C

      Nach dem Festival sind wir weiter nach fuseta. Hier waren wir im Juni schon. Leider ist gerade Ferien Zeit und die Straßen sind voll mit Menschen. Hier sind wir 2 Tage geblieben und haben unsere alten Freunde von hier besucht. ✌🏼
      Abends sind wir dann weiter Richtung spanische Grenze. Leider sind wir direkt in eine Naturkatastrophe gefahren. Überall Waldbrände und somit hat die fahrt etwas länger gedauert.
      Wir sind direkt nach nerja in Spanien gefahren.
      Read more

      Traveler

      hübsch

      8/20/21Reply
      Traveler

      Lecker 😋

      8/20/21Reply
       
    • Day102

      Europa.... Ereignisreicher Tag

      December 29, 2021 in Portugal ⋅ ☀️ 14 °C

      Wegen dem digitalen Impfzertifikat unseren Hausarzt angeschrieben. Er kann die Zertifikate nicht ausstellen, nur für bei Ihm geimpfte Personen.
      Ok, dann schreiben wir halt unsere Apotheke an. Antwort : "das Zertifikat können wir Ihnen leider nicht ausdrucken, da die Impfung nicht in Deutschland erfolgte, zudem sind wir vom Gesetzgeber angewiesen die Identität zu überprüfen."
      Wie war das mit Europa? Schwierig bis unmöglich.
      Wir sind dann heute morgen nochmal ins Gesundheitszentrum weil wir erfahren haben das die an manchen Orten einen Eintrag in den Impfpass machen.... Hier nicht.
      Letzte Möglichkeit, wir kaufen eine Simkarte damit wir eine portugiesische Telefonnummer haben und versuchen damit im Web die Zertifikate herunter zu laden. Die Simkarte liegt jetzt im Handy und piepst dauernd. Eine Nummer ist anscheinend noch nicht zugewiesen, aber Guthaben habe ich schon durch meine Versuche, mir eine SMS zu senden, verbraucht. Die Sim hat 2,50€ gekostet und soll 10€ Guthaben haben. Bis jetzt wurden mir 2,50 € angezeigt und jetzt nur noch 50 Cent. Mal abwarten wie es morgen aussieht. Notfalls nochmal in den Shop.
      Heute mittag sind wir noch nach Fuseta gefahren und haben die Sonne genossen. Nachbarn haben für uns Orangen gekauft. Groß sind die ja, 50 Cent das Stück. Jetzt müssen die nur noch schmecken.
      Ach ja, auf dem Markt waren wir auch noch kurz.
      Read more

      Traveler

      🙈 es lebe Europa👍 wir hüten auch unser Impfzettelchen wie Goldstaub 😂

      12/29/21Reply
      Liz und Thomas on tour

      🤣🤣🤣

      12/29/21Reply
      LeuchtturmTravel

      Da sind wir gespannt wie es bei euch weitergeht. Wir haben eben YouTube geschaut, das letzte Video von Haco und auch von GNS TV. Sind beide auf dem Campingplatz Mar Azul in Balerma, Spanien. Dort organisiert der Campingplatz alles in Bezug auf die Booster Impfung. https://m.youtube.com/watch?v=xXJCp-RH-CM

      12/29/21Reply
      3 more comments
       
    • Day31

      Faro

      October 12, 2021 in Portugal ⋅ 🌙 20 °C

      Gestern war ein super Tag 😁😁 Wir sind nach Faro zum shoppen gefahren 😍😍 Und was soll ich sagen... natürlich haben wir uns auch etwas gekauft 🙃
      Aufgebaut war das Einkaufszentrum wie Parndorf und wir hatten echt viel Spaß... also Clara-Marie und ich 😅

      Heute sind wir dann mit einem Boot auf die vorgelagerten Insel gefahren. Der Strand war echt schön und der Atlantik viel wärmer als vermutet. Die Quallen die an den Strand gespült wurden waren nicht so fein 😣

      Und zum Essen gabs heute wieder frischen Fisch. Philipp hatte eine "Dourade" (Goldbrasse) und ich probierte "Robalo" (Wolfsbarsch) und eins kann ich nur sagen... die wissen wie man einen Fisch richtig gut zubereitet 😁😋
      Read more

      Traveler

      da gibts viel zum runterschmeissen 🤣

      10/13/21Reply
      Traveler

      😅

      10/28/21Reply
       
    • Day21

      Liesel wird Studentin

      August 29, 2022 in Portugal ⋅ 🌙 21 °C

      Okay zugegeben, in der Abflugschneise eines großen internationalen Flughafens zu stehen hat auch einen kleinen Nachteil. Wir haben zwar beide einen sehr tiefen Schlaf und von 23 bis 5 fliegt auch nix aber ab ca. 7Uhr konnten selbst wir die Flieger nicht mehr ignorieren. Also mache ich uns Kaffee und wir starten erstmal entspannt in den neuen Tag. Heute ist hier einiges los auf dem Parkplatz. Klar, es ist Montag und wir stehen direkt an der Uni. Während ich so auf dem Einstieg von Henry sitze, mor sie Sonne ins Gesicht scheinen lasse und den Kaffee genieße parkt direkt neben uns ein älterer Portugiese ein. Scheinbar ein Professor wie wir tippen. Es ist auch nicht so, dass hier nicht noch viele viele andere Parkplätze frei wären. Aber er stellt sich direkt neben uns. Was bei Henrys Breite immer sehr eng ist dann. Irgendwie schafft er es auch sich aus seinem Auto zu quetschen. Ich wünsche ihm einen guten Morgen, er lächelt und wünscht uns einen schönen Tag. Wir müssen schmunzeln. Wahrscheinlich steht er seit 25 Jahren schon immer auf diesem Parkplatz.
      Nun ist es Zeit Frühstück jagen zu gehen und das mit der Gassi Runde zu verbinden. Nachdem wir eine Runde durch den Park geschlendert sind steuern wir zielstrebig den Bäcker auf dem Gelände des Santa Maria Hospitals an. Ich warte mit den Jungs draußen und Susi wird fast hochkant wieder raus geschmissen... okay das hätte ich mir denken können. Klar das auf dem Klinik Gelände Maskenpflicht herrscht in den Innenräumen. War ich wohl zu lange nicht mehr im Dienst um das aufm Schirm zu haben. Leicht geknickt ziehen wir also wieder davon. Masken haben wir nämlich nicht mal dabei. Uns fällt aber ein, dass es in der U-Bahn Station am Snack Automaten auch Masken gab. Also gehen wir dort hin. Ich warte wieder draußen mit den Jungs, mittlerweile schon sehr hungrig. Ein paar Minuten später kommt Susi zurück. Mit 2 Masken aus dem Automaten uuuund Frühstück von Bäcker den es unten auch gab. Perfekt das ist meine Frau! Also ab zurück zum Bus und erstmal alles verspeisen was Susi uns so ausgesucht hat. Gut gestärkt packen wir dann zügig unsere Sachen im Bus wieder sicher zusammen, verstauen die Hunde und können los. Theoretisch, wenn denn die Königin anwesend wäre. Ist sie aber nicht. Ein paar Minuten zuvor wollte sie einsteigen und Spencer hat sie sich einfach untern Arm geklemmt. Da ist sie direkt wieder bockig abgedampft. Also Orten wir sie mit Hilfe ihres Trackers. Es dauert ein bisschen und wir müssen den Tracker piepen lassen aber dann finden wir sie. Ausgestreckt unter der Hecke im Innenhof der Uni chillt sie ihr Leben. Sie denkt nicht eine Sekunde daran sich zu uns zu Bewegen. Da helfen keine Snacks und keine Milch. Sie zeigt uns die kalte Schulter und ignoriert uns. Das Problem an der Geschichte ist jetzt nur, dass zwischen ihr und uns ein Zaun ist durch den wir nicht kommen. Also macht Susi sich auf den Weg und guckt wie sie wohl in die Uni gelangt. Irgendwann findet sie auch einen Eingang. Sie erklärt den Wachman am Eingang, das ihre Katze im Innenhof Studiert und das sie ihr gerne erklären würde das sie sich nicht so einfach im Ausland an der Uni einschreiben kann. Er guckt verdutzt aber gewährt ihr Einlass. Ich rufe sie um ihr zu Zeigen wo Liese hockt und dann schnappt sie sich die Illegale Studentin endlich. Liesel ist gar nicht erfreut über ihre plötzliche Entlassung aus der Uni. Der Wachman guckt nicht schlecht als Susi wirklich mit einer Katze auf dem Arm das Unigebäude wieder verlässt. Wir erklären ihr nochmal eindringlich, dass sie für ihren Job als Königin überhaupt kein abgeschlossenes Studium braucht und zu guter letzt lässt sie sich dann mit Hilfe einer leckeren Milch beschwichtigen. Endlich kann es also los gehen. Wir haben entschieden das wir noch mindestens eine Nacht im Land bleiben wollen, weil uns Portugal und seine lieben Menschen einfach so gut gefällt. Also machen wir uns auf in Richtung Spanien aber mit einem weiteren Stop vorher. Als wir Lissabon verlassen, verabschiedet uns diese schöne Stadt mit einem fantastischen Highlight. Wir fahren über die "Ponte 25 de Abril". Eine Stählerne Hängebrücke mit einer Höhe von 190m und einer Länge von 2278m fühlen wir uns kurz nach San Francisco auf die Golden Gate Bridge versetzt. Die ist mit 2737m auch gar nicht so viel länger. Hat eine breite von 27m die portugiesische hat 30m. Doch mit 227m ist sie noch ein kleines Stück höher. Alles in allem war das ein absolutes Highlight. Direkt neben der Brücke auf dem anderen Ufer ragt noch eine riesige Jesus Statue empor, wirklich ein Wahnsinns Bild. So beginnt die Fahrt doch mal schön. Je weiter wir heute so rollen umso wärmer und trockener wird es um uns herum. Die Wälder und Maisfelder weicher einer Dürren Steppen artigen Gegend. Es wachsen nur noch selten ein paar Büsche oder flache, knorrige Bäume mit ausladenden Kronen. Große Rinder- oder Ziegenherden grasen die trockenen braunen Halme oder drängeln sich in dem wenigen Schatten der sich ihnen bietet. Es geht ewig weit nur geradeaus. In den Hochspannungsmasten sieht man riesige Vogelnester. Wirklich viele davon. Die Vögel dazu haben wir leider nicht entdeckt.
      Irgendwann wird es dann wieder ein klein wenig grüner um uns herum. Also nicht so richtig üppig... der Boden bleibt hellbraun und besticht mit vertrocknetem Gras. Aber jetzt fahren wir vorbei an großen Olivenplantagen. Von ganz kleinen frischen Sätzlingen bis hin zu großen älteren knorrigen Olivenbäumen ist alles dabei. Außerdem gibt es große Weinplantagen. Bei all dem sieht man auch Bewässerungssysteme. Ohne geht es in dieser Gegend wohl nicht. Als wir von der Autobahn abfahren, geht es für uns durch kleine hübsche Dörfer. Alles wirkt ein wenig zurück in der Zeit und irgendwie Urig. Jetzt Kreuzen Orangen- und Granatapfel Plantagen unseren Weg. Und dann biegen wir ein in unser Zielort. Direkt am Anfang gibt es einen kleinen Supermarkt, in dem Susi uns nochmal eindeckt mit allem was wir so zum Überleben brauchen. Dann fahren wir die letzten 3 min zum Campingplatz. Gerade will einer der Mitarbeit das Tor schließen, doch wir dürfen als letzte noch mit rein. Wir haben Glück gehabt! Mit uns geht der letzte Platz weg. Der Campingplatz ist übersichtlich. Die Stellplätze sind schön groß, die Sanitöranlagen Uralt aber funktionabel. Was allerdings nicht bedeutet das es so etwas wie klobrillen oder Papier gibt. Es heißt nur sie sind alt aber sauber. Aber wir befinden uns nun in Fuzeta. Das ist ein kleiner gemütlicher Fischerort. Hier können wir entspannen, an den Strand gehen, in Bars oder Restaurant sitzen und ein bisschen Bummeln, wenn usn danach ist. Wir bauen also unser Lager auf und dann gehen wir bummeln, denn Henry braucht dringend ein Upgrade. An so heißen Orten wie hier kann man zur Mittagszeit wirklich keine Sonne auf der Haut ertragen. Wir haben zwar das Große Sonnensegel von Henry, doch ist es oft so das von den Seiten oder von Vorne noch so viel Sonne durchkommt dass kaum Schatten übrig bleibt. Wir brauchen also große Tücher um die Seiten ab zu hängen. Und Susi hat auf dem Weg zum Platz schon einen Stand entdeckt der genau solche verkauft. Da spazieren wir jetzt hin, nicht ohne uns ein Eis für sie Weg zu holen natürlich. 2 schöne Tücher für Henry sind schnell gefunden und nach einem Käffchen geht es auch zurück. Abendessen ist angesagt. Heute gibt es lecker Brötchen. Mit Tomatensalat, leckerem Fisch aus der Region für mich und leckerer Wurst und Käse für Susi. Das Beste aber ist der Nachtisch. Susi hat und einen Meega Obstsalat geschnippelt. Mit Mango, Papaya, Melone, Banane und Ananas. Natürlich auch alles Frisch. Oooober lecker !!!
      Read more

      Traveler

      oh wie muckelig 😍

      8/29/22Reply
      Traveler

      Endlich eine Uni, an der sie sein kann, wie sie ist😅

      8/30/22Reply
      Traveler

      Das sieht super kuschelig aus, wie eine echte Honeymoon Suite😍

      8/30/22Reply
      Lea Grünheid

      Es ist doch auch eine echte Honeymoon Suite😉 nur eben auf unsere Art 🥰

      8/30/22Reply
      Traveler

      will ich nicht bestreiten😉

      8/31/22Reply
      2 more comments
       
    • Day22

      Fischers Fritz oder so

      August 30, 2022 in Portugal ⋅ 🌙 22 °C

      Die Sonne lacht, die Menschen sind fröhlich und lieb, der kleine Fischerort ist schön zum verweilen. Also machen wir das auch und bleiben heute noch hier. Zum Frühstück gibt es leckere Früchte mit Joghurt und Müsli und dann starten wir mit den Jungs auf eine kleine Erkundungstour durch den Ort. Erstes Ziel ist es einen Fleck zu finden, wo wir sie mal laufen lassen können. Also gehen wir an der Promenade entlang und suchen etwas abgelegener nach einer Möglichkeit. Die ergibt sich dann auch schneller als gedacht, denn es ist Ebbe und vor uns breitet sich ein große Fläche aus die für die Jungs nur so dazu einlädt in der Modder zu toben. Also Leinen los und ab geht die Post. Kurz vorher blicken wir noch dass hier alles voller kleiner Krebse ist. Wirklich alles voll, die krabbeln hier fröhlich rum. Als wir die Hunde loslassen verschwinden sie dann flink in ihre Löcher das sieht wirklich witzig aus! Spencer dreht erstmal ein paar Runden durch in der Modder und Baloo hat Spaß dabei den Krebsen hinterher zu laufen und welche zu entdecken die nicht im Loch verschwunden sind. Mehr als Schnüffeln hat er aber nicht gemacht und so hat auch keiner von denen ihn in die Nase gezwickt. Nachdem die Hunde sich anständig mit der schönsten Modder dekoriert haben können wir entspannt durch das Städchen schlendern. Wir jagen uns 1-2 Eis durchstöbern Souvenierläden und finden sogar einen Tattoo Laden. Der dazu gehörige Tattoowierer ist auch super nett und quatscht erstmal eine Runde mit uns. Er ist Brasilianer. Hat schon in Argentinien und Paraguay gearbeitet und gelebt und fühlt sich aber am wohlsten in Portugal. Als er hört das Susi Tattoowiererin ist (sie hat eins ihrer Feuerzeuge verschenkt) will er gleich ihren Instagram Kanal wissen und ist begeistert von ihrer Arbeit. Anders herum aber genauso. Er macht schöne Realistic Motive. Aus dem Laden holt er sogar seinen Freund und Kunden heraus auf dem er einiges gestochen hat, um es uns zu zeigen. Der Zeigt auch bereitwillig alle seine Kunstwerke und wechselt dann aber ganz schnell das Thema zu Spencer. Er findet ihn toll und hätte auch gerne einem Cane Corso. Das war eine wirklich schöne Begegnung. Wir zeigen weiter. Jagen und Mittag und Kaffee, der hier im Übrigen wirklich gut schmeckt gott sei dank! Dann ist es Zeit für eine Siesta, man passt sich ja den Gewohnheiten der Einheimischen manchmal an. Ein wenig Wäsche wird gewaschen in der Zwischenzeit und Postkarten geschrieben. Als es dann etwas Kühler wird ziehen Susi und ich nochmal alleine los, denn wir brauchen einen Briefkasten, ein Eis und Kuchen. Die Jungs bleiben am Bus, die sind immernoch k.o. vom Vormittag. Die kleine Postfiliale haben wir gerade noch so vor Ladenschluss gefunden und gerade als Susi die Karten in den Kasten schmeißen will kommt auch schon die Postfrau um die Ecke und nimmt sie ihr mit einem freundlichen Lächeln direkt ab. Nächster Stop ist Kuchen und Kaffee. Da gibt es hier mehrere Möglichkeiten. Der Kuchen schmeckt gut und so schlendern wir noch ein wenig weiter. Hier und da wird noch eine Kleinigkeit eingekauft und dann geht's wieder nach Hause. Die Jungs rasten völlig aus vor Freude, das wird nie langweilig und ist immer wieder schön. Der Rest des Abends ist gemütlich. Wir Kochen gemeinsam, hören schöne Musik, räumen Henry ein wenig auf und genießen einfach die Zeit zusammen. Nach einer kleinen Gute Nacht Runde für die Jungs geht es dann auch schon in die Kojen, denn morgen ziehen wir weiter auf der Suche nach dem neuen, unbekannten Abenteuer.Read more

      Traveler

      Hallöchen ihr beiden, danke für die Beschreibung eures Lissabonbesuches. Ach ja, mein Schwesterchen und ich, wir waren Mitte bis fast Ende Juni dort. Vor diesem ganzen Lufthansa Unsinn. Wir hatten 7 Tage für die schöne helle und lichtdurchflutete Stadt. Allerdings sind wir zu Fuß nicht über die Brücke und zur Jesusstatur gekommen. War einfach nicht drinn im Zeitplan. Danke für die Bilder. Ich lese mit Begeisterung eueren Block. Viele tolle Erlebnisse weiterhin für euch, alle. Liebste Grüsse

      8/31/22Reply
      Lea Grünheid

      Ja da ist man mit dem eigenen zu Hause doch etwas flexibler, aber dafür auch wieder ein klein wenig eingeschränkter durch die Tiere😇 wir freuen uns das euch die Berichte gefallen 🤗

      8/31/22Reply
      Traveler

      Auch hier sind wieder schöne Bilder bei und ich durfte Eibe schöne Geschichte lesen. Danke an euch, dass wir auf diese Art mitreisen dürfen 😘

      8/31/22Reply
      2 more comments
       
    • Day52

      Flohmarkt Tavira

      November 5, 2022 in Portugal ⋅ 🌙 17 °C

      Ohne Kauferfolg auf dem Flohmarkt gewesen.
      Dafür gab's in der Markthalle getrockneten Thunfisch und getrocknete Eier vom Maruca. 🤔🤔🤔
      Außerdem ein sehr nettes und interessantes Gespräch über den portugiesischen Alltag mit der jungen Verkäuferin, die in der Schweiz geboren wurde aber mit 15 nach Portugal kam und jetzt wieder seit 11 Jahren hier lebt.

      Die Sonnenuntergänge am Strand in der Algarve und vor allem von Fuseta sind Tag für Tag atemberaubend. Die Farben sind sehr lange so am Himmel sichtbar. 😍😍😍
      Read more

    • Day55

      Friedhof und Kirche

      November 8, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 22 °C

      Leider war Beerdigung. Daher konnte ich nicht in die Kirche rein.

      Die Mausoleen sind beeindruckend. Dass man teilweise die Särge sieht und Fotos der Verstorbenen aufgestellt sind kannte ich schon. Daher fand ich es heute nicht mehr so gruselig wie vor Jahren.
      Das einfache Volk liegt dicht gedrängt.
      Read more

      Traveler

      Auch da wieder Kacheln

      11/8/22Reply
      Traveler

      stimmt, leider hatte ich die schon 😎

      11/8/22Reply
       
    • Day51

      Fuseta

      June 25, 2021 in Portugal ⋅ 🌙 22 °C

      Wir verbrachten 3 wunderschöne Tage in fuseta 🏝 nette einheimische Bars 🍹 und eine Insel für uns allein ... mit einem Boot Taxi für 3,5 Euro zu haben 👍🏻 🚣‍♀️ Christina hat für uns Vegane Bolognese gezaubert 🍝
      Und nebenbei haben wir uns das Fußballspiel geschaut ...
      wir haben mal wieder nette Bekanntschaften gemacht Peace ✌🏼
      Read more

      Traveler

      Schönheit ❤️❤️❤️

      6/25/21Reply
      Traveler

      guad schauts aus ihr zwoa 🥰🥰🥰

      6/25/21Reply
      Traveler

      Moi danke 🤩 dir

      6/26/21Reply
      12 more comments
       
    • Day36

      Fuseta

      September 7, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 27 °C

      Zwei Wochen Portugal vergiengen wie im Flug! Unser letzter Stop in diesem wundervollen Land war im Fischerdörfchen Fuseta. Vom Dörfchen selbst haben wir nicht viel gesehen, denn wir sind vom Hafen aus mit einer Personenfähre an einen wunderschönen Strand übergesetzt. Diesmal ohne Badezeug verbrachten wir einige Zeit in einer kleinen Strandbeiz und genossen die karibikähnlichen Verhältnisse.
      Bei Chantal, die einen tierfrohen Stellplatz unterhaltet, verbrachten wir die Nacht zwischen Schafen und Pferden.
      Nun weiter zurück nach Spanien, sozusagen auf den 2.5- wöchigen Heimweg.☺️
      Read more

      Traveler

      gigot zum Znacht😂

      9/9/22Reply
       
    • Day55

      Morgendliche Runde in Fuseta

      November 8, 2022 in Portugal ⋅ ☁️ 19 °C

      Ebbe am Morgen...Die Wolken hängen einwenig bedrohlich Richtung Faro. Aber obwohl gestern Regen vorher gesagt wurde zeigt die App heute keinen Niederschlag mehr an.

      Ein Ruhetag wird es wohl trotzdem werden.
      Der Gang zum Mercado Municipal war nicht wirklich erfolgreich. 3 Obststände und 3 Fischstände.

      Auf dem letzten Foto ist ein Nest zu sehen, dass vermutlich vom Baum über unserer Markise stammt. Bleibt zu hoffen, dass die Bewohner ausgeflogen waren und nicht von Freßfeinden heimgesucht wurden.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Fuzeta beach ferry

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android