South Africa
Neptune’s Corner

Here you’ll find travel reports about Neptune’s Corner. Discover travel destinations in South Africa of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

31 travelers at this place:

  • Day17

    Abschied

    August 8 in South Africa ⋅ ⛅ 13 °C

    Bei Regen sind wir angekommen. Bei Regen fliegen wir wieder.

    Der Kreis hat sich geschlossen. Wir verlassen dieses wunderschöne Land mit so vielen Eindrücken, fantastischen Begegnungen (mit Menschen und Tieren) und wertvollen Erinnerungen an eine Zeit, die wir nie vergessen werden. Falls wir wiederkommen, allerdings nicht im afrikanischen Winter...
    Da unser Flieger nach Istanbul erst um 17 Uhr geht, haben wir Zeit, auf dem Weg zum Flughafen noch am Muizenberg Beach, dem Surferparadies mit den berühmten bunten Strandhütten zu halten.

    Und dann heißt es: Good Bye, South Africa! It was a pleasure.
    Read more

  • Day13

    Mother City

    December 20, 2018 in South Africa ⋅ 🌙 20 °C

    Gestern ging es in Kleinbaai aufs Meer um dem Hai in die Augen zu schauen. Kaum hatten wir geankert, waren mind. 5 Haie um uns herum. Aus dem Käfig heraus konnten wir uns die Tiere gut anschauen und es war sehr interessant.
    Nach dem kleinen Ausflug ging es auf unsere letzte Etappe über Hermanus, Franschhoek und Stellenbosch nach Kapstadt. Endlich waren wir wieder in unserer Lieblingsstadt - die "Mother City". Am Abend statteten wir den obligatorischen Hard Rock Cafe Besuch ab, da dieses erst nach unserem letzten Besuch geöffnet wurde. Dann fielen wir müde, aber glücklich ins Bett.
    Heute ging es zum zweiten und letzten Seal Snorkeling hier in Südafrika.
    Von Hout Bay aus fuhren wir zum Duiker Island, wo wir mit vielen verspielten Robben in glasklarem Wasser schnorcheln durften. Wieder ein wunderbares Erlebnis. Fast noch schöner als in Plettenberg Bay, da das Wasser viel klarer - wenn auch viel kälter - war. Anschließen fuhren wir über den Boulder's Beach, an dem wir einige Pinguine beobachten konnten, nach Muizenberg. Hier machten wir das Meer unsicher und erholten uns etwas.
    Am Abend ging es auf einen Markt mitten in Kapstadt. Wir aßen ein paar Spezialitäten und genossen das einheimische Leben. Anschließend fuhren wir noch auf den Signal Hill um Kapstadt von oben bei Nacht zu bestaunen.
    Nun fangen die letzten beiden Tage in dieser tollen Stadt an. Morgen werden wir den Lion's Head erwandern, wir sind gespannt.
    Read more

  • Day4

    Kap-Insel runter und hoch

    July 27, 2016 in South Africa ⋅ ⛅ 12 °C

    Heute war ein sehr schöner Tag - mit ganz viel Sonne.

    Wir sind - nach einem wunderbaren Frühstück für einen Appel und ein Ei - los, um die Kap-Insel zu erkunden. Die erste Station war Muizenberg, ein Surfer-Paradies - der Strand war sehr schön - mit bunten Umkleide-Hüttchen. Es war nicht kalt, aber frisch und man muss ein leidenschaftlicher Surfer sein, um freiwillig ins kalte Wasser zu springen.

    Im Anschluss haben wir die Pinguine in Boulders Bay besucht. Wunderschön gelegen ist dieser Ort. Man könnte doch mal darüber nachdenken, seinen Alterssitz dorthin zu verlegen.

    Und so ging es nach einem ca. 1-stündigen Aufenthalt zum Kap der Guten Hoffnung. Was sollen wir dazu nur tolles sagen? Naja, man muss eben mal da gewesen sein 😜 Atlantik und indischer Ozean treffen hier aufeinander.

    Das schönste kam aber noch: Die schönste Küstenstraße der Welt. Chapmans Peak Drive, bis hin zu Hout Bay. Wahnsinn. Das müsst ihr mal googeln.

    Den Sundowner (Sonnenuntergang) haben wir bei Käsekuchen, Brownie, Kaffee, Cola und einem Glas Sauvignon Blanc in Camps Bay erleben dürfen - ganz wunderbar.

    Es ging dann weiter entlang der Atlantik-Küste zurück nach Kapstadt.

    Den Abschluss des Tages verbrachten wir im Balducci, einem italienisch-asiatischen Restaurant an der VA Waterfront in Kapstadt. Das Essen war hervorragend. Emilia hatte wieder Sushi (was auch sonst) und wir Klipfisch (Antje, ist das richtig?) mit Spinat, Oliven, getrockneten Tomaten, Kapern, Polenta, Ofenkartoffeln, Rucola und... Haben wir vergessen.

    Und der Wein??? Ach.. Ganz wunderbar. Blanc de Noir vom Weingut Peter Falke.

    Es gibt so viele Fotos, leider dürfen immer nur 6 pro Footprint gepostet werden. Auf Restaurant-Bilder verzichten wir - auch wenn's schwer fällt 😳

    Gute Nacht Dreihausen und Rest der Welt!
    Read more

  • Day20

    Über den Wolken

    December 22, 2017 in South Africa ⋅ ⛅ 22 °C

    Yaay, wir konnten heute den Paraglidingflug machen. Nachdem es gestern nicht geklappt hat, war ich etwas skeptisch, aber heute war der Wind auf unsrer Seite ;-) sind sogar vom Lions Head geflogen, was auch unser Wunsch war, weil man von dort eine schönere Aussicht genießt. Über dem Meer haben unsere Piloten extra noch einige Kurven eingelenkt, es war ein richtig cooles Gefühl, die Übelkeit danach hat man dafür gerne in Kauf genommen. :p
    Beim Paragliding rennt man den Berg hinunter und hebt dann zusammen mit dem Piloten in die Lüfte ab, er schaut dann wie der Wind ist und lenkt dementsprechend den Schirm, man selber sitzt gemütlich und genießt die Aussicht :)
    Nach dem Flug sind wir rüber zum Tafelberg und sind mit der Gondel hochgefahren. Ich dachte schon gestern, dass der Lions Head total hoch ist, aber der sieht eher winzig von Tafelberg aus. Ich bewundere alle, die dort hoch wandern. Die Aussicht war mal wieder atemberaubend und die Spitze ist sehr groß, sodass man da oben noch herum wandern kann.
    Read more

  • Day8

    Surfing

    October 9, 2018 in South Africa ⋅ ☀️ 18 °C

    Nach einer Nacht mit wenig Schlaf im Hostel (schnarchende und sehr laute Zimmergenossen) geht es morgens zum Strand und aufs Brett:) Nora surft das erste Mal und steht direkt die erste Welle 🏄🏼‍♀️
    Nach ein wenig Entspannung am weißen langen Sandstrand starten wir unseren Weg in Südafrikas atemberaubendes Weinland.
    Auf dem Weg endlose Townships mit unfassbar viel Armut... die Spanne von Arm und Reich könnte nicht größer sein...

    In Stellenbosch angekommen empfängt uns unser nächster Couchsurfer. Gratis Stadtführung, erstes südafrikanisches Bier, erstes Dinner über dem Feuer und einen atemberaubenden Ausblick über die Weinberge!

    Südafrika wir sind jetzt schon verliebt!
    Read more

  • Day23

    Merry Xmas / Found Penguins

    December 25, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

    Weihnachtsstimmung kommt im coolen Surfhostel wirklich nicht auf. Man genießt von hier den Blick auf Berge und Meer und kann sich gar nicht vorstellen wie in Deutschland gemütlich Weihnachten gefeiert wird.
    Der 24.12 begann früh morgens, sind um 5Uhr aufgestanden um unsere Surfskills im Sonnenaufgang zu perfektionieren, am Vortag hat das Surfen nämlich, für uns Anfänger, sehr gut geklappt. Leider waren die Wellen aber zu hoch und haben einen eher ertränkt als uns zu unterstützen. Der Sonnenaufgang war aber schön anzusehen :) Mittags sind wir in den Nachbarort Kalk Bay gegangen und sind etwas durch das Städtchen gebummelt, viele, kleine, schöne Häuser die zwischen Berg und Meer stehen. Abends gab es BBQ im Hostel, jeder hat eine kleine Beilage zubereiten und zu trinken gab es auch genügend. Wir haben gegrillte Ananas mit Eis, Sahne, Zimt und Minze vorbereitet.
    Aida, Nabiyu und ich haben uns vorhin auf den Weg nach Simons Town gemacht, dort leben afrikanische Pinguine, die einfach am Strand rumwatscheln - voll süß, aber die können auch 'bissig' sein :D
    Jetzt gerade sind wir wieder in Muizenberg im Hostel, hier ist es total chillig, alle laufen barfuß herum, surfen und genießen das gute Wetter - ich kann jedem empfehlen diese 'Vibes' mal selbst zu erleben :P
    Read more

  • Day144

    Bodyboarding in Muizenberg

    February 27, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 81 °F

    Black shark flag in the background means "bad visibility - sharks might be around". We were happy not to see one. And endet up swimming with a very curious seal instead. Big fun.

You might also know this place by the following names:

Neptune’s Corner, Neptune's Corner

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now