South Africa
Stellenbosch

Here you’ll find travel reports about Stellenbosch. Discover travel destinations in South Africa of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

75 travelers at this place:

  • Day41

    07.03.2019 - Wine Tasting

    March 7 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute waren wir auf einer Wine Tasting Tour in Stellenbosch, DER Stadt hier in der Gegend, wenn es um Wein geht. Wir haben drei verschiedene Weingüter besucht und dort jeweils fünf Weine probiert. Darunter waren sowohl Weißweine, Roséweine, Rotweine als auch ein Dessertwein, dementsprechend war dann auch die Stimmung im Auto auf dem Rückweg🥂

    PS: Weil das Wetter heute leider gar nicht gut war, können wir leider keine Bilder von den eigentlich sehr schönen Weinbergen zeigen.
    Read more

  • Day361

    Tag: 72 - 73 Stellenbosch

    July 30 in South Africa ⋅ 🌧 14 °C

    Stellenbosch esch üse letschti Halt vor Kapstadt. Es esch es chliises Städtli und eigentlich geds ned viel z tue - aber rundume heds viel Wii güeter 😍.

    Mer sind also ehn ganze Tag uf ehn Wiitour. Sind vo eim Wiiguet zum andere gfahre worde und händ überall verschiednigi Wiisorte chönne probiere. Es hed au immer no chli Häppli gäh und natürlich Infos öberd Wii und Gschicht vo de Wiigüeter.

    Wo mer zrug cho sind hämmer de zerst im Hostel chli Billiard gspielt und sind denn ih es chlises härzigs Restaurant go ässe.
    Read more

  • Day17

    Stellenbosch for Christmas

    December 24, 2018 in South Africa ⋅ ☀️ 24 °C

    Usually full of people searching for the best South African wine for their taste, Stellenbosch was deserted for Christmas as people spend their days (mostly doing some braai) with their families. For us, the festive days offered the opportunity to wander around (ghost) town and have some chill out days on our (almost private) wine estate including pool and tennis court. Merry Christmas 🥂🍾🍇Read more

  • Day17

    Vorbei mit der Ruhe ...

    March 15 in South Africa ⋅ 🌙 22 °C

    Nachdem wir heute erstmals die von Google berechnete Zeit eingehalten haben, kamen wir gegen 12 Uhr in der Universitätsstadt Stellenbosch mitten in den Winelands an. Je näher wir Kapstadt kamen, desto mehr Verkehr herrschte und umso voller, lauter und heißer wurden die Städte und Straßen. Hier sind 35 Grad und mindestens 90 Prozent Luftfeuchtigkeit!🤪😅

    Unser Life&Leisure Guesthouse liegt nur wenige Minuten von der Innenstadt entfernt. Wie haben ein gaues Stockwerk für uns, mit drei Schlafzimmer und zwei Bädern sehr großzügig. Für uns allerdings befremdlich sind die vielen vergitterten Fenster. Sogar bevor man unser Stockwerk betritt, gibt es ein großes Meetallgitter. Da unsere Zimmer noch nicht fertig waren, stellten wir unser Gepäck ab und machten uns direkt auf in die Innenstadt.
    Nach über einer Woche abseits von Städten und Menschenansammlungen war das wie ein Schock. Wir fühlten uns bei dem Gewusel erst mal gar nicht wirklich wohl. 😎

    In der Innenstadt war kurioserweise alles dunkel und wir dachten erst, die Läden wären mittags zu. Erst als wir in der Mall dann plötzlich einen in der Drehtür feststecken sahen, wurde uns klar, dass der Strom weg war. 😉 Auf Nachfragen wurde uns dann gesagt, dass der Strom um 14.30 Uhr wieder da wär. Warum das schon klar war, hat uns dann völlig irritiert. Deshalb haben wir mal gegoogelt. 😁https://www.kapstadtmagazin.de/stromausfall
    Scheint hier wohl öfters vorzukommen. 😀

    Uns nahm das aber die Entscheidung ab und wir kehrten erstmal zurück ins Guesthouse. 😁

    Heute Abend waren wir zum Abschluss nochmal lecker essen. Lustigerweise in einem Restaurant mit einer steirischen Chefin, die seit 1982 hier lebt. Ihren Dialekt hab ich aber sofort richtig identifiziert. 😊🤣

    So, und morgen geht es dann tatsächlich schon wieder nach Hause. Mit mindestens 5 kg Übergepäck , allerdings nicht im Koffer🤰🏻, 😊😂😂 Tausenden von Fotos und vielen schönen Erinnerungen und Momenten! 😋😜
    Read more

  • Day17

    Fietsdag 13: Franschhoek - Stellenbosch

    January 13 in South Africa ⋅ 🌙 18 °C

    Aantal kilometers: 72.7km
    Hoogtemeters: 533m

    Deze is de gemakkelijkste rit die we tot nu toe gehad hadden. Vlakker dan dit zal het hier niet worden. Temperatuur in de omgeving is een stuk aangenamer (rond 32°C). Om toch wat kilometers te maken (niet dat we er nog niet genoeg hebben) hadden we de route herlegt via Paarl. Paarl is nu niet echt een pareltje, maar de stad is ideaal om als tussenstop voor de lunchpauze.Read more

  • Day14

    Stellenbosch

    January 8 in South Africa ⋅ 🌙 18 °C

    Hoje fomos a Muizenberg, só para ver se dava para surfar, mas com o vento que estava voltamos para Stellenbosch fazer o que sabemos fazer melhor, mais duas provas de vinho, em Stier e Uva Mira. Esta última adega tem das melhores vistas da zona, montanhas altas de um lado e mar do outro.

    A caminho de Muizenberg passámos pelos bairros de lata Khayelitsha e Mitchells Plain, já junto a Cape Town. É impressionante as milhares de casas de lata, em cima de dunas de areia, com algumas casas de banho portátil que devem servir dezenas de casas. Este bairro é essencialmente ocupado por pessoas (não brancas) que foram forçadas a sair de Cape Town durante o Appartheid

    No final do dia fomos passear na vinha de Tokara, só por causa da vista.
    Read more

  • Day3

    Stellenbosch

    September 12, 2017 in South Africa ⋅ 🌙 57 °F

    We had planned on going on a wine tour for the day with the group but decided against it since Lou had been sick the previous day so spent the day around this beautiful town. There are so many bars, restaurants and coffee shops so had to sample some of them. We got invited into a coffee shop's roasting room to see how they roast their beans daily. The town has 12,000 students at a university there and is quite lively. The houses, shops and cafes give it a lovely European feel but are much cheaper than any where in Europe. Once our group were back we had a transfer to Cape Town for our official last night of our 75 night tour. The majority of us went out and had a really nice meal in a local restaurant before staying in a hostel directly in the shadow of Table Mountain.Read more

  • Day1

    Driving through South Africa

    September 10, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 72 °F

    We had a 4.30 start to get packed up, have breakfast and say our final farewell to Chui and our driver Often, who has been amazing on the whole trip. A hired big bus and a short while later we had crossed the boarder into South Africa. We have loved our time in Namibia and would like to return one day to explore it more in a 4x4 by ourselves. We then took all day, until 6pm, to reach Stellenbosch, in the south of the country about 1 hour away from Cape Town. Not ideal when Lou spent the whole time feeling nauseous from our first illness in nearly 18 months of travel. On the up side we managed to see some of the DH World Champs on tv when we got there, something that's not shown on tv at home! James enjoyed a meal out at one of the many bars in town with sone of the crew.Read more

  • Day76

    Roadtrip Day 1

    February 14 in South Africa ⋅ ☀️ 37 °C

    Hallo Ihr Lieben,

    heute Vormittag sind wir in Durban angekommen und haben damit nun schon die Hälfte unseres Roadtrips hinter uns - Zeit also, die letzte Woche Revue passieren zu lassen 😊

    ~ Donnerstag, 14.02.: Tag 1 ~ 177km

    Nach unserer Rückkehr vom Tafelberg haben wir unseren Mietwagen in Kapstadt abgeholt. Ein weißer Nissan Almera (aufgrund der Hitze sind fast alle Autos in Südafrika weiß oder silber). Damit fuhren wir noch einmal zurück zur Unterkunft in Table View, luden unser Gepäck ein und verabschiedeten uns von meinen Mitbewohnern und den Volunteer Betreuerinnen. Danach ging es los zum Kap der Guten Hoffnung. Auf dem Weg dorthin fuhren wir über den Chapman‘s Peak Drive, einer ca 5km langen Küstenstraße mit mehr als 100 Kurven und einem tollen Ausblick auf das Meer. Am Kap angekommen wurden wir direkt von einem Pavian begrüßt, der den Müll in unseren Händen gesehen hat. Ziemlich große Tierchen 😅 Er ging dann vor mir auf die Damentoilette, also wartete ich geduldig, bis er die Lage dort überprüft hatte und mir den Weg freigab 🙈
    Der Aufstieg zum Leuchtturm am Kap war ziemlich stürmisch, aber der Ausblick auch bei meinem zweiten Besuch wieder ein Traum.

    Anschließend übernahm ich das Steuer - zum ersten Mal fahren im Linksverkehr 😊 Weiter ging es nach Simon‘s Town bzw dem Boulders Beach zu der dort lebenden Pinguin Kolonie.

    Unsere Unterkunft für die Nacht befand sich inmitten der Weinberge von Stellenbosch, doch der Weg dorthin trieb uns fast in den Wahnsinn 😅 Mittlerweile war es schon recht dunkel draußen und unser Navi führte uns immer wieder zu abgesperrten Privatwegen. Auch Google Maps war nicht wirklich schlauer und so hielten wir an dem einzig beleuchteten Restaurant in der Gegend an. Die Dame war sehr nett und hilfsbereit und ließ uns über ihr Privatgrundstück zu unserer Unterkunft fahren. Die hübsche Aussicht von dort konnten wir dann allerdings erst am nächsten Morgen beim Frühstück auf der Terrasse genießen...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Stellenbosch, Stellenbos, Սթելլենբոս, ステレンボッシュ, 스텔렌보스, Стелленбос, 斯泰倫博斯

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now