Spain
Línea de la Concepción, La

Here you’ll find travel reports about Línea de la Concepción, La. Discover travel destinations in Spain of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

15 travelers at this place:

  • Day179

    Gibraltar

    November 19 in Spain

    We spend two days exploring Gibraltar - the first day was quite wet so we did the shopping thing. Crossing the frontier required passports and then a walk across the airport runway into the town. The queue of traffic and people grew quite large if there was a plane landing or taking off - it is a very busy frontier.
    The mains street was very busy as two cruise ships were in the harbour - between them about 3800 people discharged onto the streets. There was quite a buzz around the town.
    We set off to walk over to Europa Point at the southern tip but persistent rain persuaded us to return to the town centre. We did get to see the botanical gardens which were quite nice. We checked out the cable car for access to the top of the rock but decided to leave it until the next day.
    Karen was very pleased to find a Morrisons supermarket tucked in next to the cruise liner docks.
    The following day the cable car was closed due to high winds. Not to be deterred we walked up the rock instead and had a brilliant day in the nature reserve, taking in the historical and contemporary attractions.
    St Michaels cave is spectacular, the views from O'Haras Battery equally so. Africa on the horizon was shrouded in rain cloud. The barbary monkeys were charming and on the whole well behaved although a couple seemed intent on wanting a free ride. We just about managed the sky walk with its glass floor but neither of us were comfortable. We took the Inglis way over to the northern end of the rock which was a nice walk through the reserve.
    The highlight for us was the visit to the old siege tunnels which are carved through the rock so cannon could be aimed at the Spanish lines during the 18th century siege.
    We finished with a visit to the old Moor Castle.
    We enjoyed five hours walking on the rock which we found fascinating
    Read more

  • Day6

    La Linea - Kurz vor England

    December 21, 2016 in Spain

    16:00 Uhr angekommen - 305 km - 20 Grad, Sonne

    Joachim: 305 km weiter sind wir jetzt in La Linea, an der Grenze zu GB. Nun stehen wir am Hafen von La Linea und schauen auf den "Rock" nach England. Hier kann man die Flugzeuge nach England starten sehen.

    Die Fahrt war Landschaftlich sehr abwechselungsreich. Erst die ganzen großen Obstplantagen, dann durch Gebirgslandschaften und dann die Villen von Marbella. Und jede Menge Golfplätze.Read more

  • Day7

    La Linea - 22.Dez und Sonnenbaden

    December 22, 2016 in Spain

    18 Grad, Sonne

    Ann: Heute durch La Linea geschlendert und in der Markthalle gelandete ....ich musste feststellen das die Spanier viel Fleisch und Geflügel essen und weniger Fisch ....hat mich was verwunder. Danach sind wir am Strand entlang zum womo zurück und haben es uns gut gehen lassen mit Kaffee, Plätzchen und heute Abend mit einer leckeren Gemüsepfanne das ganze bei 20 Grad ....wir denken an euch zuhause und schicken mal was wärmende Sonnenstrahlen heim ....jetzt geht es nochmal auf in die Stadt....die Weihnachtsbeleuchtung begutachten .....ach ja heute Nachmittag haben wir jemanden kennengelernt der mit uns nach Marokko fährt .Read more

  • Day8

    Gibralta - Happy Christmas in GB

    December 23, 2016 in Spain

    18 Grad, Sonne / Bewölkt

    Joachim: Auf in den Weihnachtstrubel und bis fast nach Afrika. Erst einmal Grenzkontrolle mit dem unfreundlichsten Beamten in ganz Spanien. Er hat Ann einen Sitzplatz verweigert, so musste sie stehen. Dann in die "hohe Straße " (Main Street) von Gibraltar. Rappelvoll wie zu Hause. Mit dem Bus zum "Europe Place". Die Südspitze Gibraltars. Und was sieht man als erstes: Eine Moschee, dann einen Wahnsinnigen Ausblick auf Afrika.

    Ann: So, die ersten Modetrends aus England, hier trägt Frau "Christmas Jumpers" zum Fest ....es ist Wahnsinnig viel los in der Stadt....wir haben uns durch das Gedränge geschlängelt und irgendwo einen Kaffee getrunken ....musste mal wieder feststellen Kaffee kochen können die Engländer nicht ...schmeckte 🤢 so gar nicht. In Gibraltar gibt es eigenes Geld ...aber sie akzeptieren auch englische Pfund und Euros. Jetzt sind wir wieder in Spanien und genießen den Abend bei einem Gläschen Wein 🍷 und schönem Wetter.
    Read more

  • Day15

    Gibilterra

    June 10, 2015 in Spain

    Finalmente arrivati in porto. Tutto bene, e finalmente ci si può fare una doccia come si deve!
    Tempo per sistemare i problemini della barca e fare la spesa che poi si riparte con destinazione Cagliari, stavolta in 3.

  • Day3

    am Flughafen

    June 6, 2017 in Spain

    Die Passkontrolle und das Gepäck holen ging schnell. Unser Flieger war zu der Zeit der einzige, der gelandet war.

    Auf Gibraltar landen am Tag etwa nur 5 Flieger.

    Unseren Koffer hatten wir auch Recht schnell.

    Zum Hotel haben wir uns dann ein Taxi gegönnt.

  • Day3

    mit dem Taxi zum Hotel

    June 6, 2017 in Spain

    Die Taxifahrt zum Hotel war sehr cool.

    Zuerst fuhren wir mal über die Start- und Landebahn des Flughafens und dann durch die engen Gassen zum Hotel. Der erste Eindruck war sehr positiv!

    Die Fahrt zum Hotel kostete 8,50 Pfund.

    Das Hotel "The Rock Hotel" liegt am Fuße des Berges und selbst auch einem kleinen Berg.
    Als das Taxi hielt kam sofort ein Portier angerannt und nahm die Koffer und brachte sie ins Hotel.
    Read more

  • Day6

    Grenze

    June 9, 2017 in Spain

    Das überqueren der Grenze war schon irgendwie witzig! Zack war man in Spanien in dem Ort La Línea de la Concepción. Ein gelangweilter Grenzbeamter hat kurz auf unsere Ausweise geschielt und drüben waren wir.

    La Línea de la Concepción ist eine spanische Stadt in der Provinz Cádiz im Süden der Autonomen Region Andalusien. Sie liegt 5 m ü.d.M. an der Nordgrenze der Halbinsel Gibraltar. Bis zur Provinzhauptstadt Cádiz sind es 134 km.
    Ab 1730 wurde die Grenze zu Gibraltar durch Bollwerke befestigt, um der Expansion der britischen Kronkolonie Einhalt zu gebieten. Nach und nach siedelten sich Gewerbetreibende an, sodass sich ein Weiler bildete, der zunächst von der Gemeinde San Roque abhängig war. 1810 wurden die von Philipp V. errichteten Festungswerke im Zusammenhang mit dem spanischen Unabhängigkeitskrieg von den Engländern zerstört. Am 17. Januar 1870 wurde der Ort von San Roque unabhängig. Die nun eigenständige Gemeinde hatte nur 300 Einwohner und nannte sich La Línea de Gibraltar. Ab 1883 erscheint der Name La Línea de la Concepción in den Akten und im Jahre 1913 erhielt der Ort unter diesem Namen von König Alfonso XIII. die Stadtrechte verliehen.
    Read more

  • Day6

    Europcar

    June 9, 2017 in Spain

    Wir hatten ja beschlossen mit dem Mietwagen nach Málaga zu fahren.

    Dies und die Entscheidung Málaga hatte mehrere Gründe. Man kommt von der Ecke Spaniens mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr schlecht weg. Um zum nächsten Bahnhof zu gelangen muss man mit dem Bus fahren und x-mal umsteigen.

    Mein Erstwunsch wäre Madrid gewesen, aber das wäre mit dem Zug 5 Stunden Fahrt und recht teuer gewesen, mit dem Auto noch länger. Von Gibraltar kann man ja leider nur zurück nach Großbritannien oder Marokko fliegen.

    Als nächstgrößere, interessante Stadt mit Flughafen kam also nur Málaga infrage. Und das waren nur 120 km mit dem Auto. Der Mietwagen war im Verhältnis zu den Öffentlichen auch recht günstig mit 100 € + 10 € Sprit, den wir nur verfahren haben. Außerdem waren wir so flexibler und konnten unterwegs noch anhalten.

    Die Europcarniederlassung war ein Glück auch nicht weit von der Grenze und wir haben unseren Wagen auch gleich bekommen obwohl wir eine Stunde zu früh waren.

    Die Frau von der Niederlassung wollte uns noch eine Geschenk machen, eine "upgrade" auf einen VW Touareg, aber der war Automatikgetriebe. Bin ich noch nie gefahren! Außerdem das "Schiff" in den engen Straßen! Nein Danke! Die Frau hat etwas irritiert geschaut als ich dankend ablehnte!

    Schatz durfte den Mietwagen leider noch nicht fahren, da man mindesten 1 Jahr im Besitz einen Führerscheins sein musste.

    Den Wagen, einen Seat Ibiza, mussten wir dann in einer Tiefgarage um die Ecke abholen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Línea de la Concepción, La, Linea de la Concepcion

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now