June - August 2021
  • Day49

    Lesni Bar, Weiterfahrt Heuscheuergebirge

    July 19 in Czech Republic ⋅ ⛅ 17 °C

    Eine wunderbar erholsame Nacht liegt hinter uns - die Friedi hat fast 5 Stunden am Stück geschlafen und auch sonst war es sehr ruhig um uns herum, was uns bis 8:15 Uhr ausschlafen ließ!
    Nach einem kräftigendem Frühstück machten wir uns auf den Weg zur 2km entfernten Lesni Bar, was soviel wie Sommerbar bedeutet. Oben angekommen, waren wir von der Idee begeistert : Mithilfe des Bachwassers, was in Holzleitungen geführt wird, werden die Getränkedosen gekühlt, so dass man nur noch zugreifen muss :) Für die Kinder gibt es Wasserspielzeug und für die Eltern ein paar Würste zum Grillen über dem Lagerfeuer. Und alles wird in eine Kasse des Vertrauens gezahlt (100 tschechische Kronen, also ca. 4€ für 2 Würste, ein Bier und eine Waffel). Super!
    Zur Mittagszeit liefen wir zurück zum Wohnmobil und mussten uns dank einsetzendem Regen ein bisschen beeilen 🙄😅 bei all den bisherigen Wanderungen hatten wir immer alles mit : Regenjacken für die Kinder, Regenschirm etc... Heute allerdings wollten wir ja "nur mal schnell" da hoch und ließen das schwere Gepäck im Auto... 🙄 🙈 Aber dank Survival-Martin hatten wir dennoch ein Regencape und eine Regenjacke dabei 💪 😜 sehr gut 😊 👍und so haben wir es halbwegs trocken zum Wohnmobil zurück geschafft und machten uns zur Mittagsschlafenszeit der Kinder auf den 130km langen Weg ins sogenannte Heuscheuergebirge auf polnischer Seite, vorbei an der schönen Stadt Glatz in Niederschlesien. Zum späten Nachmittag kamen wir dann in unserem heutigen Zielort Karlow an und erkundeten die fußläufige Umgebung - zum Glück gibt es drei Spielplätze um uns herum 😅😅😅
    Read more

    Die Blicke😄 [Franziska]

    Luise Olbricht

    Voll begeistert 🤩 😅🤣

    Hammer! [Iche]

     
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day48

    Erholungstag im Altvatergebirge

    July 18 in Czech Republic ⋅ 🌧 17 °C

    Nach so viel sportlicher Betätigung stand uns der Sinn nach etwas Entspannung - zumindest wollten wir heute nicht schon wieder wandern 😅 Das Wetter half uns bei dieser Entscheidung : das Gewitter, was einen Tag zuvor u.a. die Sächsische Schweiz unter Wasser setzte, kam nun auch bei uns, im 300km entfernten Altvatergebirge, an und ließ auch hier die Flüsse über die Ufer treten und Feuerwehren ausrücken... Und wir waren dankbar und froh, dass wir dieses Wetter nicht bei unserer gestrigen Klamm Wanderung erlebt haben!
    Und so machten wir uns auf den Weg nach Jesenik (zu deutsch: Freiwaldau), um uns dort ein bisschen umzugucken. Nach einem Mittagessen in der Stadt und nachlassendem Regen fuhren wir am frühen Nachmittag noch zu einer Sehenswürdigkeit der Region : Certovy kameny - zu den "Devil's stones" - mit einem fantastischen Blick über die Landschaft!! Dort angekommen, haben wir erstmal einen kleinen Mittagsschlaf eingelegt, bevor wir die Steine erklommen haben 😃 offensichtlich waren wir noch zu kaputti von gestern :)
    Nachdem wir den Ausblick genossen haben, sind wir noch zum 20km entfernten Standplatz für die kommende Nacht gefahren - ein Parkplatz im Grünen, um morgen Vormittag zur "Lesni Bar" zu gelangen!
    Read more

    Michael Gebauer

    Ich hab meine Pippi zum Fressen gern ... 😉

     
  • Day47

    Klamm Wanderung im Altvatergebirge

    July 17 in Czech Republic ⋅ ⛅ 19 °C

    Zum Glück haben wir gestern Abend noch einen Stellplatz auf dem Wanderparkplatz ergattern können... Die wanderfreudigen Tschechen übernachten sogar im Auto, um dann 7 Uhr als erste loszulaufen! 😅
    Und wegen allen anderen, die erst am Morgen mit dem Auto anreisen, waren wir ab ca. 7:30 Uhr auch wach!
    Gegen 10:30 Uhr machten wir uns ebenso bei schönstem Sonnenschein auf den überfüllten Wanderweg, der uns parallel zum Bach "Bila Opava" durch schattenspendende Wälder stetig bergauf führte. Heddi ist den ersten Abschnitt bis zum Wasserfall fast alleine gelaufen bzw geklettert. Danach waren nicht nur ihre Kräfte erschöpft 🤭🙄 Auch wir Erwachsenen hatten heute ganz schön zu kämpfen, um nach der anstrengenden Wanderung durch die Klamm noch die folgenden 2km bergauf zur Hütte "Barborka" zu schaffen... Endlich oben angelangt, haben wir festgestellt, dass wir bei gefühlten 30°C im Schatten knappe 400 Höhenmeter auf 6km gelaufen sind 😲 Kein Wunder also, dass wir diesmal fix und fertig waren... Jeder von uns hat ja noch ein Kind mit hoch geschleppt 🙈🙈🙈 Aus diesem Grund haben wir uns in der Gaststätte jeweils 2 Gerichte bestellt, um wieder zu Kräften zu kommen 😅😃 Nach dieser mehr als stärkenden Pause machten wir uns ca. 16 Uhr auf den Rückweg zum Wohnmobil. Diesmal ging es also nur bergab - ziemlich erholsam nach all den anstrengenden Höhenmetern nach oben!
    18 Uhr kamen wir nach ca. 18.000 Schritten (12km) völlig erschöpft im Wohnmobil wieder an, schauten mit den Kindern "Conni" und "Petterson und Findus" und schliefen 20:30 Uhr unweckbar mit ein 😴
    Read more

  • Day46

    Weiterfahrt ins Altvatergebirge

    July 16 in Czech Republic ⋅ ⛅ 21 °C

    Die Nächte mit Friedi sind seit zwei bis drei Tagen wieder ruhiger und so haben wir bis 8:15 Uhr gut schlafen können. Den Vormittag und die vorhandenen Duschen nutzten wir, um auch die Kinder mal mit Seife zu waschen :) Wir ließen die Wäsche (über dem Zaun des Kinderspielplatzes hängend 😅) in der Sonne noch zu Ende trocknen, bevor wir gegen 12:30 Uhr weiter fuhren. Die heutige Strecke war 130km lang und führte vorbei an der tschechischen Stadt Ostrava (was übrigens Partnerstadt von Dresden ist!) ins Altvatergebirge. Wir sind also (übrigens völlig problemlos) in Tschechien gelandet und wollen hier noch ein paar Berge erkunden :)
    Am späten Nachmittag kamen wir in Karlova Studanka an, einer wunderschönen kleinen Stadt mit gut erhaltenen Holzhäusern aus dem vorherigen Jahrhundert! Nach einem kleinen Erkundungsspaziergang entschieden wir uns für ein Abendessen im "Letni Lazne", was so viel wie Sommer-Spa bedeutet.
    19:30 Uhr fing die 80-90er Party auf dem nahegelegenen Sportplatz an und wir schauten auf ein Bier vorbei. Jedoch waren die Kids 20:30 Uhr so müde, dass wir uns auf den Weg zum Wohnmobil machten und noch die 2km bis zum Parkplatz fuhren, von dem aus unsere morgige Wanderung beginnen soll.
    Read more

  • Day45

    Heidelbeeren-Wanderung auf den VelkaRaca

    July 15 in Poland ⋅ ⛅ 22 °C

    Auch in dieser Nacht standen wir in den Startlöchern für den folgenden Tagesausflug. Ein Gewitter zog von 19 bis 4 Uhr über uns hinweg, aber ansonsten war es ein guter Standort für die Nacht.
    Am frühen Vormittag nutzten wir wieder einmal die Chance, mithilfe einer Seilbahn auf die Berge zu gelangen. Für nur 22€ für uns alle zusammen war es auch gut bezahlbar!! Oben angekommen, gab es einen riesigen Spielplatz für Kinder und zusätzlich eine Trampolinanlage :) es war also recht schwierig, Heddi zum Wandern zu begeistern 😅😄
    Als der erste Schock über den Spielplatzverlust vorüber war, gelangten wir - vorbei an Skipisten und weiteren Seilbahnstationen - auf eine Höhe von knapp 1200 Metern. Hier wuchsen die Heidelbeeren dicht an dicht und wir fühlten uns wie im Schlaraffenland 😊 man konnte mit der bloßen Hand zugreifen und hatte wunderbare Heidelbeeren zum Naschen!
    Gegen 14 Uhr kamen wir auf der Hütte des Velka Raca's an und waren damit ganz plötzlich auf polnischer Seite 😃 wir genossen Gulasch- und (weiße) Bohnensuppe, während Heddi ihren Mittagsschlaf auf den Stühlen neben uns hielt!
    15 Uhr machten wir uns auf den 3km langen Rückweg, den Heddi größtenteils mit ihren neuen Wanderschuhen super gemeistert hat 💪 diesmal konnte man sie mit den Spielplätzen im Ziel sehr gut "locken" 😃
    17 Uhr sind wir wohlbehalten im Wohnmobil angekommen und haben uns auf den Weg (mit Grenzübergang zu Tschechien) zu einem nahe liegenden Campingplatz bei Cieszyn gemacht. Wir brauchten unbedingt eine Dusche und eine Waschmaschine :) 21:30 Uhr konnten wir endlich die letzten nassen Wäschestücke aufhängen und bald darauf vor lauter Erschöpfung ins Bett fallen!
    Read more

  • Day44

    "Brot" Wanderung in der Mala Fatra

    July 14 in Slovakia ⋅ ☁️ 24 °C

    Unser Stellplatz für die Nacht war gleichzeitig unser Parkplatz für den heutigen Tag - Wir standen auf dem Parkplatz einer Seilbahnstation und genossen in der Nacht herrliche Ruhe um uns herum! So viel Ruhe hatten wir lange nicht mehr 😅👍
    Nach einem kraftigendem Frühstück ging es auch für uns mit einer Gondel auf 1520 Höhenmeter - Frieda genoss den Ausblick während der Bergfahrt, Heddi hatte ein bisschen Angst... Wohl behütet kamen wir auf dem Bergsattel an und begannen unsere Wanderung auf den 1647m hohen "Cleb" (ins Deutsche übersetzt heißt der Berg also Brot 😅). Frieda schlief in der Trage an mir ein, Heddi auf Martins Schultern 🙈😃 Mit zwei schlafenden Kindern erreichten wir pünktlich um 12 Uhr das Gipfelkreuz, um bei starkem Wind schnell wieder runter zu laufen. Eigentlich war ein Stopp unterwegs auf einer Hütte geplant, jedoch war diese Hütte wegen Renovierung geschlossen... 🙄 Na gut, dann also nicht :) die 50 Minuten zurück zur Seilbahnstation schafften wir auch so, bevor wir 15 Uhr mit der Seilbahn wieder ins Tal fuhren. Eine Stunde später fuhren wir weiter in Richtung Nordwesten, um gegen 18 Uhr auf einem neuen Parkplatz (in Oscadnica) einer Seilbahnstation anzukommen. Dort angekommen, begann ein starkes Unwetter mit Blitz und Donner, sodass wir den Abend geschützt im Wohnmobil und "Conni" - guckend verbrachten!
    Read more

    Rumpel Dum

    sieht sehr bequem aus, zumindest für heddi 😅

    Luise Olbricht

    Was die Kids bequem finden 😅 👍 🙈

    Wie klappt es mit der Verständigung in der Slovakei, sprechen die alle Englisch? [Purzel]

     
  • Day43

    Klamm Wanderung in der Mala Fatra

    July 13 in Slovakia ⋅ ☀️ 25 °C

    In der Nacht war Frieda wieder sehr unruhig und aller 2 Stunden wach 😭 7:30 Uhr war die Nacht endgültig vorbei, da neben unserem Wohnmobil ein Auto mit einigen Zigeunern geparkt wurde. Sie unterhielten sich bei lauter Musik und schauten immer wieder bei Martin zum Fenster herein 🤣🙄🙈
    8:45 Uhr haben wir gemeinsam mit unseren neuen WoMo-Freunden aus Oldenburg gefrühstückt und Ausflugsziele ausgetauscht :) Auf diese Art und Weise stand unser heutiges Ziel fest: auf geht's in die Mala Fatra! Vorher hielten wir in Ruzomberok an und kauften Heddi eine eigene Puppe, mit der sie von nun an spielen konnte. Die letzten Male, als sie eine fremde Puppe in der Hand hatte, wurden Krokodilstränen geweint als sie sie wieder abgeben musste... So auch heute Vormittag, als sich die Familie (mit Puppe) aus Oldenburg verabschiedete... 🙄 🙈
    15 Uhr erreichten wir dann endlich bei schwülen 32°C den Ort Terchova und begannen unsere kleine Wanderung in die dortige Klamm (Janosikove Diery). Heddi lief den gesamten Weg, natürlich mit neuer Püppi in der Hand!! 😊 17 Uhr kamen wir an einer wunderschön gelegenen Almhütte vorbei, legten einen Stopp ein und genossen Kofola, Bier und "Buchty na pare" (links auf den Essensbild) und eine Art Flammkuchen. Super!! Nach dieser köstlichen Stärkung liefen sich die 4km bergab zum Wohnmobil fast wie von selbst :)
    Read more

    Michael Gebauer

    🥰 🥰 🥰

     
  • Day42

    Weiterfahrt und Baden in warmer Quelle

    July 12 in Slovakia ⋅ ☁️ 20 °C

    Das regnerische Wetter machte uns die heutige Entscheidung leicht, weiter zu fahren. Außerdem waren uns die 120€, um mit der Gondelbahn auf die Lomnitzspitze zu gelangen, doch ein bisschen zu viel Geld, um es auf einmal auszugeben. Und so fuhren wir raus aus der Hohen Tatra (auch ein Abstecher nach Strbske Pleso war wegen des Wetters nicht möglich) in Richtung Westen. Unterwegs machten wir Stopp an einem See bei Liptovisky Mikulas, um Mittag zu essen (selbst gemachter Kartoffelbrei mit Bratwurst). Eigentlich wollten wir da auch für die Nacht stehen bleiben, jedoch gefiel uns der Standplatz nicht so richtig... Zum Glück fand Martin in der Nähe des kleinen Dorfes Lucky eine heiße Quelle zum Baden, mit dazugehörigem Stellplatz für die Nacht. Dort angekommen, haben wir 1,5 Stunden in der heißen Quelle verbracht und uns bei angenehmen 33°C aufgewärmt :)
    Mittlerweile hatten sich auf dem Parkplatz weitere Wohnmobile zu uns gesellt - unter anderem eine vierköpfige Familie aus Oldenburg (ursprünglich aus Oschatz), mit denen wir den Abend verbrachten. Die Kinder spielten gemeinsam und wir Erwachsene unterhielten uns bei klarem Sternenhimmel bis in die Nacht hinein! Ein schöner Abend :)
    Read more

    Zwei süße Bademäuse [Susanne]

    Luise Olbricht

    😊😅👍

    Susanne Grohme

    Zwei süße Bademäuse

     
  • Day41

    Belianska-Höhle in der Hohen Tatra

    July 11 in Slovakia ⋅ ⛅ 22 °C

    Die Nacht war kurz und anstrengend, da Frieda aller zwei Stunden wach und sehr unruhig war... Kommt da vielleicht wieder ein Zahn?!? 🤷‍♀️ Wer weiß...
    Dank zeitigem Aufstehen (gegen 8 Uhr) konnten wir die 2634m hohe Lomnitzspitze sogar ohne Wolken sehen!! 😊 😉 👍
    Der heutige Tag sollte allerdings ab dem späten Vormittag vermehrt Regenwolken und Gewitter bringen, weswegen wir uns für einen wetter- und kindertauglichen Ausflug entschieden (und auf die Lomnitzspitze verzichteten). Und so sattelten wir die Fahrräder samt Anhänger und Kindern und fuhren ins 8km entfernte Nachbardorf Tatranska Kotlina. Wir wollten die Straße vermeiden und so kamen wir sogar in den Genuss einer kurzstreckigen alpinen Fahrradtour 💪😉
    Kurz bevor uns der Regenguss erwischen konnte, haben wir die Höhle erreicht und sind 13 Uhr mit einer Gruppe von weiteren Interessenten und einem Tourenguide für 1,5 Stunden in die dunkle Höhlenwelt abgetaucht! Die Höhle hatte eine durchschnittliche Temperatur von 5 - 6°C und der komplette Besichtigungsrundgang war knapp 1,5 Kilometer lang mit einem Höhenunterschied von 125 Metern. Beide Kids haben die Tour gut überstanden, obwohl der Hunger ziemlich groß war. Aus diesem Grund sind wir im Anschluss an die Höhlenbesichtigung zu einer traditionellen Gaststätte gegangen und haben die slowakische Küche genossen!
    Am späten Nachmittag fuhren wir wieder zurück auf den Campingplatz und ließen den Abend mit Blick auf die mittlerweile wolkenverhangenen Berge ausklingen.
    Read more

  • Day40

    Weiterfahrt in... Die Slowakei!

    July 10 in Slovakia ⋅ ☁️ 22 °C

    Nach so einer schönen Abschiedsfeier am gestrigen Abend haben wir uns entschieden, ebenso wie die anderen Gäste, abzureisen und weiter zu fahren! Nachdem wir uns von allen noch anwesenden Leuten verabschiedet hatten, ging es 13 Uhr los!
    Das nächste Ziel lautete eigentlich Zakopane, ein bekannter Ort auf der polnischen Seite der hohen Tatra - immer entlang der Grenze zur Slowakei! An einem Kreisverkehr sagte ich zu Martin, dass mein GoogleMaps die erste Ausfahrt empfiehlt. Sein GoogleMaps hingegen empfahl die zweite Ausfahrt und damit den Weg über die Slowakei zu nehmen!! Und so probierten wir es einfach aus - schließlich hatten wir keinen Coronatest oder ähnliches vorzuweisen 🤣🙈 aber die Polizei an der Grenze hat uns einfach durchgewunken und schwupps-diwupps waren wir in der Slowakei 🇸🇰😄 super!
    Und so änderten wir unser heutiges Tagesziel um und fuhren nun in die Hohe Tatra auf slowakischer Seite! Juhu!
    16 Uhr kamen wir auf einem Campingplatz in der Nähe von Tatranska Lomnica an. Nachdem Martin wieder unsere Fahrräder aufgebaut hatte, fuhren wir nach Tatranska Lomnica, um die Gegend zu erkunden und die Fahrpreise für die Gondelbahn im Vorhinein zu checken :)
    Auf unserem Rückweg fanden wir ein Konzertplatz mit Spielplatz (super Kombination für Eltern mit Kindern) und machten da eine Stunde Pause, bevor wir 20 Uhr zurück am Wohnmobil ankamen. Hier angekommen, nutzte ich das vorhandene WLAN aus, um hier endlich weiter zu schreiben 😅 denn das war das einzige Manko auf unserem letzten Campingplatz - Internet gleich Null 😃
    Read more