Oktober 2019
  • Day40

    Ankunft in Singapur

    November 27, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 26 °C

    Singapur, der flächenmäßig kleinste Insel- und Stadtstaat Südostasiens ist eines der weltweit reichsten Länder der Welt. Auf einer Fläche von 725 qkm leben 5,7 Millionen Einwohner. Kein Wunder also, dass sich hier ein Hochhaus an das andere reiht, wenn man das Stadtbild betrachtet. Landgewinnung hat oberste Priorität : Meeresboden wird entnommen und an anderer Stelle wieder aufgeschüttet. 2030 soll die Landfläche 800qkm betragen....
    Erst 1965 erreichte Singapur als ehemalige britische Kronkolonie die Unabhängigkeit von Malaysia.

    Morgens um 7 Uhr kommen wir in Singapur an. Ein letzter Blick aus dem Hafengebäude gehört der uns so vertraut gewordenem Seabourn Encore.
    Uns bleiben noch ein paar Tage in dieser Stadt. Mit einiger Mühe gelingt es uns, das ganze Gepäck in einem Taxi zu verstauen. Der Fahrer ist sichtlich besorgt um sein Auto und vergisst vor lauter Aufregung, seine Tachometer anzuschalten...
    Read more

  • Day39

    Abschied nehmen ...

    November 26, 2019 ⋅ ⛅ 30 °C

    Abends um 18 Uhr findet eine große emotionale Abschiedsparty auf den Pool Decks mit Live-Musik statt. Crew Mitglieder aus allen Bereichen stehen auf den oberen Galerien und winken uns zu. Dem Cruise Director Ross gelingt es, dass alle ein bisschen wehmütig zurück blicken auf die schöne Zeit an Bord der Seabourn Encore. Die Sonne geht am Horizont unter und erzeugt eine ganz besondere Stimmung.Read more

  • Day39

    Unterwegs auf der Straße von Malakka

    November 26, 2019 ⋅ ☀️ 30 °C

    Nach unserem letzten Stopp in Malaysia/ Langkawi sind wir nun unterwegs auf der Straße von Malakka nach Singapur, unserem Zielhafen, den wir morgen früh erreichen werden. Dieser Seeweg ist stark befahren, manchmal sehen wir bis zu 10 Schiffe auf der rechten Seite unserer Seabourn Encore.
    Also ist nun Kofferpacken angesagt, denn schon heute Abend werden die Koffer vor den Kabinentüren abgestellt und abgeholt.

    Nachmittags ist die Kunstausstellung vieler Werke, die hier an Bord in Kittys Kunstklasse entstanden sind, drei von meinen "Werken" sind auch dabei. Da waren einige begabte Hobbykünstler darunter!

    Jeden Abend gab es eine Veranstaltung im 'Grand Salon', mal Einzelkünstler, wie die Zauberin Romani Romani, oder Shows der Sänger und Tänzer von Seabourn. Das waren immer qualitativ hochwertige Veranstaltung von 45 Minuten. Die 5 köpfige Philipino Band hat uns immer mit ihrer vorabendlichen schönen Musik auf die Tanzfläche geholt.
    Read more

  • Day38

    Reis Anbau, ältester Industriezweig

    November 25, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach dem Adrenalin Kick mit dem Skywalk ist unser nächster Stopp ein Museum, wo wir Wissenswertes über den Reisanbau von früher bis heute erfahren. Unser Weg führt uns auch zu einem kleinen Kräutergarten, in dem wir Gewürze aus Asien kennenlernen und schnuppern dürfen. Zum Beispiel: Curry Blätter vom Curry Baum, sowie Zitronengras, die immer Bestandteile malaiischen Essen sind.

    Dann laufen wir auf feuchten Wegen zu den Reisfeldern. Zunächst werden kleine Setzlinge gezogen, die nach zwei Wochen etwa 15 cm groß sind und dann in die Wasserflächen gesetzt werden. Nach 3-4 Wochen sind sie um das doppelte gewachsen und nach zwei Monaten verwelken die grünen Blätter langsam und Rispen haben sich gebildet, an denen die in einer Schale geschützten Reiskörner gewachsen sind.
    Frühere Technik war dann das Ernten und schlagen der Rispen, so dass sich die Hülsen geöffnet haben und das Reiskorn heraus gefallen ist. Heute wird das alles maschinell erledigt...
    Das war sehr interessant und voller neuer Eindrücke kehren wir zurück zum Schiff.
    Read more

  • Day38

    Steilste Seilbahn der Welt

    November 25, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 28 °C

    Erster Stopp auf unserer Tour ist die steilste, 900 m lange Kabinen Seilbahn der Welt, die uns auf den zweithöchsten Berg der Insel bringen wird, den majestätischen Machincang Berg ( 705 m ). Die Talstation ist ein sehr touristisch aufgezogener Ort. In der frühen Stunde und mit dem VIP Pass ausgestattet, müssen wir jedoch nicht allzu lang warten. 6 Personen passen in eine Kabine und erstaunlich ruhig geht die Fahrt los. In atemberaubender Höhe über den Baumwipfeln "fliegen" wir regelrecht auf die Felsenwand zur Mittelstation zu. Höhenangst wäre hier wirklich nicht ideal. Das ist das steilste Stück, dann folgt der 2. Teil zwischen Mittelstation und Endstation, der von einem Gipfel zum höchsten Gipfel führt.

    Man hat schon während der Fahrt grandiose Ausblicke auf die Inseln, die bewaldeten Hügel und am Schluss auf den spektakulären 'Skywalk', einer schmalen Brücke, die über dem Abgrund verläuft.

    Aussichtsplattformen an der Gipfel-Station ermöglichen einen 360 Grad Rundblick und die ständig wechselnden Wolkenformationen geben immer wieder Ausblicke frei oder verhüllen sie. Das ist wirklich magisch.

    Da wir noch genug Zeit haben, entscheiden wir uns dazu, den spektakulären "Skywalk" zu machen. Dafür braucht man ein Extraticket und muss einige Höhenmeter und steile Treppenstufen herunter laufen. Bei den Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit ist das keine Kleinigkeit. Aber es lohnt sich!

    Über die längste geschwungene Brücke der Welt läuft man frei über einer 100 m tiefen Schlucht. Diese Brücke wird nur von einem einzigen 82 m hohen Pfeiler gestützt. An einigen Stellen ist der Weg mit Glasplatten ausgelegt, so dass man quasi direkt unter sich ins Leere schaut. Das kostet uns eine kleine Überwindung, diese Glasplatten zu betreten. Auf der anderen Seite gibt es eine weitere Plattform, von der man einen tollen Blick hat und dann führt uns der Weg zurück über diese Brücke.
    Nun bringt uns eine kleine Zahnradbahn ( zum Glück muss man die vielen hundert Stufen nicht wieder hoch klettern!) zur Gipfel-Station und von dort geht es mit der Seilbahn die beeindruckende Fahrt zurück zur Talstation.

    Ein grandioses Erlebnis!
    Read more

  • Day38

    Porto Malai, Langkawi in Malaysia

    November 25, 2019 in Malaysia ⋅ ☀️ 26 °C

    Langkawi ist die Hauptinsel eines Archipels von 99 kleinen Inseln und 5 weiteren, die nur bei Ebbe zu sehen sind, in der Andaman See etwa 30 km entfernt vom Festland Malaysias. Die etwa 480 qkm große Insel besteht aus herrlichen weißen Stränden, Urwald artigen Tälern und Bergen, die an die 800 m hoch sind. Seit 1987 ist es eine zollfreie Zone mit der Folge, dass hier massiv investiert wird und sich die Bevölkerungszahl entsprechend vergrößert hat.

    Langkawi besteht aus zwei Wörtern in der Malai Sprache: " Lang" ist die Abkürzung von "helang" und das bedeutet übersetzt Adler. "Kawi" ist ein roter Stein, mit dem Waren gekennzeichnet wurden.

    Tiere gibt es hier viele: kleine braune Affen, die zunehmend frecher gegenüber uns Menschen werden, da viele sie füttern. Und Adler, vor allem in den Mangroven-reichen Gebieten sowie in für sie geschützten Wäldern. Jede Menge, teils sehr giftige Schlangen: Anakondas, Vipern, Kobras, Pythons....

    Unsere heutige Tour führt uns zu der steilsten Seilbahn der Welt, wir machen in schwindelerregender Höhe einen 'Skywalk' und besuchen eine Reisplantage, wo wir etwas über den Reisanbau lernen.
    Read more

  • Day37

    Skywalk in Hanuman World

    November 24, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Hanuman World ist ein moderner an die Natur angepasster Kletterpark. In erster Linie wird hier das Seilrutschen von Wipfel zu Wipfel angeboten. Wir sind jedoch auf den "Skywalk" gebucht, einem Spaziergang auf schmalen Hängebrücken über den Baumwipfeln, zum Teil auch in schwindliger Höhe. Dazu müssen wir erst ein paar Höhenmeter zu Fuß überwinden, aber dann laufen wir hintereinander vorbei an 100 Jahre alten Bäumen und über dem frischen Grün des Urwalds.
    Es ist ein schönes Erlebnis, aber schwindelfrei sollte man schon sein.

    Hier nehmen wir auch ein sehr leckeres thailändisches Essen ein, dass naturgemäß scharf ist. Dazu gibt ein kühles thailändisches Bier, das bei diesen Temperaturen ( feucht-heiß ) ordentlich zischt....

    Danach geht es mit dem Bus zurück zum Hafen. Das war ein sehr abwechslungsreicher toller Tag in Phuket.
    Read more

  • Day37

    Wat Chalong, größter Tempel von Phuket

    November 24, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Wat Chalong ist die größte und am meisten verehrte Tempelanlage in Phuket, die 1837 gebaut wurde. Die Tempelanlage umfasst mehrere Gebäude, von denen wir zwei der bekanntesten besuchen, wie Mo, unser Führer uns rät, denn wir sind alleine unterwegs. Das sind Viharn Tempel und Chedi Tempel.

    In Viharn findet man Statuen von drei verehrten Mönchen, die von gläubigen Buddhisten mit gekauften Goldplättchen belegt werden. Diese Mönche lebten im 19. Jahrhundert und werden für ihre medizinischen Kenntnisse und ihr Wissen um Heilkräuter verehrt. Sie sollen auch ein Dorf vor einem Angriff geschützt haben, wofür sie sehr verehrt werden.

    Hier schütteln Thais auch Holzbecher, die mit Stäbchen gefüllt sind und zwar so lange, bis ein oder zwei Stäbchen herausfallen. Diese sind nummeriert und zu jeder Nummer passt ein Zettchelchen mit Sätzen zur persönlichen Situation und Zukunft, ähnlich einem persönlichen Horoskop. Enthält es eine schlechte Nachricht, muss gebetet werden und der Zettel bleibt danach im Tempel. Die gute Nachricht darf mitgenommen werden.

    In Chedi befinden sich viele große und kleine Buddha-Statuen und an den Wänden sind farbenfroh Szenen aus dem Leben Buddhas aufgemalt. Man kann mehrere Etagen ( nur barfuß übrigens ) in diesem von außen sehr beeindruckenden Tempel bestaunen.

    Weitere Besonderheit hier auf dem Tempelgelände ist das Zünden von chinesischen Böllern in unregelmäßigen Abständen. Das ist ein Zeichen von Respekt und Verehrung, das die Chinesen eingeführt haben und die Thais gerne übernommen und weitergeführt haben. Da wir von Mo vorgewarnt waren, hat uns das nicht erschreckt.
    Read more

  • Day37

    Big Buddha Statue auf dem Nakkerd Hill

    November 24, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 28 °C

    Erster Stopp heute ist eine von weit weg schon sichtbare Große Buddha Statue auf einem der bewaldeten Hügel Phukets, dem Nakkerd Hill. Dazu müssen wir in einen kleinen Bus umsteigen. Sehr steil geht die Fahrt nun zu dem Monument hoch.

    2003 gab es eine Ausschreibung, 2004 wurde mit dem Bau begonnen, der bis heute noch nicht komplett fertiggestellt ist. Diese aus Beton gegossene Figur ist mit quadratischen weißen Marmortäfelchen ( Marmor aus Burma ) besetzt. Um direkt zu der sitzenden Buddha-Statue zu gelangen, die 45 m hoch ist und am Sockel einen Durchmesser von 25 m hat, muss man eine repräsentative 80 stufige breite Treppe hochsteigen. Mo rät uns, das bei diesen Wetterverhältnissen langsam zu tun...

    Weitere kleinere und eine größere goldfarbene Buddha-Statue befinden sich auf dem Gelände rund herum.
    Man hat einen wunderschönen Rundblick auf das gesamte Phuket und auch auf die bekannte Chalong Bucht.
    Read more

  • Day37

    Phuket, Thailand

    November 24, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 25 °C

    Phuket ist eine Provinz im Königreich Thailand. Diese besteht aus der gleichnamigen hügeligen Insel Phuket und kleineren Nebeninseln in der Andamensee. Die Stadt Phuket ist mit rund 450.000 Einwohnern die Hauptstadt der Provinz.
    Das Klima ist tropisch-monsunal, d.h. es gibt kräftige Regenzeiten hier, besonders über die Sommermonate. Auch heute haben wir sonnige 30 Grad bei einer Luftfeuchtigkeit von 83 % und das bedeutet, dass wir wieder heftig schwitzen werden.
    81,5 % der Einwohner sind Buddhisten und der Rest ist muslimischen Glaubens.
    Von Mo, unserem heutigen Führer aus Phuket, der übrigens auch akzentfrei deutsch spricht, erfahren wir weiter, dass es drei Hauptkulturen gibt, die friedlich nebeneinander leben:
    1. Thai Buddhisten, die auf Farmen oder im Reisanbau arbeiten
    2. Thai Malai, die im Süden in Nähe zu Malaysia Fischer sind
    3. Thai Chinese, die in Wirtschaft und Handel tätig sind.

    Unsere Tour heute in einer 17 köpfigen Gruppe verspricht viel Abwechslung.
    Read more