Slovenia
Koper

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

34 travelers at this place

  • Day4

    Radln nach Koper

    October 9, 2020 in Slovenia ⋅ ☁️ 18 °C

    Und wieder ein wunderbarer Spätsommertag in Slowenien! Auch heute gings wieder auf den uns jetzt schon gut bekannten D8 Radweg. Es handelt sich ja um die alte Bahntrasse der "Parenzana" - die um die Jahrhundertwende um 1900 fertiggestellte Bahnlinie zwischen Triest im Norden und Porec im Süden Istriens. Einen kurzen Bericht über den tollen Radweg gibts hier: https://unbekanntes-slowenien.de/ein-schoener-radweg-an-der-slowenischen-kueste/

    Also radelten wir los, wieder hinauf zum Tunnel zwischen Portoroz und Strunjan, dann Richtung Osten, vorbei an Izola und schließlich direkt an der Küste entlang bis nach Koper. Schon echt super, was die Slowenen hier auf die Beine gestellt haben, die Küstenstraße wurde einfach für jeglichen Autoverkehr gesperrt und so radelt man jetzt völlig entspannt bis mitten hinein nach Koper.
    Read more

  • Day4

    Koper

    October 9, 2020 in Slovenia ⋅ ☁️ 19 °C

    Angekommen in Koper bummelten wir eine Zeitlang durch die doch nette Altstadt mit seinen kleinen Geschäften und Lokalen. Der große Platz vor der Kirche ist sehenswert und für Technik begeisterte Menschen lohnt auch der Blick auf das Treiben am großen Industriehafen.

    Am Rand der Altstadt fanden wir ein kleines Lokal, wo wir uns lokale Spezialitäten - Cevapcici und Nudeln mit Meeresfrüchte schmecken ließen, bevor es wieder zurück auf den D8 ging.
    Read more

  • Day5

    Umzug und Koper (Capodistria)

    August 5, 2019 in Slovenia ⋅ ⛅ 28 °C

    Aufgrund einer Fehlbuchung mussten wir heute unser erstes Quartier verlassen und in die eigentlich gebuchte Ferienwohnung umziehen. Die Zeit vertrieben wir uns mit einem gemütlichen Frühstück und im Garten liegen und den Zikaden lauschen. Nachdem wir unser frisch gewienertes Domizil bezogen haben, beschlossen wir, die etwa 8 Kilometer entfernte Hafenstadt Koper zu besuchen. Zunächst wieder interessante Parkplatzsuche, dafür aber diesmal mehr als günstig.
    Dann flanierten wir an der Hafenkante durch die Arkaden in die aus dem 12. Jahrhundert stammende Altstadt. Enge Gassen, kleine Geschäfte und Kaffees säumten den Weg bis zum Tito Platz. Dort befindet sich der Prätoren Palast und die Domkirche Stolnica. Den Turm erkletterten die Kinder und ich, übrigens 199 Stufen. Hier hatte wir einen herrlichen Blick über die Stadt und den Hafen von Koper. Eine interessante Mischung aus alten Dächern, modernen Gebäuden sowie kleine Jachten und einem riesigen Containerschiff.
    Noch ein paar Gässchen, ein Eis (etwas günstiger als in Bled,) vorbei am Da Ponte Brunnen, einer Mini Nachbildung der Rialto Brücke in Venedig, trafen wir am Marina ein. Hier lag sogar ein Kreuzfahrtschiff vor Anker. Dies erklärte die vielen Touristen.
    Ausklang bildeten ein Bierchen, ne Cola und ein kleiner Snack oberhalb des Stadtstrandes von Koper.
    Nach Einkauf und endlich richtig Koffer auspacken ist jetzt wieder Entspannung angesagt.
    Read more

  • Day9

    Fahrradtour durch Istrien

    September 13, 2020 in Slovenia ⋅ ☀️ 28 °C

    Es stand wieder mal was anderes auf dem Programm als Strand - es ging mit dem Fahrrad los! Direkt am Hotel hatten wir zwei Drahtesel reserviert, die wir uns vorher hätten mal anschauen sollen, denn gut waren die nicht. Ein permanentes Quietschen auf den Dingern begleitete uns den ganzen Tag, aber das ist nun mal meistens so, wenn man sowas mietet, unsere eigenen Räder wollten wir nicht mitschleppen.
    Von unserem Hotel aus starteten wir durch Portoroz, über Izola bis Koper und wieder zurück.
    Wir verfehlten auf der Hintour leider den Fahrradweg und sind über Bergtrassen, die teilweise mega steil und nicht befahrbar waren gefahren, sodass wir für die ersten 10 km fast eine Stunde brauchten und fix und fertig in Izola ankamen. Dennoch war der Weg landschaftlich sehr schön, vorbei an Olivenplantagen hatte man von den Bergtrassen einen wunderbaren Ausblick auf die Adriaküste.
    Nach einer erfrischenden Passionfruit Limonade am Strand und einem kleinen Stadtbummel durch die italienisch angehauchten Gassen von Izola, ging es auf einem perfekt ausgebauten Radweg weiter bis Koper. Auch dort schlenderten wir vorbei am Strand bis ins Zentrum und haben dort ein leckeres Eis gegessen. Von dort aus fanden wir dann auch den richtigen Radweg, der vorbei an Weinbergen, mit Tunneln ausgestattet war, sodass wir nicht über die Bergtrassen zurück mussten - ein Glück!
    Im Hotel angekommen sprangen wir direkt ins Meer und "kühlten" uns etwas ab (Wassertemperatur liegt bei 24 Grad).
    Nach dem Duschen ging es dann in ein super Restaurant, welches wir uns die Tage schon ausgesucht hatten. Dort gab es eine schöne Auswahl an Tapas (Scampi, Jacobsmuscheln, Wolfsbarschfilet und Beilagen). Sehr, sehr lecker und alles kulinarisch vom allerfeinsten eingelegt...
    Danach ging es dann nicht mehr weiter, sondern heute mal vorm Fernseher und den Abend im Bett ausklingen lassen :)
    Read more

  • Day8

    Koper

    October 15, 2018 in Slovenia ⋅ ⛅ 20 °C

    Koper ist klein und gemütlich.
    Wenn man im Hafen die grossen Containerschiffe sieht, kann man sich schon vorstellen, daß auch im letzten Krieg die Stadt mit Hafen sehr umkämpft war.
    Ich habe in einem Laden mit Produkten aus den Salzsalinen dunkle Schokolade mit Salz gekauft. Schmeckt sehr interressant und gut.Read more

  • Day6

    Slovenia

    November 2, 2016 in Slovenia ⋅ 🌫 55 °F

    I woke up feeling the ship slowing as we began to back into the port of Koper. We had scheduled a short bus tour for the afternoon, so we had a relaxed morning on board that included a visit to the medical center to check on Mom's knee. After lunch, Dad, Kathryn and I disembarked and boarded a bus that took us south along the coast. Our guide told us that her grandparents lived in the same village for their entire lives. They have been citizens of four different countries in their lifetimes due to the changes in government: Italy, Austria-Hungary, Yugoslavia, and now Slovenia.

    We were dropped off in the small coastal town of Piran, where we enjoyed the old town and square as we searched for a wine bar and a restroom. With those missions accomplished, it was time to hop aboard the next bus and return to our ship in time for afternoon tea and a brief rest before the captain's party at 5:45.
    Read more

  • Day3

    Tretja stopnja (1/2): Koper

    September 3, 2018 in Slovenia ⋅ 🌧 23 °C

    104 km über 8,75 Stunden
    Nach einer ruhigen Nacht und dem Entfernen unserer Zeitungsgardinen erwartete uns bereits aus dem R4 ein fantastischer Meerblick. 🏝
    Wir genossen die Kaffeepause kombiniert mit einem ausgewogenen Frühstück und starteten daraufhin in den Abgrund, erneut über unsere Straße mit 24% Gefälle. 🏔
    Im nächsten Ort sprangen wir von einem Betonplateau (dem "Strand") in die Adria und genossen danach unsere erste Dusche. 🚿
    Auf dem Weg in Richtung Slowenien unternahmen wir eine Sightseeing-Fahrt a la R4 durch das Einbahnstraßengewirr in Triest. 🏛
    Angekommen in Slowenien gab es zuerst einen Tank- und Luftstopp. Schon beim Einkaufen danach hat uns der Benzingeruch verwundert, scheinbar sucht der Sprit seit neuestem bei zu hohem Füllstand einen Ausweg. 😲
    Aufgeheitert haben uns dafür jedoch viele Slowenen die uns ihre Begeisterung am R4 mitteilten. 👍
    An der Marina in Koper haben wir den R4 zurückgelassen und die schöne Altstadt im venezianischen Flair besichtigt. Unterhaltsam fanden wir das gut besuchte Freibad neben dem Frachthafen direkt an der Altstadt. 👙
    Danach trafen wir erneut auf begeisterte Slowenen die uns ungläubig fragten ob wir wirklich aus Deutschland mit diesem Auto bis hier her gefahren sind. 😂
    In dem Hafenstädtchen Piran wollten wir ein R4 Fotoshooting einlegen, leider war es dort aber komplett touristenüberlaufen und die Einfahrt in die Stadt war verboten.
    In Slowenien konnten wir keinen günstigen Campingplatz finden, also weiter nach Kroatien... 🇭🇷
    Read more

  • Day56

    Koper

    October 3, 2016 in Slovenia ⋅ ⛅ 17 °C

    Leaving the mountains of Italy, with the train along the breathtaking coast to Trieste, crossing the border to beautiful Slovenia, having the most warm welcome by kind strangers, meeting other lovely travelers, being hosted by a lovely Slovenien girl. Walking along the coast of Koper - Isola - Piran.

    Slovenia, you are breathtaking beautiful.
    Read more

  • Day9

    Koper, Slovenia

    October 30, 2016 in Slovenia ⋅ ☀️ 9 °C

    Our next stop was Koper, Slovenia. Once again, we had booked an excursion with a group of other couples to head to Lake Bled and the Slovenian capital city of Ljubljana. We arrived at the dock early so we took a quick peak at the little coastal town of Koper where our cruise ship was docked. It was early Sunday morning, so it was very quiet. We had just long enough time to trot to the main square (Tito Square), where we found the Cathedral of the Assumption of the Blessed Virgin Mary and the town's bell tower. The cathedral was built in the second half of the 12th century and has several valuable Renaissance era paintings inside. We also came across the Praetorian Palace, a 15th-century Venetian Gothic palace that was once the podesta's seat and now houses the Koper city tourism department.Read more

You might also know this place by the following names:

Koper, Kopar, Capodistria, コペル, Koperis, Копер