South Africa
Cederberg

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
40 travelers at this place
  • Day8

    Algeria

    February 17, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 24 °C

    In Citrusdal kaufen wir gross ein, vor allem Wasser, da die Wetterfrösche Temperaturen bis 38 Grad voraussagen. Die Fahrt dauert ca zweieinhalb Stunden und geht über Schnellstrassen (120km/h) und Gravelroads (30km/h).
    In Algeria beziehen wir unser geräumiges Häuschen namens "Waterfall". Diesen sehen wir zwar nicht, doch haben wir eine wundervolle Aussicht auf die nahen Berge. Dass direkt hinter unserem Cottage ein Swimmingpool liegt, ist bei diesen Temperaturen natürlich herrlich.

    PS
    In der Wildnis zeigen sich die Grenzen der Technik. Bis Samstag sind wir nur über Mail erreichbar, Whatsapp funktioniert nicht.
    Read more

  • Day11

    Clanwilliam

    February 20, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 25 °C

    Heute starten wir wieder um 7 Uhr. Diesmal fahren wir nordwärts Richtung Clanwilliam. Bis dorthin sind es 30km Gravelroad der schlimmeren Sorte. Nach der Ortschaft haben wir wieder Asphalt unter den Rädern. Wir steuern Farm Stall an. Dort beginnt der 5km lange Sevilla Rock Art Trail, den wir uns für heute vorgenommen haben. Der Weg ist gut ausgeschildert. Mit einem Prospekt bewaffnet, laufen wir die verschiedenen Posten an. Dort sehen wir jeweils Felszeichnungen der San, die diese vor hunderten von Jahren erstellt haben.
    In Clanwilliam besuchen wir das House of Rooibos und decken uns mit verschiedenen Teesorten ein. Natürlich erst, nachdem wir ein ausführliches Teatasting gemacht haben. In der Ortschaft ist es momentan sehr laut. Der Strom ist wieder einmal ausgefallen (passiert fast täglich). Die Leute sind aber darauf vorbereitet und werfen dann ihre Generatoren an.
    Unser Teehaus verfügt über keinen Notstrom und serviert darum nur kalt. Bei Temperaturen von gegen 40 Grad ist das aber nicht wirklich ein Problem.
    Read more

  • Day3

    Fahrt in die Cederberg Mountains

    February 20 in South Africa ⋅ ☀️ 22 °C

    Nach einem Frühstück mit extrem leckeren Kaffee fahren wir weiter in die Cederberg Mountains zu einer Lodge, in der wir zwei Nächte verbringen werden.
    Und was soll ich sagen...ein Traum! So weit man sehen kann....Landschaft Landschaft Landschaft.

    Nachmittags machen wir noch eine kurze geführte Wanderung mit einem Guide und einem italienischen Pärchen, etwas mehr als eine Stunde, aber die Bewegung tut gut und es ist sehr kurzweilig.
    Ein witziger Spruch folgt dem nächsten, ein Wort gibt das nächste...! Unsere Themen: Toilettenpapierbäume (gibts hier wirklich), Zigarrenasche (war in Wirklichkeit AA von irgendeiner kleineren Wildkatzenart), Fotos von uns (der Guide fragte, ob er mal ein Foto von uns machen soll...wir so: wir nehmen nur Landschaften auf und fügen uns später per Photoshop mit weniger Kilo ein), Ameisenbärenhöhlen, Schildkrötenknochen und Fotos von Füßen... 🤣
    Ich glaube der Guide (Drill-Instructor) hatte auch seinen Spaß!
    Danach gibts noch ein Drink und Snack (Biltong...lecker!!!) auf der Terrasse.

    Der Abend klingt dann mit einer Dusche, sehr leckereren Dinner und einem Wahnsinns-Sternenhimmel (Kreuz des Südens, kommt aber auf dem Handyfoto nicht so rüber) aus...
    Read more

  • Day4

    Wanderung um die Spitzkoppe

    February 21 in South Africa ⋅ ☀️ 28 °C

    Um 11 geht’s los, diesmal ohne Guide, ich hab ein Foto von der gemalten Karte gemacht, das muß reichen und tut es auch.
    Wir sind ca dreieinhalb Stunden unterwegs und die Strecke ist dann doch abwechslungsreicher als wir gedacht haben.
    Natürlich fangen wir uns nen fetten Sonnenbrand ein, aufgrund des Windes hat man die Sonne auf der Wanderung garnicht so gemerkt. Naja, wieder Lehrgeld bezahlt...

    Ab drei Uhr tun wir uns dann einfach nach einer erfrischenden (Außen-)Dusche 👌 die Ruhe auf unserer kleinen Terrasse an, essen den bereitgestellten Kuchen und trinken nen Kaffee. Urlaub ist schön!! 😍
    Read more

  • Day9

    Maltese Cross

    February 18, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 31 °C

    Unsere erste Wanderung in den Cederbergen. Zuerst fahren ca 30km nach Sanddriff. Dort müssen wir unser Permit für den Maltese Cross Trail lösen. Welch ein Zufall, treffen wir hier auf meine Schwester und ihren Mann. So verbringen wir die nächste Stunde noch nicht mit Wandern, sondern Erzählen.
    So schön das Treffen auch war, bereuen wir es später, da wir jetzt in der prallen Mittagshitze dem Kreuz entgegenstreben (ca 450 Höhenmeter).
    Der Weg führt zwischen Felsen hindurch ziemlich direkt den Berg hinauf. Es hat viele kleiner Büsche und teilweise fliesst auch Wasser über den Pfad.
    Das Kreuz selber steht markant auf einer Hochebene. Unterwegs hat es weitere spezielle Felsformationen.
    Read more

  • Day22

    Afscheid van Nicole

    February 11, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 39 °C

    Vanochtend met Nicole en het onderzoeksteam (ze zijn met 5, behalve Nicole nog een Nederlander, een Brit, een Zuid Afrikaanse en een Cyprioot) naar de plaats geweest waar ze de schildpadden zoeken. Moeilijk begaanbaar gebied met losse stenen en in de brandende zon. Allemaal lichaamsbedekkende kleding aan. Maakt het ook niet makkelijk.
    Nadat ze (binnen een uur) de eerste schildpad gevonden hadden hebben we afscheid genomen van Nicole en zijn we aan onze laatste vakantieweek begonnen.
    Daarna nog even terug naar het restaurant in Williston om lunch te halen en dan gauw door richting Clanwilliam.
    Read more

  • Day22

    Kleinfontein en Traveller's Rest

    February 11, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 35 °C

    Een heerlijke elandenstoofpot gegeten bij Traveller's Rest.
    Bij de accommodatie worden we gewaarschuwd voor diverse slangen zoals de pofadder, cobra en nog wat soorten. En daarnaast ook nog schorpioenen.Read more

  • Day10

    Waterfall

    February 19, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 26 °C

    Nach unseren Erfahrung mit der Mittagshitze, starten wir unsere heutige Tour bereits um sieben Uhr. Wir wollen den Wasserfall aufsuchen, der unserem Cottage den Namen gibt. Der Aufstieg verläuft in grossen Kehren, ist also nicht so steil. Hinzu kommt, dass wir die ersten zwei Stunden Schatten haben.
    Der Wasserfall ist in der warmen Sommerzeit eher ein Rinnsal. Aber immerhin, Wasser fällt. Vor ein paar Jahren hat es hier offensichtlich stark gebrannt. Viele verkohlte Bäume säumen den Weg. Wie es früher hier ausgehen hat, zeigen ein paar verschonte Exemplare
    Da wir uns noch gut fühlen steigen wir noch weiter auf bis zur Hochebene. Hier kreuzen sich Wanderwege und als Schutz für die Mehrtäger hat es hier eine einfache Hütte zum Übernachten.
    Den ganzen Aufstieg lang haben wir keine Tiere gesehen, doch hier in Hüttennähe tobt ein ganzes Rudel Baboons herum. Wir verschieben unser Mittagessen auf später und sind froh, dass wir hier nicht nächtigen müssen.
    Der Abstieg findet dann wieder in der prallen Sonne statt. Darum wechseln wir nach der Rückkehr sofort in die Badehose und springen in den Pool. Schööööön!!
    Read more

    Ursula Schaerer

    Du hast unser Frühstück sehr erheitert😂. Wann gehts zu den Wolfsspalten?

    2/20/20Reply
     
  • Day9

    Cederberg - Orga, Shopping, Fahren...

    April 13, 2017 in South Africa ⋅ 🌧 14 °C

    Wie der Titel sagt, eigentlich nicht all zu viel Spannendes passiert ;-)

    Allerdings ging es das erstes Mal von den geteerten Straßen runter: Als wir vom Highway abgebogen sind ging es direkt los mit Schotterpiste. Das Auto ist ziemlich hart gefedert, dagegen sind wir mit unserem Auto in Island über die dortigen Schotterpisten, Schlaglöcher und Furten wie über Watte gefahren (und die Straßen dort sahen optisch schlimmer aus). Das kann noch ein Spaß werden wenn das hier überall so ist… :D

    Unser heutiger Campingplatz gehört zu einer bio-Farm, die Mangos und Zitrusfrüchte anbaut. Da haben wir uns direkt mal ein paar Mangos und getrocknete Mangoschnitten mitgenommen: Waaaaahnsinn, sind die lecker!

    Auf dem Weg von der Rezeption zum Platz hatten wir auch unsere erste Wildtierbegegnung….eine Schildkröte auf der Straße. Anja hat sich todesmutig aus dem Auto getraut und die Schildkröte war unter enthusiastischem Anfeuern unerwartet flott von der Straße runter.
    Read more

  • Day10

    Cederberg - wo man im April erfriert

    April 14, 2017 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

    Das Aufstehen hat uns erst mal voll in die Welt des Campen gebracht: Wir dachten wir sind in Afrika - einem meist unglaublich heißen Kontinent - angekommen, waren von den morgendlichen Temperaturen aber gefühlt wieder in Island.

    Irgendwann sind wir aber losgefahren und haben noch eine kleine Wanderung durch die Cederberge unternommen, ein traumhaft schönes Gebiet. Unser Tempo war eher gemächlich, die Natur geniessend…..bis wir eine Herde Affen mit Jungen gesehen haben ;-)

    Am Campingplatz angekommen gab es dann erst mal einen kleinen Schocker: Wegen Karfreitag hatte die Rezeption bereits Mittags geschlossen und die Namen und jeweiligen Stellplätze der Gäste ausgehängt - wir waren natürlich nicht dabei, die Stellplätze aber sonst alle vergeben… Nach ein bisschen durchfragen bei den anderen Gästen und deren Hilfe haben wir dann aber noch Platz gefunden.

    Für abends wurde uns eine kurze Präsentation in der Sternwarte angekündigt, mit anschließendem Blick durch das Teleskop. Nach einer halbstündigen Fahrt hin mussten wir leider feststellen, dass es nur samstags öffentliche Vorstellungen gibt (und die Leute bei der Info hatten extra noch nachgeschaut…). Also haben wir den fantastisch klaren Sternenhimmel eben auf die gute altmodische Art statt mit Teleskop mit dem Kopf-zum-Himmel-verdrehen-Blick angeschaut und ein bisschen Langzeitaufnahmen mit der Kamera geübt. Die Milchstraße hat sich zwar schön wie selten präsentiert, die Fotokünste können aber noch etwas ausgebaut werden ;-)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Cederberg