Spain
Bastida / Labastida

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 88–91

      Haro - Wine Fight

      June 28 in Spain ⋅ ☀️ 28 °C

      We continued our journey by bus from Logrono to Haro. Haro is in the centre of Rioja, Spain's wine producing region. Every year they hold a wine festival to celebrate, and this includes a wine fight up in the hills, using up much of the low-grade wine which would otherwise be sent to be made into vinegar.

      We arrived Friday morning, with the festivities set to start in the afternoon. One of the first things we were greeted with was a fountain which had been dyed red... A sign of things to come. We made our way to our accommodation, which happened to look right out over one of the squares where much of the partying would take place. After sorting some supplies, we headed to the main square for some food and enjoyed a small parade heading through the square.

      Slowly the square outside our apartment window between to fill with people as marching bands made their way through and the local bars tested their sound systems out. By nightfall the square was packed. We attempted to get amongst everything but couldn't get through the wall of people. It was also a touch chilly so we retreated back to our apartment and opened the window to let the music and atmosphere in so we could have our own little private party. We eventually went to bed about 2am, with the party still going full tilt out our window.

      We awoke at 6.30am and had a good look at the carnage outside in the square. Broken glass and spilled drinks everywhere - but the clean up crew was in full swing. We geared up with water guns and wine and headed off in search of the buses to take us to the hills for the wine fight. The temperature was very cold (probably only 15 degrees) and Vela was shivering even though she was dry. With rain in the forecast we decided to forgo the wine fight. This was a bit of a shame as it was the main reason we came to Haro, and had the weather been sunny it would have been awesome, but it was the right call to look after our health at the end of the day.

      We went back to our apartment for a bit more of a nap. Slowly the wine fighters filtered back into the square, their white shirts from the night before decidedly grape coloured now. We headed back down to enjoy the music and atmosphere and made sure to have a couple glasses of red wine while we were at it (only 1.30eur per glass!) There were marching bands, making their way around, and once they headed home there were people with big speakers in trolleys to take their place. It was a great time having a little boogie in the streets with the locals!

      All-in-all, we didn't quite manage to do what we had planned, but we had a great time and would definitely come back again in the future (time and money allowing) for a second attempt!
      Read more

    • Day 53–57

      Camping Haro

      May 7 in Spain ⋅ ☁️ 16 °C

      Wie schon gesagt, treiben uns Petras Rückenschmerzen raus aus Galicien Richtung "Costa Brava". Hier erhoffen wir uns Hilfe von einem deutsch sprechenden Arzt. 700 km Asphalt fressen sind angesagt. Wir verlassen unseren "Fjord" mit wehleidigen Blicken. Es geht hoch und runter quer durch Galicien. Der Bulli ächzt und der Dieselverbrauch reißt die 13 Liter Grenze. Die bewaldeten Hügel werden abgelöst durch über 2000 m hohe Gebirgszüge. Schneefelder blinken uns entgegen, um nach kurzer Zeit wieder zu verschwinden. Eine Ebene mit endlosen Felderflächen übernimmt das Zepter. Kurz vor Haro, unserem Zielort, übernehmen Rebstöcke. Mein schmerzgeplagter Guide erklärt mir, hier liegt die Wiege des "Rioja". Einer Weinsorte, der auch wir zugeneigt sind. Unser Campingplatz liegt direkt neben der Altstadt, die wiederum von Weinkellereien, gleich einer Stadtmauer, umringt wird. Leider fällt eine Besichtigung aus.
      Hier befindet sich unser " Point of no return". Sollten sich Petras Schmerzen morgen nicht bessern, gehts statt nach Osten gen Norden, in die Heimat.
      Read more

    • Day 18

      Rioja Region

      October 15, 2023 in Spain ⋅ ☁️ 15 °C

      Heute stand der Tag mal ganz im Zeichen des Rioja‘s. Heißt - nach dem Frühstück ging es zuerst einmal zu den hiesigen (in Haro) Bodegas zwecks Verköstigung. Verwunderlich ist, dass man hier nur „per Glas“ probieren kann, mitunter gut eingeschenkt. Angesichts von Preisen von 26€ pro 10-15cl Rioja Grand Reserva (v. Muga, Jahrgang 2015) überlegt man dann schon Was, Wieviel und wo man etwas probiert.
      Probiert haben wir 2 Weiße (gingen so) und später auf dem Weg zum heutigen Stellplatz nochmal 3 Rote (trocken, zu Fassbetont).
      Der Weißwein zum Essen ist auch nicht besonders hervorzuheben. Apropos Essen; da uns heute der Sinn weder nach Tapas noch Pulpo war, haben wir uns eine kleines Restaurant in Laguardia gesucht. Im übrigen ist Laguardia sehr beeindruckend; zumindest die Altstadt. Klein, verwinkelte Gassen und eine Tapas Bar nach der anderen.
      Leider mussten wir aber dann doch weiter, gen Bardenas Reales; eine Art Halbwüste… schauen wir mal wie es morgen aussieht, der Stellplatz ist jedenfalls schon mal staubig.
      Read more

    • Day 25

      25.Tag Haro

      March 25 in Spain ⋅ ☁️ 12 °C

      Heute steht noch eine Degustation auf der to do Liste. Nach dem Frühstück sind wir ins Städtchen - nach dem gestrigen Tag ist heute alles auf „Erholmodus“. Die Läden und Restaurants haben alle zu.
      Einkauf im Mercado, zurück zum Camping und dann weiter zu Mugo und Gómez Cruzado zur Degustion. Feine Weine und ein kleiner Imbiss - relaxen - Znacht im Womo
      Morgen geht‘s dann wirklich Richtung Haamet.
      Read more

    • Day 23

      23. Tag

      March 23 in Spain ⋅ ☀️ 16 °C

      Die erste Nacht ohne Stromanschluss und Sanitäre Anlagen - Abfahrt bescheidenes Wetter - ich probiers mit den Beatles Here comed the sun - es hat geklappt - aber nicht wolkenlos - was sich dann im Laufe des Tages dich noch ändert 🌞
      Blondie hat sich für den Einkauf im Carrefour entschieden - riisig - dafür haben wir wider das was man so braucht - weiter Richtung Haro - es wird zeitweise sogar warm - kurzer Stopp - Ankunft in Haro kurz vor halb vier - einrichten, dann los gehts in die Stadt.
      Die Welt ist klein - wieder mal ein SH angetroffen auf dem Camping 😀
      Der Plan etwas zu essen - ging nicht auf - Restaurants öffnen erst um acht 🙃 also zurück ins Womo - „stylen“ dann gehts ins nahegelegene Restaurant.
      Read more

    • Day 11

      Haro #1

      April 24 in Spain ⋅ ⛅ 15 °C

      Auf der Suche nach einem akzeptablen Standplatz für die Mittagszeit hab ich mir den Parkplatz des Erholungsgebiet Viano ausgesucht.
      Nach dem Essen geht’s auf einen zentrumsnahen Parkplatz, damit ich nicht so weit in die Stadt laufen muss. Die erste Viertelstunde in der Stadt hatte ich den Eindruck, dass fast jedes fünfte Haus zum Verkauf ansteht und wirklich schön finde ich es hier auch nicht.
      Um den Plaza de la Paz sieht’s dann schon anders aus, hier gibt es in ziemlich jeder Gasse Kneipen, Bars und Restaurants.
      Den obligatorischen Kaffee am Nachmittag gönne ich mir im „Restorante Obarenes“ direkt am Plaza de la Paz. Diesmal habe ich mir einen Café bombón bestellt und noch ein Glas Rotwein danach. Der Café bombón ist ein Café mit drei Schichten, die oberste ist der Michschaum, dann kommt ein Espresso und die unterste Schicht ist aus Kondensmilch (hab leider vergessen ein Foto zu machen 😨), sieht sehr schön aus und ist irre süß.
      Die folgende Motivsuche verlief nicht ganz so, wie ich mir das vorgestellt hab. Ein paar Sachen hab ich gefunden aber der Rest naja…
      Mein Fazit von Haro: Hierher zu gehen lohnt sich nur wenn man in Bodegas gehen und Weine ausprobieren möchte. Ansonsten macht man einen großen Bogen drum herum.
      Zum Abschluss noch einen Schlenker durch den Mercadona um ein paar Kleinigkeiten einzukaufen.
      Read more

    • Day 133

      Batalla del vino, Haro

      June 29, 2023 in Spain ⋅ ☁️ 14 °C

      Travel is full of highs and lows, and after a low of finding bed bugs in our hotel room in Logrono and having to hot wash literally everything we own, we finally made it to Haro for La Batalla del Vino! We picked up a few supplies (€1.40 cask wine, water guns, white t shirts and red bandanas) before joining the street party. The previously quiet and almost empty streets of Haro were packed with people and parades all night, and we spent hours walking through the crowds and dancing to the DJs and tribute Bruce Springstein band. After a very late night and short sleep, we got up early to join the wine battle. The wine battle was manic, with singing, chanting and no one holding back. After a couple of hours of wine fighting excitement, we headed home for a much needed siesta. Would definitely say this has been one of the highlights of our trip so far!Read more

    • Day 6

      La Rioja

      April 16 in Spain ⋅ ☁️ 14 °C

      Wer kennt nicht die Weine aus La Rioja? Diese Gegend Spaniens mit mehr als 500 Weinkellereien ist aufgrund der hohen Qualität ihrer Weine weltbekannt. Aber wohin war die Frage? Wir sind in Haro gelandet. Das Leben in Haro wird zweifelsohne vom Wein bestimmt. Der edle Traubensaft ist wirtschaftlicher Motor des Landstrichs und kulturelle Ausdrucksform der Gegend. Die Weinberge prägen die Landschaft. Viele der zahlreichen Weinkeller können besichtigt werden. Wir besichtigen Vina Tondonia.Wie leben Legenden eigentlich fort? Indem die Erben sich dieser annehmen und als einzige Innovation... gar nichts ändern. Und genau so präsentiert sich das Weingut. Wir standen und liefen staunend in diesen feuchten und mit Spinnennetzen verhangenden Katakomben herum. Dieses Mikroklima ist notwendig. Die Spinnen bauen Netze um die Motten zu fangen, die sonst die Korken attackieren und zerfressen. Somit gelangt keine Luft in die Weinfässer und Flaschen, und der Wein kann ungestört reifen. Das ist wahre ökologische Arbeitsweise. Alle Fässer in denen die brillanten Weine von López de Heredia reifen, werden in der hauseigenen Küferei hergestellt. Keine Stahltanks, und das Rezept heißt Geduld. 6 Jahre bis die Weine den Keller verlassen.Read more

    • Day 20

      👁️ P.V._⛪S. VICENTE DE LA SONSIERRA

      October 5, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

      Avvistiamo 👁️ in lontanaza ⛪🏘️ SAN VICENTE DE LA SONSIERRA dove abbiamo individuato un'AREA SOSTA 🏕️💤 per la notte. La visione è quasi un po immersa nel mistero il borgo svetta con la sua chiesa e il suo castello sulla valle dell'EMBRO laggiù in fondo un po' offuscato dalla foschia e noi stiamo per raggiungerlo.Read more

    • Day 17

      Salinas Añana & Haro

      October 14, 2023 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

      Als 2. Stopp standen heute die Salinas de Añana auf dem Programm. Sehr eindrücklich wie hier mühsam über die verschiedenen Terrassen das Salz gewonnen wird. Das muss eine Knochenarbeit sein....!

      Tagesziel ist heute Haro - capital of Rioja🍷. Eine erste Kostprobe haben wir heute Nachmittag schon genossen - ein weißer Rioja hat es uns zu den Pintxos angetan. Mal schauen was der Abend und morgige Tag bringt - higs 😃
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Bastida / Labastida, Labastida, Bastida

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android